Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich möchte lernen mich auszukennen

+A -A
Autor
Beitrag
General_Hammond
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Aug 2004, 20:03
Hallo liebe Gemeinde,

wie manche schon festgestellt haben, bin ich neu bei Euch und interessiere mich sehr für das "Analoge-Hifi"

Ich habe auch schon meine erste Lern-Exkursion in der Rubrik Plattenspieler (Thorens & Dual) hinter mir.

Da ich in der Vergangenheit aus Geldmangel immer zu Standardlösungen ala Mediamarkt gegriffen habe, fast ausschließlich Technics Bausteine (brav finanziert) ich war jung und brauchte das Geld, fehlt mir nun das nötige Fachwissen um mir eine schöne Analoge Anlage aufzubauen.

Wie kann ich wissen welcher 4,5,6,7,8,9 oder 10 Jahre alte Verstärker von welcher Firma es Wert ist in Betracht gezogen zu werden, ohne das nötige Wissen?

Gibt es da Tipps im Netz? Etwa so eine "wie baue ich eine Anlage aus alten Schätzen auf" Page?

Es grüßt GH
Badhabits
Inventar
#2 erstellt: 29. Aug 2004, 21:36
Hallo GH

Was suchst Du? Einfach einen alten/gebrauchten Verstärker oder ein HiFi-Klassiker? Wie hoch ist Dein Budget?

Lies mal die Beiträge hier im HiFi-Klassiker-Forum durch, dann erhälst Du schon mal ne Übersicht.

"alte Schätze" sind für mich HiFi-Geräte bis in die 70-er Jahre. Was danach kam ist mehrheitlich Müll. Ausgenommen sind natürlich die echten HighEnder.

Was wir Dir hier für Tips geben nimm zum Anlass für eine grobe Vorauswahl. Höre aber auf jeden Fall selber bevor Du eine Entscheidung triffst - denn Geschmäcker sind so verschieden.

Gruss Badhabits
sakly
Inventar
#3 erstellt: 30. Aug 2004, 05:56
Ich finde nicht, dass nach den 70ern nur noch Müll kam. Da gehen die Meinungen schon auseinander
Ich habe aus der "Nachzeit" mehrere Geräte, die ich nicht wieder abgeben würde, da sie mir super gefallen und alles bieten, was ich brauche/haben möchte. Die Optik der "Nachzeitgeräte" gefällt mir meist auch wesentlich besser. Aber wie gesagt, alles eine Geschmacksfrage, über die sich ja bekanntlich nicht streiten lassen.
General_Hammond
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Aug 2004, 09:09
Hallo,

was ich suche, hm...da muß ich etwas weiter ausholen.

Erst durch diesen Beitrag:
http://www.hifi-foru...um_id=33&thread=1975

bin ich darauf gekommen, das man sich eine Anlage mit älteren Komponenten aufbauen könnte.
Auch bin erst jetzt dadurch auf die Idee gekommen, die Dolby-Surround-Anlage von der HiFi-Anlage zu trennen.

Den Anfang habe ich jetzt mit einem Plattenspieler gemacht einen Dual 1249 nun fehlt mir noch ein Verstärker, ein Tapedeck, ein Tuner und ein CD-Player.

Gerade wenn ich mir die Anlage von Dr. Nice ansehe, wird mir klar, das ich gar keine Ahnung habe, welche Geräte/Hersteller einmal gut waren.

Die Geräte sollten von der Optik her auf jeden Fall dunkel, am besten schwarz sein und ohne schnick-schnack.

Wenn man z. Bsp. mal bei dem Verstärker anfängt, so weiß ich garnicht, ob ich leiber nach Vor - und Endstufe, oder nach einem Vollverstärker suchen sollte?
Und benötigt man in jedem Fall einen separaten Phonoverstärker?

Im Grunde genommen Suche ich nun nach älteren Komponenten, die günstig und gut sind. Auf Grund des Alters sollte man ja gegenüber Neuanschaffungen den einen oder anderen Euro sparen können. Für Hifi-Klassiker ist mein Budget zu eng.

Fragen über Fragen...General Hammond
DrNice
Moderator
#5 erstellt: 30. Aug 2004, 10:37
Moin!

