Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche Hilfe zur Entscheidung zum Kauf zweier Plattenspieler!

+A -A
Autor
Beitrag
GallowsPole
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Sep 2014, 16:19
Hallo!


Nun, da Ich entschieden habe meinen Akai AP100C Plattenspieler mit einem besseren Plattenspieler zu ersetzen,
hat mir mein Verkäufer des Vertrauens zwei angeboten, die seiner Meinung nach sehr gut seien.

Ich weiß um den Ruf von der Firma Thorens also, bin Ich zuversichtlich, dass beide besser sind als mein jetziger.

Einmal ein Thorens TD320 Mk.0 und ein Thorens TD 320 Mk.II
Der Mk.0 verfügt über eine Shibata Nadel als Besonderheit und liegt bei etwa 150€.
Während der Mk.II über ein Moving Coil System verfügt, einen TP-90 Tonarm und ein MC3 Turbo als "System" hat dieser wird bei 250€ (beide Preise noch nicht fest) liegen.
Ich bin noch relativ unerfahren in der Materie und es kann deshalb sein, dass Ich totalen Quatsch schreibe, aber das sind die Spezifikationen an die Ich mich errinnern kann.
Der Verkäufer ist zu 100% vertrauenswürdig und die Geräte sind im tadellosen Zustand.


Ich tendiere zum Mk.0, da dieser billiger ist (Ich bin nur ein armer Azubi ohne viel Geld) und Ich viel Gutes über die Shibata Nadel gehört habe.
Moving Coil Systeme sollen besser als die anderen Magnet Systeme sein, aber Ich habe auch schon das Gegenteil hie und da gelesen.

Mein Receiver ist ein Sony STR-4800 und meine Boxen sind (momentan noch) TSM Puris 300.


Also meine Frage an die schlauen Köpfe hier ist natürlich welchen Ich denn nun nehmen soll.
Da heute erst die definitive Entscheidung fiel und morgen "Luft" ist, kann es sein, dass Ich die Entscheidung bereits morgen treffen muss.


Danke im Vorraus

Cheers.


[Beitrag von GallowsPole am 18. Sep 2014, 16:20 bearbeitet]
DieterK1
Stammgast
#2 erstellt: 18. Sep 2014, 18:13
Beides Top Spieler. Der Preis ist auch heiß. Ich würde mich für den MKII entscheiden wegen des besseren Motors. Aber mit dem MKo machst Du auch nichts falsch. Beides hochwertige Geräte!
VG
Dieter

PS: Falls Du den MKIi nimmst, der MKo würde in meine Vintage Sammlung passen ;-)


[Beitrag von DieterK1 am 18. Sep 2014, 18:16 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 18. Sep 2014, 19:34
Hallo,

selbst wenn Du den MK.0 - im guten Zustand - ohne einen Tonabnehmer kaufen würdest, fallen 150€ unter "nachgeworfen". Was ist das denn für ein Tonabnehmer?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Sep 2014, 13:48 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#4 erstellt: 18. Sep 2014, 20:13
So wirds gemacht:
Beide kaufen, testen, das überzählige Gerät mit sattem Gewinn weiter verkaufen.

aloa raindancer
raindancer
Inventar
#7 erstellt: 18. Sep 2014, 20:34
Den Marktwert sehe ich bei 300 (Mk nix) und 400,- Mk II - falls in Topzustand. Die Differenz zum EK ist für mich satt.

aloa raindancer
boozeman1001
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2014, 21:26
Bei den Preisen nehme ICH beide!! Ist ja geschenkt!
Aber im Ernst: beides absolute Top-Dreher und zu dem Preis absolute Schnäppchen, vorausgesetzt, sir funktionieren, sehen halbweegs anständig aus und die Hauben sind in Ordnung.
Ich habe den Mk nix und bin sehr zufrieden. Der TP16 Isotrack-Arm ist hervorragend und m.E. deutlich unterschätzt, da die meisten den Mk II mit dem TP90 bevorzugen
GallowsPole
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 19. Sep 2014, 04:34
Nunja!

