Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


YAMAHA PF-1000: Welches Tonabnehmersystem, Liftöl etc.?

+A -A
Autor
Beitrag
bootboi77
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2014, 17:13
Hallo!
Ich habe mir überlegt, einen zweiten Plattenspieler zuzulegen. Es soll nicht nur ein gutes Modell sein, sondern auch optisch etwas hermachen ((Rosen-)Holzzarge).

Besonders gut gefäll mir der JVC (Victor) QL-A75 den ich für 550€ kaufen könnte (mit AT 110E TA, würde ich aber ersetzen).

Ist der Preis gerechtfertigt oder würdet ihr lieber in ein anderes Gerät inverstieren (bis 600€ ohne TA)?

Und falls ja, welches (optisch ähnliche) Gerät würdet ihr mir empfehlen, vielleicht Micro Seiko?

Vielen Dank für eure Hilfe,

Patrick
knallfix
Stammgast
#2 erstellt: 23. Okt 2014, 19:36
All die mit den elektronischen Wundern der '80er gesegneten Dreher hab ein großes Problem:

But if an IC goes bad... I know of a mechanically mint QL-A75 that's been sitting in a repair shop for a long time : that long-since unavailable burnt out IC makes it completely unrepairable :(

http://www.thevintageknob.org/jvc-QL-A75.html

Rein nach optischen Gesichtspunkten diverse Denons haben einen ähnlichen Look.
Yamaha YP-D8, Yamaha YP-D71/D51
Auch absolute Hingucker sind imo Kenwood KD-750, KD-850. Allerdings ist das Holz deutlich dunkler, aber nicht schwarz wie man auf manchen Fotos meinen könnte.
Oder Sony PS-X65, der dann aber schon schwarz ist
>COWL<
Stammgast
#3 erstellt: 23. Okt 2014, 19:48
Hallo,

den JVC habe ich leider noch nicht “live“ erlebt. Als optisch ähnliche Geräte kann ich dir folgende empfehlen:

Denon DPL-57L
Denon DPL-59L
Denon DPL-62L
Denon DPL-67L

Den 59 hatte ich selbst mal und das war ein toller Dreher. Leider aber auch mit Technik, die richtig teuer werden kann (z.B. der Tracer). Preislich dürfte der 57 noch am ehesten im Rahmen liegen. Den 59 mit etwas Geduld wohl auch. Die Preise der beiden anderen habe ich nicht verfolgt. Leider nur folierte Zarge. Wirkt eher billig, finde ich.




Edit:
Du meinst aber nicht den hier, oder? JVC QL-A75 auf ebay. Weil der Preis inkl. Versand passt und du vielleicht den VK angeschrieben hast wg. fehlendem TA? Da hätte es ja sein können, dass er dir das AT-System dazugibt...

Weil der VK a) im osteuropäischen Ausland sitzt und b) keine einzige Bewertung als Verkäufer hat, würde ich den GARANTIERT nicht kaufen! Selbst Punkt a) alleine wäre ein absolutes KO-Kriterium für mich.


[Beitrag von >COWL< am 24. Okt 2014, 06:43 bearbeitet]
bootboi77
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Okt 2014, 14:18
Danke für eure Vorschläge, da sind ja wirklich schöne Plattenspieler dabei!

Besonders der Kenwood KD-850 ist ein Traum! Was müss man für diesen Spieler in einem guten Zustand ausgeben?

Ein Freund hat mich auf den Thorens TD 2001 bzw 3001 aufmerksam gemacht. Nicht ganz so schön wie der Kenwood, aber es scheint ein sehr guter Plattenspieler zu sein, oder? Wobei der 3001er wohl ausserhalb meines Budgets liegen dürfte :-(
knallfix
Stammgast
#5 erstellt: 24. Okt 2014, 21:55
Der Kenwood ist leider sehr selten. :/
Hiernach, afaik recht zuverlässig, ganze 5* in den letzten Jahren bei Ebay
http://hifi-preise.com/suche.php?keyword=kenwood+KD+850
Aktuell steht sogar einer in der Bucht, nicht meiner

Der KD-700 hatte dann auch nochmal das dunkle Holzfunier, die späteren KD-990, 7010 oder 8030 soweit ich weiß nur in Hochglanz Schwarz.

In der Bucht schwimmt grad ein Denon DP-40F, todschick aber stolzer Preis
Infos findet man so gut wie keine.

Wenn dir optisch was hermachen wirklich wichtig ist, würd ich von den Thorens abstand nehmen *flücht*
raindancer
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2014, 07:40

knallfix (Beitrag #5) schrieb:
Wenn dir optisch was hermachen wirklich wichtig ist, würd ich von den Thorens abstand nehmen *flücht* :X

Aber flott!!!
Der Thorens hat eine Echtholzoberfläche im Gegensatz zu den Folien-Denons, was schon ab mittlerem geschmacklichen Reifegrad positiv gesehen wird. Die Hochglanzschwarz-Dreher sind dann für die Generation Ikea.

aloa raindancer
bootboi77
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Okt 2014, 17:23

Dieselhirsch (Beitrag #3) schrieb:

Du meinst aber nicht den hier, oder? JVC QL-A75 auf ebay. Weil der Preis inkl. Versand passt und du vielleicht den VK angeschrieben hast wg. fehlendem TA? Da hätte es ja sein können, dass er dir das AT-System dazugibt...

Weil der VK a) im osteuropäischen Ausland sitzt und b) keine einzige Bewertung als Verkäufer hat, würde ich den GARANTIERT nicht kaufen! Selbst Punkt a) alleine wäre ein absolutes KO-Kriterium für mich.


Hallo!
Nein, den meine ich nicht. Habe die Auktion zwar auch schon gesehen, aber das ist mir auch viel zu riskant.
Der Dreher, den ich bekommen könnte, ist direkt bei mir um die Ecke und von Privat. Vielleicht könnte ich ihn auch noch auf 500€ runterhandeln.

Patrick


[Beitrag von bootboi77 am 25. Okt 2014, 17:40 bearbeitet]
bootboi77
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Okt 2014, 17:30

knallfix (Beitrag #5) schrieb:
Der Kenwood ist leider sehr selten. :/
Hiernach, afaik recht zuverlässig, ganze 5* in den letzten Jahren bei Ebay
http://hifi-preise.com/suche.php?keyword=kenwood+KD+850
Aktuell steht sogar einer in der Bucht, nicht meiner


Aber bei DIESEM kann ich doch bestimmt getrost mitbeiten, oder? Belgier mit über 1000 Bewertungen... Ich weiß, das Versand schlecht ist, aber ich habe den Eindruck, der Verkäufer weiß (laut Beschreibung), was er macht und verpackt den gut.

Patrick
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 26. Okt 2014, 04:31
Moin !

Frage doch einmal bitte den Anbieter, warum sich die Haube in einem so schlechten Zustand befindet.

Umwelteinflüsse und unsachgerechte Behandlung würden meistens auch Spuren auf dem eigentlichen Laufwerk hinterlassen.

MfG,
Erik
bootboi77
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Okt 2014, 10:13

Wuhduh (Beitrag #9) schrieb:
Moin !

Frage doch einmal bitte den Anbieter, warum sich die Haube in einem so schlechten Zustand befindet.

Umwelteinflüsse und unsachgerechte Behandlung würden meistens auch Spuren auf dem eigentlichen Laufwerk hinterlassen.

MfG,
Erik


Hallo!
Ich gab nachgefragt und gerade eben eine Antwort bekommen. Laut dem Verkäufer hat die Ehefrau des Vorbesitzers versucht, die Haube mit einem Reinigungsmittel sauber zu schrubben
bootboi77
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Okt 2014, 11:39
Schade, habe den KD-850 nicht bekommen :-(

Jetzt heißt es, weiter auf die Lauer legen.
bootboi77
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Okt 2014, 22:07
Was haltet ihr von den folgenden Plattenspielern?

