Kaufberatung für Einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
Casy_
Neuling
#1 erstellt: 08. Feb 2019, 18:15
Hallo,

Mein Name ist Carsten. Wir haben etliche Platten, die wir jetzt wieder hervor gekramt haben. Bisher hatten wir keine Anlage - also früher schon, aber wir sind dann auf WLAN-Multiroom umgestiegen. Da war auch kein Platz und kein Bedarf Platten zu hören. Eigentlich schade.

Naja. Nach dem Austausch der Lautsprecher und Einzug von zwei Sonos play:5 habe ich den line-in- eingang an der sonos box entdeckt. Und dann den alten Plattendreher aus dem Kerker geholt. Angeschlossen und sehr gefreut. Die alten Platten aussortiert und eine kleinere Menge für noch hörbar erachtet.

Jetzt ist die Frage, ob ein neuer Dreher Sinn macht.

Also bisher steht hier ein Roadstar TTL-8600.

Ich suchte also nach einer Alternative. Da kam mir in Erinnerung, dass Dual wohl keine schlechte Wahl wäre. Wäre,denn die Dual DP mit integriertem entzerrer. Damit wäre der Anschluss an die sonos möglich.

Ja. Ich habe hier im Forum gelesen. Und auch außerhalb. Und die DP serie ist wohl Quatsch. Und sowieso sind die neueren Dreher im Bereich um 200 Euro eher..... nicht geeignet.

Also was altes. Da weiß ich halt nur nicht, wie die gehandelt werden. Zum Beispiel: https://www.ebay-kle..._content=app_android

Keine Ahnung ob das seinen Preis wert ist. Die empfohlenen 505-x sind schon fast außerhalb des Budgets, von den 7xx ganz zu schweigen. 415 oder 435 werden auch als nicht geeignet empfohlen. Schwierig.

Zumal ja auch ein entzerrer dazu gekauft werden muss.

Meine Fragen daher:

Was sind eure Empfehlungen?
Was sagt ihr zu obigen Angebot?
Lohnt sich ein teurer, bzw guter alter für den Anschluss visa line an sonos?
Kann ich mit den Roadstar noch was reißen?

Fragen über Fragen und mir ist bewusst, dass eure Antworten wider neue Fragen aufwerfen.....

Vg
Carsten
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2019, 22:16
Hallo,

da man Plattenspieler persönlich abholen sollte, poste bitte deine PLZ zur Umkreissuche.
Wenn es ein Dual sein soll ist auch das Dual-Board eine gute Anlaufadresse. Dort sind die angebotenen Dreher oft technisch gewartet und die Preise nicht überzogen.
Eine Suchanfrage dort zu starten ist sicher nicht verkehrt.

Der 505-3 ist ein solider Riementriebler, der auch nur wenige Wartungspunkte hat.
Die Preisbewertung ist bei dem Angebot nicht ganz einfach, da ja noch ein xy Vorverstärker und ein paar Platten zum Lieferumfang gehören.
Der optische Zustand spielt ebenfalls eine Rolle. Eine nicht zerkratzte Haube ist immer für einen kleinen Preisaufschlag gut.

Mögliche Folgekosten wären Riemen und neue Nadel, in seltenen Fällen auch der Pitchriemen.

Gruß Evil
Casy_
Neuling
#3 erstellt: 08. Feb 2019, 22:34
Hallo.

Zuerst mal Danke für die Rückmeldung.

Dual forum werde ich mir ansehen.

Du fragst nach PLZ.
44287.

Es muss nicht zwingend ein dual sein.

Gruß
Carsten
Vogone
Inventar
#4 erstellt: 08. Feb 2019, 23:23
Hallo und willkommen im Forum,

ideal finde ich einen Dreher mit: SME, Direct Drive und Automatik, dass muss aber nicht alles sein.
Hier mal was in deiner Nähe:
Dual 741: mit ULM etwas speziell, ich mag aber ULM

DUAL CS 750 : wohl schöner Zustand

Sony: richtig billig, aber trotzdem gut. Leider ist die Haube nicht mehr so toll

Sony Biotrace : toller PS, leider ohne Haube

Sony LX : noch ein Sony, leider kaputt. Fall du so einen irgendwo < 80€ siehst, greif zu

Siemens: von Siemens und Universum gab es sehr gute Dreher, Technik ist von Micro Seiki

SABA PSP 350 : SABA hatte viele gute Dreher / PSP 250 350 244 248; kommt einfach auf den Zustand an.

