Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 09. Mrz 2013, 19:47
wo bekomme ich denn so eine ersatznadel her und wie viel wird mir das ganze kosten?
Burkie
Inventar
#52 erstellt: 09. Mrz 2013, 19:52
Ja eben, da fängt es ja schon an.
Wer schon so "geschickt" ist, beim Einpacken "die Nadel" abzubrechen, wird generell sehr sorgfältig beim Einpacken und Versand vorgehen. Da kann überhaupt nichts mehr schiefgehen.
Was versteht eigentlich der Verkäufer unter "die Nadel"? Den ganzen Tonabnehmer? Oder ganz einfach den vorderen Teil des Tonarms?

Grüße
frikkler
Stammgast
#53 erstellt: 10. Mrz 2013, 01:31
Magister_Verbae
Inventar
#54 erstellt: 10. Mrz 2013, 05:16
Ein bisschen Eigeninitiative ist hier gefragt Woher sollen wir denn wissen, welcher Tonabnehmer verbaut ist? Der könnte ja eventuell zwischendurch (und es sind ja doch ein paar Jährchen) gewechselt worden sein. Und - je nach Tonabnehmer - Nadeln gibt es in allen Preisklassen. Von 20,- bis oben offen ist da alles möglich.
Vielleicht ist ja zwischendurch sogar ein MC montiert worden? Da wäre - wenn überhaupt - dann nur noch über ein Retipping nachzudenken...

Fragen über Fragen, eventuell hat Burkie ja recht. So einen Dreher versenden ist schon etwas heikles... Und wenn es schon bei der nötigen Sorgfalt mit dem TA hapert...

LG

Martin
Burkie
Inventar
#55 erstellt: 10. Mrz 2013, 06:03
Hallo,

ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen.
Allerdings scheint mir bei technischen Laien die Nadel manchmal gleichbedeutend mit dem ganzen Tonabnehmer zu sein. Der VK könnte also sagen wollen, er habe den Tonabnehmer vom Tonarm abgebrochen. Das wäre womöglich wirtschaftlicher Totalschaden, weil der Tonarm an der Verbindungsstelle von Headshell zu Tonarm selber nun kaputt ist.
Ich persönlich würde nun gar kein Geld überweisen wollen, oder versuchen, mein schon überwiesenes Geld zurück zu bekommen. Falls eine persönliche Abholung mit Funktionstest, zumindest in Augenscheinnahme ausscheidet.

Das ordentliche Verpacken eines Plattenspielers ist nicht so einfach. Da muss der Plattenteller abgenommen und separat vepackt werden, damit er beim Versand nicht von der Tellerachse herunterfällt und allein aufgrund seines Gewichts den Tonarm und die Haube kaputt schlägt. Auf die Nadel gehört der Nadelschutz aufgeschoben. Der Tonabnehmer sollte mitsamt Nadelschutz demontiert und in einem Extraschächtelchen verpackt sein, sodass er sehr gut stoßgedämpft und druckfest in der Verpackung liegt. Der Tonarm muss mit Kabelbinder oder Draht am Tonarmlift befestigt sein, damit er beim Transport nicht herumpendelt und abgerissen wird. Usw. usf. Es gibt einen Extra-Verpackungs-Thread in diesem Forum.

Der TE hat geschrieben, er haben der Plattenspieler für teuer Geld ersteigert. Da würde ich versuchen, mein Geld zu behalten. Das Risiko wär mir persönlich zu hoch.

Grüße
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#56 erstellt: 11. Mrz 2013, 02:26

habe noch ein original - shure abtastsysthem organisiert , bekomme es ca mittwoch / donnerstag , könnte den plattenspieler , wenn gewünscht , heute noch verpacken ,abschicken, die nadel per post nachschicken , oder warten , nadel einbauen , dann abschicken , wie sie wünschen


Also ich werde mir jetzt den Dreher einfach mal schicken lassen, und dann weiter sehen. Ansonsten muss ich halt selber Hand anlegen. Ich will nur dass das teil läuft!
volvo740tius
Inventar
#57 erstellt: 11. Mrz 2013, 02:45
Hallo,

würde ich auch so sehen. Lass ihn Dir schicken.Hast Du Dich mal schlau gemacht, was genau kaputt ist? Mach den Verkäufer nochmal auf die ordnungsgemäße Verpackung aufmerksam und lass dir den Shure TA noch nachschicken. Ich versteh nur nicht, warum er ein Shure TA versorgt und dann die Nadel tauschen will. War oder ist denn ein Shure dran am Dual?Was hat der Verkäufer denn nun zerstört, die Nadel oder das komplette System?

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 11. Mrz 2013, 02:46 bearbeitet]
tinnitusede
Hat sich gelöscht
#58 erstellt: 11. Mrz 2013, 04:25
Hi,

Ja, lass ihn dir schicken, aber NUR KOMPLETT mit dem System, nicht, dass du dem noch hinterherlaufen musst, geh da bitte keine Kompromisse ein, serienmäßig ist übrigens ein M91-MGD eingebaut.

Der abgenommene Teller muss gut verpackt UNTER den Plattenspieler gelegt werden und die drei Sicherungsschrauben um das Chassis zu fixieren, stramm anziehen. Nicht vergessen, den Tonarm an der Auflage festbinden, dann kann zur Not das System mit dem Nadelschutz drin bleiben. Die aufgelegte Haube soll er mit Paketklebeband an der Zarge sichern, dann sollte es wohl klappen.

Gruß Hans
Detektordeibel
Inventar
#59 erstellt: 11. Mrz 2013, 05:17
Das ist der Grund warum ich einsteigern mit wenig Geld lieber nen DTJ 301 empfehle. XD Da muss man sich das alles normal einfach nicht antun.
volvo740tius
Inventar
#60 erstellt: 11. Mrz 2013, 05:40

Detektordeibel (Beitrag #59) schrieb:
Das ist der Grund warum ich einsteigern mit wenig Geld lieber nen DTJ 301 empfehle. XD Da muss man sich das alles normal einfach nicht antun. :.


Das ist schon richtig, aber niemand kann doch ahnen, dass der Verkäufer selbst beim Verpacken etwas am Gerät zerstört, anstatt dies dem Paketdienst auf dem Transportweg zu überlassen.

Gruß Thomas
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#61 erstellt: 14. Mrz 2013, 14:47
Ach, das ist doch alles kein Problem. Also ich seh das nich so eng sowas kann schon mal passieren
... und ich glaub ich hab einen echt tollen Verkäufer der sich wirklich Mühe gibt:

habe eine passende nadel bekommen ( shure 95 g) habe das gerät einen ganzen tag laufen lassen , werde aber alles extra verpacken , auch das ta- gewicht , sie bekommen von mir noch gratis dazu ein shure m95 g systhem mit dual aufnahmeträger tk 135 , vieleicht können sies brauchen , schicke den plattenspieler dann am montag ab , wenns recht ist


[Beitrag von Typhoon_Master am 14. Mrz 2013, 14:48 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#62 erstellt: 14. Mrz 2013, 16:02
Hallo,

falsch: hab schon wirklich nette Leute kennengelernt, die einen Plattenspieler verkauft haben - aber wie sie den versenden wollten ... oh Gott! Einige haben es mir erzählt - da wäre nur noch Kernschrott angekommen. Da mögen die Leute noch so nett sein, ohne Ahnung klappt das einfach nicht!

Nee, neee. Ich hol lieber nur noch ab.

Peter
Magister_Verbae
Inventar
#63 erstellt: 14. Mrz 2013, 17:00
Na, dann drücke ich dir mal die Daumen, dass beim Versand alles gut geht! Wenn er da ist, bitte Bilder!
Und wenn dann noch Antwortbedarf besteht, einfach fragen

LG

Martin
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#64 erstellt: 18. Mrz 2013, 20:58

kurze info : hatte den plattenspieler gestern schon fast fertig
verpackt , da höre ich ein klappern im gerät . durftr ich wieder alles entblättern ,
nach ausbau des chassis fand ich im inneren , nein keiene goldbarren , sondern die abwurfachse , also ist der plattenspieler wahrscheinlich auch als wechsler zu benutzen , habe ich aber nicht mehr probiert , tu ihn jetzt wieder verpacken , übrigens ein kleiner wermutstropfen , das ersatzsysthem ist ohne nadel , die habe ich in den vorhandenen ta eingesetzt , morgen bringe ich das paket weg , falls gewünscht , bin ich heute tel. zu erreichen , ansonsten mail


Also dann, kuckn ma mal diese Woche! Bilder gibts dann natürlich gleich live beim Auspacken
volvo740tius
Inventar
#65 erstellt: 19. Mrz 2013, 09:33
Hallo,
der gute Mann lässt sich ganz schön feiern, was? Dem würde ich aber Licht ans Knie machen

Gruß Thomas
8erberg
Inventar
#66 erstellt: 19. Mrz 2013, 14:21
Hallo,

oha, ich drück lieber mal ganz kräftig die Daumen...

Peter
Magister_Verbae
Inventar
#67 erstellt: 05. Apr 2013, 21:51
Und?

Wie ist es dir ergangen?



Martin
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#68 erstellt: 07. Apr 2013, 13:34
Ich hab ihn noch immer nicht

Er hat das Paket weggeschickt, und Hermes hat daraufhin laut Verkäufer meine Adresse nicht gefunden und das Paket wieder zu ihm rück geschickt.
Dabei ist die Plastik-Abdeckung kaputt gegangen.
Ich weiß jetzt nicht so recht was ich tun soll. Er hat mir angeboten das Geld zurück zu überweisen, oder mir das Paket nochmal zu schicken.
Was meint ihr?

liebe Grüße
rudi2407
Inventar
#69 erstellt: 07. Apr 2013, 13:43
Geld zurück und GUT. An der Krücke von Dreher hätte ich keinen Spaß mehr.

Gruß rudi
schmiddi
Inventar
#70 erstellt: 07. Apr 2013, 13:48
Erhrlich gesagt, lass dir das Geld zurück schicken und gut ist.

Das Ganze stinkt doch zum Himmel. Du hast nur die Aussage vom Verkäufer und komischerweise geht immer mehr kaputt. Die Storys die er dir erzählt werden immer bunter.

Verlang dein Geld zurück und hoffe darauf, dass er es wenigstens schnell schafft eine Überweisung zu tätigen. Aber ich wette mit dir, da bekommst du dann auch so Storys zu hören wie: Geld kam zurück weil er eine falsche Kontonummer angegeben hat u.ä.

Das wird glaube ich noch lustig, sorry.
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#71 erstellt: 07. Apr 2013, 13:51
Nee glaub ich nicht. Der macht das ganze gewerblich, und ist halt extrem darauf aus dass er 100% positive bewertungen erhält. Hab auch schon mit ihm telefoniert, aber naja, wird wohl das gescheiteste sein wenn ich mir das Geld zurück geben lasse und woanders nochmal zu schlage.
tinnitusede
Hat sich gelöscht
#72 erstellt: 07. Apr 2013, 13:52
genau, geh da keine Kompromisse mehr ein, interessante Angebote kommen immer wieder,
sieh zu, das Du da schnellstmöglich rauskommst und las ihn dir keinesfalls noch mal zusenden, ok?

Hans
golf2
Inventar
#73 erstellt: 07. Apr 2013, 13:55
Hallo.
Plattenspieler zusenden ist nie gut. Schnellstmöglich den Verkäufer kontaktieren er soll das Geld zurück überweisen. Lass Dir eben eine Ausrede einfallen.
Alles andere hat glaube ich keinen Sinn.

golf2
volvo740tius
Inventar
#74 erstellt: 07. Apr 2013, 14:24
Hallo,

Du brauchst Dir keine Ausrede einfallen lassen. Mach von Deinem Widerrufsrecht Gebrauch, da der Plattenspieler noch nicht bei Dir eingetroffen ist, hast Du ja mindestens 2 Wochen. Es handelt sich ja um einen Gewerblichen. Wenn er zicken macht, Fall eröffnen bei Ebay.

Gruß Thomas

Edit: Bedenke,(ich sehe gerade) es ist jetzt über ein Monat vergangen nach deinem Kauf. Lass Dir jetzt nichts mehr von dem erzählen. Geld zurück verlangen, er soll auf keinen Fall schicken.


[Beitrag von volvo740tius am 07. Apr 2013, 14:52 bearbeitet]
golf2
Inventar
#75 erstellt: 07. Apr 2013, 15:39
Meistens sind die Verkäufer aber doch so penetrant, und probieren dann auf Teufel komm raus die Ware zuzusenden - und somit loszuwerden. Soweit sollte man es jedenfalls nicht kommen lassen.

golf2
Haiopai
Inventar
#76 erstellt: 07. Apr 2013, 16:23

golf2 (Beitrag #75) schrieb:
Meistens sind die Verkäufer aber doch so penetrant, und probieren dann auf Teufel komm raus die Ware zuzusenden - und somit loszuwerden. Soweit sollte man es jedenfalls nicht kommen lassen.

golf2


Sorry aber das ist bei einem gewerblichen Verkäufer Unsinn , ganz im Gegenteil schickt man nur Geräte raus , bei denen man sich möglichst sicher ist , daß der Kunde sie auch wirklich haben will , weil wenn der Kunde vom Widerrufsrecht Gebrauch
macht , muß man ab 40 € Warenwert nicht nur den Gerätepreis sondern auch alle Transportkosten zurückerstatten .

Versandrisiko gibt es bei einem seriösem gewerblichen Anbieter für den Kunden auch nicht , daß Risiko übernimmt
bis zur Annahme beim Kunden in unbeschädigtem Zustand der Händler .

Was mir bei diesem Angebot sauer aufstößt , ist das rumgeeiere vom Händler , klar das beim verpacken mal
ne Nadel abbricht kommt in den besten Familien vor , Systemträger samt System rutscht aus der Hand und fällt
runter , schon ist das Malheur da .
Nur frag ich da nicht den Kunden was ich machen soll , sondern der wird umgehend informiert , daß was schief
gelaufen ist und der Versand sich kurz verzögert , als voll funktionfähig deklarierte Geräte , werden auch nur
so ausgeliefert ,genau in dem Zustand wie der Kunde es auch gekauft und bezahlt hat, Punkt und aus .

Schick ich ein Paket los und es kommt zurück , auch noch beschädigt , ist das Geschäft
erstmal gegessen und der Kunde kriegt sein Geld zurück .
Einfach aus dem Grunde , daß ich mich als Händler dann wegen des Transportschadens mit Hermes auseinander setze ,
ebenso wegen der Nichtauslieferung , wenn die Adresse korrekt war .
Dieser Vorgang betrifft aber den Kunden nicht , also gibt es erstmal Geld zurück .

Ich würde in diesem Falle mir auch das Geld wiedergeben lassen , eine besonders kompetente
Vorstellung liefert dieser Händler nicht gerade ab .
Da fehlt die klare Linie , wenn ein Kunde soviel Vertrauen verliert , daß er in einem Forum um
Hilfe zum Verhalten mir gegenüber bittet ist das Kind in den Brunnen gefallen und ich hab was
falsch gemacht .

Wenn soviel schief geht , dann geht das Geld von mir aus erstmal zum Kunden zurück ,
zusammen mit ner Erklärung zum Sachverhalt und dem Angebot den Vorgang zu
wiederholen , wenn alles geklärt ist und der Dreher wieder in dem Zustand ist , in dem
ihn der Kunde auch kaufen wollte .
Hat der Kunde bis dato ein anderes Angebot wahrgenommen , hab ich halt Pech gehabt .
Shit happens , aber es geht nicht an , daß ich in so einem Falle als Händler den Kunden
groß frag was ich machen soll .
Der möchte seine bezahlte Ware zügig haben und gut .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 07. Apr 2013, 16:24 bearbeitet]
Magister_Verbae
Inventar
#77 erstellt: 07. Apr 2013, 17:40
Ich stimme Haiopai da vollumflächig zu. Lieber einmal nach etwas in der Nähe Ausschau halten und dann selbst abholen (auch wenn's vielleicht etwas teuerer wird, aber so hat man wenigstens die Sicherheit, dass er gut zu Hause ankommt).

LG

Martin
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#78 erstellt: 16. Apr 2013, 21:16
Hey Leute,

Hab mein Geld wieder bekommen Schade dass es nicht geklappt hat, aber ich halt bereits Ausschau nach einem anderen.
Burkie
Inventar
#79 erstellt: 16. Apr 2013, 21:27
Hallo,

ich verbinde bei solchen Aktionen ein Art verlängertes Wochenende mit Städteurlaub mit dem Abholen von Geräten. Wenn es sich eigentlich um sehr gute Geräte handelt, die man recht günstig ersteigert hat, freut man sich, dass sie beim Versand nicht zerstört wurden und man sie vorher beim Verkäufer hat in Augenschein nehmen und einen kurzen Funktionstest hat durchführen können.
Bei guten und teuren Geräten freut man sich umsomehr, wenn sie beim Versand nicht zerstört wurden.

Wenn man das Benzingeld einrechnet, ist's natürlich kein Schnäpchen mehr, aber man muß die Reise als Kurzurlaub ansehen, dann stimmt es wieder....

Grüsse
tinnitusede
Hat sich gelöscht
#80 erstellt: 16. Apr 2013, 23:09
schön, das Du da gut rausgekommen bist,

bei der Stellfläche (43*38 cm) bietet sich natürlich ein Dual mit dem großen Chassis und dem 30 cm Teller an, die haben genau 42*37 cm,

Wie teuer darf er den max. sein?

Hans
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#81 erstellt: 20. Apr 2013, 21:43
Über 100 Euro möchte ich eigentlich nur ungern ausgeben.
Stereovinyl77
Ist häufiger hier
#82 erstellt: 20. Apr 2013, 22:09
Stereovinyl77
Ist häufiger hier
#83 erstellt: 20. Apr 2013, 22:10
tinnitusede
Hat sich gelöscht
#84 erstellt: 20. Apr 2013, 23:17
na bitte

oder schau doch mal bei Dual in der Bucht vorbei,

Modell 601/604/621 zum Beispiel, der 601 hat in der Regel das M20E montiert, ein schon sehr gutes System.

Hans
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#85 erstellt: 21. Apr 2013, 14:04
Hey vielen Dank für das Raussuchen, aber für mich ist das Holzgehäuse ein Muss
Bin schon an einem neuen drann!

Wie ist das M91 so?
8erberg
Inventar
#86 erstellt: 21. Apr 2013, 15:49
Hallo,

meinst das Shure? Mit GUTER Nadel was gutes...

Peter
Stereovinyl77
Ist häufiger hier
#87 erstellt: 21. Apr 2013, 16:13
8erberg
Inventar
#88 erstellt: 21. Apr 2013, 16:15
Hallo,

mit einem 510 kannste nix falsch machen.... Keine Automatik (nur Abschaltung und Lift "oben"), guter Antrieb, guter Tonarm.

Peter
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#89 erstellt: 26. Apr 2013, 07:41
Hey Danke! Die bei eBay Kleinanzeigen melden sich jedoch irgendwie nie, schade iwie.

Aber ich bin gerade bei einem anderen 1218er dabei, welchen ich sogar abhohlen kann


Zur Zeit ist er ohne TA, aber es wird sich schon was passendes finden.
Was schwebt Dir denn vor ?
Der Arm ist durchaus in der Lage, auch hochwertige Systeme weit jenseits des M75 zu führen.
Der Tonabnehmer bzw die Nadel würden natürlich den Preis beeinflussen.


Was kann man denn da auf dem 1218er installieren? bzw. gibts irgendwo ein medium zum nachlesen oder so, damit ich mich auch ein bischen auskenne?

liebe gürße
8erberg
Inventar
#90 erstellt: 26. Apr 2013, 09:19
Hallo,

guck Dir erst einmal die Anleitung an:

http://dual.pytalhost.eu/1218/

Standardmässig war ein Shure M91 MG-D dran, wenn Du den Spieler nicht als Wechsler sondern nur als Automaten einsetzen möchtest kannst Du auch elliptische Nadeln verwenden.
Gut passt an dem etwas kürzeren Arm das Ortofon M20E.

Der 1218 ist schon eine feine Kiste, die meisten Leute drehen mit den Augen, weil er optisch wie einer der Massendreher ala 1214, 1216 und so aussieht, technisch ist er jedoch weitaus besser.

Peter
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#91 erstellt: 08. Mai 2013, 19:51
Hey Leute ich hab noch immer keinen Plattenspieler, aber gut Ding braucht Weile!
Was heißt es denn, wenn keine Wechselachse dabei ist?
8erberg
Inventar
#92 erstellt: 08. Mai 2013, 19:58
Hallo,

das bedeutet, dass Du keinen Wechslerbetrieb machen kannst. Dafür ist die Abwurfsäule nötig.

siehe : http://www.youtube.com/watch?v=blgT0M26kok

Peter
tinnitusede
Hat sich gelöscht
#93 erstellt: 08. Mai 2013, 23:54

Typhoon_Master (Beitrag #91) schrieb:
Hey Leute ich hab noch immer keinen Plattenspieler, aber gut Ding braucht Weile! :)



also, dass verstehe ich nicht, wenn du mit Dual liebäugelst, bekommst du für max.100€ sehr vernünftige Dreher, als Vollautomat z. B. den 621,

Hans
david_della_rocco
Stammgast
#94 erstellt: 09. Mai 2013, 09:14

Typhoon_Master (Beitrag #91) schrieb:
Hey Leute ich hab noch immer keinen Plattenspieler, aber gut Ding braucht Weile!


Nicht zuviel darüber nachdenken.
Einfach was günstiges und funktionales kaufen.
Wenn du bei der Platte bleiben solltest wirst du später eh etwas hochwertiges kaufen.
Glaub mir
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#95 erstellt: 24. Mai 2013, 17:55
Unglaublich aber Wahr!



... jetzt fehlt mir nur mehr eine Nadel und ein Vorverstärker
frikkler
Stammgast
#96 erstellt: 31. Mai 2013, 14:33
Sehr schön
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#97 erstellt: 06. Jun 2013, 20:10
Ich hab mir jetzt ein M20E incl original nadel gekauft
... nur iwie bringe ich das nicht an den Dual drauf, klemmt sie sau

hat da jemmand einen geheim trick?

edit, ok mit ein bischen mehr druck gings. ist jetzt oben.


[Beitrag von Typhoon_Master am 06. Jun 2013, 20:54 bearbeitet]
boozeman1001
Inventar
#98 erstellt: 07. Jun 2013, 23:16
Glückwunsch, der 1218 ist wirklich ein sehr guter Dreher.
Und in der Kombination mit dem M20E hast Du etwas fast für die Ewigkeit, oder zumindest etwas mit dem man sehr lange zufrieden sein wird.
Alles richtig gemacht!

Gruß,
Kai


[Beitrag von boozeman1001 am 07. Jun 2013, 23:16 bearbeitet]
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#99 erstellt: 14. Jun 2013, 13:09
Ich hab ejtzt den Tonabnehmer eingestellt/gut ausballanciert und schätze mal dass es normal ist dass beim Einstellen der aufliege kraft, der Tonarm wieder nach unten donnert.

Eine letzte Frage fürs Anti-Skating:
Ist eine Original-Nadel vom M20E spärisch oder elliptisch?
8erberg
Inventar
#100 erstellt: 14. Jun 2013, 13:22
Hallo,

das "E" steht schon für elliptisch.

"Donnern" darf die Nadel nicht aufsetzen, dann hast Du einen "Plumpslift", sprich das hochviskose Silikönöl welches den Tonarm "sanft" absetzen soll ist über die Jahre flöten gegangen.

http://dual-board.de/index.php?page=Thread&threadID=715

Peter


[Beitrag von 8erberg am 14. Jun 2013, 13:30 bearbeitet]
Typhoon_Master
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 14. Jun 2013, 13:49
Ok, war falscher Alarm, das ist nur im ausgeschalteten Zustand so, hab mich zuerst noch nicht einschalten getraut.

Hab jetzt mal die erste Platte (von meiner Mutter) aufgelegt, und musste leider feststellen, dass kein Ton kommt. Ich hör zwar am Abnehmer Musik (warum hört man da Musik? ), aber an der Anlage kommt leider nichts an.

Hab am Phonoeingang eingesteckt, das wäre eigentlich richtig oder? Als Verbindungsstück verwende ich ein 8 poliges DIN auf Cinch zwischenkabel



Zudem hab ich auch das problem, dass der Tonabnehmer knapp neben der Platte aufsetzt und dann leider abrutscht. Gibts da eine Einstellmöglichkeit für sowas? :/


Und eine sache noch: Für was sind die Regler mit den Zahlen drauf? ich komm mir schon so dämlich vor^^


[Beitrag von Typhoon_Master am 14. Jun 2013, 13:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Plattenspieler passt zu mir?
Willy-Wacker am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  24 Beiträge
Welcher Plattenspieler passt zu mir?
Floppy84 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  17 Beiträge
Platten auf Plattenspieler stapeln?
MichiZ am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  16 Beiträge
Kauftipp in Sachen Plattenspieler
redstrat am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  21 Beiträge
Plattenspieler, welche der früheren sind gut ?
silversurfer am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  7 Beiträge
Kaufberatung zu Plattenspieler System
floro2 am 30.10.2017  –  Letzte Antwort am 31.10.2017  –  7 Beiträge
Plattenspieler von Universum kaufen ?
Unreal2player am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  3 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung
Erdnussmann am 11.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  7 Beiträge
Plattenspieler gesucht
Jens0986 am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  21 Beiträge
Wo Plattenspieler kaufen?
daang am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  16 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.217 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedtae25
  • Gesamtzahl an Themen1.452.181
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.629.957

Hersteller in diesem Thread Widget schließen