Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Zubehör & Tonabnehmer

+A -A
Autor
Beitrag
MosiN
Stammgast
#1 erstellt: 02. Okt 2015, 06:24
Hallo

Vor ungefähr 15 Jahren hab ich mir meine erste Anlage von Sony gekauft. Plattenspieler war auch dabei, nämlich ein PS LX-350H. 2008 hab ich dann den Führerschein gemacht, da war ich 29 und bin daher eindeutig ein Spätzünder. Durch die neugewonnene Mobilität hab ich dann neue Leute kennengelernt. Zum Beispiel Peter, der ein HiFi-Freak ist und Plattenspieler von (ich glaube) Phillips oder Siemens sammelt. Wenn ich bei Peter Musik gehört hab machte mir meine Anlage ein paar Tage lang keinen Spass mehr. Damals hab ich den Plattenspieler kurz reaktiviert, irgendwie war der total leise.

Jetzt möcht ich ihn dauerhaft aktivieren. Einen Vorverstärker auf Röhrenbasis hab ich schon, mein SC-2022 hat nämlich keinen Phonoeingang. So richtig toll ist der PS LX-350H wohl nicht was ich im Internet gelesen hab. Vielleicht tausche ich den mal, momentan will ich ihn aber tunen. Also eigentlich nur mit einem neuen Tonabnehmer bestücken. Sollte der Dreher getauscht werden soll aber der Tonabnehmer wiederverwendet werden können.

Eigentlich gehts mir dabei ja nur um die Optik. Ich hab kaum Platten, von daher fällt ein Grund schon weg. Aber die Anlage macht mir halt Spass und wenn da so ein Dreher obendrauf thront, daneben glühen Röhren, ja, das schaut schon geil aus. Bloss, geil aussehen und scheisse klingen geht ja mal gar nicht, oder?

Budget? Hab ich keins. Über 200 Ohren will ich aber nicht in den Tonabnehmer reinstecken. Und es muss ein MM sein wegen dem Vorverstärker. Aktuell zur Auswahl stehen:

Ortofon Concorde irgendwas
Ortofon 2M Red
Ortofon 2M Blue

Daneben gibts noch zig andere aber ich bin da nicht firm. Das Concorde hat sich ein Arbeitskollege gekauft, war ein Pärchen und eins hat er über. Ist ein DJ-System und benötigt eine relativ hohe Auflagekraft (4 Gramm). Hab eh schon kaum Platten, die will ich nicht auch noch schneller verschleissen. Gut find ich die Formgebung, da findet man die Leerrille zwischen den Tracks sicher leichter. Das 2M Red wär ein bisserl günstiger und ist wohl "nur" für ernsthafte Einsteiger. Das 2M Blue dann wohl für Aufsteiger. Momentan schwanke ich zwischen Blue und Red aber es gibt ja auch noch andere Hersteller.

Gibt es eine Empfehlung der alten Hasen? Dreher ist immer noch der alte Sony und soll es auch bleiben bis ich wieder Geld für Luxus überhab. Musikmässig eher rockig, falls das eine Rolle spielt.

Was für Zubehör gibts sonst noch? Plattenauflage? Filz oder Gummi? Plattenbürste? Nass oder trocken wobei ich eher zu trocken tendieren würd. Mit was kann man Platten waschen? Spiritus? Oder doch besser Wasser mit Spülmittel und lange trocknen lassen? Gar Spiritus mit Spülmittel?
highfreek
Inventar
#2 erstellt: 02. Okt 2015, 06:35
Hallo,

lass den alten Sony ruhig stehen und investier in einen guten Abnehmer der dann aber auch sehr sorgfälltig montiert werden muss

Ich persönlich würde zu einem Goldring Tonabnehmer Raten.

Ansonsten braucht man zum Plattenhören : Microfaserbürste zur Plattenentstaubung, Minibürste zur Nadelreinigung,

Isopropanol + destiliertes Wasser und einen spritzer Spüli zur Plattenreinigung . knosti Reinigungssystem reicht für gelegenheitshörer.

gruß


[Beitrag von highfreek am 02. Okt 2015, 06:36 bearbeitet]
MosiN
Stammgast
#3 erstellt: 02. Okt 2015, 06:47
Goldring? Welcher?

Sorgfältig montieren? Wie?

Ich bin da noch am Anfang.

Bekomm ich einen neuen Gummiriemen für meinen Sony? Der stand Jahre mit gespanntem Riemen, da hats sicher ein Eck an einer Stelle


[Beitrag von MosiN am 02. Okt 2015, 06:49 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#4 erstellt: 02. Okt 2015, 07:17
Wenn dein Dreher eine normale 1/2-Zoll-Befestigung für den Tonabnehmer hat würde ich an Deiner Stelle statt einem 2M Red oder 2M Blue eher das Sumiko Pearl nehmen (in De rund 130.-, in GB 110.-), das hat einen bedeutend besseren Nadelschliff.