Gerade wenn ich mir die Anlage von Dr. Nice ansehe, wird mir klar, das ich gar keine Ahnung habe, welche Geräte/Hersteller einmal gut waren.


Das ehrt mich, nur würde ich mich nicht am V35 und dem V8400 von Grundig orientieren; die sind zwar nicht schlecht, aber eben auch keine echten Klassiker und lassen von der Verarbeitung her auch schon etwas zu wünschen übrig. Sobald sich was ergibt, fliegen die Dinger raus
General_Hammond
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Aug 2004, 11:05
Hi DrNice1984,

dann bist Du klar im Vorteil, denn du weißt sicher schon wonach Du suchst

Grüße GH
DrNice
Moderator
#7 erstellt: 30. Aug 2004, 11:10

Die Geräte sollten von der Optik her auf jeden Fall dunkel, am besten schwarz sein und ohne schnick-schnack


Schwarz wird schwierig- die meisten Geräte aus dieser Zeit waren silber, "bestenfalls" braun.


Wenn man z. Bsp. mal bei dem Verstärker anfängt, so weiß ich garnicht, ob ich leiber nach Vor - und Endstufe, oder nach einem Vollverstärker suchen sollte?


Das ist Geschmackssache und hat keine Auswirkung auf die Wiedergabequalität.


Und benötigt man in jedem Fall einen separaten Phonoverstärker?


Nö, die alten Geräte haben alle einen eingebaut.
General_Hammond
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Aug 2004, 11:48

DrNice1984 schrieb:

Die Geräte sollten von der Optik her auf jeden Fall dunkel, am besten schwarz sein und ohne schnick-schnack


Schwarz wird schwierig- die meisten Geräte aus dieser Zeit waren silber, "bestenfalls" braun.


Wenn man z. Bsp. mal bei dem Verstärker anfängt, so weiß ich garnicht, ob ich leiber nach Vor - und Endstufe, oder nach einem Vollverstärker suchen sollte?


Das ist Geschmackssache und hat keine Auswirkung auf die Wiedergabequalität.


Und benötigt man in jedem Fall einen separaten Phonoverstärker?


Nö, die alten Geräte haben alle einen eingebaut.


Besten dank, dann bin ich schonmal ein Stück schlauer ;-)

Apropos Phonoverstärker: Gibt es sowas auch Rückwarts?
Ich hatte gestern einen Pioneer Plattendreher zum Test, der hat nen Verstärker eingebaut und das klingt schrecklich wenn den an den Phonoeingang - stöpselt...

Okay man könnte z. Bsp. über Tape/In gehen, aber dann wäre ja der Phono-Knopf überflüssig und müßte mit Tesa zugeklebt werden
DrNice
Moderator
#9 erstellt: 30. Aug 2004, 11:53
Ja, sowas gibt es bei Conrad, glaube ich. Ist aber klanglich nicht optimal. Von solchen Billiggeräten mit eingebautem Vorverstärker würde ich ohnehin absehen.
Natürlich soll es brauchbare DDR-Geräte gegeben haben. Dort war ein eingabauter Phono-VV üblich.
General_Hammond
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Aug 2004, 12:40

DrNice1984 schrieb:
Von solchen Billiggeräten mit eingebautem Vorverstärker würde ich ohnehin absehen.


Keine Angst, sowas schaff ich mir nicht an ;-)
Es hat mich nur mal interessiert, denn meistens gibt es doch für alles eine Lösung...


Natürlich soll es brauchbare DDR-Geräte gegeben haben. Dort war ein eingabauter Phono-VV üblich.


Da habe ich leider keinen mehr, ich hatte mal einen aber der war total eigenständig, d. h. der Plattenspieler war praktisch eine Anlage, mit eingebauten Verstärker und Boxen.
Badhabits
Inventar
#11 erstellt: 30. Aug 2004, 16:48
Hallo General_Hammond

Also mit dem DUAL 1249 hast Du ja schon ein Klassiker (Jhg. 1975/76). Klassiker müssen nicht unbedingt teuer sein. Es braucht ja nicht ein McIntosh, oder QUAD sein.

