Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was für ein Tonabnehmer ist das?

+A -A
Autor
Beitrag
littlelion
Neuling
#1 erstellt: 07. Apr 2013, 21:33
Hallo,

dieser Tonabnehmer war an einem Technics SL-Q2, kann mir jemand sagen, was das für einer ist?

Steht leider gar nichts dran und ich als Neuling bin ziemlich überfragt..

IMG_3652_klein

Würde mich sehr freuen, wenn mir hier jemand weiterhelfen könne!

Beste Grüße
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2013, 23:32
Sofern an der Stirnseite des Gehäuses über dem Nadelschutz oder auf der Unterseite des Gehäuses keine Bezeichnung oder ein Firmenemblem zu sehen ist, wird dies ein Einsteiger-Tonabnehmer Marke " Irgendwas " sein, den Du bitte schnellstens gegen etwas besseres austauschen solltest.

Willkommen in der Wienühl-Welt,
Erik
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 08. Apr 2013, 00:32
Schwer zu erkennen. Bräuchte Bild von unten und von der Seite....

Tippe am ehesten auf ein Audio Technica 91 mit schwarzer Dual 251S Nachbaunadel...
directdrive
Inventar
#4 erstellt: 08. Apr 2013, 07:36
Sanyo/Fisher MG-44. Gab's auch unter verschiedenen anderen Markennamen, den eigentlichen Hersteller kenne ich nicht.

Grüße, Brent
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 08. Apr 2013, 13:44
http://www.turntableneedles.com/Needle-713-D7_p_1326.html

Schaut danach aus ja.... ist wohl ein originäres Sanyo-System.

Gibt aber wie es ausschaut keine guten Nadeln dafür, Q2 hat sicher was besseres verdient.
littlelion
Neuling
#6 erstellt: 08. Apr 2013, 16:02
Whoa, danke, das hilft mir alles schonmal sehr weiter!

Hatte auch schon daran gedacht, den Tonabnehmer zu ersetzen... Habt ihr dafür eventuell noch Empfehlungen?
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 08. Apr 2013, 16:23
Was für Musik hörst du denn und was willst/kannst du ausgeben?
littlelion
Neuling
#8 erstellt: 08. Apr 2013, 16:41
Ich tu mich immer etwas schwer das zusammenzufassen, aber ich versuchs mal: Punk, Ska, bisschen Folk/Folk-Punk, Singer-Songwriter... Das dürfte im Großen und Ganzen passen.

In welchem Preisrahmen bewegt sich das denn so? Allzu große Sprünge sind mit nem studentischen Budget nicht drin, aber ich wäre schon bereit, etwas mehr auszugeben, wenn es sich von der Qualität her lohnt.
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 08. Apr 2013, 16:51
Shure M97xE würd ich in dem Fall vorschlagen.

http://www.thomann.de/de/shure_m_97_xe.htm

Passt zu deinen Musikrichtungen und gutes P/L Verhältnis.

Recht viel günstiger läuft da nicht viel. Es sei denn Audio Technica 91 für 16€ neu kaufen und elliptische Nadel 3652E für ebenfalls 16€ separat als "lowest Budget" Lösung für den studentischen Geldbeutel.
http://www.amazon.de.../ref=pd_sim_sbs_ce_4
http://www.ebay.de/i...&hash=item5acf26a2f6

Das Shure ist besser, bei Singer/Songwriter und akustischem Folk wirds sich positiv abgrenzen können.
littlelion
Neuling
#10 erstellt: 08. Apr 2013, 16:58
Super, vielen Dank auf jeden Fall schonmal für die Mühe!

Werde wohl noch mal ne Nacht drüber schlafen und mir dann etwas aussuchen
Wuhduh
Inventar
#11 erstellt: 08. Apr 2013, 18:33
Wer billig(st) kauft, zahlt häufig doppelt.
lini
Inventar
#12 erstellt: 09. Apr 2013, 01:50
Brent: Aus der Nagaoka-Ecke, würd ich annehmen - erinnert mich insgesamt ziemlich ans Philips GP397, Nagaoka C711...

Dd: Ich bin mir gar nicht sicher, ob Sanyo im Tonabnehmer-Bereich überhaupt aktiv war. Die langjährige Tochter CEC hat zwar Gott und die Welt mit Spielern beliefert, aber ich meine, ihre MMs und MIs (an MCs kann ich mich gar nicht erinnern...) wären praktisch allesamt OEM-Varianten von anderen Herstellern gewesen.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 09. Apr 2013, 02:14
Möglich, vergleichliste spuckt vom Nagaoka Phillips ein Toshiba C44 aus... Sanyo MG 44 könnte da mehr als ein Zufall sein... schaut schon sehr ähnlich aus insbesondere das männliche Ende vom Nadeleinschub.

Ob Sanyo nur alles aufgekauft zugekauft hat von anderen? Halt ich auch nicht für unmöglich, aber da viele ältere Designs nur noch als Sanyo überlebt haben vermute ich das die sich zumindest das eine oder andere Patent oder sowas gesichert haben müssen.
Viper780
Inventar
#14 erstellt: 09. Apr 2013, 10:26
Man darf da nicht unterschätzen das es in Japan gang und gebe war das man zwar dinge entwickelt, die patente drauf hält aber einem spezialisten dafür das fertigen lässt.

Nagaoka ist das sicher was Diamantbearbeitung betrifft
C.E.C und Mikro Seiki dann das Counterpart bei den Drehern
directdrive
Inventar
#15 erstellt: 09. Apr 2013, 10:52
Hallo Manfred,


lini (Beitrag #12) schrieb:
Brent: Aus der Nagaoka-Ecke, würd ich annehmen - erinnert mich insgesamt ziemlich ans Philips GP397, Nagaoka C711...


Ach, nicht 'mal da bin ich mir mehr sicher, offenbar hat Nagaoka selbst Generatoren zugekauft und mit eigenen Nadel bestückt. Wenn man mit Online-Übersetzern auf japanischen Hifi-Seiten rumsurft, erfährt man ganz merkwürdige Dinge. Die auch nicht alle stimmen müssen.
Ich glaube übrigens auch nicht, das Sanyo oder gar CEC selbst Systeme produziert hat.

Viele Grüße, Brent
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist das für ein Tonabnehmer-Adapter?
Dynacophil am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  7 Beiträge
Was für ein Tonabnehmer ist das?
Django8 am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  3 Beiträge
Was für ein Tonabnehmer ist das
Fabse.dj am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  3 Beiträge
Was ist das für ein Tonabnehmer?
Aley89 am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  5 Beiträge
Was ist das für ein Tonabnehmer? Abfall-Fund
bart1979de am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  28 Beiträge
Was ist das für ein SME 2009 Tonabnehmer Modell
lukasliechti am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  5 Beiträge
tonabnehmer Audiotechnika
matrin.lfying am 27.08.2016  –  Letzte Antwort am 28.08.2016  –  3 Beiträge
Benötige Empfehlung für Tonabnehmer
mathi am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  21 Beiträge
unbekannter Tonabnehmer
Platten-Spieler am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  11 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens
Caliginis am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedmcamme
  • Gesamtzahl an Themen1.345.937
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.005