Benötige Kaufberatung für Plattenspieler (Dual oder doch was anders?))

+A -A
Autor
Beitrag
Bulli666
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Dez 2015, 13:22
Guten Morgen.

Nachdem ich jetzt langsam mit meinem Kino/Hifi/Multimedia Raum fertig bin will ich mir einen Plattenspieler zulegen.

Vor ca. 15 Jahren hab ich zwei Dual Plattenspieler, mit denen ich sehr zufrieden war, leider aber die Bezeichnung nicht mehr weiß, nur eben das sie silber und vom Aussehen recht bescheiden waren.... (70er Stye) entsorgt...ich mir in den Ar... beißen :-(
Also, es muss ein neuer (oder gebrauchter her) und ich möchte, wenn möglich, gerne bei Dual bleiben.

Im Dual Forum hab ich schon geschmöckert, da gehts dann aber mehrfach um ältee Dreher die mir leider optisch gar nicht (mehr) zusagen.

Optisch gefällt mir z.B. der Dual CS 455.1, Riementrieb, dafür leider kein USB
Von der Möglichkeit per USB aufzunehmen würde der Dual DJT 301.1 passen, der Direktantrieb soll ja nicht soooo schlecht sein, leider hat der keine Vollautomatik

Wünschenswert wäre z.B. Vollautomatik, meine bessere Hälfte ist leider in manchen Dingen...ähhh....ich sag mal "unkoordiniert"
Aufnahme über USB wäre schön...muss aber nicht unbedingt...ginge zur Not ja auch anders

Gibt es von Dual oder anderen Herstellern ein Plattenspieler der gut ausschaut (flach und klar eben - kein DJ Blinke Teil aber auch keine olle Schuhschachtel), brauchbare Technik hat, ein passables Abnahmesystem besitzt und evtl noch USB?

Budget wäre bei max. 300€
Musikstil wäre dann Rock, Hard-Rock, Reagea, Blues und allgemein Pop aus dem 80igern ......

Als Verstärker dient ein Onkyo TX-NR609 welcher leider keinen Phono Eingang besitzt.

Was meint ihr?

Ach ja, wichtig wäre sowas wie "Stoßdämpferfüsse" da es wahrscheinlich so sein muss dass der Plattenspieler in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Sub stehen muss (geht wirklich nicht anders)..
Gibt es evtl. solche Füsse nachzukaufen?

VG


[Beitrag von Bulli666 am 04. Dez 2015, 13:47 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 04. Dez 2015, 13:55
Hallo,

Nähe Sub: oha, schlechte Position, da tanzt jede Nadel "gerne" mit. Da helfen auch keine Füße, weil der Schalldruck die Nadel bei aufgedrehten Bässen aussem Takt bringt, auch die Haube hilft da nix. Da hilft nur "leise" oder "Sub aus!" Tiefe Bässe und Schallplatte geht einfach nicht.
Eine große Diskothek in Bremen (Aladin) hatte daher auf Plattenspieler verzichtet - es wurde nur von Cassetten gespielt, kein Witz!

Bei nur Zimmerlautstärke könnte das funktionieren, aber gut geht anders!

Die Digitalisierung ist ein zusätzliches "Zugpferd" um bequem Schallplatten dann als Musikdatei speichern zu können, weil viele Leute ihre Schallplatten nur einmal abspielen und als MP3 aufnehmen um sie überall hören zu können.

Wenn Du Automatik haben möchtest gibt es den Dual DT 400, auch der einen Phonovorverstärker mit A/D Wandler eingebaut.
http://www.amazon.de...A4rker/dp/B00WEKUFUO

ist kein Meilenstein an High-Tec, aber es funktioniert. Eine gescheite Nadel wäre http://www.amazon.de...r-Dual/dp/B005FWBLW4

Damit kannst Du einigermassen gescheit und vor allen Dingen plattenschonend Musik aufnehmen und auch von Platte hören wenn Du die Finger vom Lautstärke und Bassregler nimmst!

Peter
akem
Inventar
#3 erstellt: 04. Dez 2015, 14:11
Ich würde mich nicht auf das Feature USB versteifen. Normale Plattenspieler haben keine Elektronik eingebaut. Eingebaute Phono-Vorverstärker sind nicht an den Tonabnehmer anpaßbar und sind auch qualitativ in der Regel suboptimal. Überhaupt wird es qualitativ bei einem Neugerät für 300€ schwierig...
Ich würde einen Gebrauchten kaufen. Neugeräte mit Vollautomatik gibt es herzlich wenige und die sind qualitativ nicht der Brüller, weil das Budget in die Automatik und nicht in den Klang fließt. Ein Plattenspieler ist nun mal ein feinmechanisches Präzisionsgerät und sowas kostet heutzutage ne Menge Geld - wenn es was taugen soll... Zur Orientierung: die 4xx Duals hat es in den 80ern schon gegeben. Damals zu Preisen von 200-400 DM. Jetzt kannst Du Dir dazu denken, wie die Dinger qualitativ einzuschätzen sind...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung DUAL oder nicht DUAL
Psychopomp am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  9 Beiträge
Dual Plattenspieler
hanssenk am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  26 Beiträge
Kaufberatung Revox Plattenspieler
Abendbrot am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  11 Beiträge
Dual Plattenspieler Preise?
switch_on am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  18 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler
biaz88 am 07.06.2015  –  Letzte Antwort am 09.06.2015  –  10 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler
lwhk am 26.06.2014  –  Letzte Antwort am 27.06.2014  –  12 Beiträge
Kaufberatung Dual Plattenspieler
Robert.S am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung für ersten Plattenspieler
kikujiro am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  4 Beiträge
Kaufempfehlung Dual / PE Plattenspieler
bmw-bogser am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  14 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Thorens oder Technics
Akkusta am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedPlayer2Ben
  • Gesamtzahl an Themen1.379.695
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.691

Hersteller in diesem Thread Widget schließen