Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie stark leidet der Antriebsriemen unter \"cheap thrill\"?

+A -A
Autor
Beitrag
ForgottenSon
Stammgast
#1 erstellt: 01. Sep 2016, 11:11

tinnitusede (Beitrag #18) schrieb:
und lass dich nicht vom "Riemenverschleiß" Bange machen, 10 mal eher wirst Du ne neue Nadel brauchen.


Auch wenn man den PS zur Plattenwäsche mitnutzt?
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2016, 11:24
Man muß den Plattenspieler nicht zur Plattenwäsche nutzen.
Drehteller von Ikea für 4,99 tut es auch. Dreht man halt von Hand.
In die Mitte etwas spindelähnliches einschrauben, fertig ist der geeignete Unterbau für die cheap thrill Plattenwäsche.
Als Auflage kann man die Plattentellerauflage des Drehers verwenden.

Gruß Evil
ForgottenSon
Stammgast
#3 erstellt: 01. Sep 2016, 12:43

evilknievel (Beitrag #29) schrieb:
Man muß den Plattenspieler nicht zur Plattenwäsche nutzen.
Drehteller von Ikea für 4,99 tut es auch.


Gute Idee. Beantwortet aber nicht meine Frage. Wie stark leidet der Antriebsriemen
unter "cheap thrill"?
kinodehemm
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2016, 13:06
Moin

wie schon von anderer Seite betont, sind Rimentriebler als Platten-Waschmaschine ungeeignet.(Riemen leiert aus oder springt ab)
..wobei die 'richtigen' , grossen Waschmaschinen im Haushalt Riementriebler sind..

Ich würde mir eh, möchte ich sowas bauen, nen Reibradler (Lenco-Ruine oä) oder nen 10€ DD nehmen, dessen Antrieb noch dreht, der aber ansonsten defekt ist.

Dreher und PlaWaMa in einem Gerät finde ich wie eine Kombi aus Kochtopf und Nachttopf


[Beitrag von kinodehemm am 01. Sep 2016, 13:15 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2016, 05:04
Moin,

der Riemen wird innerhalb kurzer Zeit ruiniert.

Zur Verdeutlichung: bei einem DD von Technics kann man den Plattenteller während des Betriebs
einfach anhalten, das macht gar nichts. Probiere das mit einem Riemendreher.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 02. Sep 2016, 05:29
Wenn Du den Riemen gut geschmiert hast, passiert nichts. Es riecht nicht mal sonderlich, so lange die Schmierung funktioniert.


[Beitrag von Tywin am 02. Sep 2016, 05:29 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#8 erstellt: 02. Sep 2016, 05:31
Genau, man muss Bremsen ölen, damit sie nicht so quitschen
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 02. Sep 2016, 05:33
Du verstehts mich
.JC.
Inventar
#10 erstellt: 02. Sep 2016, 05:45


Wenn man nur einen Dreher hat: cheap drill
ForgottenSon
Stammgast
#11 erstellt: 02. Sep 2016, 06:02

.JC. (Beitrag #10) schrieb:
;)

Wenn man nur einen Dreher hat: cheap drill
;)


Aha, "Cheap Drill" vs. "Cheap Thrill".

Benutzt man einen Ikea "Snudda" Drehteller, kann man eine Mischung aus beiden praktizieren

Ich denke ich bleibe bei "Cheap Thrill" und verwende dazu weiterhin meinen einzigen spielbereiten
DD-Dreher, derzeit einen SL 1700. Kann mir nicht vorstellen, dass der darunter leidet.
.JC.
Inventar
#12 erstellt: 02. Sep 2016, 06:15

ForgottenSon (Beitrag #11) schrieb:
Kann mir nicht vorstellen, dass der darunter leidet.


bei dem leidet der Antriebsriemen garantiert nicht
ParrotHH
Inventar
#13 erstellt: 02. Sep 2016, 07:27

.JC. (Beitrag #6) schrieb:
Moin,

der Riemen wird innerhalb kurzer Zeit ruiniert.

Zur Verdeutlichung: bei einem DD von Technics kann man den Plattenteller während des Betriebs
einfach anhalten, das macht gar nichts. Probiere das mit einem Riemendreher. ;)

Guten Morgen!

