Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kein Bass vom Technics 1210 MK2

+A -A
Autor
Beitrag
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Jul 2013, 11:49
Hallo Leute,
ich verwende für DJ-Zwecke einen Technics 1210 MK2 mit Ortofon Concorde 10 Tonabnehmer. Der Plattenspieler ist an den Phono-Eingang eines Pioneer DJM 250 Mixers (mit eingebautem Vorverstärker) angeschlossen. Im Cinch-Master-Out des Mixers steckt ein Adapter Cinch-3,5mm Klinke welcher den Mixer mit einer einfachen Logitech 2.1 Anlage (2 Lautsprecher, 1 Subwoofer) verbindet. Wenn ich bisher iPod, Laptop, CD-Player etc. an einen Channel des Mixers angeschlossen habe, hatte ich keine Probleme, schließe ich jetzt jedoch den Technics 1210 wie oben beschrieben (also standardmäßig) an, so bekomme ich Ton aus den Lautsprechern der Logitech-Anlage, der Subwoofer bleibt jedoch völlig still. Es sind also quasi Höhen und Mitten da, aber kein Bass- Das kuriose ist, dass es nicht am Plattenspieler liegen kann, weil wenn ich den Channel des Plattenspielers am Mixer über Kopfhörer vorhöre, so erhalte ich perfekten Sound mit Bass und allem drum und dran, das gleiche wenn ich meine Kopfhörer in den 3,5mm-Klinken Adapter des Cinch-Master-Outs des Mixers stecke.
Das gleiche Problem tritt auch auf, wenn ich den Mixer über ein Doppel-Cinch-Stecker-Kabel an einen Verstärker anschließe -> Frontlautsprecher arbeiten, Subwoofer macht gar nichts, wobei auch hier wiederum keine Probleme mit jeglichen anderen Audioquellen wie Laptop, iPod etc. auftreten...

Bitte helft mir, seit ich den Plattenspieler gekauft habe, konnte ich ihn noch nicht einmal in seiner vollen Pracht mit Bass hören

Vielen Dank schon mal im Voraus,
Alex
sandy666
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jul 2013, 13:18
Wenn mit dem Technics alles in Ordnung ist, wäre dein Anliegen hier vielleicht besser aufgehoben.
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Jul 2013, 14:18
Naja, mit dem Equipment und mit der Anlage ist ja eigentlich auch alles ok...

Ich habe einfach überhaupt keine Ahnung woran es liegen könnte, genauso wenig wie die Kundendienste von Pioneer, Sony und Technics
akem
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2013, 15:04
Solche Mixer haben ja gerne mal Klangregler / Equalizer eingebaut. Schau mal, ob Du da nicht aus Versehen irgendwo den Baß rausgedreht hast.

Gruß
Andreas
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 04. Jul 2013, 10:14
akem bzw. Andreas, ist nicht der Fall
woofer-66
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Jul 2013, 10:58
Der Mixer hat für beide Kanäle einen Hoch-und Tiefbassfilter, das sind die zwei Drehregler die mit LPF und HPF gekennzeichnet sind!

Das kann nur daran liegen, dreh da mal in beide Richtungen dran und hör was sich tut.
woofer-66
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Jul 2013, 11:05
Hier am Bild mit rotem Pfeil:

pioneer-djm-250
chrisz78
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Jul 2013, 18:45
Wenn der Subwoofer nix tut, tippe ich mal drauf, dass der Baß - und vermutlich das ganze Signal - gegenphasig ankommt. Da der Subwoofer mit dem Mono-Mix beider Kanäle gefüttert wird, löscht sich das Signal aus. Entweder ist ein Kanal am TA-System verpolt, oder ein Verbindungskabel falsch gelötet. Über Kopfhörer bekommt jedes Ohr nur das zugehörige Signal, deshalb passiert dann keine Auslöschung und der Baß ist hörbar - es klingt zwar wegen der falschen Phasenlage trotzdem seltsam (keine Stereomitte), aber wenn man's so gewohnt ist fällt es je nach Musik womöglich garnicht auf oder klingt sogar subjektiv sehr "spacig".
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 06. Jul 2013, 09:51
@Woofer-66: Die Antwort ist sicherlich gut gemeint, aber jetzt mal ehrlich, ich bin DJ und kenne mein Equipment eigentlich sehr gut, hatte bisher auch noch keine Probleme irgendwelche Sachen irgendwo anzuschließen, das heisst so banale Fehlerquellen wie falsch eingestellte EQs, Filter etc. dürfen getrost ausgeschlossen werden Trotzdem aber danke für die Mühe, das auch noch mal am Bild zu veranschaulichen

