Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer PL 880

+A -A
Autor
Beitrag
senormonch
Neuling
#1 erstellt: 03. Mrz 2013, 16:32
Hallo zusammen,

ich habe auf dem Flohmarkt einen Pioneer PL 880 Plattenspieler geschossen und würde gerne wissen ob irgendjemand Infos dazu hat. Ich würde ihm gerne ein neues System spendieren aber irgendwie bin ich ratlos ob sich das überhaupt lohnt, bzw was dieser Plattenspieler überhaupt taugt. Vielleicht kennt ja jemand das Model? Tante G. spuckt leider nicht soviel dazu aus.

Freu mich über jede Information!

Beste Grüße

Senormonch
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 03. Mrz 2013, 20:50
Das ist ein Direktantrieb Plattenspieler mit T4P Stecksystem.


spendieren aber irgendwie bin ich ratlos ob sich das überhaupt lohnt, bzw was dieser Plattenspieler überhaupt taugt


T4P ist durchgenormt da kannste eigentlich jedes das passt dranstecken und wird funktionieren, Auflagekraft kann man hier zwar nicht einstellen, muss man bei T4P aber nicht unbedingt.

Was für Musik hörste denn und welche Preisklasse hast du dir vorgestellt?

Das Seriensystem wird ein Verschnitt des AT92 sein, dafür gibts für ca 30€ elliptische Nadeln, für Rock und Pop passt das. wenn mehr Jazz hörst und Feinauflösung angesagt ist oder auch mal klassik gehört werden soll kannst du das Ortofon Digitrac 300SE ausprobieren für 99€ kann man das noch nehmen.
senormonch
Neuling
#3 erstellt: 04. Mrz 2013, 08:48
Hallo Detektordeibel,

vielen Dank für die Antwort.
So gesehen höre ich eigentlich fast alles Größenteils aber Rock, jazzigen Hip Hop und elektronische Musik. Die Information mit dem T4P ist ja schon super! Taugt das ganze Teil denn als Anfängergerät, hab halt nur 25€ dafür bezahlt?
Wie siehts denn mit dem Shure M92E aus?

Vielen Dank für eure Antworten

Senormonch
boozeman1001
Inventar
#4 erstellt: 04. Mrz 2013, 09:46
Für 25 Euro hast Du da nicht viel verkehrt gemacht.
Die T4P-Dreher der 80er Jahre sind durchweg nicht die schlechtesten. Gut, die 80er-typische Plastik-Optik ist nicht jedermanns Sache, aber Musik können die sehr gut abspielen.
Der Vorteil bei T4P ist, dass man nix justieren muss (und kann), weil alles Tonabnehmer genormt sind und durch den T4P-Steckanschluss automatisch richtig sitzen.
Und der Direktantrieb ist auch nach Jahren wartungsfrei.

Als "Einstiegsdroge" sind die Kisten perfekt geeignet. Ich hatte bspw. viele Jahre einen Technics SL-QD33 (damals neu gekauft), mit dem ich immer sehr zufrieden war.
Leider ist die Auswahl an T4P-System heute sehr begrenzt, weil sich das System nicht durchgesetzt hat.
Aber man kann immer noch sehr anständige Systeme neu kaufen.

Viel Spaß beim Vinylhören!!
Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2013, 09:54

senormonch (Beitrag #3) schrieb:
Taugt das ganze Teil denn als Anfängergerät, hab halt nur 25€ dafür bezahlt?

Senormonch


Definitiv ja , als kinderleicht zu bedienender Plattenspieler mit praktisch wartungsfreien Antrieb
und einfachstem Systemwechsel dank T4P sind solche Plattenspieler eine gute und sehr
günstige Möglichkeit unverbindlich in die Schallplattenwiedergabe reinzuschnuppern .

Die Systemwahl ist zwar eingeschränkt, aber das genannte Digitrac 300 bringt schon richtig
gute Ergebnisse für ebenfalls vergleichsweise wenig Geld .

Gruß Haiopai
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 04. Mrz 2013, 17:09

Wie siehts denn mit dem Shure M92E aus?


Post uns mal ein Foto oder sag uns was auf dem derzeitigen Tonabnehmer draufsteht.

Wen das Audio Technica dabei ist würd ich dafür ne elliptische Nadel dem Shure M92E vorziehen, ist paar Euro günstiger und klanglich gehen die sogar in ne ähnliche Richtung.

Ansonsten spricht bei der Musikauswahl für mich auch nichts gegen das Shure, zumal es auch noch relativ preiswert ist.
senormonch
Neuling
#7 erstellt: 07. Mrz 2013, 12:27
hi,
ich war leider bis jetzt beruflich unterwegs, also hier ist dann mal ein foto vom derzeitigen system!
danke noch mal für die ganzen information und die hilfe

PL 880 System
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 07. Mrz 2013, 15:48
Das ist ein Audio Technica.

Passender elliptischer Einschub (sogar original) hier.

http://www.zum-shop....nnadel_p11386_x2.htm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Pioneer PL-3F?
DaLinza am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2016  –  32 Beiträge
Pioneer (PL-12) oder Dual (1219) Plattenspieler?
sammille am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  5 Beiträge
Gegengewicht PIONEER PL-L1000
UBV am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2011  –  3 Beiträge
Pioneer PL-335
Pommesrotweissmajo am 31.07.2015  –  Letzte Antwort am 03.08.2015  –  16 Beiträge
Wiederbelebung Plattenspieler Pioneer PL-600
alijaimz am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  5 Beiträge
Pioneer PL-930
reesearchme am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  6 Beiträge
Defekter Plattenspieler Pioneer Pl 12D
Tungee am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  35 Beiträge
Tonabnehmer für Pioneer PL 112d
Schick1983 am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  5 Beiträge
Hilfe zu "Pioneer PL-Z81"
Ralpöhö am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  4 Beiträge
Pioneer Pl 530
mikhita am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Tecsun

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.385
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.461