Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon DP-29F - kein Ton!

+A -A
Autor
Beitrag
Justin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Aug 2014, 22:34
Hallo, habe ein System aus Yamaha R-S300 und Denon.
Ich kann zwar CDs abspielen und Radio hören, aber vom Plattenspieler habe ich noch keinen Ton erhalten.
Einzig einen ganz leisen Ton ist zu hören, allerdings kommt der Ton nicht von den Lautsprechern sondern von der Nadel selber. Ist das möglich?

Was habe ich falsch gemacht?

20140712_15515820140712_15502520140712_15501020140712_15493220140712_154921


[Beitrag von Justin am 09. Aug 2014, 22:34 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 10. Aug 2014, 07:16
Hallo,

der Denon Plattenspieler hat einen eingebauten - schaltbaren - Phonovorverstärker.

Wenn der im Plattenspieler eingebaute Phonovorverstärker eingeschaltet ist, dann darfst Du den Plattenspieler nicht am Phonoanschluss deines Receivers anschließen, da dieser Eingang nur für ein unverstärktes und nicht entzerrtes Signal vom Plattenspieler geeignet ist.

Wenn Du den Plattenspieler am Phonoanschluss anschließen willst, musst Du den im Plattenspieler eingebauten Phonovorverstärker ausschalten.

Falls der empfindliche Phonoeingang ein bereits verstärktes Signal erhalten hat, dann könnte dieser Eingang inzwischen Schaden genommen haben und nun defekt sein.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 10. Aug 2014, 07:18 bearbeitet]
Justin
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Aug 2014, 10:08
Danke. Ich habe diesen schalter sicherlich ein paar mal umgeschaltet. Gut möglich, dass dies einen defekt verursachte. Ist der Plattenspieler richtig angeschlossen? der phonoverstärker muss also bei meinem system ausgeschaltet sein?
volvo740tius
Inventar
#4 erstellt: 10. Aug 2014, 10:24
Hallo,


Justin (Beitrag #3) schrieb:
der phonoverstärker muss also bei meinem system ausgeschaltet sein?


auf dem Bild von der Rückansicht Deines Verstärkers zu erkennen, steckt der PS am Phonoeingang. Dann muss der interne Vorverstärker im Denon ausgeschalten werden.

Gruß Thomas
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 10. Aug 2014, 10:28

Ist der Plattenspieler richtig angeschlossen? der phonoverstärker muss also bei meinem system ausgeschaltet sein?


Das Lesen und Verstehen kann Dir keiner abnehmen. Hier nochmal:




A. Wenn der im Plattenspieler eingebaute Phonovorverstärker eingeschaltet ist, dann darfst Du den Plattenspieler nicht am Phonoanschluss deines Receivers anschließen, da dieser Eingang nur für ein unverstärktes und nicht entzerrtes Signal vom Plattenspieler geeignet ist.

B. Wenn Du den Plattenspieler am Phonoanschluss anschließen willst, musst Du den im Plattenspieler eingebauten Phonovorverstärker ausschalten.


Alternativ kannst Du den im Plattenspieler eingebauten Phonovorverstärker einschalten und den Plattenspieler dann an einem anderen Cinch/RCA Eingang deines Receivers anschließen. Nur nicht am Phonoanschluss.


[Beitrag von Tywin am 10. Aug 2014, 10:34 bearbeitet]
Justin
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Aug 2014, 11:04

Tywin (Beitrag #5) schrieb:

Ist der Plattenspieler richtig angeschlossen? der phonoverstärker muss also bei meinem system ausgeschaltet sein?


Das Lesen und Verstehen kann Dir keiner abnehmen. Hier nochmal:




A. Wenn der im Plattenspieler eingebaute Phonovorverstärker eingeschaltet ist, dann darfst Du den Plattenspieler nicht am Phonoanschluss deines Receivers anschließen, da dieser Eingang nur für ein unverstärktes und nicht entzerrtes Signal vom Plattenspieler geeignet ist.

B. Wenn Du den Plattenspieler am Phonoanschluss anschließen willst, musst Du den im Plattenspieler eingebauten Phonovorverstärker ausschalten.


Alternativ kannst Du den im Plattenspieler eingebauten Phonovorverstärker einschalten und den Plattenspieler dann an einem anderen Cinch/RCA Eingang deines Receivers anschließen. Nur nicht am Phonoanschluss.