@chrisz 78: Der Subwoofer wird doch eigentlich mit nem Stereo-Mix der beiden Kanäle gefüttert, da ich doch einen Cinch-Master-Out am Mixer verwende und das ist doch Stereo, oder? Was meinst du mit TA-System? Gibt es einen Weg, eindeutig festzustellen, ob da was verpolt, verlötet etc. ist??
volvo740tius
Inventar
#10 erstellt: 06. Jul 2013, 10:47
Hallo,


ullerus (Beitrag #9) schrieb:
Was meinst du mit TA-System? Gibt es einen Weg, eindeutig festzustellen, ob da was verpolt, verlötet etc. ist??


Eine Verpolung amTonAbnehmer kann beim Concorde ausgeschlossen werden, das wäre nur für den Fall, dass du ein Unterbausystem mit Headshell benutzt. Sind denn die Phonokabel getauscht worden? Du kannst an den Pins vorn am Tonarm gegen die Cinchstecker der Phonokabel auf Durchgang prüfen. Von vorn auf den Tonarm draufgeschaut sieht das dann ja so aus:


o o
o o

Links oben ist + L, der Pin im weißen/schwarzen Stecker
Links unten ist -L, der Ring des weißen/schwarzen Steckers
Rechts oben ist +R, der Pin des roten Steckers
Rechts unten ist -R, der Ring des roten Steckers

Gruß Thomas
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 06. Jul 2013, 11:01
Ja das Phono-Kabel vom Plattenspieler wurde getauscht, da der Plattenspieler an einem der Cinch-Stecker einen Defekt hatte, nachdem ich ihn auf Ebay gekauft hatte.

Was genau muss ich da machen, um das auf Durchgang zu prüfen, die Cinch-Stecker vom Plattenspieler-Cinch-Kabel dranhalten, oder wie??
volvo740tius
Inventar
#12 erstellt: 06. Jul 2013, 11:20
Wer hat den getauscht?Zur Durchgangsprüfung brauchst Du ein Messgerät zur Widerstandsmessung. Alternativ kannst Du den Dreher auch mal aufmachen und an der Platine schauen, wo die Phonokabel auflaufen. Da stehen die Bezeichnungen auch drauf.

Edit: Was für Kabel sind drangekommen?Was passiert, wenn nur jeweils ein Stecker vom Dreher am Mixer angeschlossen ist?



Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 06. Jul 2013, 11:43 bearbeitet]
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 06. Jul 2013, 11:37
Hm, ich glaube aufmachen ist bei mir nicht so eine gute Idee, ich habe wirklich ÜBERHAUPT KEINE ahnung davon

hat ein elektriker bei uns zu hause gemacht (ist jetzt nicht nur elektriker, sondern schraubt halt an allem möglichen rum und meinte er kennt sich auch mit plattenspielern aus), wieso?

aber meinst du wirklich, dass es damit etwas zu tun hat, weil höhen und mitten kommen ja perfekt, nur halt der bass nicht?


