Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei Kauf Plattenspieler zur Schellackdigitalisierung

+A -A
Autor
Beitrag
arcona
Neuling
#1 erstellt: 09. Sep 2014, 20:00
Guten Tag,
bin neu im Forum - totaler Laie bzgl. Elektronik- und benötige fachliche Hilfe beim Kauf eines Plattenspielers.
Habe mehrer Hundert Schellackplatten geerbt von denen ich einige digitalisieren will, ehe ich sie aus Platzgründen entsorgen muss.
Da ich keine Stereoanlage besitze benötige ich einen Plattenspieler mit 78 Umdrehungen und eigenem Verstärker und Lautsprecher, um die Scheiben anhören zu können. Weiter soll beim abspielen eine direkte Aufnahme auf einen USB Stick möglich sein.
Gibt es ein solches Gerät, das auch qualitativ gute Ergebnisse liefert. Soweit ich weiss, muß ich für den Plattenspieler dann auch noch eine spezielle Schellacknadel kaufen.
Kann mir jemand mit Informationen helfen?
Im voraus besten Dank.

P.S. Preis sollte möglichst nicht über 300-400 EUR liegen.


[Beitrag von arcona am 09. Sep 2014, 20:29 bearbeitet]
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 09. Sep 2014, 22:12
Hallo,

das was deinen Anforderungen entspricht könnte zB. jenes Modell hier sein.

http://www.amazon.de...ds=plattenspieler+78

Den schließt man direkt an den Rechner an und kann dann mit der freeware "Audacity" die Scheiben digitalisieren.
Lautsprecher und Verstärker brauchst du nicht. Das läuft alles über den Rechner, mit dem du abhören kannst.
Nach dem Digitalisieren weiterverkaufen. Der Verlust sollte nicht sehr groß sein.

Für das vebaute AT95 System gibt es auch Schellacknadeln ab 20 Euro (Nachbau) bis 30 Euro (original)

Das ganze geht natürlich auch noch günstiger, wenn man ein wenig basteln möchte.
Einen funktionierender Dual Dreher von anno dunnemals zB.1009 (40-60 Euro)
http://kleinanzeigen...7-172-932?ref=search
Dazu das Schellacksystem AT95/78 für 40 Euro
ein phono pre von Thomann für 19 Euro
Dinadapterkabel 6 Euro zum Anschluß an den Phono Pre (beim verlinkten würde der Adapter wegfallen, da umgebaut)
Cinch auf Klinke 5 Euro vom Phono Pre zum PC
Audacity runterladen und los

Gruß Evil


[Beitrag von evilknievel am 09. Sep 2014, 22:13 bearbeitet]
juergen1
Inventar
#3 erstellt: 09. Sep 2014, 23:23
Hallo Arcona,
sehr alte Schellackplatten haben manchmal noch andere Umdrehungen als 78.

Problematisch ist auch noch die Entzerrkennlinie. Die neuer Phonovorstufen passt da nicht.
Für Audacitiy gibts herunterladbare bzw. einstellbare Kennlinien.Entzerrung
Anscheinend gibts davon sehr viele.
Ich denke, das Thema ist sehr anspruchsvoll, wenn man es gut machen will.

Mit "entsorgen" der Platten meinst Du doch hoffentlich nicht "wegwerfen"??
Gruß
Jürgen
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 10. Sep 2014, 05:06
Moin !

Swingtime - Links

besonders empfehlenswert in Berlin:

Grammophonsalon Schumacher

Auch die Spezialnadel Shure VN78 ist uninteressant. Die Materie ist zu kompliziert.

Die Lenco L75 und 78 werden sehr gerne als Fräse genommen, weil man u. U. die Geschwindigkeiten noch etwas variieren kann.

Ohne die erwähnte spezielle Entzerrung ist das alles Pillepalle.

@ Jürgen:

In Berlin lagern tausende Schellack. Marschmusik, Schlager und Heimatmelodien könnten ohne weiteres primär verschenkt gegen Selbstabholung oder entsorgt werden.

MfG,
Erik
arcona
Neuling
#5 erstellt: 10. Sep 2014, 07:57
Herzlichen Dank für die interessanten Beiträge.
Ich suche jedoch ein selbständiges Gerät, das ohne PC die Platten in einem akzeptablen Zustand
digitalisieren kann und mittels dessen ich die Platten und ggf. die Sticks mit den Digitalisierungen anhören kann. Wie gesagt ohne Stereoanlage oder Computer.
Gibt es so etwas?

Gruß
Heinz
schmiddi
Inventar
#6 erstellt: 10. Sep 2014, 08:10
Hallo!

Ja sowas gibt es auch.

einmal der Ion Audio , der nimmt ohne PC direkt auf eine CD auf. Ob der allerdings das auch auf eine USB Stick kann weiß ich nicht.

Oder dieses Teil von Auna, das kann wohl direkt auf eine Stick oder SD Karte digitalisieren.


