Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nylon-Zahnrad kleben

+A -A
Autor
Beitrag
gartenfrieder
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Feb 2013, 14:30
Hallo
Habe hier einen Videorecorder Philips SB 630 bei dem der Kassettenauswurf bzw Einzug nicht mehr funktioniert.
Bei der Antriebsmechanik hat das Nylon-Zahnrad , vom Antriebsmotor des Kassetteneinschubes - einen Riss und dreht nicht immer mit - sodass also das Laden bzw das Auswerfen der Kassette nicht mehr richtig funktioniert.
Könnte man die Welle ausbauen und das Rädchen mittels 2 Komponentenkleber wieder festbringen ?
Die ganze Sache etwas entfetten , die Welle etwas aufrauen und dann festkleben. Nur ob so etwas lange hält ? Wer hat einen Tip oder entsprechende Erfahrung damit gemacht. Ersatzteile gibt es eben nicht,
Anbei 2 Bilder Zahnrad-RissAntriebswelle


[Beitrag von gartenfrieder am 05. Feb 2013, 14:33 bearbeitet]
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2013, 19:13
Hallo,

versuchen würde ich das auf alle Fälle.
Kleber hält zwar ganz schlecht auf dem Material, aber wenn du der Bohrung des Zahnrades noch ein gewisses Profil gibst, sodass praktisch Formschluss mit dem Kleber entstehen kann, sollte das halten.


Gruß
Benjamin
doc_barni
Inventar
#3 erstellt: 05. Feb 2013, 21:32
Hallo,

leider sieht man nicht, wie gross die Teile sind....

Nylonräder habe ich auch schon mit Skundenkleber und einer Unterlegscheibe wieder befestigt. Entfetten muss sicher ganz gründlich geschehen. Eine andere Frage:

welche Kräfte enstehen an dieser Stelle..?

Wenn es möglich wäre vom Platz her und auch notwendig, könnte eine Bohrung durch Plasticteil und Achse mit einem entsprechendem Draht gesichert werden....


freundliche Grüsse
doc_barni
mathi
Stammgast
#4 erstellt: 05. Feb 2013, 22:23
Hallo,
ist eine bekannte Schwachstelle der Philips VHS-Laufwerke. Das Zahnrad gibt es nicht einzeln, jedoch Reparatur/Servicekits.
Schau mal, ob dies der Richtige ist:

http://www.donberg.d...zteile/phvc_200.html

Kleben wird nicht von Dauer sein, wenn, dann würde ich wie von @ doc barni erwähnt das Rad am Schaft samt Gestänge durchbohren und gegen verderehen sichern.



MfG
Bertl100
Inventar
#5 erstellt: 05. Feb 2013, 22:42
Hallo zusammen,

ja, es gibt einen Reparatursatz.
Er enthält noch ein zweites Teil. Dieses unbedingt auch auswechseln, denn es wird als nächstes
einreißen!

Gruß
Bernhard
gartenfrieder
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Feb 2013, 08:09

mathi (Beitrag #4) schrieb:
Hallo,
ist eine bekannte Schwachstelle der Philips VHS-Laufwerke. Das Zahnrad gibt es nicht einzeln, jedoch Reparatur/Servicekits.
Schau mal, ob dies der Richtige ist:

http://www.donberg.d...zteile/phvc_200.html

Kleben wird nicht von Dauer sein, wenn, dann würde ich wie von @ doc barni erwähnt das Rad am Schaft samt Gestänge durchbohren und gegen verderehen sichern.



MfG


Das ist das Teil ! Bohren wird sehr schwer sein, da das Rädchen an der Stelle vielleicht gerade mal 5mm hat - wenn überhaupt. Bevor ich mir die Mühe mache zu kleben - wechsle ich das ganze Teil aus.
Vielen Dank für Eure Info`s

Gruss frieder


[Beitrag von gartenfrieder am 06. Feb 2013, 18:31 bearbeitet]
gartenfrieder
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Feb 2013, 11:35
Teile sind da. Kann man die Achsen einfach ausklipsen -ohne dass etwas bricht? Muss man das Laufwerk komplett zerlegen?
Bevor ich da etwas falsch mache - wäre ich für jeden Tip dankbar.
Bertl100
Inventar
#8 erstellt: 25. Feb 2013, 11:44
Hallo zusammen,

ja, einfach ausklipsen. Wenn man dabei Angst hat, kann man auch ein wenig warmfönen.
Dann wird die Bruchgefahr geringer!

Gruß
Bernhard
gartenfrieder
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Feb 2013, 14:24
Danke für die Info.

Gruss Frieder
killnoizer
Inventar
#10 erstellt: 25. Feb 2013, 19:44
Gibt es keinen speziellen Klebstoff für diese Materialien ???

2K halte ich für ungegeignet , den verwende ich selber bei jeder Gelegenheit , aber bei diesen Kunststoffen taugt der normalerweise nicht.
Einfach_Supi
Stammgast
#11 erstellt: 25. Feb 2013, 19:55
Es geht daum, nicht nur den Kunststoff zu kleben, sondern das kleine Zahnrad auch der Metallachse zu fixieren und da wirds schwierig. Ohne Sicherungsstift, Splint, Madenschraube etc. wird er es nicht fest bekommen. Daher für die paar Euronen halt als Ersatzteil kaufen.


Michael
killnoizer
Inventar
#12 erstellt: 26. Feb 2013, 19:38
Ich hab das wohl verstanden , Danke , aber sinn macht die Reparatur nur wenn beides hält , einverstanden ?

Und das Problem mit den gerissenen Rädern gibt es nämlich auch bei den Sony Walkman Klassikern mit Disc Drive ..-

Bertl100
Inventar
#13 erstellt: 27. Feb 2013, 07:10
Hallo zusammen,

ich denke, die Zahnräder sind eher aus PE und nicht Polyamid (Nylon).
Und das kann man nicht so gut kleben!

Gruß
Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit dem Akai GX-75 (Kassettenauswurf geht nicht mehr)
Skreboy am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  10 Beiträge
Blaupunkt RTV 915 funktioniert nicht mehr richtig
DOSORDIE am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  3 Beiträge
Technics 1710 dreht nicht mehr
zwittius am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  3 Beiträge
Thorens TD115 dreht nicht mehr!
80er-Freak am 23.07.2003  –  Letzte Antwort am 24.07.2003  –  4 Beiträge
linker Kanal funktioniert nicht mehr bei Dual 1226
Nudel1234 am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  5 Beiträge
Automatik bei DUAL 621 funktioniert nicht mehr
F-Bass am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  6 Beiträge
ELAC Miracord 630 Masseführung, bzw TA Kabel
nostramo am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 08.08.2016  –  2 Beiträge
Tonarmrückführung beim CS 630 Q funktioniert nicht
CS630 am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  22 Beiträge
Bild- und Tonstörungen bei Videorecorder
DaVinci am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  8 Beiträge
Grundig SCF 6200 - Zahnrad defekt - HILFE!
Musicman am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedRobert98!
  • Gesamtzahl an Themen1.345.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.314