Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sinnvolles Setup

+A -A
Autor
Beitrag
Niecheck
Neuling
#1 erstellt: 03. Okt 2015, 08:31
Hallo zusammen,

ich habe grade die "Macke" mir einen Plattenspieler zulegen zu wollen. Damit stoße ich aber, wie ihr euch denken könnt, an eine schier unüberschaubare Fülle an Informationen und Angeboten und damit an die Grenzen dessen, was man ohne Hilfe nicht bewältigen kann ohne im schlimmsten Fall ins sprichwörtliche Klo zu greifen.
Meine Fragen richten sich also an die absoluten Kenner bzw. an solche Leute die sehr viel Erfahrung mit unterschiedlichen Komponenten haben.

Zunächst einmal mein derzeitiges Setup:
Verstärker: Pioneer VSX 527
SACD: Pioneer PD 10
Boxen: Teufel Theater 200 MK 3 (Front: T 300 Mk 2, Dipole: T 300 D, Center: T 230 C, Sub: T 2300 SW)
(Vielleicht noch kurz zu Vorgeschichte:
Vor dem SACD-Player hatte ich einen Samsung BD-C8200S als CD Zuspieler. Der allerdings das Zeitliche gesegnet hat. Hier war selbst bei "billigen" CDs ein enormer Unterschied im Gegensatz zum Pioneer zu hören. Vom Unterschied zu SACDs ganz zu schweigen.)

Für den Plattenspieler haben ich mir einen
Pro-Ject RPM 1 Carbon oder RPM 1.3 Genie gedacht. Wobei mir beim Genie das kleine Gewichtchen am Arm total gefällt. (Das hat der Carbon leider nicht mehr.)
Als Vorverstärker habe ich mir ein kleines Röhren-Teil in den Kopf gesetzt.
Pötter R50sl. o.ä.

Ja, und nun die alles entscheidende Frage:
Ist diese Zusammenstellung für mich sinnvoll?
Oder würde man eh keinen Klanglichen Unterschied hören zu SACD?
Alles im Allen würde mich der RPM + Vorverstärker + Zubehör schließlich fast 1000 € kosten.
(soviel muss es eigentlich nicht unbedingt werden, wenn euch anderen Komponenten für mich sinnvoller erscheinen)
Ich mag sehr weiche und warme Töne/Bässe. (Deshalb auch der überdimensionierte SW)

Ach wäre sehr interessant, welche Unterlage ich in welcher Form für den Spieler wählen soll, da gibt es ja auch die verschiedensten Meinungen.

Vielen Dank für eure Empfehlungen.

Thilo
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 03. Okt 2015, 09:22
Hallo!


......Oder würde man eh keinen Klanglichen Unterschied hören zu SACD?.......


Das wäre ja toll wenn das mit einem Plattenspieler überhaupt ginge, aber da wirst du leider deine Erwartungen etwas zurückschrauben müssen.

Machen wir es ganz kurz, du wirst mit einer analogen Schallplatte niemals die möglichen technischen Eckwerte auch nur einer CD erreichen können, -geschweige denn von Hochbitformaten, das hängt einfach mit den technischen Werten der Schallplatten selbst zusammen.

Aber das war die schlechte Nachricht, -nun zu der guten-, es ist gar nicht notwendig,gerade im Pop-Rockbereich spiuelen die schlechteren technischen Eckwerte fast nie eine Rolle da du dich hier um es mal mit einem (hinkenden) Beispiel auszudrücken technisch gesehen durch eine "Tempo-30-Zone bewegst und es egal ist ob dein Wagen nun 250 oder 120 als Spitzengeschwindigkeit hätte und es ebenfalls egal ist ob deine Federung auf glatte Straße oder Gelände ausgelegt ist.

Mit dem von die angedachten Equipment kannst du schon ganz angenehm Platten hören wenn es sich auch noch preislich und von den klanglichen Möglichkeiten eher am unteren Rand des Mittelfeldes bewegt.

Hauptsache die Sache an sich macht dir Spaß, -verbessern kannst du das eine oder andere schließlich immer noch-. Zudem finde i9ch es ganz vernüftig erstmal wenig Geld hinzulegen und zu schauen ob dir die Sache überhaupt liegt.

MFG Günther
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 03. Okt 2015, 21:41
Nabend !

Ein Subwoofer könnte bei ungünstiger Aufstellung ohne weiteres so eine leichten " Brettspieler " zu Eigenvibrationen anregen. Die Entkopplung wird wie immer eine kniffelige Sache.

Ich würde nie einen Genie oder einen aus der RPM-Familie von Pro-Ject ohne Haube kaufen. Auch nicht den neuen Audio-Technica, der in einem anderen Thread wegen der ab Werk fehlenden Haube sozusagen " abgestraft " wurde.

MfG,
Erik
.JC.
Inventar
#4 erstellt: 03. Okt 2015, 21:53
Hi,


Niecheck (Beitrag #1) schrieb:
Wobei mir beim Genie das kleine Gewichtchen am Arm total gefällt.


dann würd´ ich den nehmen.


oder was Anständiges: Technics SL 1710
MacPhantom
Inventar
#5 erstellt: 04. Okt 2015, 06:36
Der 1710 ist empfehlenswert (habe u.a. die Vollautomatik-Version der Vorgängerserie, den SL-1300)! Hat einen sehr technischen Look und ebenfalls ein sehr schönes Gegengewicht.
Burkie
Inventar
#6 erstellt: 04. Okt 2015, 09:31
Hallo,

mit jedem Plattenspieler wird man gewisse klangliche Unzulänglichkeiten haben:
Knistern, Knacken der LP.
Rauschen der Rille.
Leichtes Rumpel (verursacht durch die Platte)
Geringe Gleichlaufschwankungen (sind so schon auf der Platte drauf, aber meist nicht hörbar)
Geringe Gleichlaufschwankungen und Abweichungen von der Sollgeschwindigkeit (Musik klingt etwas zu hoch oder zu tief)
Verzerrungen, besonders bei S- und Zischlauten.
Abweichungen vom neutralen glatten Frequenzgang (Färbung des Klanges).

Solche "Probleme" hat man mit jedem Plattenspieler, da sie Teil des Schallplattensystems sind.
Klangliche oder gar Vernunft- Gründe zum Neueinstieg in die Schallpaltte, besonders wenn man keine Plattensammlung hat, gibt es eigentlich nicht.

Also nimm den Plattenspieler, der für dich am besten aussieht und dir am meisten Bastelspaß verspricht. Im Vergleich zur Blütezeit der LP sind neue Plattenspieler vergleichsweise überteuert und technisch relativ primitiv, wenn man Hifi- oder HiEnd-Plattenspieler betrachtet. "DJ-Plattenspieler" sind klanglich nicht schlechter, aber häufig günstiger und technisch nicht ganz so primitiv.


Letztlich ist es aber Geschmackssache, was du dir in deinem Wohnzimmer anschauen willst.

Grüße
akem
Inventar
#7 erstellt: 04. Okt 2015, 12:11

Niecheck (Beitrag #1) schrieb:
Wobei mir beim Genie das kleine Gewichtchen am Arm total gefällt. (Das hat der Carbon leider nicht mehr.)


Dieses kleine Bimmelgewicht stellt das Antiskating ein und ist von allen Arten, ein Antiskating herzustellen, die wohl ungenaueste und primitivste Art...
Für mich wäre das eher ein Grund, den Dreher NICHT zu kaufen

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler ohne Erdung an Verstärker ohne Erdung
joergx66 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  6 Beiträge
Plattenspieler - wo fängt man da an? - Entscheidungshilfe
sh-hedge am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  55 Beiträge
Plattenspieler an PC-Lautsprecher anschließen
jusaca am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  25 Beiträge
Zwei Vorverstärker an einem Plattenspieler
pstubner am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  2 Beiträge
an die plattenspieler fraktion, essentielle fragen.
harald64646 am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  37 Beiträge
Plattenspieler an HiFi-Anlage?
LT21 am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  14 Beiträge
Plattenspieler an Equalizer anschließen
Essi110 am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  4 Beiträge
Plattenspieler an Kompaktanlage?
am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  3 Beiträge
Cinch Stecker an Plattenspieler?
Der_Imperator am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  16 Beiträge
Plattenspieler an die Wand oder ins Rack ?
tobitobsen am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Teufel
  • Pioneer
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedgordlikler
  • Gesamtzahl an Themen1.346.074
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.312