[Beitrag von schmiddi am 10. Sep 2014, 08:10 bearbeitet]
akem
Inventar
#7 erstellt: 10. Sep 2014, 09:07
Hör bloß auf mit Auna... Er will seine Platten digitalisieren und nicht kaputt machen

Gruß
Andreas
schmiddi
Inventar
#8 erstellt: 10. Sep 2014, 10:06
Dir ist schon klar, dass wir von Schellackplatten sprechen

Wenn der TE direkt auf einen Stick ohne den Umweg über einen Computer digitalisieren will, wird er wohl zu dieser Auna Fräse greifen müssen. Ich habe extra "Teil" geschrieben. für Schellack wird die Tonqualität sicherlich ausreichend sein.
Der Ion ist die bessere Lösung, allerdings bei der ersten Betrachtung nur auf CD.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 10. Sep 2014, 10:10
Hallo,

gibt es das was auf den Platten zu hören ist schon in digitaler Form? Wenn es das schon gibt, dann ist die Nutzung dieser Dateien - insbesondere für technisch wenig begabte Menschen - vielleicht der einfachere, schnellere, qualitativ bessere und finanziell günstigere Weg.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 10. Sep 2014, 10:12 bearbeitet]
juergen1
Inventar
#10 erstellt: 10. Sep 2014, 16:05

arcona (Beitrag #5) schrieb:
Herzlichen Dank für die interessanten Beiträge.
Ich suche jedoch ein selbständiges Gerät, das ohne PC die Platten in einem akzeptablen Zustand
digitalisieren kann und mittels dessen ich die Platten und ggf. die Sticks mit den Digitalisierungen anhören kann. Wie gesagt ohne Stereoanlage oder Computer.
Gibt es so etwas?
Wie gesagt: Ich denke Nein.
Allein schon wegen der unpassenden Entzerrung wird das Murks.

Selbst die Digitalisierung moderner Platten mit RIAA-Kennlinie erfordert einiges an Zeitaufwand und Equipment.
Ich würd die Platten katalogisieren und dann fachgerecht lagern.
Gruß
Jürgen
arcona
Neuling
#11 erstellt: 10. Sep 2014, 19:18
Hallo zusammen,
nochmals ganz herzlichen Dank an alle, die auf meine Frage einen Beitrag geschrieben haben.
Ich habe offen gesagt gar nicht damit gerechnet, dass ich so schnell fachkundige Antworten bekomme.
Mein persönliches Resumee: Anscheinend suche ich die eierlegende Wollmilchsau.
Aufgrund der Hinweise habe ich mir alle in Frage kommenden Geräte nochmals angesehen und recherchiert.
Diejenigen, die meine Anforderungen erfüllt hätten waren lediglich mit 33 und 45er Umdrehungen versehen. Andere ohne Verstärker oder Lautsprecher boten Aufnahme nur auf CD.

Daher werde ich mich wohl für einen Audio-Technica AT-LP120-USBC entscheiden und in den sauren Apfel beissen die Platten über meinen eh schon zugemüllten und an der Kapazitätsgrenze arbeitenden Computer abzuspielen und zu digitalisieren.
Eine Frage hätte ich hier noch, vielleicht kann sie mir jemand beantworten.
Der AT LP120 hat, wenn ich es richtig gesehen habe, sowohl einen Vorverstärker als auch Line in und out
Buchsen. Könnte ich hier bei mir sowieso noch rumliegende Boxen(keine Aktivboxen) anschließen?
Dies müsste dann wohl an den Line out Buchsen erfolgen. Ist das richtig?

Gruß
Heinz


[Beitrag von arcona am 10. Sep 2014, 19:23 bearbeitet]
akem
Inventar
#12 erstellt: 10. Sep 2014, 19:26
Aktivboxen kommen an den Line-Out. Aber eine Frage: hat der AT auch die nötigen 78 Umdrehungen?

Gruß
Andreas
arcona
Neuling
#13 erstellt: 10. Sep 2014, 19:35
Ja, der hat auch 78 Umdrehungen.
Meine Lautsprecher sind übrigens Passivlautsprecher. Auch dann bei Line out anschließen?

Gruß
Heinz
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 10. Sep 2014, 19:37
Passivlautsprecher funktionieren nur an einem Verstärker. Aktivlautsprecher haben eingebaute Verstärker.
Wuhduh
Inventar
#15 erstellt: 11. Sep 2014, 20:39
Nabend !

@ Heinz:

PC mit Kapazitätsproblemen ? Wir sind am Markt bei 6 Terabyte angelangt ! Und die 8 TB stehen schon in den Startlöchern !

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hilfe bei plattenspieler kauf
dave11 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  14 Beiträge
Laie benötigt Hilfe bei Plattenspieler-Kauf:)
motorpunk am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  9 Beiträge
Hilfe bei Kauf eines Plattenspieler!
unclebenz* am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  20 Beiträge
Brauche Hilfe zur Entscheidung zum Kauf zweier Plattenspieler!
GallowsPole am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.09.2014  –  24 Beiträge
Hilfe beim Kauf eines Plattenspieler
donmaucho am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  14 Beiträge
Inspirierter Jungspund sucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf!
torbizzle am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  31 Beiträge
Anfänger benötigt Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
Corrnutto am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  10 Beiträge
HILFE! Plattenspieler-Kauf
electronicclash am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  11 Beiträge
Bräuchte Rat bei Kauf von USB-Plattenspieler
cloxx am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  13 Beiträge
Brauche Hilfe beim Plattenspieler-Kauf!
sarah26 am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infocus

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedleexbeta
  • Gesamtzahl an Themen1.345.352
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.740