Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anti Skatingeinstellung am Project Xpression III Comfort

+A -A
Autor
Beitrag
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Sep 2014, 17:15
Liebe Vinylfreunde,

habe heute meinen Xpression III Comfort bekommen. Tolles Teil, aber mir ist beim Zusammenbau das Antiskatinggewicht auseinandergefallen. Daraufhin habe ich versucht es zu reparieren. Nun man kriegt es beim besten Willen nicht exakt hin. Ich bekomme ein neues. Nun habe ich aber versucht den Halter des Antiskatinggewichts zu verändern. Blöd ich weiß. Nun habe ich gesehen, dass steht in der Anleitung, dass der Abstand zwischen dem Gewichtshalter und der Mitte des Tonarms 38mm betragen muss. Das habe ich auch gemacht. Wenn ich mir im Netz aber die ganzen Screenshots so ansehe, dann scheinen manche den Halter extrem weit weg justiert zu haben, d. h. also einen Abstand weit mehr als 38mm. Ich dachte eigentlich, dass die Schlaufe entsprechend des Tonabnehmers in die dafür vorgesehene Kerbe gehört. Was ist nun dran an dem Gewichtshalter? Ist das nicht so wichtig mit dem Abstand? Vor allem kann man den Abstand dazwischen ja nicht so wirklich 100%-ig exakt messen. Hilfe.

Vielen Dank schon einmal im Voraus für die Hilfe.

Liebe Grüße,
Ali
Vinylfreakrock
Stammgast
#2 erstellt: 01. Sep 2014, 17:48
Hi und wilkommen im Forum

Also ich weiß jetzt nicht genau wie das bei deinem Dreher so ist, aber ich hab den Pro-Nect Debut Carbon Basic und da ist das Anti-Scating auch mit Gegengewicht.

Also bei mir ist es so, ich hab die Schlaufe in der mittleren Einkärbung (je nach Auflagegewicht) und da isf es so, dass wenn ich den tonarm ganz in die Mitte gebe (wo eigentlich schon das Label der Platte ist) sich das mit dem Gewicht gerade ausgeht. Versuchs mal danach einzustlen hnd kontrollier nach aufenmaß kb das so in etwa passen kann.

Ich kann aber nicht garantiern obs bei dir auch so ist.

Ich denke nicht dass es soll schlimm ist, denn ein wirklich exaktes einstellen des Anti-Scatings ist glaub ich mit Gegengewicht sowieso nicht möglich und die meisten Plattenspieler früher hatten gar keines... Aber ich würde sehen dass es zumindesr ungefähr passt.
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Sep 2014, 17:54
Danke Vinylfreakrock! Trotzdem muss ich nochmal ganz doof nachfragen. Meinst Du, dass wenn man den Tonarm ans Ende der Platte zieht das Gewicht sozusagen oben am Halter anschlägt?

LG,
Ali
Vinylfreakrock
Stammgast
#4 erstellt: 01. Sep 2014, 18:01
Ja genau Ich halte aber noch mals fest, dass diese Methode das zu überprüfen sicherlich keine genaue oder professionelle ist und auch weiß ich nicht, ob das bei deinem Plattenspieler auch so ist wie bei mir.

Aber ich denke mal diese Methode der Einstellung ist noch besser als wenn mans irgendwie macht Das Anti-Scating ist eh nicht so heikel... Solange der Tonabnehmer und die Auflagekraft richtig Justiert sind wirds fürs erste schon gehen.

Ich würde ja ein Bild reinstellen aber bin gerade mitm Handy on. Warte schnell 10 Minuten bis ich den Laptop angeschalten hab. Dann kannst djs ja auch nach augenmaß vergleichen obs bei dir auch so war bevor dus verstellt hast.

Ich weiß noch was ich bei meinem alten Plattenspieler aus unwisse heit ruiniert hab als ich ihn bekam xD war mein erster richtiger Plattendreher (die billigprodukte mit Keramiksystem davor zählen nicht) und ich hab am 2. Tag die Nadel zerlegt
Vinylfreakrock
Stammgast
#5 erstellt: 01. Sep 2014, 18:27
So hier die Bilder

<p class="error">Du hast ein ungültiges Bild ausgewählt!</p>IMG_1338


So siehts jedenfalls bei mir aus (srz hat leider länger gedauert wegen Internetprobleme und sry weil das Bild verdreht ist, hat sich beim überspielen vom Handy aufm Laptop irgendwie verdreht


[Beitrag von Vinylfreakrock am 01. Sep 2014, 18:28 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2014, 18:32
Wo liegt das Problem ?

Eine M-Schraube mit 40mm Länge wird eine gute Orientierungshilfe zum gewünschten Abstand sein. Halt ein bißchen weniger biegen.

Wenn hier im Grunde nur der Umlenkhaken gemeint ist:

Ich weiß nicht, ob die Anleitung etwas dazu sagt, aber wenn der Haken im rechten Winkel ( 90 Grad ) zur Kerbung montiert wird, ist das schon die halbe Miete. Siehe andere Pro-Jects oder die klassischen SME-Tonarme.

Je näher sich die Öse zur Einhängekerbung befindet, desto weiter kann der Tonarm nach innen laufen, ohne daß das Gewicht oben anschlägt.

Viel Erfolg,
Erik
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Sep 2014, 19:54
Danke Wuhduh, danke Vinylfreakrock!!!

@Wuhduh:
Meinst Du mit Kerben die Einhängepunkte für die Schlaufe des Anti-Skatinggewichts?

Liebe Grüße,
Ali
Wuhduh
Inventar
#8 erstellt: 02. Sep 2014, 01:18
Moin, Ali !

Jo, Kerben = Einhängepunkte.

In Deinem abgebildeten Fall würde ich den Umlenkhaken noch etwas mehr in Richtung Tonarmlager schwenken, bis das Gewicht frei pendeln kann, wenn sich die Nadel in der Leerlaufrille befindet. Es sollten schon mehr als 10mm sein, damit auch das Auge beruhigt ist.

MfG,
Erik

PS: Einige Grafikproggies wie die Freeware Irfanview lesen die EXIF-Daten eines Bildes aus und drehen es unerwünschterweise, sofern nicht die Option deaktiviert ist.

Der Umstand " Aaaah, das Kind stellt sich quer ! " muß wie im richtigen Leben korrigiert werden. Bei der Software reichen ein paar Klicks. Im realen Leben isset weitaus schwieriger !
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Sep 2014, 05:46
Habt vielen Dank für die hilfreichen Tipps!!! Wünsch Euch noch einen schönen Tag!!!

Liebe Grüße,
Ali
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer hat erfahrung mit Project - Xpression III Comfort
cutfather99 am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  8 Beiträge
project Xpression III oder Technics SL1210
alex560 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  18 Beiträge
Welchen TA für Project Xpression III?
Konzertassi am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  14 Beiträge
Project Xpression III Wert?
BourbonChild am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  2 Beiträge
Neukauf ProJect Xpression III
juliux am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  7 Beiträge
Project Xpression III + Ortofon 2M
tonimoni am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  3 Beiträge
Pro-Ject Debut III Esprit oder Xpression III Comfort?
Sharangir am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  34 Beiträge
Tonabnehmerempfehlung für einen ProJect Expression III Comfort
hifi4fun am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  6 Beiträge
ProJect XPression III & NAD PP2 zu leise
nyffu am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  17 Beiträge
pro-ject xpression III mit oder ohne comfort?
hikl am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedsomeHAND
  • Gesamtzahl an Themen1.346.000
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.274