Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics 1200 MKII flott machen

+A -A
Autor
Beitrag
zigarett
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Okt 2012, 07:05
Huhu, ich möchte meinen "alten" DD wieder flott machen. Den Plattenspieler hab ich ca. 2002 gekauft.
Ich dachte mir ich bring den zum Panasonic/Technics-Service in Mannheim um den PS von Grund auf durchchecken bzw. warten zu lassen.
Dazu gehören eine originale Gummimatte, der Pitch wird erneuert, das originale Headshell wird draufgemacht und eventuell ein neuer Tonarm da der alte flattert, also bissele wackelt.

Dann kommt ein neues System, Audio Technica AT-7V wurde empfohlen mit dem Originaltonarm, Quelle:http://www.soundhifi.com/sl1200/index.htm

Auf was soll ich achten bzw, was habe ich vergessen wenn ich meinen Technics 1200 MKII wieder in den Originalzustand versetzen will? Ich denke mal so eine Grundwartung tut dem Ding doch gut was?

Wie würdet ihr vorgehen?

Grüße Alex
Pufftrompeter
Gesperrt
#2 erstellt: 15. Okt 2012, 09:04
... der Dreher ist grad mal 10 Jahre alt also fuer einen 1210 ohne Discothekenbetrieb eher grad eingespielt ;).

Wenn der nicht grad diese Zeit in einem feuchten Keller oder im Freien verbracht hat, wuerd' ich da erst mal gar nix machen ausser ggf. den Nadeleinschub zu tauschen und die Welle oelen (2-3 Tropfen 15W40 an die Motorwelle - fertig).

Wie "wackelt" denn der Tonarm? An der Basis oder in den Lagern? Letzere kann mann nachstellen ... und soooo schnell verstellen die sich eigentlich nicht.

Headshells und Plattentellerauflagen gibts in der Bucht zu Hauf ...

Nota bene ist auch der Tonarm in Falle eines Falles in der Bucht fuer kleines Geld zu bekommen.

Carsten
zigarett
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Okt 2012, 11:23
Der Tonarm wackelt am Lager beim vor und zurückbewegen. Also vertikal.
Aus optischen Gründen würde ich den Arm aber lieber tauschen. Zudem sind die Cinchstecker total im Eimer, der Rote wurde vor 2 Jahren mit Tesafilm geflickt.

Im Moment höre ich mit einem Rega P2, Bias 2 auf einer rega-Wandhalterung. Höre ich auf diesem Plattenspieler z.b. Oasis oder David Bowie, wird der Klang bei Gesang, Streichern oder Schlagzeug extrem dünn, und dass ist noch sehr milde ausgedrückt...

Und wenn ich schon einen 1200er hier rumstehn habe, investier ich lieber da rein als in ein neues System für den P2.

Auf meinem Technics waren bisher immer nur diese Broadcast Concorde Systeme von Ortfon drauf.
Und damit hatte der Technics einen richtig schlechten Klang. Wie ich dann den P2 dass erste mal hörte war das schon sehr viel klarer.

Aber wie gesagt, der P2 macht Musik sehr dünn mit seinem Bias 2 für mein Empfinden, weswegen ich meinen Technics jetzt schon wieder flott mache statt erst im nächsten Jahr.
Ich denke mal dass der 1200er mit einem tollen System für bis 200€ dem P2 in nix nachsteht? Ist da so?


Grüße Alex

Edit: ich seh grade du hast ja auch eine Broadcast E auf deinem. Da verzerrt bestimmt nix denk ich mal...
Wundert mich wieso dass bei mir dann verzerrt, die Dinger kann man doch garnicht falsch draufstecken^^


[Beitrag von zigarett am 15. Okt 2012, 11:25 bearbeitet]
Pufftrompeter
Gesperrt
#4 erstellt: 15. Okt 2012, 12:12
... das Broadcast verzerrt auf der Innenrille wirklich ziemlich hoerbar - ansonsten ist das ein rundum solides System. Das haeng' ich immer dran, wenn nicht nur ich den Dreher bediene (Besuch, Vinylabend etc) oder wenn ich ein paar alte, ungewaschene Platten ausprobiere, nebenbei ist das naemlich auch ein wirklich robuster Plattenfraeser, um den man keine grosse Angst haben muss.

Im Moment laeuft auf dem 1210 i.d.R. mein zweites Shure V15. Ich finde aber die Concordes viel huebscher, daher wird's wohl statt dessen mal eine 30er Nadel oder eine Digitrack 300 werden.

Such mal nach "Lager nachstellen 1210" ... da gibt's hier ein paar Beitraege. Da der Tonarm kardanisch aufgehaengt ist,kommt man an alles gut dran.

Ciao,
Carsten


[Beitrag von Pufftrompeter am 15. Okt 2012, 12:13 bearbeitet]
rocket6861
Stammgast
#5 erstellt: 15. Okt 2012, 14:49
das mit dem nachstellen ist so einfach nicht, meine Lager haben dadurch den Rest bekommen.
Den Arm wechseln ist die Bessere Lösung und so teuer ist der nicht.
zigarett
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Nov 2012, 20:55
So, hab nun den Technics wieder aus der Wartung zurück. Neuer Tonarm wurde auch draufgemacht.
Hab den Plattenspieler voller Stolz erstmal mittels höhenverstellbarer Füße ins Wasser gestellt

Naja, mein Serato S120 tut sehr schlecht spielen, Klang ist so nervig dass man irgendwann Kopfschmerzen kriegt. Aber ein neues System kommt als nächstes.

