Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DUAL 1210 Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Samurai1000
Neuling
#1 erstellt: 08. Aug 2013, 16:41
Hallo zusammen !! Ich hatte heute großes Glück und konnte günstig einen Kofferplattenspieler der Marke Dual ergattern. Das System ist ein Dual 1210. Leider fehlt der Tonabnehmer (Das kleine Teil wo die Nadel drin sitzt). Wer Kann mir sagen welcher Tonabnehmer da reingehört. Geschwindigkeiten sind 33/45/78. Da ich meist nur Schellackplatten höre ist der günstigste Tonabnehmer ausreichend. Wer hat Infos???
Magister_Verbae
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2013, 17:11
Hallo, du namensloser Samurai.

Welches System ist denn momentan verbaut? Ist denn überhaupt eine "Haltevorrichtung" (bei Dual als TKxx bezeichnet) vorhanden? Also das Ding, in dem das System befestigt wird?
Wenn du hauptsächlich Schellackplatten damit hören möchtest, dann muss da auch eine spezielle Nadelverrundung genutzt werden. Mit "normalen" Nadeln kommt man da nicht weit, da müssen spezielle Schellacknadeln verwendet werden (die dann wiederum nicht auf normalen LPs eingesetzt werden dürfen!).
Ich weiß leider nicht, inwiefern der 1210er eventuell störende Streufelder des Motors hat, da ich diesen speziellen Dual bisher noch nicht hatte. Das könnte nämlich bei Verwendung von Magnetsystemen zu Brumm führen. Aber im dualboard kann dir da sicherlich genauere Auskunft gegeben werden.
Eine kleine Auswahl an Schellacktonabnehmern hast du hier.

LG

Martin
Fhtagn!
Inventar
#3 erstellt: 08. Aug 2013, 17:25
Der macht keine Zicken mit MMs, original ist das Shure M75 drauf.
thom53281
Stammgast
#4 erstellt: 08. Aug 2013, 18:09
Original war auf dem 1210 kein Shure M75. Das war das Standardsystem des größeren Bruders, 1211. Der 1210 hatte das CDS 650 und dementsprechend auch den Zweipol-Motor.

Trotzdem würde an sich nichts gegen das Shure M75 sprechen, am besten mit passender Schellacknadel. Bei anderen Magnettonabnehmern müsste man schauen, wegen der Brummeinstreuungen, auch wenn die meisten problemlos laufen sollten.


Grüße
Thomas
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 08. Aug 2013, 18:23
Auf dem, den ich mal hatte war ein M75. Ebenso bei denen, die Wega in den Komplettanlagen verbaut hat.
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2013, 18:24
Hallo,

im Koffer war grundsätzlich ein Keramiksystem.

Das Nachfolgersystem ist das CDS 660, welches problemlos auf das Klick-Systeem passt ist bei den einschlägigen Händlern erhältlich.

Siehe Anleitung: http://dual.pytalhost.eu/1210/

Willst Du Deinen Platten was gutes tun gönne ihnen eine Diamantnadel, die hält länger

Peter
Samurai1000
Neuling
#7 erstellt: 08. Aug 2013, 18:42
Wau das ging ja im Turbomodus. Vielen Dank für die Infos. Wenn ich das jetzt als Laie richtig verstanden habe brauche ich einen M 75 oder CDS 650 Tonkopf. Ist das richtig??? Ist bei einem Tonkopf immer die Nadel dabei und brauche ich eine spezielle Nadel fü meine Schellackplatten ???
Samurai1000
Neuling
#8 erstellt: 08. Aug 2013, 18:45
Ich habe eben mal bei M75 geschaut. Dahinter steht meist noch ein Kürzel z.B. D. Was hat das für eine Bedeutung??
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 08. Aug 2013, 18:53
Ist die TK denn noch vorhanden? Das ist das Plastikteil, in das der Tonabnehmer geschraubt wird.

Wenn du nur Schellacks hören willst, nimm ein Audio Technica AT-78. Wenn auch mal eine Microrillen LP laufen soll, dann am besten das AT91 Set.

http://www.zum-shop...._c32-75_p5533_x2.htm
Samurai1000
Neuling
#10 erstellt: 08. Aug 2013, 18:57
Also mir fehlt das ganze Teil welches unten im Tonarm hängt. Das Teil wo die Nadel reinkommt und was hinten die Anschlüße hat.
Fhtagn!
Inventar
#11 erstellt: 08. Aug 2013, 19:07
TK= Dat Ding hier:



Wenn nicht vorhanden: Gibt es auch noch, du brauchst das TK 181.
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 08. Aug 2013, 19:07
Hallo,

wie gesagt, das ist das System. Beim 1210 wird das direkt eingeklipst, siehe Anleitung (daher hab ich doch den Link reingestellt). CDS 660 heisst das janze, gibt es als Nachbau beim Thakker. Fäddisch.

