Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phono Preamp gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Malcom_Young
Neuling
#1 erstellt: 03. Jun 2007, 18:43
Hallo Leute,
ersteinmal möchte ich Euch zum guten Forum gratulieren. Habe schon sehr viel mitgelesen & das ein oder andere als Kaufentscheid genutzt! Danke dafür.

Nun zu meiner Frage.

Ich suche einen preisgünsigen Phono Preamp, der nicht mehr als
50-80 Euro kosten sollte.
Ich bin nicht der HIFi Enthusiast, sondern möchte nur meinen alten Scheiben gelegentlich mal etwas Leben einhauchen.

Betrieben werden soll der preamp an einem Technics SL-BD22D & dem Onkyo TX-SR504E

Bei der Auswahl an verfügbaren preamps werde ich noch kirre, da es sie ab ca. 30 Euronen bis in den dreistelligen Bereichen zu erwerben gibt.
Das die teuren wohl klasse sind, steht ausser Frage, dennoch muss es auch in den unteren Preisregionen Geräte geben, die den Ansprüchen von Gelegenheitshöhren wie mir genügen.

Meine Anforderungen wären nur, das das Gerät kein Brummen erzeugt, einen Anschluss für die Erdung bietet, und einen verhältnissmäßig "guten" Klang bietet.


Ich danke für evtl. Ratschläge.
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 03. Jun 2007, 22:40
Schaue Dich nach dem SUPA 2.0MC-G um, der MM, als auch MC kann.
Er wird mittlerweile für um die 60-80Euro verkauft und ist in diesem Preissegment sozusagen unschlagbar.
Da es ein Auslufmodell ist, ist es recht günstig zu bekommen.
Hier wird ein 2.0 MM angeboten. Zwar nur für MM, aber ein klasse Teil. Musst Dich nur beeilen, er endet in 18 Std.


Supa 2.0 MM


2wheel
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jun 2007, 00:28
Die MM Version müsste reichen, der Tonarm des Technics SL-BD 22 ist, wenn ich mich richtig erinnere für MM-Tonabnehmer in der T4P Bauweise ausgelegt. Der serienmässige Tonabnehmer müsste ganz gut (dynamisch und frisch) mit dem Supa und dem Onkyo gehen.
pha
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jun 2007, 05:02
Hallo,

ich kann den Cambridge 640p empfehlen. Sehr guter Klang, und wertig verarbeitet. Wenn man die Möglichkeit hat, ihn in England zu kaufen, bekommt man ihn für 59,90 Pfund.

Grüße,
Peter
Wolfgang_K.
Inventar
#5 erstellt: 04. Jun 2007, 07:15
@malcom young

Wenn Du preiswerte aber trotzdem klanglich gute Vorverstärker suchst, dann schau Dich mal beim Conrad um. Die haben von Vivanco ganz gute Sachen im Programm. Mußte mal für eine Arbeitskollegin so ein Teil besorgen, ich war ganz überrascht von der Verarbeitung und von klanglichen Leistung. Wenn ich nur "Holzohren" habe dann reicht das dicke aus.....
Cosimo_Wien
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jun 2007, 07:48
Hallo Analogspezialisten!
Bin ebenfalls auf der Suche nach einem Phonopre für MM+MC.
Was haltet Ihr vom NAD PP2 (€ 100,-), Projekt Phono Box MK II (€ 90,-) und Project Phono Box SE (hab ich schon um € 130,- gesehen).
Grüße, Thomas
MikeDo
Inventar
#7 erstellt: 04. Jun 2007, 11:09
Leute, benutzt einfach mal die Suchfunktion. Eine segensreiche Erfindung.
Es ist ohne Ende über den NAD PP2, den SUPA, die Projekts geschrieben und erzählt/getestet worden.
Ich kann mich nur wiederholen, mit dem Supa für schlappe 70-80 Euro ist man bis 200 Euro fast unschlagbar. Den NAD PP2 kann man dagegen in die Tonne hauen.
Für die Conrads Sachen habe ich leider nur ein müdes Lächeln übrig.
Denn, wenn man erst einmal wieder Spaß an "Plattenhören" gefunden hat, wird man nicht drumherum kommen, den Phonopre zu wechseln und höherwertig einsteigen, da man sich recht schnell verbessern will - Also, dann schon vernünftig im Vorfeld handeln, so kann man auch die späteren Kosten entsprechend konsolidieren.





[Beitrag von MikeDo am 04. Jun 2007, 14:13 bearbeitet]
pet2
Inventar
#8 erstellt: 04. Jun 2007, 13:01
Hallo,

die Supa phonopres sind zweifellos sehr gute Geräte, mit dem nicht zu unterschätzendem Vorteil diverser Anpassungsmöglichkeiten.