1) Kenwood KD-990

2) Kenwood KD-7010

Sind die beiden Geräte mit dem Kd-850 vergleichbar, bzw. besser oder schlechter? Was wäre ein realistisches Angebot für den 990er bzw. ist der Preis für den 7010er angemessen?
>COWL<
Stammgast
#13 erstellt: 27. Okt 2014, 19:52
Zum KD-990:
Anzeige seit 16.07. online. VK möchte Preisvorschläge, beantwortet aber keine Preisanfragen. Bezeichnet den optischen Zustand als “absolut super“ - ich sehe auf den ersten zwei Bildern deutliche Gebrauchsspuren bzw. Macken. Da differiert vielleicht das Empfinden...für mich wäre das nur “dem Alter entsprechender Zustand mit deutlichen Gebrauchsspuren“.

Zum KD-7010:
Die Beschreibung des VK trifft den Zustand, soweit man das anhand der Bilder beurteilen kann, sehr viel besser. Den Preis möchte ich nicht beurteilen, da das andere besser können.

bootboi77
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Nov 2014, 11:16
Bei mir im Ort verkauft jemand einen KD-7010, aber 600€ ist schon happig. Mal sehen, ob ich ihn runterhandeln kann.

Was haltet ihr vom Pioneer PL-600x? Optisch nicht ganz so schön, aber qualitativ sollte das doch ein gutes Gerät sein (Neupreis 1980: ~1400 DM), oder?
kaizersosse
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Nov 2014, 12:51
Ich habe mir einen KD 7010 vor ein paar Monaten für 450€ in der Bucht geangelt, Haube leicht verkratzt (konnte ich wieder schön aufpollieren) und recht gutem TA. Die Preise in den letzten Monaten pendelten zwischen 360€ (ohne Haube) und 500€ (gut erhalten).

Z.Zt läuft noch eine Auktion, die heute zu Ende geht
: http://www.ebay.de/i...%26sd%3D161429786794

Ich würde mein Maximalgebot bei ca. 450-470€ sehen, der Dreher ist es wert.

Es läuft noch eine weitere Auktion von einem 7010, der allerdings deutlich über 500€ gehen müsste, da er in einem exelletenm Zustand zu sein scheint: http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Zum Pio kann ich dir leider nichts sagen, hier noch ein alter Thread:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-11185.html
bootboi77
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Nov 2014, 18:33
So, ich habe mir in der Bucht einen

Yamaha PF-1000

geangelt. Und zwar genau DIESEN hier. Hat mich einiges an Überwindung gekostet, da schlechte Beschreibung und Verkäufer mit 0 Bewertungen. Frau am Telefon war aber sehr nett, Freitag hol ich ihn ab.

Was für ein MM System würdet ihr empfehlen? Habe noch ein Acutex 412 hier, wäre das eine Option?

Das Öl im Tonarmlift muss wohl erneuert werden, wo bekomm ich Öl mit 50.000 bzw. 80.000 Viskosität her?

Neuen Riemen bekomm ich bestimmt bei ebay oder sollte es ein Originaler sein, falls es die überhaupt noch gibt?


[Beitrag von bootboi77 am 12. Nov 2014, 18:55 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#17 erstellt: 12. Nov 2014, 21:49
Nabend !

Silikonöl siehe Silikonöl für Yamaha PF-1000 !

Und bei mir: Silikonöl 100.000 + 300.000

MfG,
Erik
JLes
Stammgast
#18 erstellt: 19. Nov 2014, 14:27
Hallo bootboi77,

ich habe deinen Kauf angeschaut und würde sofort empfehlen nach einem richtigen Shell zu suchen. Das angebaute war einmal "original", aber später deutlich verbastelt und lässt sicht nur bedingt gut einstellen.

Andere Sachen, wie Riemen und Liftöl, kann man relativ leicht instandsetzen. Für meinen PF-1000 habe ich den Riemen bei eBay gekauft. Dass es definitiv um einen Nachbau handelt, ist gar nicht schlimm. Läuft wie original, und das ist das Wichtigste. Der Thread über Liftöl stammt von mir, also hier habe ich schon Erfahrungen gesammelt. Das große Auswahl von Silikonölen findet man in E-Bucht unter Rubrik "RC-Modellbau".

