Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phono verstärker für Grundig PS-3500

+A -A
Autor
Beitrag
FloPri
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Sep 2015, 11:46
Hallo,

Ich habe von meinen Eltern einen Grundig PS-3500 bekommen und würde diesen gerne an meiner Anlage betreiben.
Welchen preiswerten Phonoverstärker könntet ihr mir empfehlen der in der Qualitätsklasse des Plattenspielers ist?

lg Florian
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 04. Sep 2015, 12:03
Hallo,

der ist schon garnicht übel der Dreher, wurde von Technics gebaut.

Ist die Nadel noch OK?

Wenn der Plattenspieler DIN-Anschluß hat nehm
http://www.amazon.de...12RFHJ3CK5HMBZK96QS2

dann kannst direkt Deinen Verstärker anschließen.

Peter
tomi_356
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Sep 2015, 12:19
Hallo,

der Dreher ist sogar sehr gut unter seiner unscheinbaren Plastikhülle!

Der kardanisch gelagerte Leichttonarm kann auch mit höchstpreisigen Tonabnehmern höherer Compliance (ab geschätzt 20-25) locker umgehen!
Betreibe ihn selbst zur vollsten Zufriedenheit mit einem Micro Seiki VF 3200 mit 3500-Shibata-Nachbaunadel (CD4-fähig).
Sehr ausgewogenes Klangbild über das gesamte Frequenzspektrum.

Habe ihn von meinem Bruder auf Cinch umlöten lassen.

Ergo: Behalten, anschließen und den Klang genießen!

Grüße

Klaus
FloPri
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 04. Sep 2015, 13:06

8erberg (Beitrag #2) schrieb:
Hallo,

Ist die Nadel noch OK?

Peter


Eine sicherlich etwas dumme Frage.
Wie kann ich überprüfen das die Nadel noch OK ist?

Und eine 2-te Frage vom Ästhet in mir:
Gibt es eine hübschere Alternative zu dem von die genannte Phonoverstärker die man vllt. nicht hinter dem Regal verstecken muss?

lg Florian
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2015, 13:20
Hallo,

tja, ohne Test kannst Du es nur durch "anschauen" begutachten, reinige die Nadel auch vorher, vorsichtig immer nur von "hinten nach vorne", damit der Nadelträger nicht verbogen wird. Im Zweifelsfall kannst auch eine Nahaufnahme hier reinstellen.

Und da Dein Verstärker wohl keinen Phono-Eingang hat brauchst Du wohl erst einen Vor-Verstärker.

Mit DIN-Eingang gibt es sonst nicht so viele, da müsstest Du also den Plattenspieler entweder mit einem DIN-RCA-Adapter ausstatten (mit Massekabel, findest bei Amazon, Ebay und Co.) oder auf RCA-Cinch umbauen.

dann ginge auch z.B. der http://www.thomann.de/de/behringer_pp400.htm

oder http://www.thomann.de/de/art_deejaypre_ii.htm

Peter
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 04. Sep 2015, 15:32
Salute !

Der verlinkte " Entzerrer Vorverstärker Profitec TC 400 " ist mit 100KOhm Eingagsimpedanz schlichtweg eine Fehlkonstruktion und keine Cent wert.

Also bitte nicht verlinken !

@ Florian:

Sollte das serienmäßige AT71 mit dem gelben Nadelträger ( = sphärische Nadel ) verbaut sein, so lohnt sich allemal zum Einstieg eine Originalnadel, die es mit einem elliptischen Schliff auch in grün als ATN71E gibt. Die Angabe in der Grundig-Anleitung bzgl. der Abschlußkapazität von ca. 100pF muß ignoriert werden, weil sie in der Praxis unrealisierbar ist.

Die Plattenspielerkonstruktion stößt konstruktiv bedingt auch irgendwann an ihre Grenzen. Es lohnt sich nicht, enorm hochwertige oder -preisige Systeme daran zu betreiben.

Ein Adapter mit DIN-Kupplung (!) ist für Dich unkomplizierter und einfacher als irgendwelche Lötarbeiten mit separatem Massekabel, usw.

Welchen ästhetischen Anspruch erhebst Du denn an einen preiswerten ( noch lieber billigen ? ) Vorverstärker ? Ggfs. kann man mit selbstklebender Folie oder Lackspray die Wunschfarbe auf Metalloberflächen erzeugen. Je nach Aufbau Deiner Stereo kannste auch nach dem Anschluß des Grundig den Preamp mit Draht, Hanfseil oder Angelschnur umwickeln, das eine Ende um einen Plattenspielerfuß wickeln ( eine Schlaufe vorher bilden ? ) und hinter den Möbeln verschwinden lassen. Sieht dann kein Mönch und niemand braucht Staub zu wischen.

MfG,
Erik
FloPri
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 04. Sep 2015, 16:01
HI;

Mein Nadel sieht zur Zeit so aus:
Nadel Grundig PS-3500Nadel Grundig PS-3500


Ich denke das "Haarbüschl" sollte da nicht sein.
Wie kann ich die Nadel reinigen oder ist es besser gleich eine neue zu kaufen?

@: Wuhduh

Welchen Phonovorverstärker würdest du mir empfehlen?
(Und du hast Recht, wenn er wirklich hässlich ist verschwindet er hinter dem Regal!)

lg Florian
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 04. Sep 2015, 16:29
Hallo!


....... oder ist es besser gleich eine neue zu kaufen?......


Ähhh... nein, es ist nicht unbedingt notwendig das Auto zu einem Würfel pressen zu lassen wenn der Aschenbecher voll ist.

