Howto - Zahnräder im Onkyo CP-1057f reparieren

+A -A
Autor
Beitrag
suprasius
Stammgast
#1 erstellt: 27. Feb 2014, 21:31
Hallo Leute

der Onkyo CP-1057f war schon ein schöner Plattenspieler. Ärgerlich wenn er nicht mehr funktioniert weil ein Zahnrad sich aufgelöst hat (vermutlich aufgrund falscher Werksschmierung) und der Arm nicht mehr über die Tipptasten gesteuert werden kann. Ersatzteile sind schon seit vielen Jahren nicht mehr zu bekommen. Ich hatte zunächst an einen 3D Druck gedacht, Problem ist aber die zu erstellende 3D Zeichnungsvorlage.

Ich habe meinen wieder repariert und möchte meine Erfahrung und wie ich das gemacht habe mit euch teilen.

Das ist der Plattenspieler:

Onkyo cp-1057f

Das ist das Gerät mit abgenommener Bodenplatte, links oben sieht man die Mechanik, welche den Arm antreibt. Das Zahnrad ist schon von der Achse ab (links neben dem Motor mit dem grünen Aufkleber):

offen

Und das ist das problematische Zahnrad, welches weich wie Gummi ist und auch bereits Zähne fehlen:

Zahnrad
suprasius
Stammgast
#2 erstellt: 27. Feb 2014, 21:41
Als erstes benötigt man den Zahnradsatz, zu finden man in der Bucht, hier ein Link:

Link

Kostet nur ein paar Euros.

zahnräder

Dann die Schrauben des Plattenspielers auf der Unterseite rausschrauben (Füße und die am Boden) und dann Bodenplatte abheben. Insgesamt müssen zwei Zahnräder ersetzt werden. Einmal die Schnecke des Motors und das Rad, was sich aufgelöst hat. Bei mir sieht das so aus:

1

Dann die zwei (drei mit Schnecke) passenden Zahnräder raussuchen aus dem Set. Die Schnecke passt so, die beiden anderen Zahnräder müssen aufgebohrt werden. Eines der Zahnräder hat noch einen Aussenkranz, den mit einem Seitenschneider abknippen (Bild links).

2

Die Zahnräder müssen dann zusammengeklebt werden. Rechts das zugeschnittene Rad, die Seite wo vorher das Aussenzahnrad war nach innen.

3
suprasius
Stammgast
#3 erstellt: 27. Feb 2014, 21:48
Zum Verkleben habe ich das auf den Bohrer geschoben und vor der Aushärtung abgezogen.

4

Zum Verkleben habe ich Pattex Stabilit (ein Zweikomponentenkleber) genommen. Er ist meiner Meinung nach einer der besten Kleber.

Das fertige Zahnrad sieht dann so aus:

5

Und so montiert:

6

Da die Schnecke einen etwas geringeren Durchmesser hat, müssen die Löcher für die Befestigung des Motors vergrößert werden. Sah bei mir etwa so aus:

7

Wenn alles passt, sieht das dann fertig montiert so aus:

8

Gutes Fetten der Zahnräder nicht vergessen, macht das Getriebe auch deutlich leiser.

Einen Nachteil hat das Ganze natürlich auch. Der Aufsetzpunkt für den Arm passt nicht mehr. Der Motor ist ein Synchronmotor und er wird nach Anzahl der Umdrehungen vom Prozessor gesteuert. Da die Schnecke grober ist und dadurch weniger Umdrehungen bis zur Erreichung der Positionen notwendig sind, fährt er zu weit in die Platte rein.

Zumindest für die LPs lasst sich das aber beheben, für die Singles habe ich leider keine Lösung gefunden.

Auf der Haupt-Leiterplatte sind Brücken über einen Ausschnitt montiert. Einige davon sollten auch schon durchgeschnitten sein. Davon habe ich leider kein Foto gemacht.

Diese alle durchschneiden. Das verringert die Anzahl der Umdrehungen für das Ausfahren des Arms. Zusätzlich war bei mir auch noch das Verschieben der Platte am Arm erforderlich.

9

Ich habe die untere Platte auf Vollanschlag geschoben, die Richtung bitte probieren.

Das war es.

Meiner läuft wieder. Bei LPs so wie vorher, bei Singles stimmt der Aufsetzpunkt nicht. Wenn da noch jemad eine Lösung hat, freue mich über Feedback.

