Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens 166MKII an Denon PMA 700V Problem

+A -A
Autor
Beitrag
Atze1801
Inventar
#1 erstellt: 17. Nov 2012, 10:24
Moin
Habe meinen Thorens normal an meinem 3802 angeschlossen. Das Signal geht von da an den Denon PMA 700V und dann an die Fronts (Kappa 6.1).

Da ich Vinyl eh nur Stereo höre hab ich den Thorens nun mal an den 700V gestöpselt...... der Klang gefällt mir besser..... "Satter" und ich muss die Regler nicht so weit aufdrehen um ne gute Lautstärke zu bekommen.

SO FAR ...... SO god .......
nu zum Problem: Vom Thorens an den 700V an die LS ...... in der Konstelation geben die LS ein unglaubliches grundsummen von sich....... wenn ich den 3802 dazwischen setze ist das nicht der Fall!

Was kann ich tun????

Atze1801
Inventar
#2 erstellt: 17. Nov 2012, 13:53
up
Fhtagn!
Inventar
#3 erstellt: 17. Nov 2012, 15:49
Wo hast du das Massekabel angeschlossen?
AndreasHelke
Stammgast
#4 erstellt: 17. Nov 2012, 15:54
Ich hatte vor kurzem auch extreme lautes Brummen an einem Plattenspieler der vorher an meinem Verstaerker korrekt funktioniert hat. Ich habe da herausgefunden dass der Massekontakt der Cinch Stecker nicht in Ordnung war. Als Ich die Kabel fester aufgesteckt habe war das Brummen weg.

Das Massekabel ist auch so eine Sache. Machmal brummt es mit manchamal ohne Massekabel weniger.
-Fazer1-
Stammgast
#5 erstellt: 17. Nov 2012, 16:12
Massekabel wurde ja schon erwähnt, zusätzlich kann aber auch eine schlechte Position des Netzteils für ein Brummen speziell unter Last, also bei drehendem Teller sorgen.
Atze1801
Inventar
#6 erstellt: 18. Nov 2012, 08:20
Werde mal nen anderen Dreher anschliessen und gucken ob das bei dem auch so ist.......... mich wundert es nur das das brummen weg ist wenn ich den 3802 nutze
Holger
Inventar
#7 erstellt: 18. Nov 2012, 10:49
Der Phonoeingang des 700V ist doch umschaltbar - vielleicht steht er ja auf MC?

Der 3802 (wir reden hier vom Denon AVR 3802, richtig?) hat einen MM-Eingang. Was mir jetzt nicht klar ist: wie schließt du den 3802 an den 700V, wenn der Thorens am 3802 hängt?
Atze1801
Inventar
#8 erstellt: 18. Nov 2012, 10:55
Ja ........ ist der Denon AVR3802 ...... von dem pre out an den CD eingang vom 700V und der versorgt nur die beiden Fronts.................

EDIT: Massekabel? Angeschlossen? Klärt mich bitte mal auf!


[Beitrag von Atze1801 am 18. Nov 2012, 10:58 bearbeitet]
-Fazer1-
Stammgast
#9 erstellt: 18. Nov 2012, 11:08
Wenn dein Thorens RCA-Cinch-Stecker am Phonokabel hat ist auch ein zusätzliches einfaches Kabel vorhanden, es ist ein Massekabel und gehört an einen Schraubanschluß des Gerätes wo auch die Phonokabel angeschlossen sind
Holger
Inventar
#10 erstellt: 18. Nov 2012, 11:10
Schau bitte mal auf die Frontseite des 700V - wie steht der Wahlschalter für den Phonoeingang (Phono Selector)?

Zum Massekabel: aus dem Thorens sollten drei Strippen rauskommen, 2x Cinch und ein dünneres Massekabel, of mit einer Klemme dran. Dieses wird auf der Rückseite des zuständigen Verstärkers an die oft mit "GND" bezeichnete Schraube angeschlossen, diese ist meist in direkter Nähe zu den Phonoeingangsbuchsen. Das ist die Erde oder Masse oder auf Englisch Ground.
Atze1801
Inventar
#11 erstellt: 18. Nov 2012, 11:14
Mhhhhh ...... dann werd ich ihn nachher mal aus dem Schrank zerren....... Hab das Teil nun schon nen paar Jahre aber das ist mir noch nie aufgefallen


Phono Wahlschalter: MM / MC MM/MC subsonic sind die wahlmöglichkeiten ....... Hab grad meinen Technics angeschlossen (SL-B31) der läuft auf MC subsonic am besten!


[Beitrag von Atze1801 am 18. Nov 2012, 11:20 bearbeitet]
Atze1801
Inventar
#12 erstellt: 18. Nov 2012, 14:49
So
Update! Hab am Thorens kein Massekabel. Was hinten noch dran ist, ist nen Kabel mit DIN Stecker.

Das Summen kommt auch wenn der Thorens nicht an ist und ich den Lautstärke-Regler auf 1/4 drehe. Die LS rauschen wenn der 700V auf Phono steht. Stelle ich auf CD um wird das rauschen weniger und ist in 1m entfernung erst auf halber lautstärkr hörbar. Bei Phono schon bei 1/4 super laut und störend


[Beitrag von Atze1801 am 18. Nov 2012, 15:08 bearbeitet]
-Fazer1-
Stammgast
#13 erstellt: 18. Nov 2012, 15:07
Moment reden wir hier jetzt über Rauschen oder über Brummen/Summen?
Das sind zwei unterschiedlich Baustellen und ein gewisses Grundrauschern wird auch normal sein, ein Brummen ist es aber nicht!
Atze1801
Inventar
#14 erstellt: 18. Nov 2012, 15:12
Brummen/Summen ..... also grundrauschen ist das nicht
dialektik
Inventar
#15 erstellt: 18. Nov 2012, 15:25
Kann es sein, dass der Thorens nicht den originalen Tonarm hat?

