Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entzerrer-Vorverstärker für Dual CS 604, Denon AVR-2313 und B&W CM8

+A -A
Autor
Beitrag
EvilRaven
Neuling
#1 erstellt: 20. Jan 2014, 19:20
Hallo zusammen,

ich bin neu im Venyl-Bereich, habe aber am Wochenende einen Dual CS 604 erstehen können. Da ich mich noch nicht so auskenne, werde ich wohl die Nadel noch mal von einem Fachmann prüfen lassen müssen.

Ich würde gerne den Plattenspieler an meinen Denon AVR-2313 und die B&W CM8 Lautsprecher anschließen. Dafür benötige ich aber noch einen Entzerrer-Vorverstärker.

Eigentlich hatte ich dafür nicht so viel Geld eingeplant (ist mein Weihnachtsgeschenk). Jetzt habe ich aber die Befürchtung, dass ich wenn ich an der falschen Stelle spare, nicht alles aus dem Plattenspieler raus kitzel.

Daher die Frage: Was würde ihr mir empfehlen?

Bisher habe ich diese zwei im Auge:
- ART DJ Pre II (neu)
- NAD PP1 (leider gebraucht nicht so oft zu finden)

Vielen Dank für eure Hilfe.
Yamahonkyo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Jan 2014, 20:54
Hallo EvilRaven,

ich werde wahrscheinlich gleich gesteinigt, weil die von dir genannten Pre-Amps hier ja so hoch gelobt werden und die Audiophilisten der Meinung sing, dass zu einer teuren Anlage wie deiner auch nur ein teurer Pre-Amp gehört.

Ich habe seit mehreren Jahren einen Profitec TC 400. Den gibt es schon für ca. 28 Euro und tut was er soll. Wenn man ihn nicht direkt neben einem Netzteil platziert, brummt und rauscht der nicht.

Hier einmal die Eckwerte:
•Frequenzbereich : 18-22.000 Hz Eingangsimpedanz : 100 kOhm / 5 mV Ausgangsspannung : 250 mV S/N Ratio : > 50 dB

Dein Dreher hat mit dem Standardsystem einen Frequenzbereich von 10Hz-25.000Hz, aber das macht eh kein Pre-Amp im bezahlbaren Bereich. Das s/N Ratio des Dual ist 50dB (unweighted) und 75dB (weighted).

Ich kann nur sagen es ist nicht alles Gold, was glänzt, und muss nicht teuer sein. investier dein Geld lieber in eine höherwertige Nadel - Wenn das Standardsystem DUAL ULM 165 E verbaut ist, kauf dir eine Ortofon OM 20 Ersatznadel (kein komplettes System, da der Systemträger von Ortofon gebaut und kompatibel ist). Die gibt's für ca. 130 Euro in der Bucht.

Ja, ich hab's ausgesprochen: Jehowa
Und jetzt dürft ihr - Aber, jeder bitte nur einen Stein ;-)

Gruß Roland


[Beitrag von Yamahonkyo am 20. Jan 2014, 20:57 bearbeitet]
EvilRaven
Neuling
#3 erstellt: 21. Jan 2014, 09:11
Hallo Roland,

vielen dank für deine Antwort. Ich habe mir den Plattenspieler noch mal angeschaut und gesehen, dass ein DMS 242 E montiert ist. Wie ist das einzuordnen?

Den Profitec TC 400 werde ich mir mal anschauen. Sicherlich gibt es da immer unterschiedliche Meinungen, aber das macht es ja auch interessant. Und es ist auch noch kein Stein geflogen.

Gibt es denn eigentlich Ausschlusskriterien für einen Pre-Amp auf die ich achten müsste, so dass er nicht richtig mit dem Tonabnehmer funktionieren würde?

Viele Grüße,
Jörg
evilknievel
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2014, 12:20
Hallo,

das DMS242 ist ein gutes System, zu dem leider nur noch selten neue Nadeln aus Altbeständen auf dem Markt angeboten werden.
Meistens bewegt sich der Preis um die 50 Euro und da sollte man beherzt zugreifen.
Um das System zu toppen, muß man nach meiner Einschätzung bei aktuellen Systemen 200+ Euro in die Hand nehmen.

Gruß Evil
Yamahonkyo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jan 2014, 15:22
Hallo Jörg,

das DMS242 kenne ich so nicht. Ich würde hier aber auch erst einmal in eine neue Nadel investieren, um Stress mit dem Einbau eines neuen Systems zu vermeiden.

Etwas besseres und teureres kannst du dir immer noch holen.

Kriterien zur Entscheidung und für Empfehlungen für ein neues System sind meine Erachtens nach:
Was hast du für eine Anlage - Verstärker - Lautsprecher?
Was hörst du für Musik - Pop, Techno, Klassik, Jazz, Metal...?
Magst du es lieber mit mehr Bass, oder mehr höhenbetont, laut oder leise?

Wenn du unsicher bist, renn nicht gleich zu einem Händler, den du nicht kennst und der eventuell ein völlig überteuertes System andrehen will, hol dir lieber hier noch ein paar Meinungen ein.

Gruß Roland
EvilRaven
Neuling
#6 erstellt: 21. Jan 2014, 15:52
Vielen Dank für eure Antworten. So wie ich das sehe, bin ich mit dem DMS242 schon ganz gut bedient. Das soll mir für den Anfang reichen. Ich werde nur die Nadel noch mal checken lassen.

Mir fehlt jetzt halt noch der Pre-Amp um zu starten und da bin ich noch unentschlossen.

Auf Venyl werde ich wahrscheinlich eher Klassik, Jazz oder Blues in normaler Zimmerlautstärke hören.

Viele Grüße,
Jörg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Entzerrer/Vorverstärker für Dual Plattenspielr it DIN auf Cinch?
alev2202 am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  8 Beiträge
Nadel für Dual CS 604
Tennisstuck am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  3 Beiträge
Dual - CS 455-1 an Denon PMA 700
Xarnego am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  9 Beiträge
Technics SL-1710 oder Dual 604
vladi89 am 23.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  18 Beiträge
Phono-vorverstärker an Dual 604??
Mugge-Lauscher am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  4 Beiträge
Vorverstärker für Denon AVR-X1000
Camu am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  5 Beiträge
Dual CS 604 mit Tonarmsystem DMS 240 E
chamaelion am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  3 Beiträge
DUAL 604 für Einsteiger?
newbie80* am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  11 Beiträge
Tonabnehmersystem für Dual 604
smartmind23 am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  11 Beiträge
Tonabnehmer mit kräftigem Bass für Dual 604
musicaholic am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.579