Dann viel Spass beim reparieren .....
suprasius
Stammgast
#4 erstellt: 27. Feb 2014, 21:51
So, hatte doch ein Foto von den Brücken auf der Platine:

100_2842

Bei mir musste ich alle durchschneiden.
hkmmx
Neuling
#5 erstellt: 29. Jul 2014, 17:04
Thanks a lot, very useful information, I also have the same problem, now looking for parts to replace it.
dannewitz
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Jul 2014, 19:32
3-D Drucker, bei uns im Freistaat gibt es etliche Firmen die solche Dinge im Handumdrehen erledigen, allerdings net für lau.
suprasius
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jul 2014, 23:40
Dafür muss man aber eine CAD Vorlage des Zahnrads haben und dann ist die Frage ob die Qualität und Festigkeit des 3D Drucks dafür ausreichend ist.
directdrive
Inventar
#8 erstellt: 31. Jul 2014, 07:43
Interessanter Beitrag, Vielen Dank für Deine Hinweise. Ich hatte schon einige CP-1055F und 1057F zuhause, sich zersetzende Zahnräder sind mir da bisher so noch nicht aufgefallen. Für die Zukunft bin ich gewarnt.

Bei vielen der Geräte war allerdings der Kunststoff-Fühler des Schalters an der Kurvenscheibe abgebrochen, in Deinem Bild vorn links. Dieser lässt sich unaufwendig mit einem aufgeklebten Stück Filz o.ä. ersetzen.

schalti


Grüße, Brent
bong2014
Neuling
#9 erstellt: 12. Okt 2014, 16:21
Hallo zusammen,
auch ich hatte ein defektes Zahnrad an meinem fast 30 Jahre alten 1057F zu beklagen.
Damit dieses schöne Gerät erhalten bleiben kann, hier meine Lösung als Ergänzung.

Ich habe das Original durch zwei Motorritzel aus dem Conrad Modellbau ersetzt:
1) Motorritzel Modul 0,4 3.2mm 30 Zähne Nr:225730
2) Motorritzel Modul 0,5 3.2mm 17 Zähne Nr:219991


Diese Teile habe ich gekürzt. Zusammen sollten sie eine Länge von 10,8 mm haben.
Verklebt habe ich mit UHU Endfest 300 bei 100°C. Einen eingefetteten Bohrer zur Zentrierung der Räder auf ein alten CPU Kühler gesteckt und dann alles für 20 Minuten in den Backofen.

Anschließend ist das Ersatzteil nach Auftragen einer neuen Schmierung fertig zum Einbau.
Ich habe hier das Hochleistungsfett GEAR-FLON Nr:806109, ebenfalls aus dem C. Modellbau, genommen.

Reparatur Onkyo 1057F

Der Vorteil dieser Lösung: Kein Abgleich des Nadel- Aufsetzpunktes notwendig!
suprasius
Stammgast
#10 erstellt: 29. Okt 2014, 22:41
Danke für diese Infos. Das ist eine viel bessere Lösung als meine. Leider bin ich auch nach langer Suche nicht fündig geworden, passende Zahnräder zu erhalten.
schmidt09
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Nov 2014, 20:35
Genau das habe ich gesucht. Hoffentlich gelingt es mir bei meinem Neuzugang von heute auch.
schmidt09
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Dez 2014, 12:59
DSCN1439 Schalter Hallo
Mit den Zahnrädern war erfolgreich, allerdings habe ich das größere Rad einfach aufgebohrt und auf das kleinere aufgesteckt.
Bei einem weiteren Dreher gab es Probleme mit dem Schalter vom Tonarmlift. Hier meine Lösung:


[Beitrag von schmidt09 am 21. Dez 2014, 13:18 bearbeitet]
hektoras
Neuling
#13 erstellt: 24. Jun 2015, 14:54
Hallo,
erstmals aller Achtung für deinen Beitrag-Lösung, habe genauso alles gemacht wie geschildert aber leider funktioniert die ganze Mechanik immer noch nicht.
Also das alte Zahnrad ersetzt weil es weggefressen war, aber die anderen zahnräder scheinen immer noch zu blockieren, deshalb möchte deine andere Lösung sehen Zitat[b]:Bei einem weiteren Dreher gab es Probleme mit dem Schalter vom Tonarmlift. Hier meine Lösung:

Vielen Dank
schmidt09
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Jun 2015, 19:00
DSCN3167[1] Lift unten

nullDSCN3168[1] Lift oben

DSCN3170[1] DSCN3170[1] Da baue ich den neuen Schalter hin. Manchmal muss die Zugfeder am Magnet etwas gelängt werden.

