Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Digitalisierungs-Probleme hier: kein Ton und Übertragung auf SD-Karte

+A -A
Autor
Beitrag
El_Bandolero
Neuling
#1 erstellt: 20. Jan 2013, 06:41
Holo forum-amigos:

erst einmal "schönen Sonntag".

Im Nov. 2012 hatte ich mich nun mal endlich dazu durchgerungen meinen - nur auf Tonband oder Schallplatte vorhandenen - geliebten Songs aus früheren Jahrzehnten zu digitalisieren um diese Musik dann nach erfolgreicher Digitalisierung auf SD-Karte zu übertragen und dann auch mal über das Autoradio im Auto abspielen zu können.
Als Hardware stehen mir hierfür zu Verfügung: Bandmaschine TEAC X-3mkII, Plattenspieler Lenco L-78, Audio-Interface American-Audio Versaport sowie mein Klapp-Rechner ( notebook ) Samsung R730 mit Betriebssystem Windows 7.

Digitalisierungsprogramm ist audacity.

Bei meinen Digitalisierungsbemühungen sind zig-fache Probleme und Problemchen aufgetaucht und haben meinen Weg gepflastert. Zwischenzeitlich wurden etliche Schwierigkeiten - teilweise wohl eher "zufällig" - beseitigt aber leider werden anschließend immer wieder neue "Baustellen" produziert. So einfach wie in diversen Foren und sonstigen Beiträgen dargestellt ist jedenfalls die Arbeit mit audacity nach meinen Erfahrungen bei weitem nicht. Jedenfalls dann nicht wenn man selbst nicht der große "Technik-Versteher" ist......

Aktuell habe ich 2 Probleme:
1. Es ist mir zwar gelungen einige Lieder in den vom audacity-Programm geforderten Ordner "Lame for audacity" zu übertragen (mp3) aber ich kann die dort abgespeicherten Lieder über das notebook nicht abhören. Wenn ich einen Titel anklicke öffnet sich zwar auf dem Display das Windows-Media-Fenster und der Fortschrittsbalken fängt an zu laufen; es ist aber nichts zu hören. Das muß wohl noch irgendwie , irgendwo was "zugeschaltet-eingeschaltet" werden......?

2. Ich habe bei meinen bisherigen Übertragen vom Rechner auf SD-Karte alles mit dem FreeCommander erledigt; das klappt ja super. Aus dem Ordner "Audio temporär" verschiebe ich einfach die gewünschten Titel von links nach rechts oder umgekehrt auf die SD-Karte und fertig.
Wie aber nun bekomme ich den Ordner "Lame for audacity" in den FreeCommander um auch die digitalisierten Tonband- und Schallplattentiel auf diese Weise auf eine SD-Karte fürs Autoradio zu übertragen/kopieren....?

Muchas gracias für Hilfe hier aus dem Forum. Bei irgendwelchen Erklärungs-Versuchen aber bitte so (einfach) darstellen das auch El Bandolero es verstehen kann.

un saludo a todos.

El Bandolero.
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2013, 07:42
Bei Abspielproblemen ist die Frage, ob überhaupt eine Audiodatei abgespielt werden kann. Softwaresteuerung der Audiohardware? Ist unter Sounds die richtige Audioquelle angewählt? Kann da Abspielprogramm die Datei wiedergeben? Zuletzt: Ist die Audiodatei aufgrund Ihrer Komprimierung eventuell nicht auf jeder Audiosoftware abspielbar?
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 20. Jan 2013, 11:28
Hallo!

Puhhh, sorry aber eigentlich bräuchtest du m.E. eher einen Computerkurs als Ratschläge.


...aber ich kann die dort abgespeicherten Lieder über das notebook nicht abhören. Wenn ich einen Titel anklicke öffnet sich zwar auf dem Display das Windows-Media-Fenster und der Fortschrittsbalken fängt an zu laufen; es ist aber nichts zu hören ....


