AT 12 XE

+A -A
Autor
Beitrag
silberfux
Inventar
#1 erstellt: 18. Jun 2004, 09:06
Halo Experden,

wer hat ein paar technische Infos über diesen Abtaster, insbes. Gewicht, Empfehlung für Auflagekraft und Compliancewert wären interessant! Herzlichen Dank
Albus
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2004, 09:27
Tag,

ein uralter Tonabnehmer, schon in den frühen 70er Jahren hergestellt (das kleinste AT war das AT 10, dann 11, dann das AT 12 XE). - Gewicht 5,7 - 6,0 Gramm, Compliance vertical, dynamisch 15 µm/mN, empfohlene Auflagekraft 20 mN, Ausgangsspannung 4,0 mV/5 cm/sec. Ein Einstiegs-TA, grobdynamisch brauchbar, nicht mehr.

MfG
Albus
directdrive
Inventar
#3 erstellt: 18. Jun 2004, 09:34
Moin silberfux,

AT-12XE
Abtastdiamant: Shibata
Gewicht: 5,5 g
Comliance: 26 µm/mN
Übertragungsfaktor: 1,5 mVs/cm
idealer Auflagedruck: 1,7 p
Neupreis: DM 100,-

Das AT stammt aus den späten 70ern.

Grüße sendet

Brent
directdrive
Inventar
#4 erstellt: 18. Jun 2004, 09:40
Hallo Albus,

das variiert aber schön... Meine Angaben stammen aus Fono Forum und dem Jahrbuch No.8, nach kurzer Suche habe ich dann auch noch weitere abweichende Angaben gefunden.

Grüße sendet

Brent
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2004, 09:53
directdrive + albus, herzlichen Dank, aber welche Angaben sind denn jetzt richtig?
Albus
Inventar
#6 erstellt: 18. Jun 2004, 09:57
Tag Brent,

das sind Variationen in AT! - 1971 kaufte ich meinen ersten PL, einen Yamaha YP 500 (unverwüstlich, sehr gutes LW), mit System Yamaha CG 7000 (auch ein AT). Nach 1 Jahr wählte ich als vermeintlichen tauglichen Ersatz zuerst ein AT 10, roter Nadeleinschub, dann doch ein AT 12 XE (sollte ein schon besseres System sein, für ein AT 13 eaX reichte das knappste Geld nicht). Meine Quelle: Notizen in der Bedienungsanleitung.

Freundliche Grüße!
Albus
Albus
Inventar
#7 erstellt: 18. Jun 2004, 10:54
Tag erneut,

nun, den Übertragungsfaktor halte ich für gänzlich daneben (entspräche 12 mV/0 dB, wovon DJ-Systeme nicht einmal träumen), das Gewicht eines Exemplars läßt sich leicht bestimmen und ausgleichen durch die Wahl passenden Befestigungsmaterials (Schrauben, Muttern), liegt auch dicht beieinander, die Auflagekraft liegt im Bereich der üblichen Bandbreite (damals begann gerade der Glaube an allergeringste Auflagekräfte, die Prospekt-Angaben folgten nur zu willig dem Trend, jedoch die Regel lautete: man gehe in den Bereich des oberen Drittels der Herstellerangabe), eine Compliance von 26 erkennt man vergleichsweise (zu 15) leicht, streicht man mit einem Bürstchen über den Nadelträger: 26 = Nadelträger gibt sofort nach, 15 = er bleibt stehen. Einen Diamantsplitter mit Shibata-Schliff erkennt man unter der Lupe an dem deutlich dreieckigen Querschnitt.

Aber, muß denn ein AT 12 XE wirklich sein?

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 18. Jun 2004, 10:55 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#8 erstellt: 18. Jun 2004, 11:28
Hi Albus, recht hast Du, AT 12 XE muss eigentlich nicht sein, aber ich habe nun mal eins ersteigert, weil ich es für ein AT 120 hielt (Nadelhalter ist relativ ähnlich und hat die gleiche Farbe). Kann mir auch nicht vorstellen, dass es eine Shibata-Nadel hat, die ja eher bei hochpreisigen Systemen eingebaut sein.
Albus
Inventar
#9 erstellt: 22. Jun 2004, 10:24
Tag,

ein spätes Nachwort noch: Die Shibata-Version des AT 12 heißt AT 12 S oder AT 12 Sa (Nadeln je ATN ...); die AT 12 XE-Version ist mit einem elliptischen Schliff versehen (.3 x 7 mil, ATN 12 XE). Die fünf elementaren Modelle, ab AT 10 bis AT 12 S, Sa sind hinsichtlich der Nadeln untereinander mit den Tonabnehmer-Körpern verträglich (kompatibel).

MfG
Albus

Siehe bei: www.audio-technica.com
tobitobsen
Inventar
#10 erstellt: 25. Mrz 2007, 16:41
Tag,

ein noch späteres Nachwort, bzw. Nachfrage.

Ich habe ein AT-Headshell ersteigert. Es hängt ein AT12XE mit defekter Nadel daran.

Lohnt es sich dem System eine neue Nadel zu verpassen? Original-Nadeln sind zwischen 40-60 Euro zu erhalten.

Mit welchem heutigen System wäre eine AT12XE vom Niveau vergleichbar?

Danke und Gruß

Tobias
tobitobsen
Inventar
#11 erstellt: 04. Apr 2007, 18:03
Keiner eine erhellende Meinung zu AT 12XE?

Gruß

Tobias
Albus
Inventar
#12 erstellt: 05. Apr 2007, 08:34
Tag,

wie'n Ortofon OM 10 - so das AT 12 XE.

MfG
Albus
tobitobsen
Inventar
#13 erstellt: 05. Apr 2007, 18:39

Albus schrieb:
Tag,

wie'n Ortofon OM 10 - so das AT 12 XE.

MfG
Albus


Danke Albus, für Deine Meinung.

Dann werde ich nicht in eine neue Nadel investieren.

Gruß Tobias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auflagekraft?
phil-z am 21.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  8 Beiträge
Daten und Infos zum Ortofon FF 10 XE
vinyl1948 am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  7 Beiträge
Wer kennt diesen AT Tonabnehmer ?
Lapfanne am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 30.11.2016  –  15 Beiträge
Abtaster für Project 2.9
drollo am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  8 Beiträge
TA empfehlung für SL1300
tiefton am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  2 Beiträge
Wer kennt diesen Vorverstärker?
sundaydriver am 15.08.2016  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  5 Beiträge
AudioTechnica AT-12 vs. AT - 120
killnoizer am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 31.07.2008  –  2 Beiträge
Wer kennt diesen TA?
LarsDD am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  9 Beiträge
DN 145E Welche Auflagekraft?
WGuenzl am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  2 Beiträge
Empfehlung für Braun PS550S - AT-91?
beetle-fan am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  3 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedActionJackson_
  • Gesamtzahl an Themen1.386.274
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.046

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen