Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Budget 200-400€

+A -A
Autor
Beitrag
Illuminati35
Neuling
#1 erstellt: 21. Nov 2012, 18:10
Hiho,
wie oben geschrieben suche ich eine Plattenspieler für ca 300 €. Ich höre von Rock über Klassik so ziemlich alles außer Techno, Dance u.Ä..
aktuelle Ausrüstung:

Onkyo TX-NR509
elta musicstation mit einem "Plattenzerkratzer" (wird daher nicht verwendet, habe sie nur mal geschenkt bekommen)
Heco Victa 300 2x
Heco Victa 100
Heco Victa 251 a

Durch suchen im Forum bin ich auf folgende gestoßen:
Denon DP 300 F
Synq X-Trm 1


Vorteilhaft wäre ein Staubschutz (z.b. Deckel).

Grüße
Illuminati35


[Beitrag von Illuminati35 am 21. Nov 2012, 18:12 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 21. Nov 2012, 19:47

Durch suchen im Forum bin ich auf folgende gestoßen:
Denon DP 300 F
Synq X-Trm 1


Machen wir es kurz, also, neu soll er sein?

Die Geräte sind beide bei Neuware gut für den Preis. Der größte Unterschied ist der Komfort, der Denon ist ein Vollautomat wo der Tonarm automatisch auf und absetzt. Der Sync ist manuell und kommt ohne Staubschutzhaube daher.

Alternative zum Sync mit Haube wäre dann dieser hier. Haube auf den Sync passt eine von Reloop kostet dann aber auch wieder Extra.

http://www.amazon.de...w0qa2WJ-fXy1YnnU6gWA

Rest vom Budget solltest du bei beiden Geräten in einen etwas besseren Tonabnehmer investieren. Das System beim Denon anbei lässt sich durch eine elliptische Nadel (ca 20€) leicht aufbrezeln. Für den Sync wirste gleich was neues brauchen und unter 50-100€ extra gibts da nicht viel.



-
Falls es "billiger" sind darf, Dual DTJ 301 (gibts nächste woche oder so auch wieder bei Norma )
Ca wie der Audio Technica nur mit weniger Gewicht, mehr Plastik, schwächerer Motor, aber - dafür Haube etc. alles dabei.
Tonabnehmer derselbe wie der 300er Denon. Mit der 20€ Nadel (ATN 3652) reicht der auch schon aus um akzeptabel Platten abzuspielen, klanglich echte Unterschiede zum Denon sind da nicht zu erwarten.

Ob Vollautomatik und Riemenantrieb oder Direktantrieb und Manuell bleibt letztendlich dir überlassen.
Am besten wäre für meinen Geschmack Direktantrieb und Vollautomatik, gibts aber leider nicht neu.
Illuminati35
Neuling
#3 erstellt: 24. Nov 2012, 13:32
Es sollte neu sein: weil ich nicht die Ahnung habe da groß was rumzubasteln. (Ich weiß die älteren waren besser usw. usf., aber ich habe nicht die Lust dazu mich zu informieren was es damals alles gab und was man das heute gebraucht kaufen kann.

Wegen der Haube: Es wäre nur toll wenn man da ggf. später was nachkaufen kann. muss also nicht im Budget mit dran sein.

Welche Nadel würdest du mir empfehlen? (unabhängig vom vorher gesetzten Budget; die möchte ich später mal nachkaufen oder schenken lassen ) Ich hatte da mal was von einer ortofon 2m red gehört.Oder wäre das Perlen vor die Säue?

Danke schon mal für deine schnelle Antwort.


[Beitrag von Illuminati35 am 24. Nov 2012, 13:35 bearbeitet]
dobro
Inventar
#4 erstellt: 24. Nov 2012, 15:59
Hallo,

wenn du einen Sync oder reloop 6000 oder Derivate in die engere Wahl ziehst, kannst du auch gebraucht kaufen, habe ich auch getan. Super gepflegt und bereits mit einem - zugegeben preiswerten System - habe ich ein plug-and-play-Dreher für unter 200 € (den Omnitronic DD 5250) gekauft. Ich habe das Setup um ein Ortofon Concord Arkiv ergänzt und ihm später noch eine reloop-Haube gegönnt. Alles in allem bin ich dabei unter 300 € für ein beinah neues Set gekommen. Die klanglichen Qualitäten sind schon sehr zufriedenstellend. Auch das System passt sehr gut zum Arm. Alternativ würde ich ein Shure whitelabel oder Shure M 44 probieren. Gut harmoniert hat es auch mit einem Philips GP 406 III. Nagaokas sollen sicherlich auch gut gehen, wenn man den Meinungen hier folgt.