Was soll ich nehmen bis 100.- oder vielleicht 150?
Hab einen Marantz PM6003 an den Plattenspielern.

Gruß Alex
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2012, 06:55
Bis 100€?

Ortofon Concorde reaktivieren wenn da nen "normales Systems" hast und für 35€ die Arkiv-E Nadel organsieren.

Das Serato hat ziemlich hohe Ausgangsspannung, damit kommen viele Phonoeingänge nicht klar.

Würde das Budget bissel aufstocken und ein Nagaoka MP150 organisieren.
zigarett
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Nov 2012, 11:04

Detektordeibel schrieb:
Bis 100€?

Ortofon Concorde reaktivieren wenn da nen "normales Systems" hast und für 35€ die Arkiv-E Nadel organsieren.

Das Serato hat ziemlich hohe Ausgangsspannung, damit kommen viele Phonoeingänge nicht klar.

Würde das Budget bissel aufstocken und ein Nagaoka MP150 organisieren.


Das Nagaoka kann ich mit der Technics Überhangslehre einbauen?
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 17. Nov 2012, 16:16
Natürlich, am Tonarm und der Headshell ändert sich ja nix.

Das sind aber sowieso alles "Rundungswerte" ob du nun nach der Überhanglehre oder mit einer Schablone einstellst.

Hier paar Schablonen zum ausprobieren.

http://www.vono.ch/akustik/ersteHilfe/plattenspieler/
-Fazer1-
Stammgast
#10 erstellt: 17. Nov 2012, 16:32
Mit einer ähnlichen wie dieser habe ich meinen Technics SL-3210 eingestellt, ging super und die angegebenen Maße für den 1210er haben gepaßt

Universalschablone Ver.2
zigarett
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Dez 2012, 18:14
Was gibts sonst noch für den Preis eines Nagaoka MP150 für meinen Technics?
Was läuft gut aus Eurer Erfahrung?

Gruß Alex


[Beitrag von zigarett am 05. Dez 2012, 18:18 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 06. Dez 2012, 06:27
Schau mal in den Thread "Technics 1210 Stammtisch", dürfte so ziemlich alles an dem Dreher schon ausprobiert worden sein.
zigarett
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Dez 2012, 17:04
Hab mir heute ein Nagaoka MP 110 gekauft. Das MP 150 ist mir mit 290.- einfach viel zu teuer.
Eingebaut mit der Technics - Überhanglehre und eingestellt was einzustellen ist.

Coole Sache, hätt ich nicht geglaubt aber das Ding klingt echt gut.

Wo das Bias 2 verzerrt und verzischelt auf dem P2 bleibt das MP 110 am 1200 einfach nur cool und trocken.
Klangliche Beschreibung ist jetzt auch nicht so wichtig aber ich finde dass sich der Kauf voll gelohnt hat.

Ach ja, bisher hat mir am P2 gefallen dass er sehr "Punchig" spielte, Spielfreudiger als mein 1200er mit dem Serato.
Aber hey, dass kann der 1200er mit dem Nagaoka ja auch:-)


MfG Alex


[Beitrag von zigarett am 29. Dez 2012, 17:10 bearbeitet]
zigarett
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Jan 2013, 10:10
Muss mal wieder rauskramen aber: Tu ich den Tonarm optisch waagerecht nach Augenmaß einstellen oder gibts da was?

Gruß Alex
Pufftrompeter
Gesperrt
#15 erstellt: 15. Jan 2013, 10:13
Geodreieck ... das mit den waagrechten Hilfslinien.
zigarett
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Jan 2013, 10:17
Danke Trompeter:-)
zigarett
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Mai 2013, 14:06
Wie tut man eigentlich den Azimuth einstellen?
Das System lässt sich nämlich im Headshell verdrehen, wie soll man da den genauen Winkel treffen?
Burkie
Inventar
#18 erstellt: 13. Mai 2013, 19:28
Parallel zur Headshell.

Grüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
geliebten Technics wieder flott machen
Gaudalove am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  4 Beiträge
Tonabnehmer für Technics 1200 MKII
Alexsandar am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  23 Beiträge
technics sl 1200 mkII lämpchen wechseln
hai-co am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  11 Beiträge
Technics 1200 MkII Rot und Weiß vertauscht?
zigarett am 27.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  7 Beiträge
Yamaha p520 wieder flott machen
HerrMolotow am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  8 Beiträge
Technics 1200 MKII oder Pro-Ject Xperience Classic SuperPack
zigarett am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  22 Beiträge
Technics 1200 - Höhenschlag?
eventide_ am 18.06.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  5 Beiträge
Spieler flott machen
ulibcn am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  8 Beiträge
Bedienungsanleitung Technics 1210 MKII
leif74 am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  3 Beiträge
Technics 1210 MKII
black.archer am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedTimmeah1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.563