[Beitrag von ullerus am 06. Jul 2013, 11:38 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#14 erstellt: 06. Jul 2013, 11:57
Der Schalter neben dem RCA Eingang hinten steht schon auf Phono, ja?
volvo740tius
Inventar
#15 erstellt: 06. Jul 2013, 11:58
Der Vermutung von "Chrisz78" aus Beitrag 8 schließe ich mich jedenfalls an, Dein Mixer gibt ja am Ende auch bloß ein line Signal aus und wenn es mit anderen Quellen funktioniert, dann kommt im Prinzip nur ein Verdrahtungsfehler im Technics in Frage.
Dein Elektriker sollte wissen, was ein Durchgangsprüfer ist, lass den das mal überprüfen und lass den Dreher zu.
Nochmal zur Erinnerung:
o o
o o

Links oben ist + L, der Pin im weißen/schwarzen Stecker
Links unten ist -L, der Ring des weißen/schwarzen Steckers
Rechts oben ist +R, der Pin des roten Steckers
Rechts unten ist -R, der Ring des roten Steckers

Gruß Thomas
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 06. Jul 2013, 12:04
Ich weiß nicht genau, was für Kabel, Cinch-Kabel halt... Wenn man nur einen Cinch-Stecker drin hat, ist der Bass da... Echt merkwürdig...

Ok werde ich testen bzw. testen lassen, melde euch nachher die Ergebnisse

Ja der Schalter steht auf Phono.

Nur noch mal zur Sicherheit:
ihr meint diese goldenen Pins, die man sieht wenn man den Tonabnehmer abschraut und in den Tonarm reinguckt, richtig?


[Beitrag von ullerus am 06. Jul 2013, 12:06 bearbeitet]
volvo740tius
Inventar
#17 erstellt: 06. Jul 2013, 12:10

Fhtagn! (Beitrag #14) schrieb:
Der Schalter neben dem RCA Eingang hinten steht schon auf Phono, ja?


Das wäre zu schön gewesen.

Ja, die goldenen Pins, die sollten paarweise Durchgang zu den Cinchsteckern haben.

Viel Erfolg, Gruß Thomas
dustdevil
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Jul 2013, 14:51
Du schreibst wenn nur ein Cinch Stecker drin ist,
dann ist der Bass vorhanden.
Wenn du den zweiten dazusteckst ist der Bass weg, richtig?
Wenn es sich wirklich so verhält, dann hast du irgendwo im Kabel, am Tonabnehmer oder
am Pre einen Phasendreher, sprich, da ist ein Kanal verpolt.
Muss man sich so vorstellen, bspsw. der linke Kanal drückt beim Bass die Membran nach aussen,
und der rechte Kanal zieht im gleichen Moment die Membran nach Innen.
Ergo, push - pull gleichzeitig und der Bass löscht sich quasi selbstständig aus....
Zum schenllen Testen und nur zur Sicherheit kannst du einfach mal eine Box absichtlich verpolen, also Minus auf Plus und Plus auf Minus, jetzt beide Cinch Kabel rein und testen.
Jetzt dürfte der Bass da sein, stimmts?
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 06. Jul 2013, 15:22
Wo mach ich das mit dem um- bzw. verpolen denn? Cinch-rot in weiß und cinch-weiß in rot oder wie?? Außerdem geht es doch darum, dass der Subwoofer nix macht...


[Beitrag von ullerus am 06. Jul 2013, 15:24 bearbeitet]
volvo740tius
Inventar
#20 erstellt: 06. Jul 2013, 17:16
Hallo,


dustdevil (Beitrag #18) schrieb:
Du schreibst wenn nur ein Cinch Stecker drin ist,
dann ist der Bass vorhanden.
Wenn du den zweiten dazusteckst ist der Bass weg, richtig?
Wenn es sich wirklich so verhält, dann hast du irgendwo im Kabel, am Tonabnehmer oder
am Pre einen Phasendreher, sprich, da ist ein Kanal verpolt.



das ist ja das, was wir die ganze Zeit erzählen. Der Bass wird durch die Verpolung aufgehoben. Wenn nur ein Stecker drin ist, hast Du ja nur das Signal entweder von rechts oder links. Bei dem Logitech 2.1 System kannst Du doch eh nichts umpolen.

Gruß Thomas
akem
Inventar
#21 erstellt: 06. Jul 2013, 17:24
Nein. INNERHALB eines Cinchsteckers gibt es zwei Anschlüsse: Stift und Ring. Und genau die zwei Anschlüsse müssen in einem der Stecker vertauscht werden. Dann stimmt's.

