Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rechter Kanal lauter als Linker

+A -A
Autor
Beitrag
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Sep 2014, 09:12
Hallo ihr Lieben,

Ich besitze einen Project Plattenspieler mit der USB Box V (Vorverstärker) von Project und habe ein Problem mit meinen beiden Stereokanälen und kann mir keinen so rechten Reim draus machen.

Folgendes Phänomen:

Der rechte Kanal (rechte Box) ist immer hörbar lauter, also die Stereomitte ist immer verschoben. Selbst wenn ich die Koaxialstecker vertausche! und das wundert mich total, ist rechts immer hörbar lauter. Ich sehe das auch sehr deutlich, wenn ich meinen Rechner an den Vorverstärker anschließe und Audactity laufen lasse. Ich hätte ja Verständnis, wenn ich ich die Stecker tausche und der Fehler mitwandert. Aber so kann ich mir das gar nicht erklären. Im Übrigen kann es aus meiner Sicht nicht am Verstärker liegen. Wenn ich den Plattenspieler direkt an die Anlage anschließe, habe ich den gleichen Effekt. Rechts immer lauter. Was kann das sein?

Liebe Grüße,
Ali
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2014, 10:14
Hallo Ali,


Selbst wenn ich die Koaxialstecker vertausche!


wenn beim Anschlusskabel des Plattenspielers die Cinch/RCA-Stecker (rot/weiß) links und rechts vertauscht werden bleibt immer die rechte Box lauter? Wenn da so ist, ist der Plattenspieler als Fehlerquelle ausgeschlossen.


Ich sehe das auch sehr deutlich, wenn ich meinen Rechner an den Vorverstärker anschließe und Audactity laufen lasse.


Mit dem Rechner als Quellgerät (mit z.B. MP3 oder CD) klingt der rechte Lautsprecher ebenfalls lauter, wie mit dem Plattenspieler?


Im Übrigen kann es aus meiner Sicht nicht am Verstärker liegen.


Warum? Wenn mit zwei verschiedene Quellgeräten und Anschlusskabeln das gleiche Problem besteht, kann das Problem nur am Verstärker oder den Lautsprechern liegen.

1. Was ist mit dem Balanceregler des Verstärkers, steht der in Mittelstellung?
2. Sind die Lautsprecher i.O.? Mal die Lautsprecher vertauschen? Wenn es links leiser bleibt, liegt es auch nicht an den Lautsprechern.
3. Sind die Lautsprecher akustisch symmetrisch positioniert?
4. Kann es an den Ohren liegen? Hörst Du links schlechter?


Wenn ich den Plattenspieler direkt an die Anlage anschließe, habe ich den gleichen Effekt.


Wie ist der Plattenspieler sonst mit der Anlage verbunden?

VG Tywin
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Sep 2014, 11:34
Lieber Tywin,

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich hatte mich evtl. etwas unglücklich ausgedrückt. Ich meinte nicht den Rechner als Quelle. Ich habe die USB Box von Project, die auch gleichzeitig Vorverstärker ist, angeschlossen und daran meinen Rechner. Hier sehe ich in der Tat, wenn ich Audacity benutze, dass das rechte Signal deutlich stärker ist. Daher die Frage, was das sein kann. Ich habe mal das AS ausgehenkt, um zu sehen, ob sich etwas ändert, dem ist aber nicht so. Es ändert sich nichts.

Bei meiner Anlage, da hattest Du im Übrigen Recht, war die Balance nicht korrekt eingestellt. Jetzt klingt es zumindest was das Hören betrifft O.K. Aber die Differenz bei Audacity gefällt mir nicht. Ist das normal?

Liebe Grüße,
Ali
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 08. Sep 2014, 12:39
Das Signal vom Plattenspieler, welches über deinen USB-Phono-Pre im Rechner ankommt ist rechts lauter als links?

Welches Kabel hast Du vertauscht? Das Kabel vom Dreher zum Phono-Pre und es ist rechts immer lauter als links? Dann kann es nur an einer Balance Einstellung im Rechner/in der Software liegen.

Wenn das nicht so ist:

A. Tonabnehmersystem/Tonarm/Antscating sind nicht korrekt justiert?
B. Plattenspielerverkabelung und/oder Stecker sind nicht ok?
C. Anschlusskabel am Tonabnehmer sind nicht alle fest?
D. Tonabnehmer/Nadel ist defekt?
E. PhonoPre ist nicht i.O.


[Beitrag von Tywin am 08. Sep 2014, 12:42 bearbeitet]
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Sep 2014, 12:46

A. Tonabnehmersystem/Tonarm/Antscating sind nicht korrekt justiert?


Habe ich herade untersucht. Selbst wenn AS völlig ausgehängt ist, also null ist, ändert sich nichts.


