Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Seltsames Brummen beim Plattenhören?

+A -A
Autor
Beitrag
dernikolaus
Inventar
#1 erstellt: 19. Dez 2004, 21:03
Hi! Ich hab' einen Marantz 1670 als PS und einen Telefunken HR 780RDS als Receiver.
Wenn ich jetzt alledings mal etwas lauter hören will, kommt ein seltsames Brummen, welches immer lauter wird.
Das gleiche passiert auch, wenn ich meinen Marantz-Amp angeschlossen habe.
Woher kommt dieses Problem und wie kann ich es beheben?
Hängt es eventuell damit zusammen, dass der Dreher sehr trittschallempfindlich ist, also bei höheren Lautstärken zum Schwingen angeregt wird und sich das ssozusagen "hochschaukelt"?
PS: Der Dreher steht relativ nah (ca. 50cm) vom linken LS entfernt.
Danke schon im Voraus für eure hilfreichen Tips.
Gruß Sven
audio-kraut
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Dez 2004, 00:37
Ich nehme an du hast den TT geerdet am preamp gehaeuse?
Wenns sich aufschaukelt - dann hast du ein positives feedback im bassbereich der von der basswiedergabe der ls angeregt wird. Bei meinem Transcriptor half nur einen - gummischlauch schwach aufgeblasen, darauf stein oder laminierte metaal/mdf platte und daruf den tt. Sonst fing der schon bei leicht ueber zimmerlautstaerke das brummen an - bis zum nadelspringen.

Es kann aber auch ein plattengewicht hilfreich sein und wechsel der tellermatte. Ausprobieren. Z.B. Filz matte, korkstucke auf pappe gekleby, verschiedene gummimatten etc.

Ist ne sache zum rumspielen.
dernikolaus
Inventar
#3 erstellt: 20. Dez 2004, 13:39
Natürlich ist der PS geerdet. SO viel Ahnung hab' ich dann schon.
Das mit dem Gummischlauch und der Steinplatte werde ich dann mal ausprobieren. Ich poste dann hier das Ergebnis.
LP12
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2004, 17:06
Noch `n Tipp : wie du schon selbst vermutest (denke ich) solltest du mal dienen PS weiter vom LS wegrutschen. Ich würde erstmal das versuchen, bevor Du mit Schläuchen rumfummelst und riesen Aufwand betreibst. Worauf steht der PS denn momentan ??
eltom
Inventar
#5 erstellt: 20. Dez 2004, 17:13
Jup, LP12 hat Recht: Kann sich eigentlich nur um eine Rückkopplung handeln, d.h. die Platte und der Tonarm werden durch die laute Wiedergabe durch den Schall ebenfalls in Schwingungen versetzt, der die akutelle "Rille" auf der Platte weiter verstärkt. Irgendwann kommt's dann zum Aufschaukeln des Effekts. Ist das gleiche wie bei Mikros, die Pfeifen. Deswegen: PS weg von der Box oder Klappe auf dem PS verstärken oder leiser hören oder PS besser dämpfen
dernikolaus
Inventar
#6 erstellt: 20. Dez 2004, 17:27
Mein PS steht atm direkt neben einem LS.

Das mit dem Wegrücken geht leider nicht. Hab keine andere Möglichkeit, das Rack aufzustellen.
Gibt's noch andere Möglichkeiten den PS zu dämpfen?
eltom
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2004, 13:17
Hm, die Box steht direkt neben der Anlage. Nicht so gut, weil im hinteren Teil einer Box das berühmte "Mupfen" (Basslastigkeit) auftritt. Bleiobt wohl nur das "leiser hören" Mit Dämpfung von PS kenne ich mich nicht so aus, bei mir ist das bisher nicht aufgetreten, musste also bei mir nichts machen.
LP12
Inventar
#8 erstellt: 22. Dez 2004, 14:29
Tach zusammen,

das ist auf jeden fall zu dicht. Manchmal helfen da schon 20 - 30 cm. Gibt es da nicht magnitische Probleme??
LP12
Inventar
#9 erstellt: 22. Dez 2004, 16:28
... hm. Oder du versuchst es mit einer Wandhalterung durch die Holzschalung durch - direkt an die (hoffentlich) massive Wand. Zum Probieren reichen da auch Billigheimer aus dem Baumarkt. Und dannden PS etwas höher anbrinden, als er jetzt steht.

Ist dein Rack stabil ??

Fröhliches Rumtesten .

Noch ein Tipp zum schnellen Testen : eine kleine Kiste mit Sand füllen, PS reinstellen und hören, obs noch brummt. Nicht elegenat - hilft aber, um schnell zu schauen, ob dir eine aufwendige Dämpfung weiter hilft.


[Beitrag von LP12 am 23. Dez 2004, 16:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Seltsames Phänomen beim Aufnehmen
Django8 am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  23 Beiträge
Brummen
Arminschen am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  4 Beiträge
Brummen
residentd am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  5 Beiträge
seltsames Brummen bei dual ka-230
Poussin am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  4 Beiträge
Brummen beim Tape-Deck
Django8 am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  5 Beiträge
Brummen beim Plattenspieler
Neith am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  14 Beiträge
Brummen beim Telefunken S600
Matze918 am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  7 Beiträge
Brummen Beim Plattenspieler
gerhle am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 23.09.2010  –  10 Beiträge
Brummen beim Platten abspielen.
Bumbilo am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  21 Beiträge
Erdungsprobleme / Brummen
Schnagdus am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 163 )
  • Neuestes MitgliedUrsin81
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.636