Toshiba auch gut

noch ein DUAL


Das nur mal eben auf die Schnelle :-)

VG
Andreas


[Beitrag von Vogone am 09. Feb 2019, 14:29 bearbeitet]
Jack_Orsen
Stammgast
#5 erstellt: 08. Feb 2019, 23:29

Also was altes. Da weiß ich halt nur nicht, wie die gehandelt werden.Es muss nicht zwingend ein dual sein.


Ich habe die besten Erfahrungen mit gebrauchten Technics Plattenspielern gemacht.
Besonders empfehlenswerte Modelle sind ( vorausgesetzt die Dreher sind technisch in ordnung)
Technics SL Q 2 / Q3 oder Q33
Wuhduh
Gesperrt
#6 erstellt: 09. Feb 2019, 00:00
JA, das sollte man immer voraussetzen UND genau nachlesen !

Beim verlinkten Saba PSP350 ist es nicht die passende Haube. Das Headshell ist aber lecker.

Wann baute Micro Seiki solche Plastikbomber für Siemens ? Meine: Gar nicht.

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 09. Feb 2019, 00:05 bearbeitet]
#linn-fan#
Inventar
#7 erstellt: 09. Feb 2019, 00:07
Willkommen in der Vinyl-Revival Welt

Nun mit 200-250 € kann man sehr gut was werden im Vintagemarkt. Von soliden, mechanisch aufgebauten Geräten ohne jeglichen elektronischen Schnick-Schnack űber PS mit Kultstatus bis Hight-Tec aus der Zeit des letzten Aufbäumen gegen die CD (mit dem Risiko des Totalausfall bei defekter Elektronik.)

  1. fangen wir beim Hight-Tec an
    - SONY PS X600
  2. weiter mit Kult
    - LENCO L85
    - SHARP RP 5100
  3. Und Mauerblümchen, die der Hype vernachlässigt, die aber alles können was muss
    - HITACHI HT 350
    - JVC QL F61


Die Beispiele zeigen die Bandbreite der Möglichkeiten auf.
In deiner Budgetklasse ist die Auswahl bereits sehr hoch und vor Marke und Modell zählt viel mehr ZUSTAND-ZUSTAND-ZUSTAND.

R.


[Beitrag von #linn-fan# am 09. Feb 2019, 00:08 bearbeitet]
Vogone
Inventar
#8 erstellt: 09. Feb 2019, 14:22
Siemens RW 555 und ein paar andere waren wohl Micro Seiki´s
das_t.
Inventar
#9 erstellt: 11. Feb 2019, 12:16
hallo carsten...

doof gelaufen. mein letzter jvc ql-a2 in sehr gutem zustand ist, nachdem er rund vier monate in dortmunf gestanden hat, letzte woche zu mir nach berlin gekommen. der dreher wäre für den schmalen geldbeutel ein echtes highlight: optisch ein cutie (finde ich), hat nicht jeder in der ecke, verströmt einen charme, dem man sich kaum entziehen kann und spielt erstklassig platten ab. will heissen: dreht verlässlich gleichmässig seine runden. wenn es muss, lässt sich der plattenteller auch als waffe nutzen.

vielleich siehts du dich auch nach solch einem dreher um: meines erachtens kann man kaum meher dreher für kleines geld bekommen, wenn man statt schwarzwald-optik lieber klares design möchte.

wie von robert schon erwähnt: der markt hat sich dahingehend entwickelt, dass der zustand immer das relevante kriterium sein sollte. von vielen gehypten drehern, wie bspw. den kleinen technics, würde ich eher abstand nehmen, weil das meiste davon doch arg runtergenudelt und zeitgleich überteuert daherkommt. auch bei kleine sony-ps greift das inzwischen um sich. mit viel glück lässt sich im budget-sektor mal ein kenwood auftreiben... da sind manchmal echte perlen dabei.

im gegensatz zu manch anderem hier finde ich versand nicht problematisch. vorausgesetzt, der verkäufer weiss, was und wie er... - manchmal kann man glück haben, und ein freundlicher forums-kollege springt in die bresche und übernimmt für einen abholung und weiter-versand. ein fläschchen wein, eine schwarze scheibe, ein freundliches wort... und der wunsch-ps ist näher, als man denkt.

t.
Schultrich_CH
Neuling
#10 erstellt: 12. Feb 2019, 10:17
Hallo Ihr,
ich bin durch Zufall gerade hier via Google gelandet.

