Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


brummen im Phono-preamp

+A -A
Autor
Beitrag
rafi
Stammgast
#1 erstellt: 12. Sep 2003, 17:38
Hi ich hab so nen recht einfachen phono-preamp für ca 50?
bis vor kurzem lief alles ganz gut aber jetzt hab ich immer ein brummen drin.
Ich ab schon versucht den preamp zu erden ( er hat extra ne schraube dafür).
Das brummen ist auf beiden ausgängen gleichlaut die Lautstärke verdoppelt sich aber wenn ich beide Chinch Eingänge anschließe .
Achja es ist egal an welche Steckdose ich den Preamp anschließe und es brummt ogar wenn ich beide Boxenpaar ausgänge aussschalte , mit guten Kopfhörern ( AKG 401)
ist erst bei sehr hohen lautstärken (ca -15DB) etwas zu hören und auch nur sehr leise .
Ich ab hier schon was von wegen Mantelstromfilter gelesen könte mir sowas nutzen ? was könnte ich sonst noch probieren ?
Albus
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2003, 08:07
Morgen rafi,

zur Vergewisserung, bitte, bei Stellung des Volume-Reglers des Verstärkers bei -15 dB, also über Mittenposition hinaus, hörst Du in Phono-Mode, MM-Stellung, leises Brummen. Leises Brummen, kein Rauschen, wohl auch etwas Rauschen im Mitteltöner wie im Hochtöner? - Gut: Leises Brummen bei -15 dB ist völlig normal. - Die erforderliche Wiedergabelautsärke wird doch schon erreicht sein, steht der Volume-Regler auf -30 dB, max. -22 dB (darüber hinaus beginnt eigentlich schon der Krach, normales Equipment vorausgesetzt).
Du bist nicht etwa auf den Einfall ver-fallen, ein MC-System an einem MM-Phono-Eingang betreiben zu wollen, so dass das Du das Volume-Potentiometer sehr weit aufmachen mußt? (MC-High-Output, etwa Denon DL 110 o.ä., an 47 Kiloohm). Auch Tonabnehmer sind unterschiedlich empfindlich für elektromagnetische Störungen, vom PL-Motor zB.
Was tun, wenn? Für die Cinch-Verbindung eine möglichst elektrisch saubere Umgebung schaffen; also nicht neben Netzkabeln liegen haben oder tauschen gegen eine Cinch-Verbindung, die weniger störungsanfällig ist (Abschirmung besser als 95%, Twisted Pair-Typ oder Coax-Typ). Welcher Plattenspieler? Motoren senden Streufelder aus, zB RegaPL, ProjectPL, halte die Cinch-Verbindung von der Nähe zu PL-Motoren weg.

Genug.

MfG
Albus
rafi
Stammgast
#3 erstellt: 16. Sep 2003, 13:24
danke erstmal für die Antwort.
Es brummt mit mit kopfhörern erst mit 15db mit lautsprechern deutlich früher so bei - 30 db normalerweise höre ich so bei -40 db Musik .
Ich hab nen Thorens TD 145 leider keine ahnung mit welchem Tonarm ( die chinch kabel sind da fest eingebaut ) und nem halt rech einfachem phono Preamp mit externem
Netzteil .
Es brummt übrigens nur der Subwoofer ( also ab 120 Hz) der rest rauscht nur leise . ich versuche es jetzt mal mit nem anderen Kabel
Albus
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2003, 13:58
Tag rafi,

dann schließ' doch bitte das Erdungskabel des Thorens und auch das Erdungskabel des PhonoAmp an das Verstärker-Gerät an (also beide Erdungen an einen Punkt des zentralen Gerätes).
Merkwürdig, Kopfhörer bei -15 dB, Lautsprecher bereits bei -30 dB; evtl. passen die KH elektrisch (Impedanz) nicht zur Impedanz des KH-Ausganges. Aber eins, wie auch immer, bei -30 dB darf ein Brummen noch nicht zu hören sein. Aber zwei, eventuell ist ja der Subwoofer etwas ungünstig angepaßt? Der Subwoofer vielleicht zu weit aufgedreht (Volume-Regler)?

MfG
Albus
rafi
Stammgast
#5 erstellt: 21. Sep 2003, 08:51
habe das problem gefunden : das Kabel vom Amp zum Preamp
ging direkt am Newtzteil vom Preamp vorbei .
ich ab es jetzt einfach anders verlegt und es hat sich ausgebrummt .
drbobo
Inventar
#6 erstellt: 22. Sep 2003, 16:15
hmm, spricht nicht für das Netzteil...
rafi
Stammgast
#7 erstellt: 22. Sep 2003, 17:42
oder fürs kabel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Preamp am Plattenspieler brummt!!!
Rick_Bässer am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  16 Beiträge
Phono Preamp
tronco am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  25 Beiträge
Verständnisfrage zu Steckbrücken an Phono Preamp
Happajoe am 21.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  10 Beiträge
Günstiger Phono Preamp mit Subsonic
gast155 am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  46 Beiträge
Phono Preamp Empfehlungen
oguz82 am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  56 Beiträge
bezahlbarer phono preamp
majordiesel am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  8 Beiträge
Brummen
residentd am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  5 Beiträge
eRIAA Phono Preamp gesucht
ftrueck am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  34 Beiträge
Phono Preamp bis 200 Euro
eppic am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2013  –  52 Beiträge
Phono Preamp für Project Perspective
Oliver0907 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitglied_Cane_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.869