Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


FIsher MCE 4040 Plattenteller dreht sich zu schnell! Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
Dennis_H.
Neuling
#1 erstellt: 24. Jul 2014, 22:47
Hallo liebe Hifi-Gemeinde,

Ich bin seit kurzem im Besitz eines Fisher MCE 4040, falls das jemandem etwas sagt.
Das Gerät besteht aus Plattenspieler, Kassettendeck, Radio und Verstärker.
Ich kann leider sonst nicht viel zu dem Gerät sagen, da ich im Netz so gut wie nichts darüber finden konnte und hoffe das Ihr mir evtl. weiterhelfen könnt. Ich kann leider aucht nicht sagen ob das Gerät noch aus den USA stammt oder schon aus Sanyo Produktion, da ich bisher kein Produktionsjahr finden konnte.

Ich habe nun folgendes Problem, eigentlicht funktioniert das Gerät tadellos, nur der Plattenteller dreht sich zu schnell. Ich habe bereits gelesen das man evtl. an Potis die Geschwindigket des Tellers regeln kann.

Im Inneren konnte ich allerdings nichts dergleichen finden und auch sonst keine offensichtlichen Beschädigungen feststellen.
Ich hoffe, das Ihr mir weiterhelfen könnt.

Wollte eigentlich die Bilder des Innenlebens des Geräts hochladen, doch leider bleibt das Fenster bei "Bilder hochladen" einfach weiß...?

MFG

Dennis
Dennis_H.
Neuling
#2 erstellt: 24. Jul 2014, 22:58
Hat doch noch funktioniert:

IMG_20140725_000129

IMG_20140725_000151
Kennylover
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jul 2014, 07:51
Sieht nach einer Tachoregelung aus.

Auf dem print unter dem Motor (2tes Foto) sind doch 2 Trimmpots, da würde ich ansetzen.

Andere Frage: wie schnell dreht der Motor?

Falls der Motor "Vollgas" gibt, bei beiden Geschwindigkeiten, dann ist wohl `was defekt (Regler oder Tachogenerator).

Bei moderater Abweichung von der Sollgeschwindigkeit den pots einen Schuss Kontaktspray gönnen (falls vorhanden) und mal 'dran drehen.


- viel Erfolg - schönes WE -
Dennis_H.
Neuling
#4 erstellt: 25. Jul 2014, 22:11
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
In der Tat hat es geholfen an den Trimmpotis zu drehen, der Teller hat erstmal die richtige Geschwindigkeit. Allerdings ändert sich das Tempo des Tellers mit der Zeit, nicht gravierend und lässt sich einfach über den Pitch nachjustieren, aber wahrscheinlich wird das ja eine tiefere Ursache haben? Defekt des Reglers oder Tachogenerators wie du bereits angedeutet hast?
Kennylover
Stammgast
#5 erstellt: 27. Jul 2014, 05:58
Tachogenerator wohl eher nicht, wenn der ausfällt fehlt der IST-Wert und der Regler würde Vollgas geben.

Der Regler - naja, scheint ein sehr einfacher Regler zu sein, ist nicht viel 'drin was kaputt gehen könnte. Aber immerhin, im Prinzip - möglich.

Ich würde bei dem alten Schlitten (sorry) eher auf altersbedingte Probeleme tippen, in erster Linie natürlich Kontaktprobleme.

Drehzahlumschalter, Pitchpoti und die trimmpots mit Kontaktspray behandeln - wäre mein Vorschlag.

Falls kein Kontaktspray an Bord ist, Alkohol (Brennspiritus) oder Waschbenzin -sparsam eingesetzt- tun es im Notfall auch.

Einige Forumkollegen empfehlen Ballistol oder WD40 - ich nicht.

Noch eine Möglichkeit: Trimmpots die seit 30+ Jahren in einer Position sitzen tun sich manchmal schwer sich an eine Andere zu "gewöhnen".
Manchmal rastet der Schleifer regelrecht ein an der alten Stelle oder auf der Widerstandsbahn sieht man wo er jahrelang geruht hat.

Die Trimmpots selber wären also auch Kandidaten.

So würde ich vorgehen.


- schönen Sonntag -
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 27. Jul 2014, 06:36
Hallo!


....Allerdings ändert sich das Tempo des Tellers mit der Zeit, nicht gravierend und lässt sich einfach über den Pitch nachjustieren, aber wahrscheinlich wird das ja eine tiefere Ursache haben?...


Die alte Servoregelung des Gerätess hat eine bestimmte "Drift" die durch die Alterung bestimmter Bauteile wie JKondensatoren und Einstellpotis verursacht hat, wen diese Regelung sich erwärmt driften die Parameter etwas vom ursprünglich eingestrellten Wert ab und die Regelung muß nachgezogen werden. Möglicherweise hat das Gerät aber auch dieses Verhalten schon seit jeher gezeigt, Servoregelungen sind halt nicht perfekt und zur Hochzeit der Plattenspieler hat man das nicht so genau genommen da man ohnehin beim Wechsel der Platte ans Gerät mußte und dabei die Regelung gleich nachstellen konnte. Möglicherweise gibt sich diese Effekt nachdem das Gerät eine Weile in Betrieb war da sich die Potis durch die Betätigung wieder von ihrer Schmutz- und Oxidadionsschicht befreien.

Hier würde ich mir keine großen Gedanken darüber machen, die Gleichlauffehler einer handelüblichen Schallplatte sind ungleich größer als der der deine Reghelung produzieren kann solange es bei so kleinen Abweichungen bleibt.

MFG Günther
Dennis_H.
Neuling
#7 erstellt: 29. Jul 2014, 22:42
Vielen Dank nochmal für die schnellen Antworten,
das Problem mit der Geschwindigket des Tellers hat sich mit ein wenig Spielzeit tatsächlich gelegt.

Allerdings ist nun ein neues Problem aufgetreten. Gestern hatte alles noch tadellos funktioniert. Heute wollte ich eine Platte hören, doch es kam kein Ton aus den Lautsprechern.
Einen Defekt an den LS kann ich ausschließen (mit anderen LS getestet, ebenfalls kein Ton).
Beim Umschalten zwischen den Kanälen kann man noch ein leises "Knacken" hören, aber das wars.
Ich konnte keinen offensichtlichen Grund für den "Komplettausfall" feststellen (abgebrochene lötstelle, verschmorte Bauteile etc.)

Wäre sehr dankbar wenn Ihr mir weiterhefeln könntet, wie Ihr sicher schon gemerkt habt, bin ich kein Experte auf dem Gebiet der Elektrotechnik.

Mfg

Dennis
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenteller dreht zu schnell
reppiz am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  11 Beiträge
Plattenteller dreht zu schnell
audifan15 am 08.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  14 Beiträge
Plattenteller dreht sich nicht
whitefalcon am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  7 Beiträge
Plattenteller dreht nicht
DFPWare am 27.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.06.2016  –  8 Beiträge
Kassettendeck dreht zu schnell
HR2005 am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  4 Beiträge
Thorens TD 180 Plattenspieler dreht zu schnell
Georg_D am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  5 Beiträge
Fisher MT-715 dreht nicht
roho_22 am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  7 Beiträge
Dual 6200PL dreht zu schnell gelöst
zumsl am 01.10.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  4 Beiträge
Plattenteller von Plattenspieler SABA PSP 240 dreht sich nur langsam.
aesculum27 am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  12 Beiträge
Hilfe! Plattenteller dreht sich nur nach Anschubsen (Sony PS LX-431)
Mudder_Jeschke am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedKatherinaGo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.167
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.363