Ich möchte euch fragen was Ihr vom AIWA PX-E80 haltet, ich habe diesen geschenkt bekommen finde den Klang aber leider flach...

Einer hier der in Berlin eine Empfehlung abgeben kann?

Danke

Chris
das_t.
Inventar
#11 erstellt: 12. Feb 2019, 13:33
zum plattenspieler enthalte ich mich (fast) jeder meinung. wenn er gleichmässig-verlässlich den plattenteller wie vorgegeben dreht und der tonarm so befestigt ist, dass er dem system auf seinem weg durch die plattenrille folgt, ist die grundfunktion eines plattenspielers gegeben.

ich (!) halte das teil für einen fall für die bsr.

apropos bsr: ich bin einer aus berlin. und wie viele andere (auch nicht-berliner) könnte ich empfehlungen abgeben, wenn ich wüsste, in welche richtung es gehen soll.



t.
Casy_
Neuling
#12 erstellt: 12. Feb 2019, 13:52
Hallo zusammen,

ich habe mit großem Interesse jeden Eurer Beiträge gelesen, worauf zu achten ist, welche Empfehlungen ihr mir gegeben habt. Dafür einen recht herzlichen Dank.

Im Nachhinein hat sich herausgestellt - wie immer - ihr habt natürlich Recht. Und ich hätte schon darauf hören dürfen. So bezahle ich halt Lehrgeld. Ich berichte, wen es interessiert, der möge lesen

Am Sonntag hat es der von mir im ersten Post erwähnte Dual 505-3 für 115 Euro in die Wohnung geschafft.
Jedoch: Ich hätte ihn Probehören sollen, ich hätte nicht den Worten des Verkäufers trauen sollen, hätte hätte hätte.. Wenigstens sind aber für den Preis auch sechs, sieben -für mich- wirklich gute Platten ins Regal gewandert. Der Dreher an sich... Naja, Außerordentliches brummen, welches durch Rütteln an den Cinch-Steckern behoben werden kann - und wenn dich Cinch-Stecker richtig gedreht und gebogen sind, kommt auch aus den Boxen was raus Hier kommen heute oder morgen neue Cinch dran. Damit will ich hoffe das Problem gelöst zu haben.

Das Verzerren zum Platteninneren hoffe ich mit einer frsichen DN 165e zu beheben, die kommt auch heute.

Optisch ist der 505-3 gut in Schuß, die Haube könnte ein bisschen Zuwendung gebrauchen.

Wenn ich mit den beiden Sachen (Cinch und Nadel) alles behoben habe, dann bin ich zufrieden. Insgesamt hat mich dann das ganze 180, 185 Euros gekostet. Wie eingangs geschrieben, das eine oder andere Angebot von Euch wäre vielleicht günstiger uind hätte ein deutlich besseres Preis-/Leistungsverhältnis. Dennoch: Ich glaube, dass ich mit meiner Wahl glücklich werden kann.

Daher noch einmal ein herzliches Dankeschön an Alle - und an die, die eine Kaufberatung brauchen: Nehmt die Tips und Angebote, die Euch die Leute hier geben durchaus Ernst, das scheint Hand und Fuß zu haben. Und schlagt diese eben nicht so aus wie ich das getan hab.

@evilkniefel: Ich habe mich im Dual-Board angemeldet und dort ebenfalls viele Tipps bekommen. Danke!

VG
Carsten
das_t.
Inventar
#13 erstellt: 12. Feb 2019, 14:00
dann dir viel glück und viele schöne hörgenuss-momente mit der schwarzwald-uhr


t.
evilknievel
Inventar
#14 erstellt: 12. Feb 2019, 14:02
hab dort mitgelesen

Gruß Evil
Schultrich_CH
Neuling
#15 erstellt: 12. Feb 2019, 14:12
Hallo t,

danke für deine Meinung zum AIWA.
Ich möchte diesen am Leben erhalten wenn auch künstlich. Der AIWA ist ein Erbstück von der Oma, die Erinnerung daran als Oma Heino oder Heinsche auflegte sind schon Toll und würde diese gerne behalten wenn ich auf dem Plastik Bomber eine Platte auflege.