Der Verkäufer ist quasi mein Ausbilder und restauriert alte HiFi Gerätschaften als Hobby, wo das ja nahe liegt, schließlich werde Ich ja zum Elektriker ausgebildet.
Der Mann weiß was Ich verdiene, deshalb die Preise und "den anderen gewinnbringend verkaufen" geht natürlich nicht.
Ich werde nachfragen was für ein System der Mk.0 hat aber Ich tendiere sowieso zu diesem Gerät.


Vielen Dank für die Antworten!
Ich melde mich dann noch mal mit Bildern...
ratfink
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Sep 2014, 06:59
Da ich beide schon hatte, würde ich zum MKII raten. Der TP90 ist meiner Meinung nach ein sehr guter Arm, obwohl der TP16 auch nicht schlecht ist.
akem
Inventar
#11 erstellt: 19. Sep 2014, 08:20
Das MC3 turbo ist zwar ein MC aber weit davon entfernt, ein Maßstab für dieses Prinzip zu sein. Ich hatte es mal, mir klingt es zu dünn und zu kraftlos. Damit ist ein 320mk2 bei weitem nicht ausgereizt.
Beim mk0 wäre halt in der Tat interessant, welcher TA da drauf ist. Eine Shibatanadel alleine macht noch keinen guten Tonabnehmer auch wenn einiges dafür spricht.

Gruß
Andreas
boozeman1001
Inventar
#12 erstellt: 19. Sep 2014, 19:43
Ich "fahre" meinen Mk nix mit nem Acutex 412 STR zu meiner vollen Zufriedenheit.
Das ursprünglich beim Kauf montierte Clearaudio beta s mit abgebrochenem Cantilever läuft nach einem Retiping mit einem nackten Shibata mittlerweile unterm PC 900.
GallowsPole
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 19. Sep 2014, 20:43
Aufgrund fehlender Transport Möglichkeiten ist die letztendliche Abnahme zwar verschoben, aber
Es wird der Mark.0 sein für 150€
Der Tonarm sei unverändert und als Nadel dient ein System von ELAC. Genauen Namen hatte er gerade vergessen, aber das System verfügt über eine Nadel mit Van den Hul Schliff.
Das Gerät ist in tadellosem Zustand.
Klingt doch supi
DieterK1
Stammgast
#14 erstellt: 19. Sep 2014, 20:48
Glückwunsch
boozeman1001
Inventar
#15 erstellt: 20. Sep 2014, 19:29
Gute Entscheidung!
GallowsPole
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 26. Sep 2014, 12:34
Es ist vollbracht und der Plattenspieler steht nun in meinem Zimmer!
Als System dient ein ELAC 170 HA 30.
Ich konnte online nicht viel finden, ist das gut?


Und weiß jemand was man für einen Akai AP100c in schwarz verlangen kann?
Online konnte Ich als Vergleich nur einen silbernen finden von einem Briten der 200 Pfund dafür wollte was ein wenig astronomisch erscheint.
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 26. Sep 2014, 13:15
Die folgenden Infos finde ich aber schon ganz interessant:

http://www.dual-boar...99e17128a371f5edafd4

http://www.dual-board.de/index.php?page=Thread&threadID=14066

Das System ist demnach "für meine Begriffe" - insbesondere hinsichtlich der Nadel - eines der besten MM-Systeme, wenn es i.O. ist. "Viel" besser wird es mit einem MM-System nicht gehen.
boozeman1001
Inventar
#18 erstellt: 26. Sep 2014, 13:34
Holla, wenn die Nadel noch in Ordnung ist, ist das was gaaaanz feines!!!!
Mit nem van den Hul - nicht übel!

Und ne Compliance von 28 ist schon optimal für den Arm. Wenn es mit ner Auflagekraft von 1,5mN noch gut abtastet (ohne Verzerrungen), kannst Du das erstmal lassen. Wenn die Nadel runter ist, gibt es beim Thakker ne Jico SAS dafür, die soll ganz gut sein.
GallowsPole
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 26. Sep 2014, 13:55
@Tywin
Danke für die Links! Ich schätze mein Google-Fu war zu schlecht oder Ich habs übersehen


@boozeman1001
Auflagekraft ist derzeit auf 1.5 Pond. Ist aber dasselbe, so weit Ich der Thorens Anleitung entnehmen kann.

