Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DUAL - P 60 oder was??

+A -A
Autor
Beitrag
pyst
Neuling
#1 erstellt: 12. Aug 2004, 07:16
Moin, Moin,

wahrscheinlich sind meine Fragen für die User dieses Forums Peanuts, aber ich habe echt keine Ahnung

Ich habe mir bei ebay einen Plattenspieler ersteigert, das Teil läuft auch, habe jetzt aber einige Fragen:

1. könnte es sich um einen DUAL- Plattenspieler handeln? Die Typbezeichnung ist P60 (der Vorbesitzer hat keine Ahnung), das Teil ist schwarz, die Nadel ist in einem "gelben Körper" mit der Bezeichnung "audio technica"...

2. wenn man eine Platte drauflegt, geht ein rotes Licht an, der Rand des Plattenspiel-Tellers wird beleuchtet...

Das hat doch etwas mit der richtigen Geschwindigkeit zu tun, oder?? Wie stellt man das ein, was ist zu beachten??

3. die Nadel taucht beim Abspielen der Platte zu tief ein, eine Box knistert dann, die andere läuft richtig gut. Ist die Nadel kaputt, oder soll man das einstellen (Gewicht ist am Ende des Tonarms befestigt, wenn ja, wie mache ich das richtig??)

Das war’s erstmal, achja, wenn die Nadel zutief in die Platte sinkt, hebe ich den Tonarm etwas an (mit einem Hebel), dann läuft alles...

Natürlich springt dann die Nadel etwas schneller :-( Ich habe den "Hebearm" mit Klebeband fixiert, läuft, aber sieht nicht soooo überzeugend aus Welche anderen Möglichkeiten gibt es (wenn es überhaupt eine gibt...).

Danke für die Antworten

cu
Frank
gdy_vintagefan
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2004, 20:31
Hallo!

Zu Punkt 1:
Wenn es sich um einen DUAL-Plattenspieler handelt, dann befindet sich das bekannte DUAL-Logo sowohl auf dem Chassis des Plattenspielers, als auch an der Gerätefront.

Der Dual P60 war ein Plattenspieler mit eingebautem Verstärker, es war eine Art Koffergerät. Der "Deckel" bestand aus zwei Boxen, die man natürlich separat aufstellte, wenn man das Gerät in Betrieb nahm.
Als Laufwerk war entweder der Typ 1214 (frühere Version) oder 1224 (spätere Version) eingebaut.
Das Gerät war ca. Anfang der 70er Jahre im Handel (so ein Teil hatten wir damals im Kindergarten und hörten damit Märchenplatten, oder auch mal beim Turnen die "Amboss-Polka" von der Single, 30 Jahre ist es nun her...).

Zu Punkt 2:
Wenn diese rote Stroboskoplampe vorhanden ist, dann ist es auf keinen Fall das originale Dual-Laufwerk. Der 1214/24 hatte noch kein Stroboskop. Das erste Mal gab es so etwas beim (größeren) 1228/29, aber wirklich am Rand des Tellers erst bei einigen Modellen ab Mitte der 70er (123x, die meisten 500er bis 700er).
Übrigens, die Geschwindigkeit stellt man (unabhängig vom Hersteller) mit dem PITCH-Regler ein, und wenn der Tellerrand so beleuchtet wird, als würden sich die kleinen roten Striche nicht mehr bewegen, dann ist die Geschwindigkeit korrekt.

Zu Punkt 3 und 4:
Wahrscheinlich ist die Auflagekraft der Nadel zu hoch eingestellt. Näheres steht in der Bedienungsanleitung des Plattenspielers.

Ich vermute mal ganz stark, dass es sich um keinen DUAL handelt, zumindest nicht um den originalen P60.
Delta8
Stammgast
#3 erstellt: 12. Aug 2004, 20:44
MOMENT !!

Schicke mir mal bitte als PM den Link zu der Auktion oder den Verkäufernamen. Die Bezeichnung lautet nicht zufällig P60 ? Ich habe vor einigen Wochen den mit einem gelben AT System versteigert, hier der Link:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3820921666

Ähnlichkeiten zu Deinem ? Falls ja: Die Frage um was es sich handelt konnte weder hier im Forum noch sonst irgendwi gelöst werden.

Zu Deinen Fragen im Speziellen:

P1: Falls es das ist, was ich denke, dann ist es kein Dual. Die Nadel hat mit dem Hersteller des Laufwerkes eh nicht viel zu tun. Bei dem gelben Teil handelt es sich um eine AT/Audio Tehnica, vielleicht das ATN-71 ? Ist ein ganz brauchbares günstiges Teil.

