Auflagematte für Dual Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
eStyle
Inventar
#1 erstellt: 08. Feb 2019, 11:03
Hallo Leute,

ich habe ein kleines, unkompliziertes Anliegen und denke, dass ihr mir hier relativ schnell behilflich sein könnt.

Und zwar suche ich für meinen Dual CS 455-1 Plattenspieler eine geeignete Auflagematte, damit ich die olle Filzmatte ersetzen kann. Bei meinem Rega P3 nutze ich die Auflagematte von Media Seller aus Zellkautschuk, mit der ich super zufrieden bin. Leider ist die etwas zu dünn für den Dual, da die Filzmatte vom Dual 3mm hat und die Media Seller Zellkautschuk-Matte nur knapp 2mm. Zwei Matten übereinander oder so wollte ich ungern nutzen.
Somit meine Frage an euch: Welche Matte würdet ihr mir für so einen Dual empfehlen? Was wurde früher immer so genutzt oder war sogar direkt mit im Lieferumfang eines Dual Plattenspielers?

Was haltet ihr von der hier?

Vielen Dank im Voraus!

Schnurzpiep
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Feb 2019, 11:09
Hallo,

frag ´mal den Alfred Langer ("dualfred", ob er das Original oder baugleiches Material im Angebot hat:

https://www.dualfred...2&cPath=30_32&page=2

Gruß
Gerd
eStyle
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2019, 02:36
Danke für den Tipp!
Das sind sozusagen die original Auflagematten von den damaligen Dual Plattenspielern, die er da verkauft?
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2019, 21:07
Hallo,

ja, der Alfred hat den Lagerbestand von Dual-Ersatzteilen vor ein paar Jahren gekauft.

Peter
eStyle
Inventar
#5 erstellt: 10. Feb 2019, 16:38
Danke euch, werde ihn gleich mal anschreiben.

Wie kommt es eigentlich, dass man 100000000 verschiedene Plattenteller-Auflagen von 10-150€ im Netz findet, aber kaum welche aus Gummi? Früher, die meisten älteren Plattenspieler, hatten doch fast alle so eine Gummimatte als Auflage oder nicht?
WBC
Inventar
#6 erstellt: 10. Feb 2019, 16:42
Weil jeder, der die passende Maschine hat, um sowas produzieren zu können, meint, das Rad neu erfunden zu haben und sein Produkt als einzigstes auf der Welt neue Klang-Horizonte eröffnet...
Compu-Doc
Inventar
#7 erstellt: 10. Feb 2019, 20:54
Weil dann das Preis-Leistungsverhältniss in Schieflage gerät. Eine-profane-Gummimatte um € 20-30 an den Mann zu bringen wird schwer.

Eine Neuentwicklung hingegen verkauft sich da wesentlich besser;
.....klares, strukturiertes Bassfundament............plötzlich war der Muff weg.............das Knistern hat sich in nichts aufgelößt....... Gib Gummi eine 2. Chance !
eStyle
Inventar
#8 erstellt: 11. Feb 2019, 04:31
Da habt ihr wohl Recht!

Ich habe jetzt übrigens bei dualfred bestellt und werde berichten, wenn die Matte da ist.
Vielen Dank nochmal für den tollen Tipp!

eStyle
Inventar
#9 erstellt: 17. Feb 2019, 04:16
Da ist sie nun, meine originale Dual Auflagematte vom damaligen Dual CS 455. Absolut neu und in top Zustand, obwohl es Ersatzteile sind, die mehrere Jahre eingelagert waren:

Dual - Auflagematte

Dual CS 455 - Original Auflagematte

Vielen Dank nochmal an Schnurzpiep und die anderen für diesen tollen Tipp mit "Dualfred" und die weiteren Antworten!


[Beitrag von eStyle am 17. Feb 2019, 04:17 bearbeitet]
lini
Inventar
#10 erstellt: 17. Feb 2019, 17:27
eS: Hast Du nun lediglich eine neue Matte erworben, oder hast Du Alfred auch nach 'nem Bleiring-Teller gefragt, wie ich Dir neulich vorgeschlagen hatte (siehe: http://www.hifi-foru...d=25676&postID=24#24)?

Grüße aus München!

Manfred / lini
eStyle
Inventar
#11 erstellt: 17. Feb 2019, 18:52
Hi Manfred,

da ich hier mehrmals gelesen habe, dass Blei so nicht mehr verkauft werden darf, da es gesetzlich nicht mehr zulässig ist, habe ich ihn nicht gefragt, weil ich davon ausging, dass er es genauso wenig anbieten darf. Falls ich mich hiermit nun geirrt habe, werde ich es doch direkt mal nachholen.
Wuhduh
Gesperrt
#12 erstellt: 24. Feb 2019, 02:03
Nabend !