Leider erhalte ich bei eingeschaltetem phonoverstärker bei keinem anderen chinch anschluss (tape, pb, line, cd) einen ton. Ist vielleicht die nadel oder die chinch kabel kaputt?
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 10. Aug 2014, 11:30
Kommt denn von einem anderen Quellgerät ein Ton aus der Anlage? Funktionieren die Eingänge bzw. funktioniert der Receiver?

Wenn der Receiver i.O. ist, dann ist Problem beim Plattenspieler zu suchen. Testweise sollte der Dreher an einer anderen Anlage ausprobiert werden.
Justin
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Aug 2014, 11:50
Der cd spieler geht. Also ist der plattenspieler kaputt, weil am selben Anschluss des cd spielers der plattenspieler mit eingeschaltetem phonoverstärker keinen ergibt? Der receiver könnte am phonoeingang überdies auch zerstört sein, was aber nichts macht, da ich den reparierten plattenspieler dann ebenso am tape eingang betreiben kann?
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 10. Aug 2014, 11:58
Bevor Du da - womöglich - für die Reparatur viel Geld ausgibst, frag hier lieber nach. Einen "guten" Plattenspieler mit einem brauchbaren Phonovorverstärker bekommt man für unter 100 Euro. Der vorhandene Dreher ist eher nicht empfehlenswert.
Justin
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Aug 2014, 12:01
Ich habe noch gewährleistung. Aber wenn ich den dennoch nicht repariert bekomme, welcher günstige plattenspieler ist empfehlenswer?
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2014, 12:05
Wenn es soweit ist, können wir nach guten gebrauchten Drehern in deiner Nähe suchen. Was wir für Dreher nutzen, findest Du oft in unseren Profilen. Mein Saba hat z.B. 50€ gekostet und das ist schon eine ganz andere Hausnummer im Vergleich mit deinem Dreher. Für meinen Technics habe ich auch nur etwa 100€ ausgegeben. Nur mein Thorens war ein Ende teurer, ohne ein besseres Klangergebnis zu bewirken.


[Beitrag von Tywin am 10. Aug 2014, 12:08 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 10. Aug 2014, 15:58

Ich habe noch gewährleistung. Aber wenn ich den dennoch nicht repariert bekomme, welcher günstige plattenspieler ist empfehlenswert?


Bei Neuware unter 200€ empfehle ich den MC CRYPT DJ-U2650 von Conrad.
Dual DTJ 301 wäre zwar billiger und auch brauchbar, aber der von Conrad ist besser. - Beide haben eingebaute Vorverstärker, aber der Schalter liegt außen. ^^

Wenn es ein Vollautomat/halbautomat sein soll lieber gebraucht. "Direkt Drive" Japandreher bekommste große Auswahl für 40-100€.

http://www.ebay.de/i...&hash=item41854856a7

Von Yamaha gibts auch viele "Consumerclass"-Dreher in silber in Auktionen unter 50€. Würde zu deinem Verstärker optisch gut passen und sind nicht sonderlich gefrage Standardware, aber schon um welten besser als der Leier-Denon.


Der hier ist kein überteuertes Angebot. Brauchst halt noch neue elliptische Nadel. und ggf doch nen Phonopre falls der in deinem Amp wirklich Fratze sein sollte.


[Beitrag von Detektordeibel am 10. Aug 2014, 16:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Riemeninstallation bei Denon DP-29F
Kirk_Hammet am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  4 Beiträge
Dual CS 2225Q behalten oder neuen Denon DP 29F kaufen?
Bennato am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  6 Beiträge
Denon DP-29F vs. Marantz TT42
cputester am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  10 Beiträge
DP-29F auf Schneider 6145PL - Aufstieg oder sinnlos?
Rhiley88 am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  17 Beiträge
Denon DP-23F zu leise
conny3 am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  2 Beiträge
Automatikeinstellung Denon DP-37F
ClemensThoma am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  8 Beiträge
Denon DP-40f Problem
kilkenny73 am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  6 Beiträge
Denon DP 200 USB
Reflektor am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2014  –  6 Beiträge
Denon DP 47F Drehzahlprobleme
Yamahafan1962 am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  17 Beiträge
Denon DP 300F, knarztiger zischender Ton
MOI am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedvntrve
  • Gesamtzahl an Themen1.345.396
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.674