Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger benötigt Hilfe beim Plattenspieler-Kauf

+A -A
Autor
Beitrag
Corrnutto
Neuling
#1 erstellt: 07. Sep 2003, 15:38
Hallo!

Ich bin gerade ganz neu auf das Feld der Platten und -spieler gestoßen. Habe seit Jahren eine ältere JVC Baustein-Anlage, bei der ein Plattenspieler (ein ziemlich simples Ding) dabei war. Nur gibt der jetzt seinen Geist auf.

Und bevor ich mir für viel Geld dieses alten Ding flicken lasse, dachte ich daran, mir einen neuen zu kaufen.

Nur leider musste ich nach einiger Suche im Internet feststellen, dass ich keinerlei Ahnung.

Ich wende mich also an das Forum, weil dringend Informationen über Plattenspieler brauche. Würde zum Beispiel gerne mal PS-Tests lesen, wissen worauf ich als Anänger, der aber schon auf Qualität und einen guten Preis Wert legt,achten muss und wo man sich am Besten einen Plattenspieler kauft.

Ganz Wichtig: Ich brauche nur einen Platenspieler um zu hören nicht um zu scratchen oder ähnliches!

Bitte Helft mir!!!!!


Vielen Dank und einen schönen Tag

Clemens Fell
burki
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Sep 2003, 15:53
Hi Clemens,

ich gehe mal davon aus, dass Du Dich beim Plattendreherkauf eher in unteren Preisregionen bewegen magst.
Beim Neukauf kommen da eigentlich nur Rega und Project in Frage (Scheu wird wahrscheinlich Dein Budget schon zu sehr strapazieren).
Gebrauchtkauf kann allerdings (wenn man sich etwas auskennt bzw. jemanden an der Hand hat, der etwas Ahnung hat) durchaus enorm Geld sparen helfen.
Allerdings haben weder Thorens noch Dual wirklich durchgaengig gute Modelle produziert und Folgekosten (neues TA, Verkabelung, evtl. Tonarm oder PhonoPre) sollte man beruecksichtigen.
Beim Neukauf kann ich (wenn's online sein soll) durchaus www.phonophono.de empfehlen, wo einerseits rel. gut beraten wird und andererseits auch richtig eingestellte Systeme verschickt werden.
Persoenlich kaufe ich allerdings primaer beim entsprechenden Stammhaendler oder wenn gebraucht eher dort, wo ich auch probehoeren/sehen kann ...
Gruss
Burkhardt
DuDe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Sep 2003, 15:56
http://www.phonoinfo.de/1024/index.html

oder das Forum der AAA....

Hier wird dir geholfen und ein paar grundsätzliche Fragen werden beantwortet zum Thema Phonotechnik.... Dank an Holger


[Beitrag von DuDe am 07. Sep 2003, 16:01 bearbeitet]
SirF
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 08. Sep 2003, 07:09
also. ich habe nen "technics 1210 m3d" und ich denke es gilt für alle technics 1200/1210 modelle:

-absolut robust
-klanglich einwandfrei
-hoher werterhalt
-absolut hifi und dj tauglich
-solide qualität

ich habe mir den 1210m3d gebraucht gekauft und würd mir jederzeit wieder nen technics kaufen. die technics sind zwar nicht besonders günstig (neu so 400€-600€) aber wenns einem zu teuer ist kann man bei nem gebrauchten nie was falsch machen.
Supper's_Ready
Stammgast
#5 erstellt: 08. Sep 2003, 18:44
Zum Thema "Plattenspieler-Legende Technics 1210":

Einer der robustesten Plattenspieler überhaupt, macht selbst im DJ-Einsatz mit millimeterdicken Nikotinablagerungen und nach diversen "Bierduschen" keine Probleme.

Klanglich jedoch ist er vielen günstigeren Playern von Rega oder ProJect deutlich unterlegen. Und ich denke, dass der klangliche Aspekt im normalen Heimbetrieb wesentlich wichtiger ist.
highfreek
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2003, 13:29
Hallo, ich selbst betreibe einen ProJect Dreher.Nähmlich das Einsteiger Modell: DEBUT. Dieser Dreher hat den nicht zu verachtenden Vorteil, das man ihn NICHT!!! Einstellen muß, als auspacken und "BLUG and PLAY"!!Das Gerät wird zu Zeit beim Versender für 175 Euro vertrieben und klingt nach deutlich mehr! zudem giebt es ein Modell mit Eingebauten Phono Verstärker!!= Modell Debut-Phono für glaube ich 200 Euro.Die Teile giebt es in xx Farben: Rot, gelb, schwarz, silber ect. Versender: www.hifi-edition.de
burki
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Sep 2003, 13:39
Hi,

nochmals kurz zum Dreher:
Technics ist schon ok und je nach TA klingt er voellig unterschiedlich, doch hat er eben viele Features, die man normalerweise daheim nicht benoetigt.
Der Projet Debut ist zwar einer der allerguenstigsten Neugeraete, aber trotzdem kann ich persoenlich dieses Geraet nicht unbedingt empfehlen (bzgl. Verarbeitung, Erweiterbarkeit, Klang, ...).
Ich kann nur raten: Probehoeren !
Vieles was bei CDPs von einem gewissen Teil der Forumsmitglieder als Voodoo bezeichnet wird, laesst sich im Vinylbereich (z.B. Aufstellung, Plattentellermatte, TA, PhonPre, ...) durchaus hoerbar nachvollziehen.