Peter
gdy_vintagefan
Inventar
#13 erstellt: 08. Aug 2013, 19:21
Hallo,

ein M75 ist in Deinem Fall nicht das richtige System, da Dein Kofferplattenspieler wohl einen eingebauten Verstärker haben wird (es gab auch Koffergeräte, die zum Anschluss an einen externen Verstärker ausgelegt waren, aber meines Wissens hatte das letzte dieser Art den Vorgänger 1010 eingebaut). Für ein Magnetsystem wie das M75 würde hier der nötige Entzerrer-Vorverstärker fehlen.

Von daher ist das CDS660 genau das Richtige!

Gruß
Michael
Fhtagn!
Inventar
#14 erstellt: 08. Aug 2013, 19:47
Koffer.
Ich hätte mal genauer lesen sollen.....
8erberg
Inventar
#15 erstellt: 09. Aug 2013, 06:08
Hallo,

die kleinen Verstärkerchen die da verbaut waren (mit strammen 4 Watt Sinus) waren sowieso relativ brummig.

Mich wundert immer wieder das mir mit solchen Köfferchen unsere Schulfeten "befeuern" konnten....

Peter
Samurai1000
Neuling
#16 erstellt: 09. Aug 2013, 07:45
Wunderbar besten Dank für die Hilfe. So ich wiederhole einfach mal um zu sehen ob ich es richtig verstanden habe. Ich brauche anscheinend. TK 181 und M75 und eine Nadel ?????

Jetzt hatte ich zwischendurch etwas gelesen von M 75 würde doch nicht passen. Mein Kofferplattenspieler ist ein DUAL P 53 mit eingebautem Verstärker und einem internen Lautsprecher. Sprich wie schon gesagt, das Teil mit dem einige von uns in den 70ern in der Schule beglückt wurden.

Fhtagn!
Inventar
#17 erstellt: 09. Aug 2013, 08:55


[Beitrag von Fhtagn! am 09. Aug 2013, 08:56 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#18 erstellt: 09. Aug 2013, 10:44
Hallo,

NUR Keramiksystem! Das 660 ist ein KERAMIK-System! Kristallsysteme ziehen Wasser und sind kaputt!

Du brauchst KEINEN TK! Das System wird "so" in den Tonarm eingeklipst. Ich hatte doch die Anleitung verlinkt!

Ich bin raus aus der Nummer

Peter


[Beitrag von 8erberg am 09. Aug 2013, 10:45 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#19 erstellt: 09. Aug 2013, 12:15
Was hast du denn geraucht?
Samurai1000
Neuling
#20 erstellt: 09. Aug 2013, 12:59
Jubel !! Der Groschen ist gefallen. Ich brauche ein "Dual CDS 660" !!!

Sorry ist auf Anhieb für einen Laien nicht so leicht durchschaubar.

Vielen Dank an Alle die sich die Mühe mit mir gemacht haben !!!
Samurai1000
Neuling
#21 erstellt: 09. Aug 2013, 17:48
Ich habe im Keller noch ein Kompaktanlage aus den 70ern. Grundig Studio 2000 ohne Plattenspieler. Macht es einen Sinn das Teil einzustellen oder ist so etwas das Grauen eines HIFI-Freundes? Vieleicht in Teilen noch brauchbar?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 510, neuer Tonabnehmer?
corinthian am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  3 Beiträge
Dual 1237 A- Tonabnehmer
Dingsbums am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  2 Beiträge
Tonabnehmer Dual 601
Kalimera am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  12 Beiträge
Tonabnehmer Dual CS630
FFrost am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  2 Beiträge
Tonabnehmer / Nadel - Dual 704
timhartl am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  11 Beiträge
Tonabnehmer für SL-1210 MK2
sinik am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  40 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 704
Dragor am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  13 Beiträge
Dual CS 620 Q Welcher Tonabnehmer?
Knolli am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  6 Beiträge
Schellacknadel für Dual 1210
dual_cs_520 am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  28 Beiträge
Dual CS601 Tonabnehmer wechseln
Diogo am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied/MG/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.760