LG
Manuel
highfreek
Inventar
#5 erstellt: 02. Okt 2015, 09:58

MosiN (Beitrag #3) schrieb:
Goldring? Welcher?

Sorgfältig montieren? Wie?

Ich bin da noch am Anfang.

Bekomm ich einen neuen Gummiriemen für meinen Sony? Der stand Jahre mit gespanntem Riemen, da hats sicher ein Eck an einer Stelle


Goldring, na den den Du bezahlen möchtest/bzw kannst

Oh je das ist ein großes Gebiet, lass dir den Tonabnehmer von einem bekannten großen alteingesessenen Hifi FACHHÄNDLER montieren über den Du den TA auch kaufen solltest. !

Klar gibs da Riemen dazu, EBAY Suchfunktion nutzen und z.B. bei Thakker bestellen. so um 10 -15 Euro

@Marsillo klar hat der 1/2 Zoll
ist ein Pseudo DJ Designter Player

gruß
akem
Inventar
#6 erstellt: 02. Okt 2015, 13:08

MosiN (Beitrag #1) schrieb:
Das 2M Red wär ein bisserl günstiger und ist wohl "nur" für ernsthafte Einsteiger. Das 2M Blue dann wohl für Aufsteiger.


Sony hat durchaus schlechtere Dreher gebaut, also geht Deiner schon in Ordnung. Und solange Du nur wenige Platten hast, die Du eher selten hörst, lohnt sich da ein Neukauf nicht.
Zu den Tonabnehmern.
Das 2M Red ist nicht für "ernsthafte" Einsteiger sondern für leichtgläubige Einsteiger. Nettes Design, guter Name und ein ambitionierter Preis und schon wird das Ding massenweise gekauft. Dabei ist es technisch nur ein OM10, das halb so viel kostet und nicht viel taugt... Das 2M Blue ist folgerichtig ein OM20, das Bronze ein OM30. Nur das 2M Black tanzt aus der Reihe, da es einen Shibataschliff hat (OM40: GygerII).

Im Bereich bis 200€ kann ich nur das Sumiko Pearl oder das Denon DL110 empfehlen. Alles andere hat mehr oder weniger deutliche Schwächen.

Gruß
Andreas
highfreek
Inventar
#7 erstellt: 02. Okt 2015, 15:45
Mein Freund und ich hatten gerade das "Black" hier und fanden es beide schlechter als mein Goldring 1022G.
Aber Fairerweise muss man dazu Sagen, das das immer auch vom Pre und den verwendeten Kabeln vom Player zum Pre abhängt.

gruß
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 02. Okt 2015, 21:19
Hallo,

in dieser Klasse mit nacktem Diamant und gutem Schliff - im Falle des Goldring mit einem Vital Schliff - ist das aus meiner Sicht alles Geschmackssache und die Unterschiede sind minimal, marginal bis egal. Wobei ein massearmer und steifer Cantilever für den guten Ton ebenfalls hilfreich ist.

Schön kann man das hier feststellen:

http://www.connect.d...ownload-2072844.html

Goldohren werden aber selbstverständlich Weltbewegendes wahrnehmen oder einen Weg zum Sounding - z.B. mittels Pre - finden.

Mir gefällt das AT33 auch besser als das einfache Nagaoka ... aber ... da liegen keinen Welten sonder kleine Kiesel zwischen. Wenn man realistisch ist, sind solche Unterschiede kaum erwähnenswert.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Okt 2015, 10:48 bearbeitet]
akem
Inventar
#9 erstellt: 03. Okt 2015, 10:36

Tywin (Beitrag #8) schrieb:

Schön kann man das hier feststellen:

http://www.connect.d...ownload-2072844.html


Wobei man aber dazu sagen muß, daß das ausgewählte Musikstück einen Tonabnehmer in keinster Weise fordert und daher die Unterschiede auch nicht wirklich zu Tage treten können...

Gruß
Andreas
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2015, 17:00
Sorry ... nach dem Lesen des jeweilige Fazits zu den gezeigten Drehern, bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass man diesem kritiklosen Werbegeschwaller keinerlei weitere Beachtung schenken sollte.


[Beitrag von Tywin am 09. Okt 2015, 17:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Plattenspieler/Preamp/Zubehör
Freetoast am 29.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.09.2014  –  14 Beiträge
Plattenspieler + Zubehör
Bodiau am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  2 Beiträge
Tonabnehmer.
Catwysel8223 am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  2 Beiträge
Plattenspieler? Tonabnehmer?
XorLophaX am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  13 Beiträge
Tonabnehmer
Andre_Dü am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  9 Beiträge
Tonabnehmer?
Ampeer am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  6 Beiträge
Zubehör f. Plattenspieler
azeiher am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  2 Beiträge
kaufberatung plattenspieler (+ zubehör?) < 400?
dotch am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  17 Beiträge
Plattenspieler + Zubehör für Neuling
c00per99 am 31.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung Zubehör zu Plattenspieler
strawberryfield's am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedZippel1957
  • Gesamtzahl an Themen1.345.964
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.649