Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro/Contra Phonoverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
msuhs99
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Aug 2013, 07:47
Hallo zusammen,

ich habe mal so eine generelle Frage zu Phonoverstärkern. Ich nutze einen relativ alten aber immer noch guten Harman PM 655 Verstärker und einen Thorens TD-320. Ich überlege mir aktuell, einen Phonovorverstärker zuzulegen. Daher folgende Fragen:

- Ist das generell sinnvoll?
- Lohnt sich das bei meinen Komponenten überhaupüt (Ziel wäre es etwas mehr Dynamik und Klarheit für meinen Thorens zu erzeugen)?
- Wenn ja, welche Phonoverstärker wären denn sinnvoll (habe mir shcon mal Vincent angeschaut)?

Vielen Dank für euer Feedback.
Matz
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 19. Aug 2013, 12:17
Hallo!

Dein Harman PM 655 ist ein sehr gutes Gerät und der Phonozweig ist sogar in gewissen Grenzen bei MM anpassbar.

Es gibt keinen Grund warum du einen externen Phono-Entzerrer nutzen solltest, ein Phono-Entzerrer ist im Grunde eine recht einfache Schaltung die im wesentlichen aus einem rauscharmen Kleinsignalvertärker und einem fest eingestelltem Equalizer besteht, bei dieser Art Schaltung gibt es seit mindestens 30 Jahren keine echte Entwicklung mehr und die ganzen Neuerungen bestehen im Grunde nur aus einer erweiterten Anpassung an unterschiedliche Abtastsysteme und einem zusätzlichen Lautstärkeregler wenn es hoch kommt, alles andere ist nicht weiter als ein nettes Gehäuse ein zusätzliches Netzteil, viel Werbung und zusätzliche Kosten.

MFG Günther
msuhs99
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Aug 2013, 14:02
Hallo Günther,

vielen Dank für dein Feedback. Ja, bin mit dem Verstärker auch immer noch sehr zufrieden und die MM-Einstellmöglichkeiten helfen schon ein wenig weiter.

Was hälst du denn von einem neuen Tonabnehmer für meinen TD 320. Aktuell habe ich einen recht neuen, aber auch günstigen von Audio Technica (genaues Modell weiß ich allerdings nicht). Lohnt sich hier eine Investition? Und wenn ja, welches System wäre denn sinnvoll?

Vielen Dank und Gruß
Matthias
kölsche_jung
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2013, 14:17
Ein neuer Tonabnehmer für was? ... welcher Tonarm ist den auf deinem 320er? TP16 oder TP90?
Falls du das nicht weißt, hier kannst du dir die verschiedenen Tonarme anschauen.

Klaus
msuhs99
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Aug 2013, 15:00
Hallo Klaus,

ich habe noch den TP 16 Mk IV.

Viele Grüße
Matthias
mkoerner
Stammgast
#6 erstellt: 19. Aug 2013, 19:31
Hi,

der PhonoPre im Harman ist ganz ordentlich. Du wirst dich an dem Verstärker mit einem anderen Phonopre in den von dir genannten Kategorien nicht sehr viel verbessern können.

Fein-Dynamik und Klarheit sind jetzt nicht die Kernkompetenzen vom Harman. Eher excellente Grobdynamik, analoge Klangwärme und ziemliche Spielfreude,

Ich denke du musst, wenn du in die Richtung willst, eher das Frontend wechseln....

Mike
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 19. Aug 2013, 19:56
Hallo, Matz !

Um Dir helfen zu können , müßten wir schon die Bezeichnung des aktuellen Tonabnehmers und Deinen Budgetrahmen für einen NEUEN TA wissen.

MfG,
Erik
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 20. Aug 2013, 06:07
Hallo!

Bei einem TP-16 IV (12,5 Gramm eff bewegte Masse) der m.E. neben dem TP-90 einer der beiden besten Tonarme darstellt die Thorens verbaut hat stehen dir beim Gros der aktuell gefertigten Abtaster praktisch alle Türen offen.

Sehr gut passt z.B. ein Vinylmaster-silver von Ortofon, -das System hat m.E. derzeit das beste Preis-Leistungsverhältniss bei den Systemen bis 350 Euro und wird erst von Systemen wie dem Ortofon 2M-black getoppt. Qualitativ würde das VM-silver recht gut zu dem HK und dem Thorens passen.
Das Ortofon VM-silver klingt im besten Sinne unspektakulär, hat mit dem verbauten Gyger-70 Schliff eine sehr gute Auflosung bietet gute Feindynamik gute Klangfarbern und einen trockenen, -etwas schlanken aber tiefreichenden Baßbereich mit sauberen Mitten und klarem nicht überzogenem Hochtonbereich.

MFG Günther
kölsche_jung
Inventar
#9 erstellt: 20. Aug 2013, 06:30
Naja, was die Qualitäten von Verstärkern angeht, gibt es sicherlich 2 Meinungen ... Meiner Meinung nach spielen Verstärker nicht hörbar auffällig, solange sie nicht defekt sind oder Konstruktionsfehler haben. Wie ein Verstärker Feindynamik (also kleine Lautstärkeunterschiede) verlieren soll, ist mir nicht begreiflich ... aber vielleicht sehe ich das auch einfach zu technisch und bin Verstärkern gegenüber einfach zu wenig emotional ...

Zu den Tonabnehmern hat Hörbert/Günter eigentlich schon alles passende gesagt.
Der TP16IV ist ein guter Tonarm, der aufgrund seiner geringeren bewegten Masse (im Vergleich zum TP90) eine höhere Tonabnehmerkombatibilität (sprich größere Auswahl) mitbringt.
Das vorgeschlagenen Ortofon-VM silver ist mir da auch eingefallen ... und das ist preislich - wie ich finde - dem 320er durchaus angemessen.
msuhs99
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Aug 2013, 07:03
Hallo zusammen,

vielen Dank für all das Feedback. das hilft mir auf jeden Fall weiter.

Vielen Dank und Gruß
Matz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonoverstärker
Cayf am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  6 Beiträge
Upgrade Tonarm bei Thorens TD 320 sinnvoll?
grummelzwerg am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  18 Beiträge
phonoverstärker
Baumas am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  13 Beiträge
Besserer Plattenspieler als Thorens TD 190 bei meinen Komponenten sinnvoll?
HerrLoos am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  18 Beiträge
phonovorverstärker sinnvoll?!
jan am 03.05.2003  –  Letzte Antwort am 04.05.2003  –  7 Beiträge
welcher Phonoverstärker?
applecitronaut am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  2 Beiträge
Suche einen bezahlbaren Phonoverstärker + TA für meinen Thorens!
dualessystem am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2011  –  9 Beiträge
Phonoverstärker Musical Fidelity oder Cambridge
msuhs99 am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  20 Beiträge
Thorens TD 320 zu leise
MrNovember am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  21 Beiträge
Phonovorverstärker (+TA?) für Thorens TD 147
shoctopus am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 25.02.2014  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.446