Ich dachte eventuell auch über einen neuen Tonabnehmer mit Nadel nach für den AIWA.

Wenn alle Stricke Reißen sollten dann gerne einen Guten Gebrauchten, ich habe wenig Ahnung davon in welcher Preisklasse ich suchen sollte... Denke jedoch so 50€ - 80€, also die Low Budget Version.
Billig ist ja bekanntlich nicht immer schlecht.

Jemand einen Heißen Tipp?


Danke
felixbo
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 12. Feb 2019, 16:48
Hi,
mach mal ein Bild vom verbauten Tonabnehmer. Gab den Player original mit einem AT3600 / AT91 ähnlichen System. Da gibts Nachbaunadeln für 15.-€, oder ganze Systeme für 25.-€ und damit läuft Omas Plattenspieler wieder.

Gruß Felix
Schultrich_CH
Neuling
#17 erstellt: 13. Feb 2019, 08:47
Hi felixbo,


ich habe nun eine neue Nadel verbaut und muss sagen das ich recht zufrieden bin bis jetzt.
Ich habe mich auch mit den Jungs von PhonoPhono in Berlin unterhalten und ein neuer Tonabnehmer macht keinen Sinn da man dort nichts einstellen kann mit gewichten.
Danke trotzdem für die Hilfe.

GR Chris
Yamahonkyo
Inventar
#18 erstellt: 14. Feb 2019, 02:50
Hallo Chris,

welche Nadel hast du gekauft?

Weißt du wie hoch die Auflagekraft des Arms ist? Falls nicht, kannst du sie wiegen?

Mich würde mal interessieren wie hoch sie ist

Gruß Roland


[Beitrag von Yamahonkyo am 14. Feb 2019, 02:54 bearbeitet]
Schultrich_CH
Neuling
#19 erstellt: 14. Feb 2019, 07:06
Hallo Roland,

ich habe eine Nadel bei EBay gekauft die nennt sich AN11 für rund 11€.

Die Auflagekraft soll laut Hersteller bei empfohlene Auflagekraft 23 mN (2,3 Gramm) sein genau kann ich es nicht sagen da ich keine Waage habe.
Beim Aiwa kann man auch nicht mit Gewichten arbeiten da dieser keine hat bzw. der Arme keine Gewicht Justierung.


LG Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Minimalistischer Plattenspieler für Einsteiger
jan_hamburg am 24.11.2020  –  Letzte Antwort am 26.11.2020  –  24 Beiträge
Plattenspieler an Sonos P5?
beginner0612 am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  3 Beiträge
Einsteiger Plattenspieler gesucht
ChrisMarkos am 24.11.2019  –  Letzte Antwort am 30.03.2020  –  9 Beiträge
Pfeifen beim Platten hören
Quadrift am 04.02.2020  –  Letzte Antwort am 15.02.2020  –  33 Beiträge
Start mit Sonos und Technics BD-3
Helvete am 05.11.2018  –  Letzte Antwort am 13.01.2019  –  13 Beiträge
Plattenspieler - Kaufberatung
Papoi am 18.03.2019  –  Letzte Antwort am 03.04.2019  –  42 Beiträge
Plattenspieler an Sonos CONNECT:AMP & Heco Superior 840
Charly_II am 19.10.2018  –  Letzte Antwort am 19.10.2018  –  6 Beiträge
Probleme beim Abspielen von Platten über PC Scott DJX 60 TT
gabi_frankie am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  11 Beiträge
Kaufberatung für absoluten Einsteiger
MiyazawaKenji am 21.12.2020  –  Letzte Antwort am 22.12.2020  –  15 Beiträge
Plattenspieler über TV an Sonos Beam
geromike am 25.01.2021  –  Letzte Antwort am 25.01.2021  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.763 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedkyonthinh
  • Gesamtzahl an Themen1.525.003
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.013.617

Hersteller in diesem Thread Widget schließen