Brummen beim Phono Eingang

+A -A
Autor
Beitrag
Stiop
Neuling
#1 erstellt: 30. Apr 2017, 19:45
Hallo

Ich weiss dieses Thema gibt es hier wie Sand am Meer aber ich verstehe leider nicht allzuviel von dem Thema und weiss nicht ob sich die Kommentare auf mein Problem beziehen, also nicht stören lassen wenn es schonmal irgendwo erklärt ist;)

Also
Habe meinen Plattenspieler (Technics SL-1300) an meinen Verstärker ( Dual PA-5030) angeschlossen und immer wenn ich auf Phono stelle ein Brummen aus den Lautsprechern, dass lauter wird wenn ich die Lautstärke hochdrehe. Während Musik gespielt wird hört man es eig fast nicht nur in ruhigen Passagen mal. Aber zwischen den Liedern und auch wenn die Platte durchgelaufen ist ist es schon sehr laut und störend vor allem wenn man mal etwas lauter hört.
Das Endungskabel vom Plattenspieler ist angeschlossen und alle Geräte sind in der selben Mehrfachsteckdose. Das Brummen ist auch da wenn zb der Plattenspieler ausgesteckt ist und nur der Verstärker auf Phono ist!

Jetzt habe ich schon ein paar Dinge probiert:
-Andere Stecker die ich nicht brauche ausgesteckt- nix
- Stecker gedreht- nix


Aufgefallen ist mir, dass wenn ich auf zb Cd stelle, das brummen weg ist. Und wenn ich das CinchKabel aus dem Verstärker ziehe, ist es auch weg, aber wenn ich es eingesteckt lasse und nur die chinchverlängerung teile dann bleibt das brummen! Das kommt mir irgendwie komisch vor oder ist das erklärbar?

Würde mich freuen wenn mir vlt jmd noch einen Tipp geben kann wie ich das in den Griff bekommen kann!

Mit freundlichen Grüßen Stephan
Curlew
Stammgast
#2 erstellt: 30. Apr 2017, 21:51

Stiop (Beitrag #1) schrieb:

Das Endungskabel vom Plattenspieler ist angeschlossen und alle Geräte sind in der selben Mehrfachsteckdose. Das Brummen ist auch da wenn zb der Plattenspieler ausgesteckt ist und nur der Verstärker auf Phono ist!

Was genau ist ausgesteckt? Der Netzstecker oder das Cinchkabel?


Aufgefallen ist mir, dass wenn ich auf zb Cd stelle, das brummen weg ist. Und wenn ich das CinchKabel aus dem Verstärker ziehe, ist es auch weg, aber wenn ich es eingesteckt lasse und nur die chinchverlängerung teile dann bleibt das brummen! Das kommt mir irgendwie komisch vor oder ist das erklärbar?

Das ist normal. Das offene Cinchkabel wirkt wie eine Art Antenne und nimmt Störungen aus der Umgebung auf.

Hast du es einmal mit einem anderen Cinchkabel probiert? Ich könnte mir vorstellen, dass das defekt ist oder einfach schlecht geschirmt.
Stiop
Neuling
#3 erstellt: 01. Mai 2017, 11:43
Hi

Endungskabel sollte eig Erdungskabel heissen. Dh es ist sowohl der Netzstecker als auch die Chinchkabel und die Erdung angeschlossen.

Ja das mit dem kaputten oder schlecht geschirmten Chichkabel kann sein. habe eine Verlängerung für das Chinchkabel dran weil es sonst nicht reicht aber das Kabel aus dem Plattenspieler ist fest verbaut. Kann man das einfach wechseln oder ist das ein großer Aufwand weil ich ja nicht weiss ob es daran liegt?
Ah ok dachte das mit dem brummen sobald ein Chinch dran ist wäre vlt schon ein defekt.

