Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unterlegscheiben für Tonabnehmer - Tonarmhöhe

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Digital
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jan 2015, 10:28
Hallo HiFi Genossen,

die Tonarmhöhe meines Thorens TD 280 ist leider nicht höhenverstellbar. Ich möchte jedoch den VTA ein wenig korrigieren.

Meine Frage: Kann mir jemand einen Tipp geben wo ich Unterlegplättchen -scheiben bekomme um sie unter dem Tonabnehmer anzubringen?

Besten Dank für eure Tipps!
Pilotcutter
Administrator
#2 erstellt: 22. Jan 2015, 11:29
Servus,

Thorens hatte solche Unterlegplättchen aus eigenem Hause - musst mal nach suchen/googeln. Das waren graue oder schwarze Unterlegplättchen im Maß von ca. 18x8 mm mit den entsprechenden Bohrungen. Da war sogar das Thorens Label drauf und innen stand die Millimeter-Angabe, da es sie in verschiedenen Stärken gab.

Ansonsten könnte man auch aus geeignetem Material sich welche kreieren...

Gruß. Olaf
akem
Inventar
#3 erstellt: 22. Jan 2015, 11:32
Ich hab zwar neulich irgendwo so einen Plättchensatz gesehen, Du kannst aber alles andere auch nehmen, was den Abstandherstellt: Beilagscheiben, Distanzrollen, Plättchen aus Holz, Plastik oder gar Metall (besonders vorteilhaft, wenn Du für den Einsatz eines MC die effektive Masse erhöhen willst).
Im Sinne der Resonanzarmut würde ich Plättchen immer bevorzugen, weil dann der TA flächig aufliegt und das Gehäuse nicht zu 80% "in der Luft hängt".

Gruß
Andreas
ratzemen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jan 2015, 13:05
Hallo...gibts da zeichnungen von , oder bilder? Ich könnte evt. sowas fräsen ( Alu , POM ,oder so...
Holger
Inventar
#5 erstellt: 22. Jan 2015, 13:09
Gib bei der Google-Bildersuche einfach die Suchbegriffe Thorens und Distanzplättchen ein...
akem
Inventar
#6 erstellt: 22. Jan 2015, 13:53

ratzemen (Beitrag #4) schrieb:
Hallo...gibts da zeichnungen von , oder bilder? Ich könnte evt. sowas fräsen ( Alu , POM ,oder so...


Naja, einfach ein rechteckiges Plättchen in der benötigten Höhe fräsen. Grundfläche in etwa identisch zur Montagefläche des Tonabnehmers machen und da, wo die Schrauben sind halt zwei Löcher rein bohren. Die Befestigungsschrauben sind meist M2,5 oder M2,6, dann nimmst Du halt den 3mm Bohrer. Abstand beachten

Gruß
Andreas
Mr.Digital
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Jan 2015, 14:17
Ich habe ein wenig recherchiert, ein Satz an original Distanzplättchen von Thorens wird in der Bucht für 30 € angeboten. Das erscheint mir einen Hauch zu viel für ein wenig Kunststoff .
ratzemen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Jan 2015, 15:18
Jch schau mir das gleich mal ( nach feierabend ) zu hause an meinen 280 iger mal an... wie dick müsste die platte sein ??

evt. aus alu.. das kann man besser spannen... die kontur hier programmieren ist kein ding....
Mr.Digital
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Jan 2015, 15:35
Das wäre richtig super, wenn man genug Geschick und das Werkzeug hat so etwas selbst anzufertigen .

Eine Dicke von 1,5 - 2 mm wäre wohl angebracht.
Pilotcutter
Administrator
#10 erstellt: 22. Jan 2015, 15:53
Wenn man ein Distanzstück von ca. 2mm zwischensetzt, ändert sich der VTA (der Nadel) bei einem 9'' Arm nur verschwindend gering. Also vom Klang her brauchst Du da nichts "korrigieren".
Die Korrektur, die Du vornehmen willst, ist wohl den Tonarm in waaggerechte Stellung bringen. Dann hat man im Grunde genommen den korrekten VTA. Hast Du denn mal mit einem Geodreieck oder sonstwas die Parallele des Arms zum Plattenrteller überprüft?

Für VTA Spielereien müsste man sich dann Spezial-Distanzstücke fräsen die direkt den TA Sitz in seiner Neigung verändern, sprich Distanz-Keile(!) mit den Halbzoll-Bohrungen.
Bei nur einem Distanzplättchen zwischen TA und Headshell passiert ja nichts anderes als würdest Du zB 2 Platten auf einmal auflegen oder eine andere Matte zwischen Teller und Platte. Probier' das vorab dochmal.

Ich habe ein verstellbares Headshell und kann den TA um viele Millimeter neigen. Ich habe mir eine Neigung ausgesucht, von der ich meine, dass die Nadel recht senkrecht in die Rille taucht, aber wenn man mir den VTA unbemerkt verstellt, würde ich nichts merken. Gar nichts.

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 22. Jan 2015, 16:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarmhöhe einstellen ohne Verstellmöglichkeit
Big_Steve am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  8 Beiträge
Debut 3 Tonarmhöhe
jocmoe am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  3 Beiträge
Technics 1210 MK5+Tonarmhöhe
schmierfink am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  27 Beiträge
Tonarmhöhe
Mr.Stereo am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  9 Beiträge
Tonarmhöhe
devilsky am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.06.2015  –  25 Beiträge
Tonabnehmer.
Catwysel8223 am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  2 Beiträge
Tonabnehmer?
Ampeer am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  6 Beiträge
Tonabnehmer
Andre_Dü am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  9 Beiträge
Tonabnehmer
HiFiMan am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  3 Beiträge
Technics 1600 MK2 - Tonarmhöhe und -rückführung
lunatic303 am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedToni_No.1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.100