Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


passendes Tapedeck in titan?

+A -A
Autor
Beitrag
tv-newbie06
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jan 2013, 22:51
Hallo liebe Community,

ich möchte gerne meine Stereoanlage (Sherwood Newcastle RX-772 und CD-772) um ein gutes und relativ günstiges Tapedeck ergänzen. Hauptsächlich um gute alte Hörspiel-Tapes zu hören. Als Preislimit habe mir 50-100 EUR gesetzt. Für diese Summe sollte was gutes Gebrauchtes zu finden sein sein, oder was meint ihr?
An meiner bisherigen Anlage (Yamaha Pianocraft E410) hatte ich von Yamaha das Tapedeck KX-E100, was mir bis auf die fehlende Fernbedienung gut gefiel.

Ein von der Optik passendes Tapedeck von Sherwood Newcastle scheint es ja nicht zu geben. Kennt ihr gute Tapedecks, die optisch einigermaßen zu den titanfarbenen Sherwood-Geräten passen würden?

Folgende Ansprüche habe ich an mein zukünftiges Tapedeck:

- gute Tonwiedergabe
- mind. 2-Köpfe
- Auto-Reserve-Funktion
- blaues Display (oder gar keines)
- idealerweise in der Farbe titan (silber geht zur Not auch..titanfarbende Geräte scheint es wohl nicht viele zu geben...)
- Dolby B/C
- inkl. Fernbedienung (na ja, zur Not kann ich auf die Fernbedienung verzichten)

Yamaha hat wohl Ende 2000 einige Geräte mit Titan-Look herausgebracht, z.B. das KX-690. Gibt es noch weitere (gute) Hersteller, die Geräte im Titan-Look hergestellt haben?

Für eure Unterstützung bedanke im mich schon mal im voraus.

tv-newbie06
Tapesammler
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Jan 2013, 14:54
Hallo,
Yamaha ist mir auch spontan eingefallen, ich glaube, fast alle deren Geräte der 90er waren auch in titan erhältlich.
Schau dich doch mal bei <http://www.cassettedeck.org/> um, dort findest du fast alle Hersteller und fast alle Geräte, die jemals gebaut wurden.
tv-newbie06
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jan 2013, 16:04
@tapesammler:
Danke für den Link!

Also wenn ich das hier im Forum richtig gelesen habe, kann man bei den Yamaha-tapedecks ab KX-3XX nichts verkehrt machen. Ich glaube, ich konzentriere mich erstmal nur auf die Marke Yamaha..

ein wenig off-toptic, aber:

Gibt es eigentlich solide Plattenspieler, die mp3s vom USB-Stick encodieren, also vom Stick abspielen können?
Bei den USB-Plattenspieler steht zwar immer, dass die einen USB-Anschluss auf die man das analoge Material speichern kann, aber selten, dass man auch vom Stick mp3 lesen kann.
Die "Plattenspieler" (*hüstel,hüstel...) von Aldi/Medion können das zwar, aber ich wollte schon was höherwertiges haben...
Alternativ müsste ich mir, wenn es nichts vernünftiges gibt, dann einen vernünftigen Plattenspieler ohne USB und ein "Solisto Home" kaufen,,,,
Archivo
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2013, 21:37

tv-newbie06 schrieb:
Alternativ müsste ich mir, wenn es nichts vernünftiges gibt, dann einen vernünftigen Plattenspieler ohne USB und ein "Solisto Home" kaufen,,,,


Das ist definitv der korrekte Ansatz - "vernünftige" Plattenspieler mit USB gibt es nicht, lautet die unter Vinyl-Freunden weit verbreitete und auch in meinen Augen zutreffende Meinung.

LG, Ivo
tv-newbie06
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Jan 2013, 12:04
Guten Morgen,

es wird wohl ein Yamaha KX-493 werden.

Ich habe aber auch ein Tapedeck von Sherwood Newcastle entdecken können:
Newcastle D-480

Scheint wenig im umlauf zu sein, da ich nirgends Infos über das Tapedeck finden konnte.
Auch hier im Forum nicht..
Kennt jemand das Tapedeck und kann da was zu schreiben?
Ich könnte es sehr günstig für 15 EUR bekommen...


tv-newbie06


[Beitrag von tv-newbie06 am 20. Jan 2013, 12:06 bearbeitet]
Tapesammler
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jan 2013, 12:24
Hallo,

ich glaube, mit dem Yamaha fährst Du besser.

Ich kenne zwar das D-480 nicht, aber laut der Beschreibung ist es ein Doppeldeck mit Autoreverse. Mit anderen Worten, doppelte Mechanik, und die Autoreverse-Funktion wird wahrscheinlich über sich drehende Köpfe realisiert - ich frage mich, ob da die Azimuth-Einstellung zuverlässig ist. Meine ganz persönliche Meinung. Vielleicht hat ja ein anderer Forenteilnehmer eine gegensätzliche Erfahrung. Andererseits, bei dem Preis kannst Du nicht viel verlieren.

bandzug
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Jan 2013, 00:48
Hallo,

das yamaha KX-493 wechselt m.E. häufig zu teuer den Besitzer. Oft um 40 Taler (für dieses, aus technischer Sicht relativ einfache Deck)

Preis/Leistung eine ganz andere Liga wäre das KX-670 (um die 60,-) oder etwas älter ein KX-650 teilweise schon für 20-40 Taler. Beide auch Yamaha. Vielleicht da mal darauf achten.

Bezüglich Doppeldeckern bin ich auch eher zurückhaltend, was es die meisten Exemplare klanglich angeht. Es sei denn man möchte den Komfort haben, zwei Kassetten komplett durchlaufen zu lassen.

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passendes Tapedeck zum Marantz PM 7000
Tycoon am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  3 Beiträge
Tapedeck-Probleme
Enfis am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  4 Beiträge
tapedeck probleme
doc_barni am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  4 Beiträge
Tapedeck Azimuth
AlexG1990 am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  10 Beiträge
Kaufberatung Tapedeck
PvB03 am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  20 Beiträge
Antriebsriemen für Onkyo Tapedeck
mitch07 am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  2 Beiträge
suche spezielles Onkyo Tapedeck
wopl9 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  3 Beiträge
Tapedeck Bandgeschwindigkeit einstellen
ana-lüse am 22.08.2003  –  Letzte Antwort am 23.08.2003  –  2 Beiträge
Tapedeck "zippt" immer.
lapje am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2011  –  5 Beiträge
Ein Tapedeck muss her!
PhaseOne am 06.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitglied/Nagra/
  • Gesamtzahl an Themen1.346.094
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.662