Gruß
Andreas
volvo740tius
Inventar
#22 erstellt: 06. Jul 2013, 17:46
Hallo,


akem (Beitrag #21) schrieb:
Nein. INNERHALB eines Cinchsteckers gibt es zwei Anschlüsse: Stift und Ring.


Wenns aber wie vom TE "irgendein Cinchkabel" ist, vielleicht noch mit angegossenen Steckern, dann hilft halt nur im Dreher oder neue Stecker. Die Informationslage ist halt eher unbefriedigend.

Gruß Thomas
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 06. Jul 2013, 19:15
Also Leute,
Wenn ich das richtig verstehe muss ich nur zum Elektriker und sagen er soll die Polung beim Plattenspieler überprüfen bzw die Polung in einem der cinch Stecker des Plattenspielers umkehren und dann ist allet jut oder?
volvo740tius
Inventar
#24 erstellt: 06. Jul 2013, 19:17
So wird ein Schuh draus.

Gruß Thomas
dustdevil
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Jul 2013, 19:54
Nicht gleich zum "Elektriker"
Schau dir doch ersteinmal den Tonabnehmer an.
Stecken da alle Kabel wirklich da wo sie hingehören?
Beim Ortofon OM 10 sind die Kontakte farblich markiert.
Weiß, Blau und rot, der unmarkierte ist Grün.
Vielleicht ist da ja schon ein Dreher drin?
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 06. Jul 2013, 20:45
Ich weiß aber nicht wie man den Tonabnehmer aufmacht? :/
Ist das sehr schwer?
woofer-66
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 06. Jul 2013, 22:26
Vergiss das mal schnell wieder, an einem Concord-System kann man nix aufmachen!!!

Also das dein ``Elektriker`` da was falsch angeschlossen hat kann ich mir nicht so richtig vorstellen, selbst wenn er Links und Rechts vertauscht haben sollte hat das nicht solche Auswirkungen, da ein Cinch-Kabel einen koaxialen Aufbau hat wage ich es auch mal zu bezweifeln das er ne Abschirmung auf den ``Plus-Pin`` gelötet hat. ....dann müsste er schon recht dämlich sein

Mir kam da eben eine ganz andere Idee, er hat doch am Ausgang des Mixers einen Adapter von Cinch auf Klinke verbaut.

Bin mir jetzt nicht ganz so sicher, aber werden in den Klinkenstecker nicht die Massen von L+R zusammengeführt???

Das Logitech hat doch so ne Art ``Maus`` wo der Klinkenstecker eingesteckt wird, evt. wird in dem Ding auch L+R für den Woofer zusammengeführt um daraus ein Mono-Summensignal zu gewinnen???

Einem CD-Player z.B. wird das wahrscheinlich nix machen, aber bei nem Plattenspieler?????? ...evt. hat da der Frosch die Locken.

Hast du nicht vielleicht die Möglichkeit bei nem Kumpel oder in der Familie den Technics mal an eine ganz normale Stereoanlage anzuschließen?

Wenn er da ganz normal funktioniert kann man auf jeden Fall schon mal ausschließen das es an dem Dreher selbst liegt.
volvo740tius
Inventar
#28 erstellt: 06. Jul 2013, 23:58
Hallo,

um jetzt den immer obskureren Vermutungen einmal etwas Paroli zu bieten(manchen wäre geholfen den thread mal komplett durchzulesen), ich hab jetzt bei einem meiner Dreher rot und grün am Tonabnehmer getauscht. Phono- Pre ein, Verstärker ein, und jetzt ratet mal was dann aus den Lautsprechern kam---> richtig, Höhen und Mitten sind da, aber kein Bass.