B. Plattenspielerverkabelung und/oder Stecker sind nicht ok?


Habe ich untersucht. Da kann nichts falsch sein. Auch andere Chinch-Kabel bringen kein Erfolg.


C. Anschlusskabel am Tonabnehmer sind nicht alle fest?


Meinst Du die direkt hinter dem Ortofon 2M red?


D. Tonabnehmer/Nadel ist defekt?


Das wäre doof.


E. PhonoPre ist nicht i.O.


Den könnte ich evtl. auch tauschen lassen.

Liebe Grüße,
Ali
dannewitz
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Sep 2014, 12:47
Hallo
Antiscating kontrollieren (mittlere Nut ), Aufstellung kontrollieren ( Gerät sollte 100% gerade stehen ) , Verstärker kontrollieren (Balance) und dann verschiedene Platten testen, am besten mit einer Testschallplatten , hier wird in den meisten Fällen ein Stereo Signal gleicher Lautstärke Li Re vorhanden sein. Wenn das nichts bringt, zurück zum Händler oder Versender !! Ich sehe gerade gewerblicher Teilnehmer und hoffe Bäcker oder Schlosser und nicht HiFi !


[Beitrag von dannewitz am 08. Sep 2014, 12:50 bearbeitet]
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Sep 2014, 13:06
Das mit dem "gewerblichen" Teilnehmer ist ein Fehler in meinem Profil. Nein, nein, ich bin nicht gewerblich :-).

Liebe Grüße,
Ali
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 08. Sep 2014, 13:41

Meinst Du die direkt hinter dem Ortofon 2M re


Ja, da könnte ein Kabel Kontaktprobleme haben.
sandmann319
Inventar
#9 erstellt: 08. Sep 2014, 16:27
@Ali


Welches Kabel hast Du vertauscht? Das Kabel vom Dreher zum Phono-Pre???


oder das vom Pre zum Verstärker/Pc ???

bitte beantworte doch diese Frage

Gruß Gerd
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 08. Sep 2014, 17:35
Hallo!

Möglicherweise ist die Justage des Systems nicht ganz korrekt, hier solltest du mit einer Schablone nachkontrollieren, falls du keine Schablone hast hier gibt es welche kostenlos zum Downloaden uns ausdrucken:

http://www.vono.ch/akustik/ersteHilfe/plattenspieler/index.html

MFG Günther
blademage
Stammgast
#11 erstellt: 08. Sep 2014, 18:09
... oder die USB Box hat was...
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 08. Sep 2014, 20:15
Also ...

Ich habe noch einmal in Ruhe die Kabel hinter dem Schallplattenspieler vertauscht, so dass also die Kabel auch am Vorverstärker vertauscht sind und dabei fiel mir noch etwas merkwürdiges auf. Sobald ich nur! einen Stecker in den Vorverstärker einsteckte schlug schon der rechte Pegel aus! Das deutet nun denke ich wirklich auf einen Defekt im Vorverstärker hin oder?

Liebe Grüße,
Ali


PS: Vielen Dank für den Link auf die Schablonen. Ich druck mir die mal morgen aus. Ich habe nur das Problem, dass mein Comfort eine Endabschaltung hat und ich im Grunde niemals nur den Tonarm untersuchen kann, ohne dass sich der Teller dreht :-( Oder gibt es dafür auch einen Trick?
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 08. Sep 2014, 20:19

und ich im Grunde niemals nur den Tonarm untersuchen kann, ohne dass sich der Teller dreht :-( Oder gibt es dafür auch einen Trick?


Nimm den Dreher doch vom Strom. Einfach den Stecker ziehen.


[Beitrag von Tywin am 08. Sep 2014, 20:20 bearbeitet]
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 08. Sep 2014, 20:26
Das dachte ich auch schon. Nur sobald ich das mache ist der Lift wieder aktiv. Keine Ahnung warum, der ist hartnäckig. Der Arm geht eben nicht runter :-(

Liebe Grüße,
Ali
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 08. Sep 2014, 20:36
Ich kenne deinen Dreher nicht. Dazu müsste was in der Bedienungsanleitung stehen, oder mal beim Händler oder Hersteller fragen. Irgendwie muss eine Justage des Tonabnehmers ja möglich sein.
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 09. Sep 2014, 07:22
Nun, über Nacht fiel mir ein, man könnte natürlich den Riemen abmachen. Dann dreht sich nichts. :-) Das werde ich tun. Trotzdem denke ich, ich werde als erstes mir den Vorverstärker zur Brust nehmen und umtauschen.