Gruß
Peter
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 24. Nov 2012, 17:24
Nem "Einsteiger" würd ich auch das Concorde Arkiv empfehlen. Justage entfällt wegen dem Steckanschluss, mit dem 2M Red oder OM10 hält das locker mit (Technik ist eh fast diesselbe).

Den Omnitronic gibts grad günstiger als den Synq. (Gutscheinaktion 263€)

http://www.idealo.de...5250-omnitronic.html

Haube gibts hier.

http://www.ebay.de/i...&hash=item3cc00f4346

Bleibste auch unter 300€.
KillaKalli
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Nov 2012, 18:35

Am besten wäre für meinen Geschmack Direktantrieb und Vollautomatik, gibts aber leider nicht neu.


neu nicht haste recht,sonst würde ich den technics sl 1300 empfehlen.ein goiler dauerläufer.


Wegen der Haube: Es wäre nur toll wenn man da ggf. später was nachkaufen kann. muss also nicht im Budget mit dran sein.


für den reloop 6000,synq & omnitronic gibt es in der bucht ne neue haube für knapp 30 teuro ink versandkosten,faires angebot finde ich.

den reloop 6000 und den synq habe ich im dj laden ausprobiert,die dinger sind meiner meinung nach preiswert und absolut empfehlenswert,vorausgesetzt man kommt mit der dj optik klar
das ortofon arkiv ist wirklich anfängerfreundlich und der preis ist auch ok.

mfg cedric
Illuminati35
Neuling
#7 erstellt: 24. Nov 2012, 20:46
Die DJ Optik ist nicht unbedingt mein Fall, aber wenn es für den Preis nicht anders geht ist es auch ok.

zum ortofon arkiv:

also was wäre klanglich besser (mit dem arkiv)

denon 300f (optisch mein favorit, weil schlichter gestaltet)
oder Synq X-Trm 1 (oder äquivalentes)
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 25. Nov 2012, 06:13

also was wäre klanglich besser (mit dem arkiv)

denon 300f (optisch mein favorit, weil schlichter gestaltet)
oder Synq X-Trm 1 (oder äquivalentes)


Zum Denon passt das Concorde Arkiv nicht wegen der anderen Headshell, ein "OM-Arkiv" würde passen, ist aber unnötig da beim Denon schon ein ausbaubares System dabei ist.

Der Denon hat ab Werk ein Audio Technica 91mit Rundnadel dabei das man mit ner elliptischen Nadel (ca 20€ ATN 3652E ) aufbrezeln kann das es mit nem Arkiv oder OM10 mithalten kann. Charakter ist vielleicht nicht ganz so neutral, aber könnte nicht sagen das es schlechter ist. - wie gesagt, selber Tonabnehmer wie beim Dual DTJ.

Wenn du aus Übersee bestellst dann http://www.turntableneedles.com/Needle-211-D-shibata_p_3718.html
gibts sogar eine Shibatanadel für den Tonabnehmer. Da kommen wir dann schon eher in die Nähe von nem 2M Black...

Wenn dir der Denon besser gefällt spricht nix dagegen das den nimmst. Müsste ich mich zwischen dem Sync oder Denon entscheiden wäre ich mir auch nicht sicher. Der Denon schaut Imho auch besser aus und hat deutlich mehr Funktionen. Der Synq hat "haptisch" und technische Vorteile die aber für den Klang keine nennenswerte Rolle spielen.

Denon mit Shibata schlägt auf jeden Fall Synq mit Arkiv, Sync mit Nagaoka MP300 hingegen... oh, kostet ja gleich doppelt soviel...
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 25. Nov 2012, 07:23

Illuminati35 schrieb:
Durch suchen im Forum bin ich auf folgende gestoßen:
Denon DP 300 F
Synq X-Trm 1


Wenn Du noch etwas Geduld hast, kannst Du hier mitlesen:

http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=13315
Illuminati35
Neuling
#10 erstellt: 25. Nov 2012, 23:27
Ich werde den verlinkten Thread noch weiter verfolgen. danke dafür

aktuell hat bei mir der Denon die Nase vorn.
Pufftrompeter
Gesperrt
#11 erstellt: 26. Nov 2012, 00:03

Am besten wäre für meinen Geschmack Direktantrieb und Vollautomatik, gibts aber leider nicht neu.


