Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte

Audiocassette kontra...

+A -A
Autor
Beitrag
fourever
Ist häufiger hier
#151 erstellt: 30. Aug 2004, 21:26
Hallo zusammen,

ich bin Besitzer eines MD-Portis und eines (leider defkten) MD-Decks.

Ich nenne einen Grund, der gegen die analogen Medien spricht: das Rauschen und das Rausch-"atmen" bei diversen Rauschunterdrückungssystemen. Das bisschen Kompression (oder richtiger: "Reduktion") macht wesentlich weniger aus, als ein störendes Rauschen bei leisen Passagen und die Rauschfahnen bei ausklingenden Klavieranschlägen.

Lasst doch jeden mit seinem Favoriten glücklich werden. Wer mit analoger Technik groß geworden ist, wird sich eben schwertun, seine geliebte Musik in Nullen und Einsen umzuwandeln .

Bitte nicht so verbittert über technische Aspekte streiten, lieber mit eine Glas Wein (oder einem lecker´ Bier) in den Sessel setzen und Musik hören, darum geht es doch letztendlich oder? Wer zur Goldöhrchenfraktion gehört darf ja probieren ob SACD, CD, HDCD, MP3 oder sonst was "besser" klingt. Den absoluten Vergleich habt ihr nur bei Liveaufnahmen, die ihr selbst gehört habt. Oder maßt ihr Euch an, zu wissen, wie die Gitarre von Mark Knopfler im Studio geklungen hat?

Soviel zum Klang von Schallplatten und anderen Medien, bei den man nicht weiß, wie sie entstanden sind und was für ein Bohey in den HiFi-Käseblättern darum gemacht wird.

Einen schönen Abend noch!

Reinhold
Markus_Berzborn
Gesperrt
#152 erstellt: 30. Aug 2004, 21:37

fourever schrieb:
Ich nenne einen Grund, der gegen die analogen Medien spricht: das Rauschen und das Rausch-"atmen" bei diversen Rauschunterdrückungssystemen.


Bei einer guten Tonbandmaschine brauchst Du sowas gar nicht.

Gruß,
Markus
RealHendrik
Inventar
#153 erstellt: 31. Aug 2004, 00:52


Es mag ja einige "Gründe" gegen die MD geben - ich habe selbst einige aufgezählt. Wenn eines kein Grund sein kann, dann ist es die Datenreduktion.


Den Unterschied haben nicht einmal die Goldohren von Hifitestern in der "Fachpresse" festgestellt (man erinnere sich, dort hört man zwischen Steckdosen und Netzkabeln "deutliche Unterschiede").



*grins* Da sieht man mal wieder: Papier ist geduldig. Die "Goldohren" von der Fachpresse schreiben das... ob sie etwas wahrgenommen haben, wage ich mittlerweile zu bezweifeln.

Und was die Datenreduktion angeht: Zum einen sind Unterschiede wahrnehmbar - abhängig vom Musikmaterial allerdings sehr gering - zum anderen: Was soll es, sich darüber zu streiten? Datenreduzierte Tonträger sind entwickelt worden, um Speicherplatz zu sparen. Das mag vor acht oder zehn Jahren noch interessant gewesen sein, aber heute gibt es Speicherplatz im Überfluss fast geschenkt.

Gruss,

Hendrik
dj_ddt
Inventar
#154 erstellt: 31. Aug 2004, 03:37
aber es gibt keine DVD-diskmen und auch kann man audio-DVDs nicht so einfach mal brennen, wie man CD-rohlinge oder eben die hier erwähnten MDs beschreiben kann. und selbst das kassetten aufnehmen war/ist einfacher als eine DVD (was ist mit speicherplatz im überfluss wohl sonst gemeint ?!) zu bespielen.
RealHendrik
Inventar
#155 erstellt: 31. Aug 2004, 09:04
Billigen Speicherplatz im Überfluss? Zum Beispiel ein CD-R, der 700 MB = 80 min (unreduziert!) bietet, bei Kosten zwischen 20 und 70 cent, je nach Qualität und Ausstattung. Das entspricht Kosten von weniger als einem Cent pro Minute. (N.B.: Die ersten Rohlinge waren noch sündhaft teuer - 1996 durfte man für etwas weniger Kapazität noch 10 Euro und mehr bezahlen.)