Staub oder auch wie bei dir eine winzige Wollmaus kannst du einfach mit einem kleinen weichen Pinsel wegputzen. Aber bitte von hinten nach vorne streichen und nicht umgekehrt sonst brauchst du eventuell ganz flott wirklich eine neue Nadel.

MFG Günther
sandmann319
Inventar
#9 erstellt: 04. Sep 2015, 17:22
Hallo Florian,
was hast du denn für einen Verstärker?
evt. hat der ja einen Phonoeingang, dann brauchst du keinen Pre.

Gruß Gerd
FloPri
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Sep 2015, 17:24
@sandmann319

Ich habe einen Yamaha RX -V350
Soweit ich das verstanden habe, hat der aber leider keinen Phono Eingang.

lg Florian
sandmann319
Inventar
#11 erstellt: 04. Sep 2015, 17:27
Hallo Florian,
doch hat er,
wenn du von hinten schaust
links unten steht Phono, daran anschließen und der Spaß kann beginnen.

siehe hier:
Link
Gruß Gerd


[Beitrag von sandmann319 am 04. Sep 2015, 17:30 bearbeitet]
FloPri
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 04. Sep 2015, 17:45
Hallo Gerd,

So sieht die Rückseite meines Verstärkers aus:
http://www.fein-hifi...04_5_rx_v350silg.jpg

Leider kann ich den Phono Anschluss nicht entdecken, oder ist er einfach anders bezeichnet?

lg Florian
8erberg
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2015, 17:59
Hallo,

nö, nix Phono-Eingang, also brauchst Du einen Phono-Vorverstärker.

Hier der Link zur Anleitung, ein Plattenspieler ist ein feinmechanisches Gerät, also bitte genau danach vorgehen - nicht "schnell, schnell" oder "passt schon"!

http://grundig.pytalhost.com/PS3500/

Peter
sandmann319
Inventar
#14 erstellt: 04. Sep 2015, 18:18
Sorry, stimmt,
bin bei einem anderen gelandet.
Dann benötigst du doch einen Pree.
Der hier währe schon brauchbar:
Link

Gruß Gerd
FloPri
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 04. Sep 2015, 18:31
Hallo Gerd,

Glück gehabt ich dachte ich bin komplett unfähig.
Ich habe deinen Phono verstärker Vorschlag geordert

Bin schon gespannt wie sich meine Platten dann anhören.

Vielen Dank für euer Zeit und Hilfe.

lg Florian
Wuhduh
Inventar
#16 erstellt: 04. Sep 2015, 18:38
Nabend !

Okay, ich bin / war zu billig: Philips Preamp DIN auf Cinch

,
Erik
FloPri
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 04. Sep 2015, 18:44
Hallo Erik,

Ist der von dir angebote Phonoverstärker besser?

lg Florian
8erberg
Inventar
#18 erstellt: 04. Sep 2015, 19:25
Hallo,

ich für den vom Erik nehmen...

Peter
Wuhduh
Inventar
#19 erstellt: 04. Sep 2015, 20:41
Nabend !

@ Peter: Guttes Doitsch + Danke für die Blumen !

@ Florian:

Kann ich nicht beurteilen, weil ich mich z. Zt. von allen externen Preamps getrennt habe. Außerdem bin ich zu faul zum hin-und-her adaptieren / adaptern, weil 99,99 % meiner Fräsen immer Cinch haben bzw. umgehend ( neudeutsch: zeitnah ) umgerüstet werden.

Du sparst auf jeden Fall einen DIN-Cinch-Adapter.

MfG,
Erik
tomi_356
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Sep 2015, 11:54
Hallo FloPri,

zum Tonabnehmer: ja das ist das ursprünglich ab Werk verbaute AT 71 (war bei mir auch dran!).
Ich würde dir empfehlen, als nächsten Schritt, wie schon vorher von einem Kollegen hier angesprochen, eine passende ATN 71e-Nadel dafür zu besorgen, am besten eine originale AT-Nadel oder ein NOS-Nachbau.
Wahrscheinlich hat auch Cleorec etwas entsprechendes von guter Qualität.

Damit läßt sich schon recht gut Platten hören, wenn auch etwas höhenbetont.

Grüße

Klaus
Bloody332
Stammgast
#21 erstellt: 05. Sep 2015, 15:57
Den Phone-Vorverstärker von Dynavox MM hatte ich vor ein paar Tagen für ein paar Stunden. Das Gerät brummte fett und war flüsterleise. Masseproblem.

Unterm Strich habe ich mir den Musical Fidelity V90-LPS zugelegt und bin sehr zu frieden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig PS 3500
Finglas am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2014  –  23 Beiträge
Grundig PS 3500 - mit welchem System ?
agentfrost am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  2 Beiträge
Grundig PS 3500 Frage
avs am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  2 Beiträge
Grundig PS 3500. Welches System?
drdimtri am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  7 Beiträge
Plattenspieler Grundig Ps 3500 oder Technics SL 1300
xj900n am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 24.08.2015  –  2 Beiträge
Problem mit Ersatznadel bei Grundig PS 3500
Atom-ps3500 am 16.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2015  –  6 Beiträge
Grundig PS 3500 Plattenspieler - Ortofon OMB 30
virtualhours am 17.09.2015  –  Letzte Antwort am 17.09.2015  –  7 Beiträge
Phono Verstärker! Grundig V303?
zuhn am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  5 Beiträge
Dual DTJ 301 oder Grundig PS 3500/4500 oder Telefunken STS1
Discodoener am 25.06.2014  –  Letzte Antwort am 25.06.2014  –  18 Beiträge
Phono-Verstärker
kallederdritte am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedKlaviatist
  • Gesamtzahl an Themen1.345.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.057