... ich preis die Dinger ja an wie sauer Bier: quartz-DD, Vollautomat, und ueberall fuer Muenzgeld zu bekommen: SL-QD 33 und Klon-Derivate (QD-3, DD33 etc.). Kannste aus'm 3. Stock schmeissen, und spielt immmer noch.

Seit ein paar Tagen lass' ihn mit 'ner billigen Cleorec-E-Nadel am EPC 30 drehen ... zumindest bei meiner ausgenudelten 70's & 80's Rock&Pop-Gebrauachtscheibensammlung faellt der Unterschied zum Digitrac 300 nur irrelevant nachvollziehbar ins Gewicht.

Kann man prima Musik mit hoeren, ohne dass es die Ohren irgendwie beleidigt. Auf der Innenrille deutlich besser als ein Ortofon Broadcast und fast komplett ohne Verzerrungen ... muss man schon sehr genau hinhoeren.

Ich brauch jetzt dringend eine T4P-Headshell fuer den 1210 und ein gebrauchtes P30 ...

Ach ja ... fuer alles zusammen bist Du mir 60Eur dabei. Und ohne Basteln liegst Du klanglich mit den genannten Drehern locker auf Augenhoehe.

Grad fuer Rock/Pop ...

N8,Carsten
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 26. Nov 2012, 07:07

Pufftrompeter schrieb:
Ach ja ... fuer alles zusammen bist Du mir 60Eur dabei. Und ohne Basteln liegst Du klanglich mit den genannten Drehern locker auf Augenhoehe.


Hallo Carsten,

ich teile Deine Meinung zu den Technics-Flundern bekanntermaßen. Nur mit dem Preis kommst Du seit dem letzten Wochenende nicht mehr hin. Du kannst ja aus Spaß mal bei den riemengetriebenen SL-BD 3 gucken, mit welchen Preisen Auktionen beendet wurden.


Pufftrompeter schrieb:
Ich brauch jetzt dringend eine T4P-Headshell fuer den 1210 und ein gebrauchtes P30 ...


Frag´ doch mal bei mir mit einem Preisangebot an.

Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 26. Nov 2012, 07:10 bearbeitet]
Pufftrompeter
Gesperrt
#13 erstellt: 26. Nov 2012, 08:17

Nur mit dem Preis kommst Du seit dem letzten Wochenende nicht mehr hin.


Weihnachtsinflation...

Im Jan/Feb und zu Fruehjahrs-Putz-Zeiten wirds sicher wieder ruhiger, aber die DD33 stehen in den Kleinanzeigen auch jetzt noch fuer 35 Eur. Ich mag den den QD aber besonders wegen seiner Motorsteuerung fuer den Tonarm :).

Ciao,
Carsten
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 26. Nov 2012, 08:20
Mein SL-QX 300 hat beim Händler auch nur 40,00 EUR gekostet.
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 26. Nov 2012, 13:05

Weihnachtsinflation...


Wenn hier im Forum etwas ganz oben bei Google ist nützen das manche auch als Einkaufshilfe.

Meinen QD22 gabs für 18€... meinen seeligen SL-J1 für 12€. Stundchen Putzarbeit und Nadeln/System organisieren...

P30 hab ich nen überzähligen Generator übrigens rumliegen. Ne echte T4P Headshell ist man im schnitt aber mindestens nen Fuffi los...
Pufftrompeter
Gesperrt
#16 erstellt: 26. Nov 2012, 13:37

Ne echte T4P Headshell ist man im Schnitt aber mindestens nen Fuffi los...


Jaja - aber erstmal finden!

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DP 300 f Lautstärke...
Strickwalker am 05.02.2017  –  Letzte Antwort am 06.02.2017  –  5 Beiträge
Passender TA für Synq X-trm 1 gesucht!
marcels87 am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  7 Beiträge
Plattenspieler für Denon AVR X2000 mit Heco 5.1 System gesucht
Flip123 am 28.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  3 Beiträge
Plattenspieler bis $300
uigur am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  20 Beiträge
Vorverstärker für Denon DP 300-F ?
ChrisB_1987 am 17.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  6 Beiträge
neuer Plattenspieler für 300 - 400 Euro
waldi123 am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  12 Beiträge
Plattenspieler zwischen 200 - 300 ?
ToDesWurSchT am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  4 Beiträge
Reloop / synq x-trm 1 welche Nadel ?
ralf_peter am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  19 Beiträge
Plattenspieler suche bis 300?
rtuszik am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  31 Beiträge
Einsteigermodelle? (200-300?)
Maxim85 am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.101 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedWilli_Andresen
  • Gesamtzahl an Themen1.357.811
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.878.285