An dieser Stelle möchte ich aber schon einmal recht vielen Dank für die zahlreichen Tipps danken! Auch Günther! Vielen Dank für die Schablonen. Ich habe mir die Anleitung und die Schablonen ausgedruckt.

Der neue Vorverstärker ist unterwegs, ich werde berichten. Hoffe, dass die Sache dann behoben ist.

Liebe Grüße,
Ali


[Beitrag von svenali am 09. Sep 2014, 10:54 bearbeitet]
dannewitz
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 10. Sep 2014, 11:42
Also ich habe da mal bei Pro-Ject geschaut und habe keinen Plattendreher mit Deinen Spezifikationen gefunden. Kann mir aus den angegebenen Fehlern keinen Reim machen, das klingt alles etwas wirr , was hat der AR mit dem Tonarmlift und dem rechten Kanal zu tun ? und ja, wenn man einen Cinchstecket in eine Buchse einsteckt kann es Plopp machen, was hat das aber mit dem Strom zu tun, nachdem ich diesen Tread gestern mal in unserem Fachkreis rumgezeigt habe, waren da nur! fragende Gesichter . Es konnte keiner damitetwas anfangen .
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 10. Sep 2014, 12:05
Hallo dannewitz,

Der Plattenspieler, den ich nutze, heißt korrekt "1-Xpression III Comfort" und ist von Pro-Ject. Es handelt sich um einen Halbautomaten, d. h. er verfügt über eine opto - elektronische Endabschaltung und einer elektronischen Geschwindigkeitsregelung mit der zwischen 33 und 45 RPM umgeschaltet werden kann. Dazu habe ich mir den Phonovorverstärker "USB Phonobox 5" ebenfalls von Pro-Ject, gekauft.

Der Fehler, um den es hier in diesem Thread geht, bezieht sich auf ein Problem mit dem Phono-Vorverstärker. Wenn also die Chinch-Kabel zwischen Plattenspieler und Phonovorverstärker verbunden werden und man den USB Anschluß mit einem Notebook verbindet, kann man gut erkennen, dass der rechte Kanal immer mehr ausschlägt als der linke. Es spielt dabei keine Rolle ob die Chinch-Kabel korrekt, d. h. rot zu rot und weiß zu weiß oder vertauscht angeschlossen werden. Der Fehler wandert nicht mit.

Was den Antriebsriemen betrifft kann ich nur sagen, dass dieses Modell tatsächlich bei Pro-Ject aus der Reihe tanzt. Die meisten Dreher von Pro-Ject sind puristisch, d. h. manuell bedienbar. Meiner ist durch die Endabschaltung so hergestellt, dass sich der Teller immer dreht, wenn ich den "Start-Stop-Knopf" drücke. In der Anleitung konnte ich auch noch einmal nachlesen, dass der Antriebsriemen für die Einstellung des Tonarms noch nicht installiert werden darf.

Ist das für Dich jetzt etwas verständlicher? Tut mir leid, wenn das zu Missverständnissen führte.

Herzliche Grüße,
Ali


[Beitrag von svenali am 10. Sep 2014, 12:07 bearbeitet]
svenali
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 10. Sep 2014, 14:56
So ihr Lieben,

der Fehler ist gefunden ... Es ist tatsächlich der Vorverstärker gewesen ... Juchuu ... Alles funzt!!!


Vielen lieben Dank Euch allen und noch eine schöne Woche!!! ... und bestimmt bis demnächst!!!

Liebe Grüße,
Ali
dannewitz
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 10. Sep 2014, 16:36
Ja nu Ist es klar und verständlich !
Super das Du den Fehler gefunden hast ! Viel Spass damit denn es ist eigentlich ein gutes Gerät !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rechter Kanal lauter als Linker/ Technics 1210
odmc am 24.11.2015  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  5 Beiträge
Shure V15 III-LM: Linker Kanal lauter als rechter
felixt am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  8 Beiträge
Linker Kanal lauter als der Rechte
Robbitobbi99 am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  2 Beiträge
Linker Kanal leiser als rechter bei Phono-Abspielen
juergen_w am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  10 Beiträge
Linker/Rechter Kanal.Antiskating mit Audacity einstellen?
dokoloko am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  3 Beiträge
Technics 1210 M3D rechter Kanal lauter als links
unclebenz_2 am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  6 Beiträge
Rechter Kanal ist leiser
Energy1957 am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  5 Beiträge
rechter Kanal zu leise.
BrotherMad am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  4 Beiträge
Rechter Kanal zerrt!
haselnusshorst am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  6 Beiträge
AIWA PX-850E - Linker Kanal völlig normal - rechter Kanal stark verzerrt
rlx am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedshaokeen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.462