Über den Tonabnehmer kann ich nur sagen: alles mit der Nachgiebigkeit ab 15 bis 25 soll gut zum Tonarm passen. Die Nachgiebigkeiten etwa um 5 außer den o.g. Grenzen können gut passen. Ich selbst habe für den Alltagsbetrieb einen Ortofon OM (mit 20er Nadel, Nachgiebigkeit 30), mit dem bin ich recht zufrieden. Aber die TA-Wahl ist eine so individuelle Sache, dann überlasse ich sie dir :-)
bootboi77
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Nov 2014, 20:01

JLes (Beitrag #18) schrieb:
Hallo bootboi77,

ich habe deinen Kauf angeschaut und würde sofort empfehlen nach einem richtigen Shell zu suchen. Das angebaute war einmal "original", aber später deutlich verbastelt und lässt sicht nur bedingt gut einstellen.

Andere Sachen, wie Riemen und Liftöl, kann man relativ leicht instandsetzen. Für meinen PF-1000 habe ich den Riemen bei eBay gekauft. Dass es definitiv um einen Nachbau handelt, ist gar nicht schlimm. Läuft wie original, und das ist das Wichtigste. Der Thread über Liftöl stammt von mir, also hier habe ich schon Erfahrungen gesammelt. Das große Auswahl von Silikonölen findet man in E-Bucht unter Rubrik "RC-Modellbau".

Über den Tonabnehmer kann ich nur sagen: alles mit der Nachgiebigkeit ab 15 bis 25 soll gut zum Tonarm passen. Die Nachgiebigkeiten etwa um 5 außer den o.g. Grenzen können gut passen. Ich selbst habe für den Alltagsbetrieb einen Ortofon OM (mit 20er Nadel, Nachgiebigkeit 30), mit dem bin ich recht zufrieden. Aber die TA-Wahl ist eine so individuelle Sache, dann überlasse ich sie dir :-)


Hallo!
Erstmal vielen Dank für die Hilfe. Handelt es sich bei diesem Yamaha Headshell um die Variante, die ich benötige?

Und benötige ich eine Überhanglehre, wenn ich den TA installiere? Wenn a, wo bekomme ich eine Yamaha Überhanglehre her, hast du eine Ahnung?
bootboi77
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Nov 2014, 21:30
Oder dieses Headshell ? Das ist sogar bei mir im Ort zu haben!!!
JLes
Stammgast
#21 erstellt: 20. Nov 2014, 00:32
Ja. Und das ist nämlich Originalshell von PF-800/-1000.
bootboi77
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Nov 2014, 20:35

JLes (Beitrag #21) schrieb:
Ja. Und das ist nämlich Originalshell von PF-800/-1000.


So, habe den Headshell hier.

Werde die Tage mal den Tonarm nach dieser Anleitung ausbauen, weil ich befürchte, dass das alte Öl verharzt ist. Aber wie säuber ich den Tonarm am besten vom alten Öl? Hat da jemand einen Tip?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
yamaha pf-1000
fencki am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  17 Beiträge
Yamaha PF-1000 PF-800 Ersatzteile?
kappazität am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  3 Beiträge
Ersatzteile Yamaha PF-800 oder PF-1000
*Hifi_Opa* am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  12 Beiträge
Treibriemen für Yamaha PF-1000
StefanS31470 am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  3 Beiträge
Hilfe bei Reparatur meines Yamaha PF-1000 Tonarms
bootboi77 am 16.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  14 Beiträge
Tonabnehmersystem-welches
James_Osterberg am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  19 Beiträge
Welches Tonabnehmersystem für Dual CS 455
klabauterbehn am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  9 Beiträge
Pioneer PLX-1000 - welches MM/MC System zu Yamaha A-S 2000
James30003 am 29.11.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  26 Beiträge
neues Tonabnehmersystem - Dual 621
topf. am 24.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  6 Beiträge
Neues Tonabnehmersystem für Technics
Den_nis am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedAndreas3724
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.711