Wichtig alle Räder drehen sich leicht?
hektoras
Neuling
#15 erstellt: 25. Jun 2015, 14:12
Danke für die schnelle Antwort,
aber was für einen Schalter (wechsler oder schließer)

http://www.conrad.de...astend-1-St?ref=list
schalter

zum Beispiel den oberen.

Bis dann
schmidt09
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Jun 2015, 15:48
Hallo 1 und 4

Mfg
Joad
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Okt 2015, 20:09
Hallo!

Vielen Dank für den Tipp die passenden Zahnräder bei Conrad zu kaufen. Die Zahnräder habe ich besorgt und angepasst. Allerdings habe ich das im Durchmesser größere Zahnrad in mehreren Schritten auf 8 mm aufgebohrt, und das andere Zahnrad eingepresst. Damit entfällt das aufwendige Kleben. Danach habe ich das größere Zahnrad auf 3 mm Höhe abgefeilt. Die Lösung funktioniert auch mit einfachen Werkzeugen und etwas handwerklichem Geschick. Mit professionellen Maschinen wird das Ergebnis natürlich besser.

Onkyo Zahnrad Tonarm Automatik reparieren

Onkyo Zahnrad Tonarm Automatik reparieren

Onkyo Zahnrad Tonarm Automatik reparieren

Onkyo Zahnrad Tonarm Automatik reparieren
Dei-Sen
Neuling
#18 erstellt: 04. Okt 2016, 14:12
Hallo liebe Forummitglieder,

ich bin bei der Lösungssuche von meinem Problem auf diesen Thread aufmerksam geworden.

Ich besitze seit neuestem einen Onkyo CP-1046f der optisch und technisch soweit in Ordnung ist. Aus Automatiksicht ist er ja Baugleich mit dem CP-1057, zumindest nach meinem Wissen. Zunächst wollte die Automatik nicht so recht, dabei handelte es sich aber nur um kleinere Verschmutzungen, was mich auch beruhigte. Also Tonarmlift, Aufsetzpunkt, Endabschaltung, alles stimmt soweit und arbeitet auch zuverlässig. Nun zu meiner Frage:

Beim absetzen des Tonarms macht der Dreher so ein Klackern. Dieses stammt von der Kurvenscheibe und dem Zahnrad darüber. Also die jeweiligen Zahnkränze rutschen solange übereinander bis der Tonarm komplett gesenkt ist. Sollten diese beiden nicht beim absetzen getrennt sein? Der Schalter links daneben (mit Zugfeder) zittert in diesem Zeitraum und sorgt für die Verbindung der Zahnräder beim absenken. Beim anheben des Tonarms arbeitet alles sehr sauber.

Ich habe leider noch nicht soviel Ahnung von Onkyo-Drehern und hoffe, dass mir hier mit Tipps oder Empfehlungen geholfen werden kann. Ich möchte vorbeugend das Ersetzen von Zahnrädern vermeiden, da sie bis jetzt alle noch sehr gut aussehen.

An dieser Stelle möchte ich mich schon vorab bedanken.

MFG Denny


[Beitrag von Dei-Sen am 04. Okt 2016, 14:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Transportsicherung Onkyo CP-1057f
sankyu3 am 13.08.2016  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  5 Beiträge
Onkyo CP 1057F Nadelsuche im Heuhaufen
Quasimod am 27.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  7 Beiträge
Onkyo CP-1057F Reparatur und Erfahrung
Joad am 20.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  5 Beiträge
ONKYO CP-1057F
WinstonSmith85 am 11.02.2017  –  Letzte Antwort am 11.02.2017  –  3 Beiträge
System für Onkyo CP 1057f?
iNs4nE am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  3 Beiträge
Onkyo CP 1057F Automatik defekt ?
Frontmann am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  3 Beiträge
Onkyo CP-1057F Linker Kanal leise.
pisemuckel am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  12 Beiträge
Plattenspieler reparieren?
thermalpaste am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  5 Beiträge
Onkyo CP 5000A
digi69 am 25.08.2014  –  Letzte Antwort am 26.08.2014  –  2 Beiträge
Welches Tonabnehmersystem für den Onkyo cp-1057f und woher neue scharniere?
Willy-Wacker am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  16 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cowon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedPyrielofdeath
  • Gesamtzahl an Themen1.371.127
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.115.840