Aber mach um die Mittelklasse/Konsumergeräte der 80-/90-er Jahr einen grossen Bogen - dat wird nix. Die erkennst Du leicht am Plastikoutfit. Marantz ist so ein negativ Beispiel.

Verstärker: Luxman, Grundig, Marantz, Pioneer
Tuner: Grundig, Kenwood
Tapedeck: Grundig, Marantz
CD-Player: die ersten Philips, NAD, Denon, Yamaha

Die Liste ist nicht abschliessend und umfasst nur Geräte die ich selber mal gehört resp. besessen habe unter Berücksichtigung eines begrenzten Budgets.

Wenn Du einen Receiver kaufst, sparst Du Dir den Tuner und belastet Dein Budget nicht unnötig. In dieser Preisklasse ist der Unterschied Vollverstärker/Tuner - Receiver nicht allzu gross.

Gruss Badhabits
General_Hammond
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Aug 2004, 18:34
Hallo Badhabits,

hab vielen Dank für Deine Hilfreichen Ausführungen.

Jetzt hab ich mal so eine grobe Richtung. Ja mit dem Plattenspieler habe ich schon einen Klassiker, das stimmt.

Nur bei einem Tapedeck, da weiß ich nicht wie ich das angehen soll. Wie alt kann/darf so ein Gerät daherkommen, damit man es im täglichen Gebrauch noch benutzen kann...

Ich habe ein altes Technics RS-615US aber das ist mir zu Rustikal. Das werde ich wohl verkaufen. Ich hatte da schon gern ein bischen mehr Komfort. Auch bin ich nicht der Typ, der dann an einem Tapedeck selber rumschraubt.

Grüße GH

P.S. Eine respektable Sammlung hast Du auf Deiner HP
Badhabits
Inventar
#13 erstellt: 30. Aug 2004, 20:55
Hallo General_Hammond

Beim Tape musst Du vorallem auf die Tonköpfe schauen. Wie stark sind die abgenutzt. Bei älteren Geräten sind Ersatz-Köpfe oftmals schwer zu bekommen und so teuer, dass sich ein Austausch nicht lohnt. Wenn ein Tape schlecht klingt, ist ev. nur der Tonkopf verschmutzt. Reinigen mit einem in Alkohol getränktem Q-Tip hilft da. Für gerissene Antriebsgummis gibts meistens Ersatz.

Du siehst ja schnell mal ob die Geräte oft benutzt und gepflegt wurden (Raucherhaushalt).

Die Wertigkeit von HiFi-Geräten erkennt man schnell mal. Oftmals allein durch ihr Gewicht und die verwendeten Materialien. Wie fährt die Kassettenschublade raus, hat sie Spiel, ist sie massiv aufgehängt etc. Billiges ist eben auch billig verarbeitet.

Top-Geräte sind da Revox, entsprechend teuer aber jeden Cent wert. TEAC z.B. sind gut und noch günstig zu haben.

Gruss Badhabits
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Möchte mich verbessern.
modjo am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  30 Beiträge
Ich möchte einen Plattenspieler; Kenne mich aber nicht mit der Technik aus.
Andy4u am 24.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  51 Beiträge
Anfänger möchte Vinyl hören - was brauche ich?
TheBastinator am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  16 Beiträge
Back to the Roots-Ich möchte mir einen Dreher zulegen
Jim_Beam am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  17 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler, will mich verbessern.
tomfritz am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  221 Beiträge
Thorens td 320 möchte einen neuen Arm!
Derhosche am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  12 Beiträge
diy plattenspieler noob möchte infos sammeln
stollentroll_oder_auch_nicht am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  4 Beiträge
Möchte mir Plattenspieler zulegen brauche KAUFBERATUNG
Furzgiraffe am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 17.05.2012  –  44 Beiträge
Student möchte in den analogen Musikgenuss kommen (U.a Kaufberatung)
Wernair101 am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  7 Beiträge
Technics Sl 1500 oder 5310?kann mich nicht entscheiden!
ellowkwent am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Grundig

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedmark3058
  • Gesamtzahl an Themen1.344.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.511