Und wie beurteile Ich ob die Nadel in Ordnung ist?




1411739594868

Hier mal ein Foto. Ist mit dem Handy aufgenommen.
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 26. Sep 2014, 14:00

Und wie beurteile Ich ob die Nadel in Ordnung ist?


Ich mache das mit meinen Ohren.


[Beitrag von Tywin am 26. Sep 2014, 14:00 bearbeitet]
GallowsPole
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 26. Sep 2014, 14:09
Und dabei wollte Ich gerade mein Augenmaß herauskramen!

Es hört sich echt verdammt gut an.
Aber Ich bin ja noch ein blutiger Anfänger, Ich dachte man könnte das optisch irgendwie erkennen.
Ich schätze mal, die Nadel ist in Ordnung dann
boozeman1001
Inventar
#22 erstellt: 26. Sep 2014, 14:10
Genau. Wenn Du da keine Verzerrungen, insbesondere bei hohen Tönen (Frauenstimmen, etc.) hörst, ist alles in Ordnung.
Am besten die Nadel vorher mal gaaanz vorsichtig mit einer kleinen Bürste + Isopropanol (zur Not auch Spiritus) reinigen, da wird sicher ne Menge Schmodder dran kleben. Wichtig: immer nur von hinten nach vorne ziehen, also von der Armbasis nach vorne.
Sehr gut gehen auch diese "Schmutzradierkissen", da muss man allerdings schon seeehr vorsichtig sein.
GallowsPole
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 26. Sep 2014, 14:20
Gerade lief Long Distance Runaround von Yes vom Album Fragile und da wird es an einem Punkt recht hoch und dann klang es leicht blechern.
Aber als Ich den Treble Regler zurückgedreht habe und die Presence Funktion rausnahm war alles wieder okay.
(Ist eine amerikanische Pressung zudem)

Die Nadel habe Ich vorher mit so einer Kohlenstoffbürste die in einer speziellen alk. Reinigungsflüssigkeit befeuchtet war gesäubert.
Diese kleinen Fläschchen speziell für Nadeln halt.
Ich denke mal die sind gut für sowas.


[Beitrag von GallowsPole am 26. Sep 2014, 14:22 bearbeitet]
DieterK1
Stammgast
#24 erstellt: 26. Sep 2014, 14:24
Besser keine Reinigungsflüssigkeit verwenden. Es gibt einige die allergisch mit Diamantabwurf darauf reagieren...
VG
Dieter
GallowsPole
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 26. Sep 2014, 14:53
Auf dem Fläschchen steht Stylus Cleaner und die Flüssigkeit errinert stark an Sagrotan.
Hab Ich im hiesigen Plattenladen erstanden.
Und da ist die Flüssigkeit echt nicht gut für die Diamantnadel?
boozeman1001
Inventar
#26 erstellt: 26. Sep 2014, 14:54
Ich reinige alle meine (auch alte!!) Nadeln mit diesen kleinen Reinigungsfläschchen. Da passiert nix.
Man soll die Nadel da ja nicht 2 Stunden drin einweichen. Und früher das Nassfahrfluid war auch nix anderes, da hätten ja reihenweise Nadeln sterben müssen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hilfe bei plattenspieler kauf
dave11 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  14 Beiträge
Brauche Tipps zum Kauf eines gebrauchten Plattenspielers
swtswt am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  8 Beiträge
Brauche Hilfe beim Plattenspieler-Kauf!
sarah26 am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  18 Beiträge
HILFE! Plattenspieler-Kauf
electronicclash am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  11 Beiträge
Hilfe bei Kauf Plattenspieler zur Schellackdigitalisierung
arcona am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  15 Beiträge
Hilfe bei Entscheidung für einen Plattenspieler
Slingshot am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  10 Beiträge
Laie benötigt Hilfe bei Plattenspieler-Kauf:)
motorpunk am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  9 Beiträge
brauche hilfe bei plattenspieler kenwood kd - 7010
jüwa am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  9 Beiträge
Hilfe bei der Entscheidung notwendig.
normen75 am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  25 Beiträge
Fragen zum Plattenspieler kauf.
bobderbuhmann am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Etymotic
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.171