Hier liegt m.E. ein Problem mit der richigen Einstellung der Hardware vor, da mußt du in der Systemsteuerung das entsprechende Abspielgerät einstellen.


...Ordner "Lame for audacity...


Ohne dich jezt abschieben zu wollen:

http://audacity.sourceforge.net/help/faq?lang=de

Hier stehr alles notwendige über das Programm Audacity.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 20. Jan 2013, 11:28 bearbeitet]
eBill
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2013, 12:48
Das ist mein Eindruck auch, daß Du eher einen Elemetarkurs Computer/Windows benötigst ... offensichtlich kenntst Du nicht mal den Unterschied zwischen Verschieben und Kopieren, das geht bei Dir bunt durcheinander!

El_Bandolero schrieb:
1. Es ist mir zwar gelungen einige Lieder in den vom audacity-Programm geforderten Ordner "Lame for audacity" zu übertragen (mp3) aber ich kann die dort abgespeicherten Lieder über das notebook nicht abhören. Wenn ich einen Titel anklicke öffnet sich zwar auf dem Display das Windows-Media-Fenster und der Fortschrittsbalken fängt an zu laufen; es ist aber nichts zu hören.

Dieser Ordner "Lame for audacity" enthält nur den Encoder selbst (siehe diese Anleitung) und sollte nicht als Ordner für die überspielten/encodierten Titel dienen. An irgendeiner Stelle/bei der Erstkonfiguration muß ein Zielordner (dauerhaft) auswählbar sein oder es wird jeweils nachgefragt, wo die Dateien hingespeichert werden sollen. Ich kenne Audacity nicht, ich verwende andere Programme.

Dateien nicht hörbar ... Du solltest erst mal abklären, welche Endung die betreffenden Dateien haben, sollte *.mp3 sein. Dann sollten die Dateien auch mit Audacity zu öffnen sein - Ziel ist es, zu überprüfen, ob die Audiofiles überhaupt Audio enthalten, es muß ein "Wellenbild" sichtbar sein, also hell-/dunkelblaue Ausschläge ähnlich wie in diesem Bild. Eventuell hast Du bei der Aufnahme was falsch gemacht und es wurde nichts aufgenommen oder nur mit Pegel Null. Mithören bei der Aufnahme heißt nicht, daß überhaupt etwas bzw. mit richtigem Pegel aufgenommen wurde! Die Dateien kannst Du mit Audacity abhören und analysieren - da stellt sich heraus, ob Audiopegel vorhanden ist und nicht nur ein Strich ohne Ausschlag.

Wie schon erwähnt, wenn Du ein zusätzliches Audiointerface verwendest (American Audio Versaport), mußt Du unbedingt beachten, welche Soundkarte (Onboardsound oder Versaport) gerade für Aufnahme und Wiedergabe aktiv ist. Du mußt in der Windows- und/oder Programm-Konfiguration (z. B. Audacity) die gewünschte Soundkarte bzw. die gewünschten Kanäle zuordnen!


El_Bandolero schrieb:
2. Ich habe bei meinen bisherigen Übertragen vom Rechner auf SD-Karte alles mit dem FreeCommander erledigt ...

Wozu benutzt Du völlig unnötig einen Drittanbieter-Dateimanager, wo Du alles mit dem Windows-Explorer erledigen kannst?? Außerdem ist FreeCommander nach meiner Recherche ein Spy-/Adware-Programm ... das würde ich schleunigst von der Festplatte löschen!

Transfer auf HD und gleichzeitig in MP3 encodieren verlangt zusätzliche Konfiguration bzw. Auswahl von Presets in der gewünschten Qualität (sofern vorhanden bzw. bereits angelegt). Wenn Dir das Schwierigkeiten bereitet, solltest Du erst mal in Wave aufnehmen. Zweckmäßigerweise wird zuerst in Wave aufgenommen/überspielt und im Wave-Editor (bei Dir Audacity) nachbearbeitet (Titelvereinzelung, Ein-/Ausblenden, Normalisierung usw.) Im 2. Schritt wird bei Bedarf in das gewünschte komprimierte Format encodiert.


eBill
El_Bandolero
Neuling
#5 erstellt: 20. Jan 2013, 15:47
Hola:

erst einmal Danke für die Antworten.

Es ist allerdings bedauerlich das die Antwortgeber es sich nicht verkneifen können oberlehrerhaft den um Rat-Suchenden runterzumachen.

Wenn ich so gut Bescheid wüste wie mancher Antwortgeber bräuchte ich dieses Forum nicht und könnte mir damit einiges ersparen. Es ist schon "toll" festzustellen wie Menschen mit Menschen umgehen.

Mein Computer-Wissen - so bescheiden und unzulänglich es auch sein mag - reicht jedenfalls aus das internet zu besuchen, Briefe und e-mails mit Text, Anhängen und Bildchen zu schreiben und einiges mehr. Damit gehöre ich zur großen Gruppe von "Normalos" ; dessen muß ich mich nicht schämen und kann ganz gut damit leben.

un saludo. El Bandolero.
eBill
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2013, 18:34
Niemand wollte Dich "runtermachen" und ich wollte auch nicht "oberlehrerhaft" erscheinen. Wie bei Hörbert auch, kamen mir ebenfalls Defizite in der Handhabung von allgemeinen Problemen/Aufgabenstellungen vor, die mit dem eigentlichen Anliegen nicht so viel zu tun haben. Das ist ja auch nicht weiter schlimm - jeder war mal Neuling auf irgend einem Gebiet. Benennung von vermeintlichen oder tatsächlichen Defiziten sollte auch Bestandteil von Hilfestellung sein!

Es wurden auch reichlich Ansätze zur Problemanalyse gegeben und Möglichkeiten zur Fehlerbehebung aufgezeigt!

Also bitte das Ganze etwas lockerer sehen ...


eBill
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 20. Jan 2013, 19:44
Hallo!

@El_Bandolero

Also wirklich!

Du mußt nicht gleich beleidigt sein nur weil dir hier niemand ein "Kochrezept" rüberschiebt daß dein momentanes Problem schnell mal behebt.

Zudem solltest du einfach einmal unbefangen Lesen was die sowohl ich als auch eBill eigentlich geschrieben haben, einen brauchbaren Lösungsansatz findest du doch wohl auf der von mir weiter oben verlinkten Page die ich hier nochmals reinstelle: http://audacity.sourceforge.net/help/faq?lang=de

Ebenso hast du von mir schon den Hinweis erhalten in deiner Systemsteuerung das richtige Ausgabegerät einzustellen.

Welche Hilfestellung erwartest du also noch?

MFG Günther
El_Bandolero
Neuling
#8 erstellt: 21. Jan 2013, 02:31
Hola Sr. Hörbert:

Welche Hilfestellung erwartest du also noch?

Keine.Gracias. Koch-Rezept benötige und erwarte ich auch nicht.

Die Rückäußerung von eBill ist für mich noch akzeptabel; Deine nicht. Hoffentlich verträgst Du auch so gut wie Du austeilst. Ganz schön traurig mit Tendenz zu wiederlich.

El Bandolero.
Ingor
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2013, 16:28
Ich kann dir nur empfehlen ein einfach zu bedienendes Programm wie z.B. Magix Cleaning Lab zu kaufen. Das hat viele Vorteile, da es neben der reinen Aufnahme auch die Nachbearbeitung beherrscht.
Ansonsten zu deinen Problemen:

- man hört nichts bei Wiedergabe der Sounddateien im Windows-Media Player
Kannst du andere Dateien abspielen und hörst du dann etwas? Wenn ja, sind die erzeugten MP3 Dateien fehlerhaft, wenn nein, musst du mal prüfen, ob die Einstellungen für die Soundwiedergabe stimmen. Dazu dann Google nutzen.