Mit freundlichen Grüßen
raindancer
Inventar
#4 erstellt: 01. Mai 2017, 18:48

Stiop (Beitrag #3) schrieb:
. habe eine Verlängerung für das Chinchkabel dran weil es sonst nicht reicht aber das Kabel aus dem Plattenspieler ist fest verbaut.

Nicht gut. stell probehalber den Plattenspieler zum Verstärker und mach die Verlängerung ab, brummts dann noch?
Vlt klingts dann auch besser, siehe Kapazitätsanforderung vom Tonabnehmer.

aloa raindancer
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 01. Mai 2017, 19:09
Hallo,

wenn die Strecke zwischen Plattenspieler und Verstärker über 1,50 mtr. geht - nutze einen Entzerrer-Vorverstärker und geh dann mit dem hochpegeligen Signal in z.B. "AUX"-Eingang des Verstärkers.

Das Phonosignal ist winzig klein und empfindlich - je länger das Kabel desto größer ist das Risiko das man sich einen Brumm oder auch ein Radioprogramm "einfängt"... von anderen Problemem aufgrund der dann höheren Kapazität will ich garnicht mal anfangen.

Peter
gapigen
Inventar
#6 erstellt: 03. Mai 2017, 21:04
Leider weiß man nicht, wie laut das Brummen ist, und jeder empfindet das anders. Aber Phono ohne Brummen kenne ich nicht.

Vielleicht hast Du einen Bekannten, so dass Du Deinen Plattenspieler einmal dort anschließen oder irgendwie anders Komponenten zum Fehlersuchen tauschen kannst. Das hilft beim Eingrenzen des Verursachers der Störung.
gowain
Stammgast
#7 erstellt: 04. Mai 2017, 17:19
Ich hatte bis vor kurzem ähnliche Probleme. Habe dann meine Allerwelts-Cinchkabel durch hochwertigere Audiokabel ersetzt, nämlich durch diese hier:

http://www.in-akusti...audiokabel-00304107/

Das Resultat ist ziemlich überwältigend. Nix mehr mit Brummen. Aber ganz ohne Meckern geht's hier auch nicht, denn: Die Stecker der Audiokabel sind ein wenig zu dünn, das heißt, sie stecken ziemlich locker in den Buchsen. Wenn der Schrank, auf welchem die Anlage steht vibriert (etwa durch einen, am Haus vorbeifahrenden LKW) kommt es mitunter zu heftig krachenden Geräuschen, das wirkt schon störend. Hat jemand dafür vielleicht die Patentlösung, Kontaktspray oder sowas?
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 04. Mai 2017, 17:29
Hallo,

Reklamieren und retour! RCA-Stecker sind einigermaßen genormt, wer da an Material spart - zurück und fertig.
Kontaktspray geht grundsätzlich nicht, wenn an dem Stecker Korrosionsspuren sein sollten reicht meist 1 - 2 mal vorsichtiges drehen.

Bei Phonokabel ist wichtig die Kapazität und bei so einem Monster (ohne technische Daten) wird man wohl nur Shure-Systeme nutzen können.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Brummen
fischpitt am 02.04.2018  –  Letzte Antwort am 05.04.2018  –  20 Beiträge
Brummen mit Phono-VV
Konzertassi am 19.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  10 Beiträge
Kapazität beim Phono-Eingang ändern
sandmann319 am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  29 Beiträge
Brummen beim Plattenspieler
Neith am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  14 Beiträge
Brummen beim Phono-Betrieb. Richtige Erdung?
Ctwhy am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  10 Beiträge
brummen im Phono-preamp
rafi am 12.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  7 Beiträge
Brummen am Phono-kanal
Tumnus am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  2 Beiträge
Phono-Vorverstärker trotz Phono-Eingang ?
exxtatic am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  3 Beiträge
phono pre oder phono eingang
melachi87 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  13 Beiträge
Phono Vorverstärker oder Phono Eingang?
Aley89 am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.722 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDynaomit
  • Gesamtzahl an Themen1.445.399
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.505.063

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen