Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entzerrer/Phono-Vorverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Ninlyn
Neuling
#1 erstellt: 02. Mrz 2013, 15:46
Hallo zusammen!


Ich hoffe ich habe mich hier in die richtige Abteilung verirrt.
Stehe als hifi-Neuling momentan vor folgendem Problem:

Ich habe mir die Rega RP1 (hier) zugelegt und möchte diese vorerst an mein JBL On Stage 400 P Dockingsystem (hier) anschließe.

Nun hat dieser Plattenspieler ja keinen Phono-Vorverstärker eingebaut und ich habe nun die folgenden zwei Produkte gefunden, die aushelfen sollen:

Hama Stereo-Phono-Vorverstärker PA 506

Stereo-Entzerrer-Vorverstärker TC 400

Meine Frage ist es nun, was es mit dem Entzerrer beim letzterem Produkt auf sich hat und ob der benötigt wird?


Danke im Vorraus für jegliche Antworten!
heisch
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Mrz 2013, 15:58
Hallo Ninlyn
Die tun beide dieselbe Arbeit: schwaches Phonosignal verstärken und Entzerrung nach RIAA-Vorgaben.
Ich denke mal, dass die qualitativ ähnlich sind, würde persönlich zum Hama neigen.

Gruss

Heinz
Ninlyn
Neuling
#3 erstellt: 02. Mrz 2013, 16:14
Danke für die schnelle Antwort, dann wäre das geklärt!
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 02. Mrz 2013, 22:18
Du produzierst mit den genannten Preamps eine ungünstige, klangverschlechternde Relation inkl. " Nadelöhr " zum Rega und wirst mit den Dingern vermutlich nicht glücklich werden.

Geld verbrennen oder Aktion Mensch spendieren wäre sinnvoller.

Ist genauso schlimm wie Daimler B-Klasse auf Kumho-Reifen.

Aber das mußte selber entscheiden.

MfG,
Erik
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 03. Mrz 2013, 09:08
Lieber Kumho Reifen als B-Klasse fahren.


Bei manchen Statements kann man wirklich nur mitleid haben.
lumi1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Mrz 2013, 09:11
B-Klasse ist ein Zustand...
Aber was bitte ist an Kumho-Reifen auszusetzen?
Hab ich an allen Geschäftswagen; einfach mal die Backen halten, wenn msan weder von HiFi noch von Karren ne Ahnung hat.
Lateralus69
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Mrz 2013, 10:28
Schließe mich Heisch an. Als Übergangslösung mehr als ausreichend.
directdrive
Inventar
#8 erstellt: 03. Mrz 2013, 11:07
Sorry,

davon ganz abgesehen, daß Mitleid mit Besitzern von 25.000 € Autos ein durchaus eigentümliches Licht auf den Bemitleidenden wirft, stelle ich mir die Frage, ob irgendjemand der bisher postenden die fraglichen Geräte tatsächlich kennt.

@ Heinz - Zu denken, dass die "qualitativ ähnlich sind", heisst, das nun, daß Du die Geräte aus eigener Erfahrung kennst?

Der letzte TC-400, den ich hier hatte, sah intern zwar sehr schön aufgeräumt aus - ein Chip und ein paar SMD-Bauteile - hielt aber nicht, was er versprach. Starkes Rauschen, aufgeblähter undefinierter Bass - allgemein verwaschen. Ein weiteres Gerät funktionierte gleich gar nicht.

Der TC-750 ist dagegen - je nach Anspruch - durchaus brauchbar, ebenfalls recht undefiniert, aber zumindest nicht übermäßig rauschend, Ein TC-750, der bei mir im Keller liegt, weist auffällige Brummprobleme auf. Bei geringeren Ansprüchen oder auch für den Übergang kann man damit glücklich werden.

Grüße, Brent
volvo740tius
Inventar
#9 erstellt: 03. Mrz 2013, 11:17
Hallo,

@directdrive
Ist denn der Hama ein Dynavox?Optisch gesehen ja schon.

Heinz hat eine Empfehlung für den Hama ausgesprochen.


würde persönlich zum Hama neigen


Ich hab auch u.a. einen "Stinker"(TC 750), der macht was er soll. Nicht mehr und nicht weniger. Stinken tat der übrigens nicht mehr wie andere elektronische Geräte auch. Der würde auch nochmal min. 10 Ocken weniger kosten, wie der Hama.

Gruß Thomas
directdrive
Inventar
#10 erstellt: 03. Mrz 2013, 11:27

volvo740tius (Beitrag #9) schrieb:

@directdrive
Ist denn der Hama ein Dynavox?Optisch gesehen ja schon.


Oh verflixt, das weis ich gar nicht, ich bin aufrgund der Optik einfach davon ausgegangen, dass die baugleich sind.

Der auf eigener Erfahrung basierende Tipp sähe dann also eher so aus: Dynavox TC-750
Burkie
Inventar
#11 erstellt: 03. Mrz 2013, 18:21

Ninlyn (Beitrag #1) schrieb:
Hallo zusammen!


Ich hoffe ich habe mich hier in die richtige Abteilung verirrt.
Stehe als hifi-Neuling momentan vor folgendem Problem:

Ich habe mir die Rega RP1 (hier) zugelegt und möchte diese vorerst an mein JBL On Stage 400 P Dockingsystem (hier) anschließe.

Nun hat dieser Plattenspieler ja keinen Phono-Vorverstärker eingebaut und ich habe nun die folgenden zwei Produkte gefunden, die aushelfen sollen:


Hallo,

welcher Tonabnehmer ist an Deinem Rega? Ist das der im Link abgebildete OM 5?
Wenn ja, dann nimm doch einfach ein TC750. Rauscht und brummt nicht, und macht sonst, was es soll. Der Flaschenhals bei der Schallplattenwiedergabe ist Der Tonabnehmer bzw. seine Nadel und die Schallplatte selber.
Nachteil ist das Steckernetzteil, sodass das Gerät nur durch ziehen des Netzteils ausgeschaltet werden kann. Kostet zwar nur knappe 24€, spielt aber mindestens 2 Klassen höher.

Grüße


[Beitrag von Burkie am 03. Mrz 2013, 18:22 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 03. Mrz 2013, 18:23
Der TC400 oder was das ist gibts auch unter anderen Labels schon länger. Hat auch keinen richtigen Masseanschluss.

Alternative zum Dynavox 750 in der Preisklasse ist der Behringer PP 400.
Burkie
Inventar
#13 erstellt: 03. Mrz 2013, 18:30
Hallo,

ich muss meinen Tipp etwas relativieren...
Bekanntlich sollen die Rega-Tonarme gar kein separates Massekabel haben. Stattdessen ist die Tonarmmasse auf den Schirm des linken Kanals aufgelegt...
Bei dem TC 750 ist allerdings am Eingang die Abschirmung der Chinch-Buchse nicht mit der Gehäusemassse verbunden.
Würde das bei der Rega typischen Masseführung zum brummen neigen?

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Vorverstärker/Entzerrer nötig?
TomSaw am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  2 Beiträge
Phono Vorverstärker/Entzerrer TC-4 erfahrungen
Baerchheimer am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  27 Beiträge
Phono Eingang oder Vorverstärker/Entzerrer ??
butcho am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  9 Beiträge
Phono-Vorverstärker!
LuisLi28 am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 19.04.2014  –  14 Beiträge
Phono-Vorverstärker
yawara am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  9 Beiträge
Statik und Phono-Vorverstärker
expatriate am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  29 Beiträge
Vorverstärker oder Phono Eingang?
Kippinger am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  11 Beiträge
suche Plattenspieler mit integriertem Entzerrer/Vorverstärker
nisili am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2014  –  14 Beiträge
[Kaufberatung] Plattenspieler und Phono-Vorverstärker
Kalli91 am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  19 Beiträge
Frage zu Phono-(Nicht-RIAA-)Entzerrer-Vorverstärker und Equalizer
Herold19 am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Nakamichi

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedkairogalski
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.509