- Grundsätzlich ist es egal, mit welchem Programm du kopierst oder verschiebst, das Ergebnis ist immer das Selbe. Wenn nach dem Kopieren nichts auf der SD-Karte drauf ist, hast du nicht kopiert. Ist etwas drauf, aber nichts wird abgespielt, sind die MP3 Dateien nicht korrekt erzeugt.

Hast du denn schon mal die Originalaufnahme abgehört?

Generell kann ich dir aus eigener Erfahrung nur raten, nur wirklich seltene Platten und Bänder zu konservieren, für den Rest ist der Aufwand viel zu groß.

Ich benutze auch freecommander. Weder adware noch Spyware.
El_Bandolero
Neuling
#10 erstellt: 22. Jan 2013, 13:24
Hola Sr. Ingor:

Erst einmal muchas gracias für Deine sachlich-konstruktive-partnerschaftliche Antwort auf meine Frage.

Kannst du andere Dateien abspielen und hörst du dann etwas? [b][i][/b][/i]

Ja kann ich ( mit Ton ). Von den mit audacity digitalisierten Titeln konnte ich ja auch 2 Titel in mp3-Format mit Endung mp3 "umwandeln" ( vorher Endung "aup" ). Diese zwei Titel gespeichert im FreeCommander unter "Audio temporär-digitalisierte Titel" kann ich auch abspielen ( Windows-Media-Fenster öffnet sich und der Fortschrifttsbalken fängt an zu laufen; nur hören kann ich halt nichts.

meines Erachtens kann das eigentlich keine große Sache sein; habe ja bei den Antworten aus dem Forum einige Hinweise z.B. in Richtung Systemsteuerung erhalten. Werde da mal probieren ob ich eine Lösung finde.

Generell kann ich dir aus eigener Erfahrung nur raten, nur wirklich seltene Platten und Bänder zu konservieren, für den Rest ist der Aufwand viel zu groß.

Ich weiß. Aber bei allein 26 Bänder auf 26,5er Spulen kommt doch einiges zusammen. Selbst wenn ich alle Probleme in Zusammenhang mit dem Digitalisierungs-Ablauf-Programm gelöst bekommen und dann weiß wie es geht bin ich auf Monate bzw. Jahre hinaus "noch gut beschäftigt" Theoretisch könnte ich ja auch noch die audacity-Aufnahmen "bearbeiten" um irgendwelches Rauschen, Knistern, Knacken wegzubekommen aber darauf werde ich wohl verzichten. Vielleicht versuche ich "ein audacity-Allround-Bereinigungsprogramm" ( falls es das gibt; meine ich hatte da schon mal was entdeckt ).

Kann ich Dich ggf. mal per PN ansprechen ?

Jetzt muß ich Schluß machen. Mein Cattle-Dog-Mädchen will in den frischen Berliner Schnee.

un saludo. El Bandolero.
eBill
Inventar
#11 erstellt: 22. Jan 2013, 16:07
Wie schon erwähnt, kann ich nur dringend raten, zunächst alles in Wave aufzunehmen. Festplattenplatz war noch nie so günstig wie aktuell. Mein Vorschlag wäre auch, die Wave-Aufnahmen unangetastet als Original auf einer Festplatte (eventuell mit Sicherheitskopie) zu belassen.

Bei überspielten Bandaufnahmen ist Nachbearbeitung unumgänglich, zumindest Vereinzelung der Titel ist i. d. R. angesagt. Bei einem solch großen Vorhaben sollte man über Profi-Software nachdenken. Ich habe mal nachgeschaut ... bei eBay kann man mit Glück Adobe Audition 3.0 für rund 100,-€ ergattern.