Denn ein Platendreher muss mit dem Verstärker "geerdet" werden.

Dazu einen DIN-Cinch-Phono-Adapter besorgen, die haben eine eigene Masseleitung zum anschrauben.

BTW: Die Einstellung MM oder MC ist nicht wahlfrei, sondern richtet sich nach dem verwendeten Tonabnehmer.
Atze1801
Inventar
#16 erstellt: 18. Nov 2012, 15:32
006



Gehe davon aus das der original ist. Ist von Anfang an in unserer Familie und mein Dad ist kein "Schrauber"

Das Kabel ist gebrochen DIN stecker ist ab ..... im mom nur die dünne leitung dran!

Das mit der Einstellung MM/MC ist klar .... aber mit subsonic klingt es nochmal anders


[Beitrag von Atze1801 am 18. Nov 2012, 15:35 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#17 erstellt: 18. Nov 2012, 15:49

Das Kabel ist gebrochen DIN stecker ist ab ..... im mom nur die dünne leitung dran!


Wie ist denn jetzt genau der Thorens angeschlossen?
Atze1801
Inventar
#18 erstellt: 18. Nov 2012, 15:51
Also..... er hat die ganz normalen cinch-Kabel ..... über die ist er angeschlossen ...... dann hat er noch ein dünnes Kabel an dem der DIN-Stecker dran war ...... und da ist am ende der Stecker ab.......


[Beitrag von Atze1801 am 18. Nov 2012, 15:52 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#19 erstellt: 18. Nov 2012, 16:21

dann hat er noch ein dünnes Kabel

Wenn das ein einpoliges Kabel meint, ist das die Masseverbindung, die an GND geschraubt gehört. (Der Begriff DIN Stecker irritiert hier) Da ist nämlich normalerweise kein Stecker, sondern höchsten ein Kabelschuh dran.

BTW: Tonabnemer mögen -wie schon erwähnt- keinerlei Elektronik oder LS in direkter Nachbarschaft


[Beitrag von dialektik am 18. Nov 2012, 16:24 bearbeitet]
Atze1801
Inventar
#20 erstellt: 18. Nov 2012, 16:26
OK Dann probier ich das mal aus!
Am Ende war der DIN-Stecker dran mit dem ich den Thorens an meinen Braun Regie510 anschliessen könnte
Fhtagn!
Inventar
#21 erstellt: 18. Nov 2012, 18:49
Für mich hört sich das nach unkünnigem Gebastel beim Kabel an. Da sollte nur EIN NF Kabel sein, nicht noch eins mit DIN Stecker.
Atze1801
Inventar
#22 erstellt: 18. Nov 2012, 19:13
004

Aus welchem grund auch immer der Stecker da dran war.......

Stecker ab ....... an den 700er erdung ran ........und alles ist gut.......merkwürdig! Muss meinen alten herren mal fragen wer da gebastelt hat!!!

Dank Euch für die Hilfe!!!!


[Beitrag von Atze1801 am 18. Nov 2012, 19:17 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#23 erstellt: 18. Nov 2012, 19:25
Na dann: Viel Spass!
Atze1801
Inventar
#24 erstellt: 18. Nov 2012, 19:29
Danke!

Erstmal werde ich ihn saubermachen ...... sieht auf den Fotos ja schlimm aus

und dann mal gucken wo ich ihn hinstelle.....
-Fazer1-
Stammgast
#25 erstellt: 18. Nov 2012, 20:02
Na dann wünsche ich dir auch viel Spass mit dem guten Stück!
Und wo das Stichwort schon gefallen ist werde ich meinen Teller auch nochmal ein wenig mit NEVR-DULL aufhübschen
Atze1801
Inventar
#26 erstellt: 19. Nov 2012, 17:35

dialektik schrieb:



BTW: Die Einstellung MM oder MC ist nicht wahlfrei, sondern richtet sich nach dem verwendeten Tonabnehmer.


Nun mal für mich ......wissensgeil wie ich bin ..... Woran erkenne ich die Art des TAs?
Steht das in der BDA? ........dann hab ich es noch nicht gefunden!

Hab das mit MM u MC schon gegurgelt ....... nur was der dreher nu hat noch nicht gefunden!
Holger
Inventar
#27 erstellt: 19. Nov 2012, 17:41
Da musst du nur dein eigenes Bild anschauen - das ist ein Elac MM.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA 700V sucht Plattenspieler
b0ol am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  8 Beiträge
Tonarm/Tonabnehmer für 166MKII
avuser2 am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  9 Beiträge
Thorens Plattenspieler für Denon PMA-2000AE
kutank am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  5 Beiträge
Dumpfer Sound bei Phono (Denon PMA-510AE)
dr_roxo am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  5 Beiträge
Stanton T 62 an Denon PMA 520 AE- Erdung?
kalle_die_zange am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  8 Beiträge
Thorens TD 320 an Denon AVR X2000
zuselli am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  17 Beiträge
Denon PMA 860 Brummt -Phono Eingang
FSGDr.No am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  5 Beiträge
Brummen Dual 1218 / Denon PMA 717
bobhund am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  8 Beiträge
Problem mit Thorens Reinigungsbesen
Ralph735 am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  4 Beiträge
problem mit thorens-tonarm
contadinus am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 131 )
  • Neuestes MitgliedAs84
  • Gesamtzahl an Themen1.345.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.433