DVD-Audio lässt sich m.E. relativ problemlos herstellen, ist aber hier nicht gemeint, auch wegen der noch vergleichsweise geringen Verbreitung von Abspielgeräten. (N.B.: Nicht jeder DVD-Player ist in der Lage, auch DVD-A wiederzugeben.) Ausserdem hat ein üblicher DVD-R nur etwa die siebenfache Kapazität eines CD-R.

Was auch "im Überfluss" vorhanden ist: Festplattenplatz. Ich habe meinen teuersten Rechner etwa 1992 gekauft, der war mit einer 245-MB-Platte ausgestattet - damals gigantisch und ich wurde allgemein beneidet. Heute könnte man darauf kaum eine halbe Stunde Stereo16/44,1 abspeichern. Und gekostet hat die Platte damals umgerechnet 400 Euro. Heute bekäme man für diesen Preis 2.500 mal mehr Plattenkapazität!

Gruss,

Hendrik
John_Bowers
Hat sich gelöscht
#156 erstellt: 31. Aug 2004, 17:54

DB schrieb:

Eine Sache muß ich allerdings bemängeln, nicht an der MD selbst: mir ist kein richtig robuster MD-Player bekannt, der sich für Studioanwendungen eignen würde. Vor etwa 8-10 Jahren gab's mal so eine Kiste, aber da war das ATRAC noch nicht ausgereift.


Es gibt/gab von DENON mal einen Profi-Doppel-MD-Recorder zum Rackeinbau (der beiläufig noch den Kopierschutz aushebelte).


Hier isser:
http://server4.gs-sh...bnr=040101&PKEY=3F96


[Beitrag von John_Bowers am 31. Aug 2004, 17:57 bearbeitet]
Tschugaschwilly
Stammgast
#157 erstellt: 31. Aug 2004, 19:13
[quote="RealHendrik"][quote][quote]Und was die Datenreduktion angeht: Zum einen sind Unterschiede wahrnehmbar - abhängig vom Musikmaterial allerdings sehr gering - zum anderen: Was soll es, sich darüber zu streiten? Datenreduzierte Tonträger sind entwickelt worden, um Speicherplatz zu sparen. Das mag vor acht oder zehn Jahren noch interessant gewesen sein, aber heute gibt es Speicherplatz im Überfluss fast geschenkt.
[/quote]

Hallo Hendrik

Einerseits hast du Recht: Das Problem betr. Speicherplatz hat sich die letzen Jahre massiv entschäft.

Andererseits:

1.) Passt eine grössere Sammlung unkomprimiert auf eine einzelne Festplatte? So im Überfluss ist der Speicherplatz doch noch nicht. Mit Datenreduktion bringt man auf 100 GB gut und gerne 15'000 Lieder unter.

2.) Portable Geräte: Der Energieverbrauch wäre ohne Kompression viel grösser. Zudem würde auf eine CF-Card mit 512 MB nur ca. 1 Album passen.

Grüsse
Tschugaschwilly
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Defektes Tape-Deck
Obermeister am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  3 Beiträge
beste audio metallcassette???
scheri am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  6 Beiträge
Mögliche Nachteile einer Plastik-Headshell?
lunatic303 am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  12 Beiträge

sascha.jehde am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  30 Beiträge
Nachteile bei Vollautomatik Spielern?
Marius-heavymetal am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  7 Beiträge
Aelteres Hi-Fi equipment re-aktivieren
HassanMC am 21.02.2021  –  Letzte Antwort am 21.02.2021  –  7 Beiträge
Aufstellung Plattenspieler
rafatz99 am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  28 Beiträge
Wer kennt sich bei ASC - Bandmaschinen aus ?
uwemaxpaul am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  2 Beiträge
Welcher Anschluss, welches Deck?
In_Flames am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  8 Beiträge
Altes reparieren oder neu?
Milling87 am 23.07.2017  –  Letzte Antwort am 24.07.2017  –  23 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.536 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedtophy
  • Gesamtzahl an Themen1.509.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.706.043

Hersteller in diesem Thread Widget schließen