Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche Hilfe beim Plattenspieler-Kauf!

+A -A
Autor
Beitrag
sarah26
Neuling
#1 erstellt: 08. Mrz 2010, 01:44
Hallo,
also nachdem ich jetzt schon seit Tagen alle möglichen Seiten und auch dieses Forum durchsuche sind leider immer noch nicht alle meine Fragen beantwortet - deshalb jetzt hier der letzte Versuch vor ich verzweifle ;o)
Zuerst sollte ich vielleicht mal erwähnen, dass ich mich überhaupt nicht auskenne und dieses Thema ganz neu für mich ist, also nicht lachen!

Ich möchte mir einen Plattenspieler kaufen, der natürlich von der Qualität her ganz gut ist und auch stylisch ist. Einfach und unkompliziert soll er auch sein und dabei ist mir der Thorens 170-1 ins Auge gestochen. Mein Problem ist jetzt aber der Verstärker. Eigentlich wollte ich insgesamt nicht mehr als 350 Euro ausgeben - aber das allein macht schon der Plattenspieler aus.
Eine Möglichkeit meine Boxen (im Moment Logitech Speaker System Z323) direkt anzuschließen gibt es nicht oder? Ich weiß das sind sowieso nicht die besten aber für den Anfang wär mir halt recht wenn ich nicht auch noch nen Verstärker kaufen müsste. Gibt es nicht auch Plattenspieler mit eingebauten Verstärkern? Bis jetzt hab ich da nur welche um 50 Euro gefunden und das ist natürlich nicht das was ich suche..

Und wenn das alles nicht geht dann würd mich noch interessieren was für einen Verstärker ihr mir dazu empfehlen würdet.

Vielen Dank schonmal,
Sarah
johnny78
Stammgast
#2 erstellt: 08. Mrz 2010, 03:50

sarah26 schrieb:

Zuerst sollte ich vielleicht mal erwähnen, dass ich mich überhaupt nicht auskenne und dieses Thema ganz neu für mich ist, also nicht lachen!


Hallo Sarah,
Warum möchtest Du Dir denn überhaupt einen Plattenspieler kaufen? Bzw. anders gefragt: Inwieweit ist bei Dir die Bereitschaft vorhanden Dich näher mit dem Thema zu beschäftigen? Damit erübrigt sich manch unnnütze Diskussion bzw. erhöht sich die Chance, dass hier überhaupt jemand antwortet? Zumal, wenn ich Deine Ausführungen richtig deute bisher Musik nur über den PC gehört wurde?
Wenn Du schreibst, Du hättest in den letzten Tagen auch diese Forum durchsucht, dann solltest Du eigentlich schon wissen, dass es für 350 € zum Neupreis keinen ganz guten Plattenspieler incl. Verstärker und einigermaßen brauchbarer Boxen gibt.

Gruß
Christian
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 08. Mrz 2010, 07:49
Hallo!

Es gibt von Pro-Ject für ca. 350 Euro den Debut III mit eingebautem Phono-Entzerrer. ( Pro-Ject Debut III Phono SB SI ) Das ist natürlich Qualitativ ein Einsteigergerät, aber mehr ist bei Neugeräten zu dem Preis leider auch nicht zu erwarten. Den besagten Plattenspieler kannst du so wie er ist mit dem Line-In Eingang der Soundkarte verbinden.

MFG Günther
Blechdackel
Stammgast
#4 erstellt: 08. Mrz 2010, 08:27
Den TD 170 gibt es auch als TD 170-1 Phono ebenfalls mit Phono-Vorvertärker.

Heiko
dobro
Inventar
#5 erstellt: 08. Mrz 2010, 09:16
Hallo Sarah,

grundsätzlich würde ich deiner Stelle erst einmal in Christians Sinne überlegen, ob es überhaupt sinnvoll ist, mit einem neuen, alten Medium zu beginnen. Neu bist du dann auch mit 350 € sehr limitiert. 350 € Gebraucht-Geräte wäre dann schon etwas anderes. Einen ordentlichen Onkyo-Integra-Verstärker (8670, 88er) oder Yamaha-Verstärker (AX-396 bis 596)u.a. und einen gewarteten Dual-Plattenspieler wirst du sicherlich bekommen. Im Dual-board inseriert gerade jemand 2 komplette Dual-Anlagen für je 350 € (würde doch passen ...)

Gruß
Peter
lunatic303
Stammgast
#6 erstellt: 08. Mrz 2010, 10:04
Moin,

also ich würde mich bei dem Budget nach einem guten Gebrauchtgerät umsehen, allerdings unbedingt bei einem Händler, der das Gerät zuvor gewartet hat. Wenn Du von Deinem Budget €300.- für den Dreher einplanst, bekommst Du ein Gerät der ehemaligen Oberklasse und hättest noch genug Geld, um Dir einen Einsteiger-Vorverstärker (z. B. Dynavox TC-750) zu kaufen.

Wäre nicht schlecht, wenn Du mal ein paar Beispiele für in Deinen Augen stylishe Geräte nennst, dann könnte man sich hinsichtlich einer möglichen Empfehlung etwas orientieren.. Wobei, meines Erachtens kommt da nur ein Technics in Frage

Grüße,

Patrick
sarah26
Neuling
#7 erstellt: 08. Mrz 2010, 11:43
Hallo,

Christian, ich möchte mir einen Plattenspieler kaufen weil ich mich sehr viel mit Musik beschäftige. Da ich des öfteren auf Konzerten von eher kleineren Künstlern bin und dann gerne auch nach dem Konzert das Album kaufe habe ich mich entschieden Platten zu kaufen. Die sind für mich einfach mehr Wert als ne Cd die ich einmal auf den Pc spiele und dann nie mehr in die Hand nehme. Ich weiß - normalerweise kauft man zuerst den Plattenspieler aber bei mir ists jetzt halt umgekehrt
Trotzdem möchte ich mich dann eben nicht zuu viel mit der Technik beschäftigen müssen.

Heiko, den Td170-1 Phono wollt ich mir eigentlich auch kaufen aber was genau bringt mir der Phono Vorverstärker? Nen verstärker brauch ich doch dann trotzdem noch oder? Tut mir leid, weiß das klingt blöd aber wenn man sich zum ersten mal damit beschäftigt und niemanden hat der einem das einfach mal erklärt ists einfach ein bisschen kompliziert..

Peter, vielen Dank, den schau ich mir gleich mal an

Den Pro-Ject hab ich auch schon gesehen, der gefällt mir ganz gut, war mir aber auch nicht sicher ob der qualitativ ok ist. Klar, dass es kein Profigerät ist aber ich denk für den Anfang würds vielleicht auch reichen.

Also danke schonmal für die Antworten,
lg Sarah
Großmogul
Stammgast
#8 erstellt: 08. Mrz 2010, 12:10
Ich persönlich würde immer einen Project einem Billig-Thorens wie dem angesprochene 170er vorziehen. U.a. deshalb weil meiner Ansicht nach beim kompletten Thorens-Programm das Preis/Leistungsverhältnis so richtig hinten 'runter gefallen ist (das bezieht sich natürlich auch auf die parallelen "Dual"-Modelle).

Einen Vorverstärker brauchst Du auf jeden Fall, egal, was danach kommt. Daher ist die Idee, einen Einstiegsdreher gleicht mit integriertem Vorverstärker anzuschaffen, nicht schlecht.

Gruß
Großmogul
Blechdackel
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mrz 2010, 14:22
Zitat von Hörbert:
Es gibt von Pro-Ject für ca. 350 Euro den Debut III mit eingebautem Phono-Entzerrer. ( Pro-Ject Debut III Phono SB SI ) Das ist natürlich Qualitativ ein Einsteigergerät, aber mehr ist bei Neugeräten zu dem Preis leider auch nicht zu erwarten. Den besagten Plattenspieler kannst du so wie er ist mit dem Line-In Eingang der Soundkarte verbinden.

Hallo Sarah,
ich bin davon ausgegangen. Das Verbinden von Hifi-Geräten mit dem PC ist nicht mein Bereich.