Ich würz so mit der frischen Matte erstmal lassen. Wird nicht den AHA-Effekt bringen, wenn man den Teller gegen die Version mit dem Bleiring wegen der höheren Schwungmasse austauschen und vergleichen würde.

PROBEHÖREN UND ZURÜCKSCHICKEN wäre frech, geradezu geschäftsschädigend, aber juristisch korrekt.

Möge mir bitte niemand irgendwelche Klangverbesserungen erzählen bzgl. der Bleiringversion ! Vielmehr wird das Motörchen mehr beansprucht. Diese Määääähhh-Motörchen sind keine rustikalen Dauerläufer. Die Gummimatte sollte das metallische Ping des Tellers schon recht wirksam unterdrücken.

Artverwandt und billiger ließe sich eine dickere Naht Silikon oder Acryl oder ein Streifen Sanitär-fermit unter dem Tellerrand verteilen.

Niemand wird diverse bleihaltige Gegenstände umweltfreundlich entsorgen. Das ist nicht wie bei den Ausgleichsgewichten bei der Reifenmontage. Vielmehr wird Bleilot gehortet und zu strammen Preisen verkauft. Eine ähnliche , m. E. relativ sinnfreie Bevorratung kann auch mit solchen Plattentellern betrieben werden.

MfG,
Erik
eStyle
Inventar
#13 erstellt: 26. Feb 2019, 22:47
Interessant auf jeden Fall deine Sichtweise Wuhduh, danke dir dafür!

Der alte Plattenteller mit Bleiring, passend für den CS 455, ist eh nicht auf Lager und somit bleibt es erstmal bei meiner Konstellation.

Zur Gummi-Auflagematte:
Mir ist auf jeden Fall aufgefallen, dass die geringste statische Aufladung bei meiner Zellkautschuk-Auflagematte von Media Seller stattfindet. Diese nutze ich an meinem Hauptdreher Rega P3. Die Gummiauflage vom Dual ist soweit super, auch die Verarbeitung ist perfekt, aber die statische Aufladung ist bei einigen Platten höher und es gibt ein Knistern in den Lautsprechern beim Abnehmen der Platte. Teilweise ist die statische Aufladung echt stärker und ich bekomme es richtig in den Fingern zu spüren. Allerdings ist aktuell die Luftfeuchtigkeit auch eher niedrig in meinem Zimmer. Dennoch muss ich dazusagen, dass ich diese statische Aufladung bei der Media Seller Matte nicht habe. Da klebt dann eher irgendwann die Matte selbst am Glasteller des Rega wegen der ganzen statischen Aufladung, aber beim Abnehmen der Platte scheint die Aufladung in die Auflagematte überzugehen, da die Platte selbst nicht aufgeladen ist.
Ich werde die Gummi-Auflagematte dennoch behalten, da ich die extrem leichte Zellkautschuk-Auflage von Media Seller nicht als geeignet für den leichten Aluteller des Dual sehe. Außerdem sollte ich das ganze trotzdem nochmal genauer bei höherer Luftfeuchtigkeit im Raum testen.


[Beitrag von eStyle am 26. Feb 2019, 22:50 bearbeitet]
eStyle
Inventar
#14 erstellt: 02. Mrz 2019, 01:43
UPDATE:
Da die statische Aufladung mit dieser Gummimatte echt sehr stark ist, habe ich nun die Sonic Voice Lederauflage mit exakt den selben Platten ausprobiert - so gut wie gar keine statische Aufladung. Somit werde ich jetzt diese Auflagematte verwenden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auflagematte zurecht schneiden?
eStyle am 15.02.2019  –  Letzte Antwort am 19.02.2019  –  7 Beiträge
Dual Plattenspieler
hanssenk am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  26 Beiträge
Schmieranweisung für Dual Plattenspieler
rastafahnda am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  16 Beiträge
Schaltplan für Dual Plattenspieler
olli03 am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  3 Beiträge
Einstelllehre für Dual Plattenspieler
fzeppelin am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  5 Beiträge
Dual Plattenspieler
John1000 am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  5 Beiträge
Dual Plattenspieler?
musikmonster am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  6 Beiträge
dual plattenspieler
loritas am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  12 Beiträge
Dual Plattenspieler
tomtomfirst am 28.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  3 Beiträge
DUAL Plattenspieler
C50 am 25.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  38 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.557 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJmixr
  • Gesamtzahl an Themen1.509.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.707.934

Hersteller in diesem Thread Widget schließen