Wo ist da jetzt eigentlich der Zusammenhang? Und wo auch nur ein einziges stringentes Argument


Bei meinem Thorens TD 320 MK II habe ich den Plattenteller schon mehrfach im laufenden Betrieb einfach angehalten. Und nun? Soll ich ihn wegschmeißen? Seine Gleichlaufwerte sind immer noch prima (gemessen mit Testplatte und Platter Speed.

Das Hauptproblem bei Riementrieblern wird sein, dass sie nicht genug Kraft haben, den Teller zu drehen, wenn man mit der Reinigungsbürste Druck ausübt. Das gilt aber auch für viele Direkttriebler. Die Power der EDS 500-Motoren meiner Dual und reicht jedenfalls nicht aus, um die Bürste so zu benutzen, wie ich das auf dem Technics SL-1210 MK II mache. Gleiches gilt für den Lenco L833 DD, der mal eine Zeit lang hier stand. Und auch ein Technics SL-17xx spielt bei weitem nicht in der gleichen Liga!

Ob und warum ein Riemen von der Prozedur belastet wird, müsste man sich von Modell zu Modell konkret anschauen. Mein Thorens ist aufgrund des schwabbelnden Subchassis schon aus praktischen Gründen ungeeignet. Den Rest müsste man mal prüfen. Wenn der Riemen beim manuellen Drehen des Tellers und ausgeschaltetem Motor einfach die Motorachse mitnimmt, sehe ich nämlich überhaupt kein Problem.

Parrot
ForgottenSon
Stammgast
#14 erstellt: 02. Sep 2016, 07:52

ParrotHH (Beitrag #13) schrieb:

Das Hauptproblem bei Riementrieblern wird sein, dass sie nicht genug Kraft haben, den Teller zu drehen, wenn man mit der Reinigungsbürste Druck ausübt.


Was ziemlich sicher damit zusammen hängt, dass der Riemen keinen Schaden erlitten hat,
als Du den Teller angehalten hast. Hätte der Motor genügend Kraft, gegen den Riemen
zu arbeiten, wäre dieser sicher nach solchen Aktionen beschädigt.

Hat eigentlich bei Plattenspielern die Motorsteuerung bzw. deren Regelung eine Erkennung, dass der
Plattenteller gehalten wird? Also eine Abschaltung, wenn der Widerstand zu groß wird? Jetzt mal
unahängig von DD oder Riemen. Wenn nicht, wie wird verhindert, dass im Falle des Anhaltens
Motor oder Motorsteuerung z. B. wegen Überhitzung Schaden nehmen?
spacelook
Stammgast
#15 erstellt: 03. Sep 2016, 21:23
Natürlich wird der Antrieb leiden wenn er mit den Kräften einer Waschbürste konfrontiert wird.
Dafür ist er nicht ausgelegt.
Ich habe für's "Cheap Thrill" einen defekten billigen Japan Dreher "gestrippt" - d.h. Antrieb und Tonarm ausgebaut, das Tellerlager neu gefettet und drehe das ganze Gewusel per Hand. Klappt super.
Macht auch nichts, wenn mal ein wenig Reinigungsflüssigkeit daneben geht, und alle Reinigungsutensilien können unter der Haube aufbewahrt werden.
Gruß Klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cheap Thrill endlich ausprobiert...
Funkster am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  3 Beiträge
Frage zu Cheap Thrill
Kinddernacht2000 am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  11 Beiträge
Frage(n) zum Cheap Thrill ...
Funkster am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  18 Beiträge
Akai att01u - Antriebsriemen abgesprungen
KristinLeipzig am 10.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  3 Beiträge
antriebsriemen
Doc0815 am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  4 Beiträge
Antriebsriemen wechseln
cut_my_skin am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  2 Beiträge
Plattenspieler Reinigung (aufgelöster Antriebsriemen)
@drian am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  12 Beiträge
Antriebsriemen für Linn Basik
Schutzzone am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  5 Beiträge
Antriebsriemen Grundig TK 248
mikeschdes am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  5 Beiträge
Antriebsriemen Thorens TD 320
Badknuffi am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Technics
  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSnickers___
  • Gesamtzahl an Themen1.345.922
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.884