Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hana SL

+A -A
Autor
Beitrag
Dominos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Sep 2016, 12:45
Hallo Forum
Habe einen zweiten Thorens 165MK II mit Armrohr TP63 in gutem Zustand erworben.
Nach dem "Ölwechsel" und der Reinigung des Drehers würde ich ihn gerne mit dem TA Hana SL bestücken.
Von der Spezifikation des Hana sollte es meiner Meinung nach keine Probleme für den leichten Tonarm des Thorens geben, oder?
Erfahrungen hier vorhanden ?
Vorab Danke und Grüße Otto
akem
Inventar
#2 erstellt: 02. Sep 2016, 13:02
Imho ergibt das eine ziemlich suboptimale Konfiguration. Der Tonarm hat 7,5g effektive Masse, das System ein Eigengewicht von nur 5g bei einer Compliance von 10. Damit landest Du bei einer Eigenresonanz von rund 14Hz - das ist nicht gerade das Optimum...
Bei einem so leichten Tonarm sollte die Compliance mindestens bei 20 liegen, je mehr, desto besser... Das gleiche in grün gilt für das Eigengewicht: je mehr desto besser.

Gruß
Andreas
sandmann319
Inventar
#3 erstellt: 02. Sep 2016, 13:10
Du hast doch in deinem Bestand ein Yamaha MC9,
bau es einmal an und sehe/höhre wie es ist,
wenn es passt dann auch das Hanna.

Ich habe meinem Thorens TD 147 (TP63) Jahrelang mit dem Yamaha MC9 und einem AT OC9 betreiben,
allen Unkenrufen zum Trotz, der Thorens mit TP63 verdaut mehr als die Theorie sagt.
Dominos
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Sep 2016, 13:19
Hallo Andreas
Danke für deine Einschätzung
Über die Compliance hatte ich mir auch schon Gedanken gemacht. Über den Calculator entnahm ich eine Resonanzfrequenz von 12 Hz, wobei ich eine
nachgelesene Nadelnachgiebigkeit von 15 zu Grunde legte. (wie so oft unterschiedliche Werte bei unterschiedlichen Quellen)
Naja, auch die 12Hz wären dann auch nicht das Optimum, da gebe ich dir Recht.
Hast du oder evt. noch jemand anders eine Empfehlung bzgl. eines MC`s für den leichten Thorens Tonarm
Gruß Otto
Dominos
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Sep 2016, 13:26

sandmann319 (Beitrag #3) schrieb:
Du hast doch in deinem Bestand ein Yamaha MC9,
bau es einmal an und sehe/höhre wie es ist,
wenn es passt dann auch das Hanna.

Ich habe meinem Thorens TD 147 (TP63) Jahrelang mit dem Yamaha MC9 und einem AT OC9 betreiben,
allen Unkenrufen zum Trotz, der Thorens mit TP63 verdaut mehr als die Theorie sagt.


Wäre einen Versuch wert, obwohl es wahrscheinlich nicht so aussagekräftig ist.
Das Yamaha ist von der Nadel nicht mehr das allerbeste und sollte eig. zum Retippen.(wobei das ja auch zwiespältig sein soll, bzgl des ursprünglichen Klangcharakters)
Danke und Gruß
akem
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2016, 13:34
Das Audio Technika OC9 mk3 hat ne ziemlich weich aufgehängte Nadel. Die dynamische Compliance liegt bei 18@100Hz, bei den relevanten 10Hz liegt sie um den Faktor 1,5 bis 2 höher. Das wären dann 27 bis 36. Das könnte was werden zumal das OC9 mk3 auch ein gesundes Gewicht von 8g mitbringt.

Gruß
Andreas
Dominos
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Sep 2016, 13:51
Hallo
Das AudioTechnica liest sich gut und wäre dann mit 10Hz Resonanzfrequenz im grünen Bereich.
Es verlangt aber nach min.100Ohm Abschlußwiderstand, was mein derzeitiger MF V90 lps bei MC auch bringt.(nicht anpassbar)
Aber viele MC´ mögen lieber etwas mehr als 100Ohm, wie sind da deine Erfahrungen.
Gruß und Danke
akem
Inventar
#8 erstellt: 02. Sep 2016, 14:29
Ich habe das OC9 mk2 - laut Audio-Technika Homepage sind die Generatordaten des mk3 identisch. Und mein mk2 fühlt sich an 100 Ohm Abschlußwiderstand ziemlich wohl. Also würde ich mal davon ausgehen, daß das mk3 sich an 100 Ohm ebenfalls wohl fühlen wird.

Gruß
Andreas
sandmann319
Inventar
#9 erstellt: 02. Sep 2016, 14:39
@Andreas,
wie du dich vielleicht erinnerst, hatte ich die erste Ausführung vom AT OC9,
nichts mit weich aufgehängte Nadel.
sam.hain
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Sep 2016, 14:59

akem (Beitrag #2) schrieb:
Imho ergibt das eine ziemlich suboptimale Konfiguration. Der Tonarm hat 7,5g effektive Masse, das System ein Eigengewicht von nur 5g bei einer Compliance von 10.


Das sind wohl 10 bei 100 Hz. Der deutsche Vertrieb gibt 20 bei 10 Hz an. Die Hanas harmonieren sehr gut mit dem SME M2-9. Der liegt ja auch unter 10 gr.

Gruß,
Marc


[Beitrag von sam.hain am 02. Sep 2016, 14:59 bearbeitet]
akem
Inventar
#11 erstellt: 02. Sep 2016, 15:28
Könnte stimmen - die Hanas stammen ja von Excel und das sind ja auch Japaner...
Warum müssen die immer solche Extrawürste braten, die sollten doch auch wissen, daß die Compliance bei 100Hz keine Sa...niemanden interessiert...

Gruß
Andreas
Dominos
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Sep 2016, 15:34

akem (Beitrag #11) schrieb:
Könnte stimmen - die Hanas stammen ja von Excel und das sind ja auch Japaner...
Warum müssen die immer solche Extrawürste braten, die sollten doch auch wissen, daß die Compliance bei 100Hz keine Sa...niemanden interessiert...

Gruß
Andreas


Das wohl wahr
sam.hain
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Sep 2016, 16:01
Letzten Endes ist eh alles graue Theorie. Mit gefällt das DV20x2 am SME M2-10 richtig gut
akem
Inventar
#14 erstellt: 02. Sep 2016, 18:08
Der SME 10-Zöller hat aber wohl um die 10g effektive Masse und das Dynavector bringt ein höheres Eigengewicht mit weil Metallbody statt Plastik...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hana Tonabnehmer Erfahrung
Slayerslayer am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.08.2016  –  8 Beiträge
Thorens Armrohr
Dominos am 13.04.2016  –  Letzte Antwort am 13.04.2016  –  4 Beiträge
Thorens 318 wieder flott machen - TP16 mit Armrohr des TP21?
mistersister am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  8 Beiträge
Modifikationen des Technics SL-Q2
Bunbury am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  8 Beiträge
Fragen zum Thorens TP63
sandmann319 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  16 Beiträge
Probleme mit Thorens TD 2001
duckjibe14 am 11.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  15 Beiträge
Probleme mit Technics SL-QD33
Keeba83 am 13.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  12 Beiträge
Thorens Tonarm TP28 ES
exAtelier am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  6 Beiträge
Tonarm + Tonabnehmer für klassischen Thorens
iKorbinian am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  18 Beiträge
Passt ein Hana EL TA an einem TD320 am C-73
Ichbinsnicht0815 am 18.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.11.2016  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedUlrichG59
  • Gesamtzahl an Themen1.345.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.146