Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchter Verstärker mit sehr guter Phonovorstufe oder neuer Phonovorverstärker für meinen Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
rodomo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Apr 2015, 13:12
Hallo,

ich suche einen gebrauchten Verstärker mit sehr guter Phonovorstufe für meinen Plattenspieler, preislich sollte der unter 200€ liegen. Was denkt ihr ist ein neuer Phonovorverstärker besser oder lieber einen alten Verstärker aus den 70/80er mit sehr guter Phonovorstufe?

Könnt ihr mir vielleicht ein paar interessante Modelle hier auflisten, damit ich in der Bucht danach suchen kann, welche Marke ist generell gut bei der Phonovorstufe (Denon, Onkyo, Manrantz, Sony....)?


Dank

Rodomo


[Beitrag von rodomo am 23. Apr 2015, 14:09 bearbeitet]
olibar
Stammgast
#2 erstellt: 23. Apr 2015, 13:37
...ich hörte mal, dass Rotel gute Phonostufen in ihren Verstärkern hat. Ich selbst besaß einen Rotel RA1062. die Phonostufe habe ich damals allerdings nicht genutzt. Die gängigen Tests allerdings bescheinigten gute Qualität.

Mein Bruder nutzt seit Ewigkeiten einen Cambridge Audio A irgendwas (aus 1990) und ist mit der Vorstufe und dem Thorens sehr zufrieden.

Ansonsten glaube ich kannst du dich noch bei Harman Kardon umschauen, HK 650, HK 6500, HK 6800 vielleicht. Imo sehr gute Geräte.

Tante Edit meinte, dass auch die Luxmänner sehr gute Phonostufen gehabt haben. Die bekommst du mit etwas Glück auch zu deinen Preisvorstellungen.


[Beitrag von olibar am 23. Apr 2015, 14:05 bearbeitet]
rodomo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Apr 2015, 14:07
Wie findet ihr folgende Verstärker, die haben alle MC und MM Eingänge, daher sollte doch ziemlich Highend sein damals oder?

Sony TA F45 habe ich gerade bei ebay gesehen, mit MC und MM Eingang, gefunden habe ich nix über diesen Verstärker. link

Yamaha A760

Yamaha A500

Yamaha AX550

Onkyo A8650

Onkyo 8250

Onkyo 8850


[Beitrag von rodomo am 23. Apr 2015, 14:08 bearbeitet]
goldy67
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 24. Apr 2015, 08:28
Hallo,

ich selbst habe 1 Jahr lang mit dem integrierten Phonoverstärker eines Rotels gehört. Seit einigen Wochen habe ich nun einen neuen PhonoPre von Trigon und kann nur sagen, dass es ein großer Unterschied ist zwischen den beiden.
rodomo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Apr 2015, 08:56
Und welcher ist besser?
goldy67
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Apr 2015, 09:11
Sorry,

hatte ich vergessen zu schreiben. Der PhonPre von Trigon ist im Vergleich zum Rotel deutlich besser.
olibar
Stammgast
#7 erstellt: 24. Apr 2015, 09:47
...was hattest du denn für einen Rotel dran?

Man sagt den älteren Geräten ja nach, dass die eingebauten Phonovorstufen qualitativ besser waren, als bei späteren Geräten. So gesehen wäre also die Vorstufe des von mir genannten RA1062 schlechter als die in einem 70-er Jahre Gerät.
goldy67
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 24. Apr 2015, 10:37
Ich benutze einen Rotel RA 06, also ein neueres Gerät und kann auch keine Aussage machen wie dieser im Vergleich zu älteren Rotelverstärkern steht.
darkphan
Inventar
#9 erstellt: 24. Apr 2015, 16:57
Ich rate dir zum Kauf eines Phonovorverstärkers. Den kannst du dann an jeden beliebigen Verstärker oder an jede beliebige Soundkarte anschließen. In meiner Signatur findest du zum Beispiel die Pro-Ject Phono Box für 150 Euro. Da rauscht und brummt nichts, sie ist solide verarbeitet und ist zudem regelbar - das bedeutet: Egal, welchen Plattenspieler bzw. welchen Tonabnehmer du dir (in Zukunft) zulegst: Dieser Phonovorverstärker ist an die jeweilige Tonabnehmer-Kapazität anpassbar. Das hast du i.d.R. bei den alten Verstärkern nicht; da kann man höchstens wählen zwischen MM oder MC.
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 24. Apr 2015, 17:23
Wenn Du nur einen passablen Phono-Preamp kaufst, vermeideste zumindest Frustschübe, falls irgendwelche anderen, gealterten Bauteile dieser Vintage-Verstärker sich verabschieden. Die Macken sind vielfältig und das Gejammer auch in diesem Forum groß. Einfach das Gedönz der Konsumerklasse mit Spinnerwunschpreisen dort in den Regalen stehen lassen.

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonovorstufe
Norbert1970 am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  11 Beiträge
Neuer oder gebrauchter Tonabnehmer gesucht!
-Thrillhouse- am 12.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  6 Beiträge
Suche Phonovorstufe
achim96 am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  34 Beiträge
Neuer (gebrauchter) Plattenspieler
Toby87 am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  65 Beiträge
Neuer Gebrauchter bis 300?
ente1907 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  8 Beiträge
Guter gebrauchter für wenig Geld
Exotix am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 26.06.2015  –  14 Beiträge
Plattenspieler aufstellen und Phonovorverstärker
mschuldes am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  5 Beiträge
Phonovorverstärker ?
Pezzi am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  17 Beiträge
Phonovorverstärker
Ampeer am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 04.11.2013  –  12 Beiträge
Phonovorverstärker
Ampeer am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.017