Scott PS-47 oder Technics SL-D30

+A -A
Autor
Beitrag
PostRocker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Aug 2012, 18:54
Hi,
habe (bis jetzt noch) keine sehr große Ahnung von Plattenspielern etc.
Habe im Moment den "Scott PS-47" Plattenspieler, habe aber auch die Möglichkeit an einen "Technics SL-D30" dranzukommen, allerdings müsste ich da eine neue Nadel kaufen.
Gibt es da einen großen Unterschied zwischen den beiden, bzw. lohnt es sich eine Nadel zu kaufen?

(Ich weiß ich könnte einfach eine Nadel kaufen und hören, bin da aber ziemlich geizig )
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 18. Aug 2012, 02:12
Der Scott ist offenkundig auch bei Technics (Matsushita) vom Band gepurzelt, wenn ich mir mal die Bilder vom Innenleben ansehe (Tellerlager, Platinenfarbe). Ein direktes Technics-Pendant gibt es allerdings wohl (mal wieder) nicht. Ein riemengetriebenes Standardgerät jener Zeit, optisch durchaus ansprechend. Von effektiver Motorentkopplung oder Subchassis sehe ich nichts, in Sachen Rumpeln sind von daher keine echten Wunder zu erwarten. Tonarm wird allenfalls mittelschwer sein, verträgt aber gewöhnliche Halbzollsysteme.

Der SL-D30 ist etwa 5 Jahre neuer und ein Großserien-Direkttriebler eher leichter Bauart (4,8 kg), am nächsten verwandt noch mit den neueren DD33. Mancher wird jetzt ob der garantiert nimbusfreien "Plastikkiste" die Nase rümpfen, aber vernünftig Platten abspielen können solche Dreher absolut - die waren halt auf das Wesentliche reduziert. (Ich würde fürs erste davon ausgehen, daß der Technics eine zumindest etwas bessere Basis darstellt als der Scott.) Zarge und Plattenteller mit Bitumenmatten o.ä. beschweren kann man immer noch...
Er hat einen leichten Tonarm, an dem Tonabnehmer nach dem T4P-Stecksystem betrieben werden (was die Auswahl gegenüber Halbzoll etwas einschränkt, dafür ist es "plug'n'play"). Die gängigen Nachbaunadeln für das ab Werk verbaute System EPC-P24 kannst du so ziemlich knicken. Am besten einmotten und vielleicht mal irgendwann die passende Jico-SAS-Nadel holen. Bis dahin vielleicht fürs kleine Budget ein AT-3474EP oder fürs etwas größere ein Digitrac 300SE.

Direkttriebler sind normalerweise sehr wartungsarm. Dem Tellerlager kann man vielleicht mal ein Tröpfchen dünnflüssiges Synthetiköl gönnen (Nähmaschinenöl o.ä.); man sollte sich dabei an die Anleitung des SL-DD33 halten können. (Plattenteller abnehmen: Erst Gummimatte abnehmen, dann Teller gerade nach oben ziehen und Tellerdom nach unten drücken.) Achte darauf, daß die Automatik funktioniert; gerade nach längerer Nichtbenutzung kann es schon mal sein, daß irgendwas nur widerwillig tut. Ach ja, und wenn die Haube freiwillig oben bleibt, hast du Glück...
rebel85
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Mrz 2017, 14:38
Hallo,
selbe frage habe ich auch
lohnt sich die anschaffung eines Technics Plattenspieler SL-D 30 um gelegentlich mal ne LP zu hören oder gibts da besseres?
evilknievel
Inventar
#4 erstellt: 23. Mrz 2017, 15:29
Hallo,

besseres gibt es immer. Das ist eine Frage des Budgets.
Mit dem SL D30 kann man ausreichend gut Platten hören, wenn der klangliche Anspruch nicht zu hoch ist.
Der einschränkende Faktor ist weder der Dreher noch der Tonarm, sondern das T4P System. Da ist die Auswahl an Tonabnehmern und Ersatznadeln mehr als überschaubar.
Wer nur ab und an Vinyl auflegt, kann mit dem Technics durchaus glücklich werden.
Vorteil bei T4P: Einstellungen vor Inbetriebnahme entfallen, so daß man sofort loslegen kann.

Meiner Meinung nach sollte so ein Spieler nicht mehr als 50 Euro kosten. Dazu noch eine neue Nadel für ca 35 Euro und fertig ist der Spaß.

Alternativen bis 50 Euro:
CEC: 8003, ST5XX, HS 5XX und baugleiche.
Alle mit Subchassis und Headhshell auf das man aus der 1/2 Zoll Welt eine große Auswahl an passenden Tonabnehmern hat.

Gruß Evil
rebel85
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Mrz 2017, 16:13
mein denon avr x4100w hat ein phono eingang für MM systeme
brauche ich dann noch einen vorverstärker oder kann ich direkt anklemmen?

die anderen modelle finde ich nicht wirklich.... -.-

ich habe so im kopf das technics sehr gut gewesen sein soll.
kosten soll der technics 85 vb


[Beitrag von rebel85 am 23. Mrz 2017, 16:13 bearbeitet]
evilknievel
Inventar
#6 erstellt: 23. Mrz 2017, 23:45
Ich halte 85 Euro für sehr sportlich. Da sollte der Dreher optisch sehr gut dastehen und eine nachweislich nicht abgenudelte Nadel montiert haben.
Im Dual Board werden momentan ein paar günstige Dreher angeboten.
Die Jungs wissen wie man verpackt, solltest du nicht in abholbarer Nähe wohnen.

Dual 521
Yamaha TT400
CEC DQ70 (müßte auf Cinch umgelötet werden)

Dein Denon hat eine ungünstige Abschlußkapazität am Phonoeingang, was klangliche Einbußen bei den meisten Tonabnehmern mit sich bringt.
Natürlich kannst du jeden Dreher an den Phonoeingang hängen. Ist der Klang für dich ok, kannst du es so belassen.
Ansonsten muß noch ein passender Phono Pre angeschafft werden.

Falls du in der Nähe von Köln wohnst, kann ich dir auch was für nen schmalen Taler anbieten.

Gruß Evil
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 24. Mrz 2017, 10:45
Moin !

Ein extra Phono-Preamp ist zwingend erforderlich. Gebraucht und einfacher Qualität reicht eine ältere Pro-Ject Phonobox.

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erdungskabel für Technics SL-D30 verloren
PostRocker am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  2 Beiträge
Hitachi ps-48 oder Technics sl-bd3
-wolf23- am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  3 Beiträge
Scott PS-47 Linker Kanal knistert stark
PostRocker am 26.08.2012  –  Letzte Antwort am 26.08.2012  –  5 Beiträge
Plattenspieler Grundig Ps 3500 oder Technics SL 1300
xj900n am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 24.08.2015  –  2 Beiträge
Tellerlager ölen/fetten Technics Sl-BD / Grundig PS 1700
atari-junkie am 12.02.2017  –  Letzte Antwort am 17.02.2017  –  10 Beiträge
Technics SL-D30 demontieren und reinigen Start/Stop Taste zickt rum
Datos am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  4 Beiträge
Dual CS 505 oder Technics SL-QD33
atari-junkie am 20.02.2017  –  Letzte Antwort am 06.03.2017  –  22 Beiträge
Technics SL-B300 oder Technics SL-BD3
Blahton am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  11 Beiträge
Technics SL-BD22 oder?
tagedieb am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  11 Beiträge
Plattenspieler läuft zu schnell! SCOTT PS-67
buddelvollrum am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.802 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedstukki2607
  • Gesamtzahl an Themen1.364.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.997.768