Gruß Thomas
dustdevil
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Jul 2013, 06:47
Ja, sag ich doch.
Damit hast du 180° Phasendrehung
von rechts zu links und somit keinen Bass.
Nochmal an den Ersteller dieser Frage:
Nicht den Cartridge aufmachen!
Die vier hinten angeschlossenen Kabel überprüfen ob
alle auf ihren farblich richtig codierten Kontakten liegen.
Blau und grün können bei schummerigem Licht schonmal verwechselt werden.
Wenn ja.....kann man weitersuchen....
volvo740tius
Inventar
#30 erstellt: 07. Jul 2013, 07:23
Hallo,


dustdevil (Beitrag #29) schrieb:
Ja, sag ich doch.


lies mal spaßeshalber Beitrag acht.
Für Dich mal noch ein Link, wie ein Concorde aussieht, Klick mich


Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 07. Jul 2013, 07:40 bearbeitet]
dustdevil
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 07. Jul 2013, 07:37
Ups, du hast recht.
Ich habe zwar alles gelesen, bin aber irgendwie von einem OM 10 ausgegangen.
Weiß nicht wieso, Schande über mich.
Sorry an den Threadersteller, dann kannst du mein Geschreibsel ganz getrost vergessen.
...und sorry an die Anderen

Ich wollte nur helfen, das war wohl nichts


[Beitrag von dustdevil am 07. Jul 2013, 07:40 bearbeitet]
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 07. Jul 2013, 09:51
Also bleibt es dabei, dass ich die Polung überprüfen lasse und sie in einem der Cinch-Stecker umkehren lasse? Oder kann ich irgendwie was an meinem Tonabnehmer ändern, so wie volvo740tius das gemacht hat??
Fhtagn!
Inventar
#33 erstellt: 07. Jul 2013, 10:46
Schraub den Dreher auf und sieh nach, ob die Tonarmkabel richtig angebracht wurden. Das kann jeder Depp, der einen Schraubendreher bedienen kann.
Das rote und das weisse Tonarmkabel muss auf den jeweiligen Innenleiter.

Linker Kanal: Weiß auf Innenleiter, blau auf Schirmung.
Rechter Kanal: Rot auf Innenleiter, grün auf Schirmung.
akem
Inventar
#34 erstellt: 07. Jul 2013, 14:14
Genau. Da wo der Tonarm ist, ist auf der Innenseite ein kleines Loch, aus dem 5 hauchdünne farbcodierte Drähte rauskommen. Die gehen normalerweise auf eine kleine Platine, wo die elektrischen Signale an das Cinchkabel übergeben werden. Und genau da mußt Du schaun, ob alles richtig verbunden wurde.

Gruß
Andreas
ullerus
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 18. Jul 2013, 10:16
Soooo... hab das Ding zum Elektroniker gebracht, der hat alle Kontakte etc. noch mal gereinigt und alles noch mal neu angeschlossen und siehe da: Er funktioniert!

Vielen Dank für eure Hilfe!
volvo740tius
Inventar
#36 erstellt: 18. Jul 2013, 18:20
Hallo,

also doch noch ein glückliches Ende, viel Spass beim Hören.

Gruß Thomas
hackmac_No_1
Stammgast
#37 erstellt: 19. Jul 2013, 16:07
Hab mir das hier gerade mal spaßeshalber durchgelesen.

@Volvo
Geile Sig, hab grad herzliich gelacht! U Made My Day!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL -1210 MK2
Helli100263 am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  5 Beiträge
Technics SP-1210 MK2 Verzerrter Bass ?
Slorg am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  2 Beiträge
Tonabnehmer für 1210 mk2
morettnik am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  44 Beiträge
Technics 1210 mk2 an Onkyo TX-NR626 fast ohne Bass
mrCarnivore am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 26.02.2015  –  66 Beiträge
Shelter 201 auf Technics 1210 Mk2?
Escape99 am 14.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  15 Beiträge
Technics 1210 mk2 Ton-Arm Problem!
energyfighter am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  16 Beiträge
Technics 1210 MK2 geht nicht mehr an
lostatsea am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  6 Beiträge
Technics sl 1210 mk2 leichtes Sirren
BassDruck am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  54 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Technics SL-1210 MK2
Roadtrip am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  36 Beiträge
Technics 1210 mk2 gibt keinen Ton aus
unclefaster am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 05.05.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.966 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedELambrakis
  • Gesamtzahl an Themen1.357.412
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.873.219