Gruss
Burkhardt
Miles
Inventar
#8 erstellt: 11. Sep 2003, 15:13
Ich habe vor einigen Monaten einen Thorens TD160MkII (ca 20-25 Jahre alt) für 100 Euro auf Ebay ersteigert und bin sehr zufrieden damit. Dazu kommen noch die Kosten für einen neuen Tonabnehmer (z.B. Audiotechnica AT95E für 35 Euro).

Diese Thorens-Modelle sind Kultobjekte zum Verlieben, und trotz des Alters klingen sie besser als ein neuer Project Debut (180 Euro mit Tonabnehmer). Ausserdem findet man leicht Ersatzteile und viele Tipps zum Tunen. Natürlich birgt der Gebrauchtkauf Risiken, aber auch die Chance auf Schnäppchen.

www.thorens-info.de
highfreek
Inventar
#9 erstellt: 12. Sep 2003, 13:49
Hallo Leutle,

denkt daran, das ist ein Anfänger.
Ich meine das der mit einem gebrauchten Subchassis Thorens
vieleicht überfordert ist. Da können im schlimsten Fall: Subchassis schief schwingen, Antriebsriemen ,- Tellerlager verschlissen sein, Tonabnehmer fertig, VTA verstellt ect....ect...und da wären noch Auflagekraft, Antiskating,
Überhang und was weis ich....
Ich Denke mit einem günstigen Pro Ject oder meinetwegen auch neuem kleinen Thorens ääääh 180? wäre der wohl besser, weil einfacher Bedient!
Ich will hier nicht behaupten, das ein Debut gegen einen Korrekt justierten TD 160 gewinnen kann, das sicher nicht, aber Plug and Play ist für Anfänger wohl ideal!


[Beitrag von highfreek am 12. Sep 2003, 14:56 bearbeitet]
DuDe
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Sep 2003, 17:56
@highfreek

also um dir ein paar Punkten zu wiedersprechen...

1. TD 180 ein Plastikbomber mit Nobelaufschlag...Mainstreamware aus dem Supermarkt

2. Plug`n`Pray gibts bei Plattenspielern glaub ich nie...

3. Was spricht gegen einen TD 16X oder ähnliches ?
Deine Argument sind Justagetechnischer Natur....dieses Problem sollte aber keine Abschreckung sein...wenn man einen ordentlichen und gepflegten Thorens TD 145 - 166 bekommt ist dies alles kein Problem, einfacher wird das dann noch bei einem TD 3XX die sind vom Subchassis viel einfacher und auch Anfängergerecht zu justieren, vom Sound ist er auch so denke ich einem Debut überlegen...und ein TD 320 MKII bzw Mk III sollte für 200 Euro zu bekommen sein..wenn man da wenn man dann Spass an der Sache gefunden hat kann man dann noch einen schönen SME montieren und spätestens da steht der ProJect ein wenig blass in der Ecke...denn Tuning technisch ist beim Debut schnell das Ende erreicht.
Zum anderen ist beim Debut das mit Handhabung auch ein wenig einfach geraten bezüglich der Geschwindigkeitsumschaltung. So ist glaub ich der ProJect Arm auf dem Debut einem TP 16 II bzw TP 90 unterlegen....

klar sind die meisten Thorens nicht neu und erfordern oft ein wenig an Eigeninitative aber spielen tun Sie alle (wenn technisch in Ordung)auch wenn die Dinger 30 jahre alt sind..

Ich mag diese Spieler einfach

P.S. die grossen ProJect sind teilweise übrigens ganz schick und der 12" Arm hat bestimmt auch was...aber ein Debut oooch nöö.....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blutiger Anfänger braucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
dieVicky am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  8 Beiträge
Laie benötigt Hilfe bei Plattenspieler-Kauf:)
motorpunk am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  9 Beiträge
Anfänger sucht Hilfe beim ersten Plattenspieler
Nicolas92 am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  24 Beiträge
Brauche Hilfe beim Plattenspieler-Kauf!
sarah26 am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  18 Beiträge
Hilfe beim Kauf eines Plattenspieler
donmaucho am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  14 Beiträge
Hilfe wegen leierndem Plattenspieler benötigt
masi2000 am 21.04.2016  –  Letzte Antwort am 21.04.2016  –  10 Beiträge
Inspirierter Jungspund sucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf!
torbizzle am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  31 Beiträge
Totaler Laie braucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
MinaNi am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  14 Beiträge
Anfänger braucht Hilfe mit auseinandergefallenem Plattenspieler
tobi_whong am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  42 Beiträge
Hilfe für Plattenspieler - Anfänger
Markus13680 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.021