Ich erwähne ausdrücklich Adobe Audition, weil es gerade für Bandaufnahmen eine komfortable Entrauschung ermöglicht. Man entnimmt einer markierten Stelle ohne Nutzsignal (Pause zwischen 2 Titeln) einen "Noise Footprint" und speichert diesen als Rauschprofil ab. Anschließend entrauscht man anhand dieses Rauschprofils die gesamte Bandseite oder das gesamte Band (vor Vereinzelung). Sollten andere Bänder (oder andere Bereiche eines Bandes) anders rauschen, erstellt man jeweils ein neues Rauschprofil. Die "Schärfe" der Entrauschung kann man einstellen und in Echtzeit vorhören. Ziel ist ja, beste Entrauschung ohne hörbare Beeinträchtigung des Nutzsignals.

Ich kenne die Möglichkeiten von Audacity nicht. Mit Profiprogrammen dürfte man auch bessere Möglichkeiten der Analsye haben, z. B. laute/lauteste/geclippte Stelle(n) suchen und von Stelle zu Stelle springen.

Was übrigens mit diesen "nicht hörbaren" Aufnahmen passiert ist, kann ich anhand der vorliegenden Infos nicht sagen. Recherche ergab, daß AUP die Erweiterung für ein Projekt unter Audacity ist.


eBill
silberfux
Inventar
#12 erstellt: 22. Jan 2013, 17:03
Hi, im Bereich zwischen Gratis und Profi wäre das Programm Wavepurity zu nennen. Dessen Professional-Version kann m.E. deutlich mehr als Audacity. Ich habe mit WP noch keine Aufnahmen vom Tonband gezogen, möchte aber annehmen, dass die wirklich gute Rauschunterdrückung von WP damit gut klarkommt.

Die Empfehlung von eBill, die Aufnahmen als .wav abzuspeichern, kann ich nur unterstreichen.


BG Konrad
El_Bandolero
Neuling
#13 erstellt: 23. Jan 2013, 15:45
Hola forum-amigos:

Kann auf meinem steinigen Digitalisierungsweg einen weiteren kleinen Fortschriftt vermelden.

Kann mir jetzt die die exportierten audacity aup-Projekte - egal ob exportiert als mp3 oder wav - [/i[i]]mit Ton nach Exportation in den jeweiligen FreeCommander-Ordner anhören. Damit dürfte auch eine Übertragung auf SD-Karte unproblematisch sein.

Was ich hierfür gemacht habe ? Habe vor dem Abhören einfach den Audio Interface Versaport vom Klapp-Rechner getrennt und schon war der Ton da.. Sicherlich hätte ich den Audio Interface auch dran lassen können aber da weiß ich dann wieder nicht was ich wo hätte verändern müssen.

Also heute mal im Ergebnis was Erfreuliches.

un saludo. El Bandolero.
Ingor
Inventar
#14 erstellt: 23. Jan 2013, 18:55
Du kannst die Zuordnung, welche Soundkarte genutzt wird in den Audio EInstellungen der Systemsteuerung ändern. Systemsteuerung-Hardware und Sound-Audiogeräte verwalten. Oder Rechtsklick auf den Lautsprecher in der Taskleiste. Wahrscheinlich wird das Versaport als Wiedergabegerät ausgewählt aber du hast dort keine Lautsprecher angeschlossen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vinyl digitalisierungs Service?
Artemus_GleitFrosch am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  18 Beiträge
kaufberatung: mp3 encoding zu SD-Karte
jsb1685 am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  4 Beiträge
tapedeck probleme
doc_barni am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  4 Beiträge
Neuling: kein Ton JVC-QL-Y5F
ossi123 am 26.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  9 Beiträge
Symetrische Übertragung per DIN oder ausschließlich XLR
Big_Steve am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  10 Beiträge
Technics SL-BD3 Ton VOLUME Probleme
manufunk am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  2 Beiträge
Plattenspieler an Surroundanlage - kein Ton?
BettyBoop74 am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  14 Beiträge
Dual CS 704 Probleme
Errich am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  5 Beiträge
Plattenspieler aiwa PX-e860 - kein Ton
uweklaus am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  13 Beiträge
Problem mit Dual 1226 - kein Ton auf linkem Kanal
SlapshotSG am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Lenco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.944
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.093