P2: Siehe Vorredner. Mit dem Pitch Regler einfach durch probieren solange abregeln, bis sich nichts mehr "dreht" sondern das Licht-/Schattenaband am Tellerrand still zu stehen scheint. Aber natürlich muss nur eines still stehen, also entweder das 33rpm bei 50Hz oder das 45rpm bei 50Hz (bzw. ggf. dito bei 60Hz, aber dann nicht mit der Stromversorung hier), je nachdem welche Geschwindigkeit Du eingestellt hast (33 bei 12" LPs und 45 bei Singles)

P3:auch hier wieder "siehe Michael" Das Auflagegewicht ist zu hoch. Du kannst das Gewicht hinten am Tonarm (das Teil wo die Nadel vorn dranhänt ) vermutlich durch Schieben oder Schrauben einige Millimeter näher zur Nadel hinbewegen (dann wird das Auflagegewicht noch höher) oder etwas davon weg, dann müsste es passen. Einfach vorsichtig versuchen, bis die Nadel nur leicht aufliegt und der Klang angenehm ist.
wegavision
Inventar
#4 erstellt: 13. Aug 2004, 04:51
Zur Herkunft des Plattenspieler:
Der P60 von Dual dürfte keine beleuchtete Stroboskopanzeige haben (wie Michael schon sagte). Auch ist der eher mit einem Shure-System bestückt.


Es gibt aber auch noch einen Blaupunkt P60. Das dürfte irgendein Japanaer sein:
pyst
Neuling
#5 erstellt: 13. Aug 2004, 06:48
JAAAAA, das ist er!!!!!!

ich meine den unteren, den Blaupunkt, den hab' ich jetzt hier stehen!!!!

Wenn ich jetzt nur noch das kleine Problem mit der Nadel beheben könnte, ich drehe an dem "Gewicht" hinten am Tonarm nach links und rechts, es ändert sich nichts, die Nadel taucht zu tief in die Platte...

Im Moment habe ich den "Hebehebel" mit Klebeband fixiert, das klappt soweit, aber nur wenn die LP nicht so wellig ist, dann klappt es mit der Musikwiedergabe nicht mehr. Eine Box fängt dann an zu rauschen, oder der Ton geht ganz weg...

Ich möchte meine LP's auf CD brennen, denn die Scheiben haben die letzten Jahre im Keller gestanden und sind dadurch nicht besser geworden und es sind einige Raritäten dabei.

Ich werde mich nochmal mit dem Gewicht beschäftigen, vielleicht bekomme ich das noch besser eingestellt (gibts da einen Trick)??

Ich möchte mich noch bei Euch allen bedanken, gibt es nicht so oft, dass einem neuen User so schnell und ausführlich geholfen wird, ganz ohne die üblichen Sprüche wie: schau' mal in die FAQ, oder benutze die Hilfe

Ich komm' garantiert wieder, wenn es mit dem Plattenspieler doch nicht klappt, oder ich Probleme beim Brennen der CD's habe...
Thx & cu
pyst

PS: eine Bedienungsanleitung habe ich nicht, wozu ist denn der kleine Drehregler "Anti-Skating"??


[Beitrag von pyst am 13. Aug 2004, 06:51 bearbeitet]
lumi1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Aug 2004, 07:23
Wie es bei dem Blaupunkt geht, weiß ich nicht genau. Es gibt aber fast immer nur zwei Möglichkeiten, der exakten Auflagekrafteinstellung:

Zuerst Antiskating auf 0.

1. Gewicht mit Skalenring für Auflagekraft.

Vorgehensweise:
Gewicht verschieben bzw. drehen oder beides, bis der Arm frei schwebt. Danach fixieren und Skalenring(nicht komplettes Gewicht!) auf 0 drehen. Dann komplettes Gewicht MIT Skala auf gewünschte Auflagekraft stellen.

2.Gewicht und seitlich oder sonstwo Gewichtseinstellrad(wie etwa bei Dual)

Vorgehensweise:
Gewichtseinstellung auf 0. Dann Gewicht verschieben/drehen bis Arm frei schwebt. Fixieren. Einstellrad auf gewünschtes Gewicht.

Bei beidem:
Antiskating nicht vergessen. Antiskating auf gleichen Wert stellen, wie Gewicht.
Es ist dafür da, dem Tonarm das "Drängen" zur Plattenmitte auszutreiben(Wirst Du merken, wenn er "schwebt", nachdem Du´s auf 0 gestellt hast, wie oben erwähnt.).

Sonst können Verzerrungen auftreten, und die Platten beschädigt werden. Ich halte mich nicht unbedingt an die gleiche Einstellung wie beim Auflagegewicht, sondern nach Gehör. Besonders bei älteren,abgelutschten Platten sinnvoll.

Viel Erfolg.


[Beitrag von lumi1 am 13. Aug 2004, 07:28 bearbeitet]
pyst
Neuling
#7 erstellt: 13. Aug 2004, 07:32
Thx, werde ich probieren!!

cu
pyst
lumi1
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Aug 2004, 07:40
Na denn.....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual p 1010 v
reinersen am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2014  –  18 Beiträge
Dual 721 oder Alternative?
tormas am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  230 Beiträge
Dual ? Thorens? oder was?
hangman am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  20 Beiträge
Kaufberatung DUAL oder nicht DUAL
Psychopomp am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  9 Beiträge
Dual P 51 A tonarm gleitet
knud22 am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung Senator BSR P 163 oder Dual 1246
verbt am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 13.10.2016  –  8 Beiträge
Revox und dual Ulm 60 e
rosie-berlin am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  14 Beiträge
Dual CS18 (Dual 1225?)
LEECH666 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  12 Beiträge
Dual 604 - was dazu?
Chrysa am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  16 Beiträge
DUAL oder HITACHI?
jotpewe am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedGhostdog68.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.762