Eine weitere Alternative wäre es einen gebrauchten Dual CS 455 zu kaufen. Dieser ist baugleich mit dem TD 190 dem nächstgrößeren Modell zum TD 170 und ist diesem in Sachen Subchassis, Plattentellerlagerung und vielleicht auch dem Tonarm überlegen. Ich denke es geht hier um die "moderne Optik"; der Dual unterscheidet sich optisch vom Thorens durch den je nach Ausführung silbernen oder goldfarbenen Querstreifen an der Gehäusefront(wenn das optisch gefällt) und ist ansonsten auch schwarz.
Da es den 455 im Prinzip schon seit 1990 gibt, ist die Auswahl an Geräten auf dem Markt recht groß.
Die Project Debut dürfte es auch mittlerweile in einer gewissen Anzahl auf dem Gebrauchtmarkt geben, sind etwas spartanischer ausgestattet.
Wenn du zufällig so aus der Gegend Karlsruhe/Baden-Baden/Offenburg bist, wüsste ich auch einen Fachhändler der gerade so einen CS 455 für 40 € zu verkaufen hätte.
Dieses Angebot wurde sicher auch vorher vom Fachmann durchgeprüft. Ich habe dort letztes jahr einen Tuner für meine Zweitanlage gekauft.
Das ist auch ein normaler angemessener Preis für dieses Gebrauchtgerät und wenn es bei dem Budget bleiben soll, das in den 350 € auch noch geld für einen Verstärker und Lautsprecherboxen drin sein soll.
Wobei der Verstärker durchaus auch schon einen eingebauten Vorverstärker drin haben sollte
Oder es käme dann noch ein neuer Vorverstärker von NAD oder Project(50 bis 100 €)dazu.
So einfach mal das grundsätzliche dazu, soweit es schon bekannt war oder nicht.

Heiko


[Beitrag von Blechdackel am 08. Mrz 2010, 14:25 bearbeitet]
sarah26
Neuling
#10 erstellt: 08. Mrz 2010, 14:51
Hallo Heiko,

Super danke, das hilft mir schon weiter! Den Dual CS 455 hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Vielleicht wäre es dann doch mal besser wenn ich nach gebrauchten Geräten suchen würde. Ich komme leider nicht aus Deutschland sondern wohne in Wien. Am liebsten würde ich mich eh mal bei einem Fachhändler erkundigen und schauen ob da vielleicht auch ein paar Gebrauchtobjekte gibt - leider hab ich aber noch keinen gefunden. Der einzige den ich kannte hat leider grad zugesperrt.
Dann hätte ich nur noch eine Frage. In welcher Preisgröße kann ich denn einen halbwegs anständigen Verstärker bekommen? Bzw könnt ihr mir da vielleicht einen empfehlen?

Liebe Grüße,
Sarah
hifi-zwerg
Stammgast
#11 erstellt: 08. Mrz 2010, 14:52
Hallo,


Trotzdem möchte ich mich dann eben nicht zuu viel mit der Technik beschäftigen müssen.


Nur zum Musikhören sind Plattenspieler eingentlich nicht, ohne die Freude an der Technik und Lust sich auch mit Details zu beschäftigen "verbrauchen" Plattenspieler zu viel Geld oder liefern nur unbefriedigende Ergebnisse.


(...)normalerweise kauft man zuerst den Plattenspieler aber bei mir ists jetzt halt umgekehrt


Ich glaube heute ist es oft umgekehrt, der Plattenspieler kommt zu der vorhandenen/geerbten Sammlung. Ohne Plattensammlung und ohne Interesse sich mit der technik zu beschäftigen bleiben nur wenige Gründe für einen Plattenspieler.



Gruß
Zwerg
sarah26
Neuling
#12 erstellt: 08. Mrz 2010, 14:57
Hallo Zwerg,

Ich find schon, dass es auch andere Gründe gibt sich einen Plattenspieler zuzulegen als die Freude an der Technik. In erste Linie geht es darum, dass es schon ein ganz anderes Gefühl ist Musik zu hören und vor allem diese bewusst zu hören und nicht einfach beim Pc auf Play zu drücken.
Ich kann durchaus einen ganzen Nachmittag nur damit verbringen bewusst Musik zu hören und das macht meiner Meinung nach mit nem Plattenspieler mehr Spaß.
Außerdem bin ich wie du auch gesagt hast mit so nem Ding aufgewachsen und möcht mir auch gern die ganzen Platten von früher wieder anhören. Damals hatten wir auch nen Dual - nur dafür find ich leider keine Nadel mehr. Außerdem ist das halt schon ein riesiger, nicht gerade hübsch Klotz..

Grüße,
Sarah
johnny78
Stammgast
#13 erstellt: 08. Mrz 2010, 15:10
Hallo Sarah,
Dann gibt es eigentlich nur die Möglichkeit, falls es ein Neugerät sein soll Dir den von Hörbert erwähnten Pro-Ject Debut III Phono SB zu kaufen.
Zum Debut kann ich aus eigener Erfahrung sagen (hatte das Vorgängermodell Debut II mit einem schlechteren Tonarm) angeschlossen an den Phono-Eingang meines Verstärkers (Denon PMA 700 AE), dass man damit (einen vernünftigen Tonabnehmer vorausgesetzt) bereits hervorragend Musik hören kann.
So könntest Du Deine vorhandenen Platten zumindest schonmal über den PC genießen, um dann zu entscheiden wie es weiter gehen soll (z.B. Aufbau einer Hifi-Anlage).
Oder Du läßt Dir etwas Zeit, arbeitest Dich ein wenig in die Thematik ein und verfolgst Peters Ratschlag und investierst das veranschlagte Budget direkt in Gebrauchtgeräte. Damit könntest Du Dir dann direkt eine kleine Hifi-Anlage aufbauen.

Gruß
Christian
hifi-zwerg
Stammgast
#14 erstellt: 08. Mrz 2010, 15:24
Hallo,


nur dafür find ich leider keine Nadel mehr.


Welcher Dual ist es denn, welcher TA (ggf. Photo einstellen) ist denn verbaut, eine Ersatznadel oder ein passendes System wird sich sicher finden lassen.

Mit ein bisschen Pflege ist es sehr wahrscheinlich, daß der Dual besser ist als so menches Neugerät.


Außerdem ist das halt schon ein riesiger, nicht gerade hübsch Klotz..


Da wird es allerdings schon schwieriger, aber abhängig vom Gerät kann man da mit einer selbst oder vom Schreiner gebauten Zarge schon einiges machen (ich selbst habe aber dann auch davon abstand genommen, das Projekt ist aber nur aufgeschoben und wird vielericht in 2012 nochmal aufgergriffen.

Gruß
Zwerg
sarah26
Neuling
#15 erstellt: 08. Mrz 2010, 15:37
hmm also eigentlich frag ich mich jetzt wieso ich da nicht vorher draufgekommen bin.. bei dem plattenspieler ist auch ein hifi system von dual dabei! ist schon länger her, dass ich versucht hab ne nadel für den plattenspieler zu finden deshalb weiß ich jetzt nicht mehr so genau was für einer das ist. aber ich werd wohl nochmal nachschauen wenn ich das nächste mal bei meinen eltern bin. (leider 650 km entfernt..)
dann heißts wohl doch noch etwas gedult haben und nicht gleich bestellen und ich glaub ich werd mich dann auf jeden fall für einen gebrauchten dual entscheiden.

ach ja und zu der idee mit dem verschönern: wahrscheinlich sieht er auch schon gar nicht mehr so schlecht aus wenn ich diese riesige braune haube austauschen und gegen was moderneres ersetzen würde...
hifi-zwerg
Stammgast
#16 erstellt: 08. Mrz 2010, 15:55
Hallo,


und ich glaub ich werd mich dann auf jeden fall für einen gebrauchten dual entscheiden.


Sicher eine gute Idee.

Hauben gibt es bei acrylverarbeitenden Betrieben (die z.B. Vitrinen herstellen) guck mal hier. Aber da gibt es sicher noch mehr. Hier im Forum diskutieren das meistens die Transrotorbesitzer um die extrem teuren Originalhauben nicht kaufen zu müssen.

Im Dualboard (dual-board.de) gibt es viele Bilder und Ideen, wie man Duals modifiziern kann.

Gruß
Zwerg
Wuhduh
Inventar
#17 erstellt: 10. Mrz 2010, 05:56
Servus, Sarah !

Ich weiß natürlich nicht, wie es in Wien mit Gebraucht-Hifi ausschaut, aber für ca. 350,00 Euro sollte / könnte man schon eine kpl. , gebrauchte, gut erhaltene Stereo ( Fräse + Verstärker / Reciever + Boggzen ) bekommen, wenn man Geduld hat, die richtigen Fragen stellt und von Patina-Exponaten die Finger läßt.

Jeder Analogi und Schallplattenfreund hat hier seine(n) Favoriten , die sich auch im Bedienungskomfort unterscheiden. Es gibt auch unkompliziert bedienbare, japanische Plattenspieler, die über 30 Jahre alt sind und mit einer gewissen Pflege immer noch prima laufen.

Bei der Geräte-Vielfalt ist eine Empfehlung schwierig.

Ist ja auch eine Frage des persönlichen Geschmackes. Wenn jemand partout ein weißes Gehäuse haben will, wird eine blauen Pro-Ject, einen roten Rega oder einen Uli-Stein-mausgrauen NAD 533 halt stehen lassen, obwohl er ein Schnäppchen sein könnte.

Die Qualität der neueren Geräte ist jedenfalls - äh - ernüchternd.

MfG,
Erik
germi1982
Moderator
#18 erstellt: 16. Mrz 2010, 19:28

sarah26 schrieb:
... In erste Linie geht es darum, dass es schon ein ganz anderes Gefühl ist Musik zu hören und vor allem diese bewusst zu hören und nicht einfach beim Pc auf Play zu drücken.
...



Da hast du Recht, allerdings drücke ich bei meinem Plattenspieler immer "Start" nachdem ich die Platte aufgelegt habe, den Rest macht das Gerät selbst...

http://www.youtube.com/watch?v=dM0PZt_txPQ

Der Spieler ist ein Dual 701 Baujahr 1975, Vollautomat mit Direktantrieb, musste nix machen außer die kaputte Stroboskoplampe ersetzen. Bei rausgerechneter Inflation würde der heute einen Neupreis von 1600€ haben.


ach ja und zu der idee mit dem verschönern: wahrscheinlich sieht er auch schon gar nicht mehr so schlecht aus wenn ich diese riesige braune haube austauschen und gegen was moderneres ersetzen würde...


Die Haube ist eine Konstruktion für sich, zumindest wenn es die einteilige Haube ist. Diese Modelle besitzen eine Haubenautomatik, die Haube bleibt in jedem Öffnungswinkel stehen. Gerade dann praktisch wenn man die nicht komplett aufklappen kann weil man den Platz nach oben nicht hat.

Und die Dual Tonarme mit kardanischer Lagerung sind sowieso unschlagbar, das wird teuer da was besseres zu finden:

http://www.youtube.com/watch?v=x5BWzlxP-80

Das funktioniert bei festgeklemmter Platte sogar über Kopf...hat Dual mal auf einer Messe demonstriert...


[Beitrag von germi1982 am 16. Mrz 2010, 19:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe beim Kauf eines Plattenspieler
donmaucho am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  14 Beiträge
hilfe bei plattenspieler kauf
dave11 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  14 Beiträge
HILFE! Plattenspieler-Kauf
electronicclash am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  11 Beiträge
Brauche eure Hilfe beim Kauf meines ersten Plattenspielers !
leacita am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  5 Beiträge
Anfänger benötigt Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
Corrnutto am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  10 Beiträge
Inspirierter Jungspund sucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf!
torbizzle am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  31 Beiträge
Blutiger Anfänger braucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
dieVicky am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  8 Beiträge
Totaler Laie braucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
MinaNi am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  14 Beiträge
Brauche hilfe beim Kauf eines MM Vorverstärkers
Markus0664 am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe beim Plattenspielerkauf!
matipp am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Yamaha
  • Dual
  • Pro-Ject
  • Thorens
  • SEG
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJVA309
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.414