Ich denke aber für die Anforderungen des Threaderstellers tut es auch ein TC-750 oder ein Vivanco PA-111.
Beide tun was sie sollen.
Es gibt sie ab etwa 20 €.
Irgendwelche übermäßigen Störgeräusche produzieren beide nicht.
Ein Preis/Leistungstip wäre noch ein gebrauchter NAD PP1.
Kostet etwa das gleiche, steht aber ein wichtigerer Name drauf .

Gruß

pet
Malcom_Young
Neuling
#9 erstellt: 04. Jun 2007, 17:17
Vielen Dank für Eure Antworten.

An einem SUPA VErstärker bin ich schon dran. Mal sehen, wie hoch der Kurs noch geht. Ansonsten schau ich mich mal nach Euren anderen Angeboten um.

Vielen Dank.
MikeDo
Inventar
#10 erstellt: 04. Jun 2007, 17:47
76.20 Euro! Sag ja, die Dinger gehen so um die 80 Euro weg.
Und, haste zugeschlagen??



Malcom_Young
Neuling
#11 erstellt: 04. Jun 2007, 17:55

MikeDo schrieb:
76.20 Euro! Sag ja, die Dinger gehen so um die 80 Euro weg.
Und, haste zugeschlagen??images/smilies/insane.gif



:prost


Nee, leider wurde ich überboten.
Ich schaue mich jetzt mal nach dem Vivanco um & wenn der nix taugt, kauf ich mir den SUPA neu.


[Beitrag von Malcom_Young am 04. Jun 2007, 17:56 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#12 erstellt: 04. Jun 2007, 18:29

Ich schaue mich jetzt mal nach dem Vivanco um & wenn der nix taugt, kauf ich mir den SUPA neu.


Tue Dir selber einen Gefallen und hole Dir etwas Vernünftiges. Der Spruch "wer billig kauft, kauft zweimal!" kommt nicht von ungefähr.


jonas-sfsorrow
Stammgast
#13 erstellt: 04. Jun 2007, 19:59
Eine gebrauchte Pro-Ject Phono Box Mk2.

Habe ich seit längerem mit einem Elac 796 Hsp (MM).


Macht tolle Musik.

Preis ca 60€.



Jonas
Kogan
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Jun 2007, 08:17
Hi,

kann mir jemand etwas über den

Meixing MC-Phono sagen?

http://www.meixingaudio.com/ENGLISH/products/mc2006.htm

Wo kann man von Meixing in Deutschland Geräte kaufen?

Danke im Vorraus

Kogan
MikeDo
Inventar
#15 erstellt: 05. Jun 2007, 10:48

Kogan schrieb:
Hi,

kann mir jemand etwas über den

Meixing MC-Phono sagen?

http://www.meixingaudio.com/ENGLISH/products/mc2006.htm

Wo kann man von Meixing in Deutschland Geräte kaufen?

Danke im Vorraus

Kogan



Kenne ich nicht, aber es ist Minga-Meixing, die hier auch vertreten werden:


Minga-Meixing


Kogan
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Jun 2007, 14:05
Hi,

richtig, das wäre auch der Versandhändler, der für den Kopfhörerverstärker in Frage kommt. Der interessiert mich auch.
Komischerweise geben die aber für das Teil zwei Preise an 375 und 275 Euro.
Den Phono-Verstärker haben die gar nicht in ihrer Liste. Außerdem wäre es schön wenn es einen Händler in Deutschland gäbe, wäre auch bereit ein wenig mehr dafür zu zahlen.

Bis dann,

Kogan
MikeDo
Inventar
#17 erstellt: 05. Jun 2007, 15:56
Hallo Kogan,

im Zweifel einfach mal bei China-Hifi anrufen.
Soweit ich weiß, sind nicht alle Artikel eingepflegt.
Die sprechen deutsch und können Rede und Antwort stehen




China-HighEnd-HiFi, a subsidiary of Diamond Palace Investments Limited,

Rm. 9, 31/F., China Merchants Tower, Shun Tak Centre, 168 Connaught Road Central, Sheung Wan, Hong Kong,

Phone +852-91042374; Fax +852-25240490; Email chh@china-highend-hifi.com; Web Site http://www.china-highend-hifi.com




[Beitrag von MikeDo am 05. Jun 2007, 15:58 bearbeitet]
Malcom_Young
Neuling
#18 erstellt: 08. Jun 2007, 17:36

MikeDo schrieb:

Ich schaue mich jetzt mal nach dem Vivanco um & wenn der nix taugt, kauf ich mir den SUPA neu.


Tue Dir selber einen Gefallen und hole Dir etwas Vernünftiges. Der Spruch "wer billig kauft, kauft zweimal!" kommt nicht von ungefähr.


:prost


Ich muss zugeben, dass der Klang mit der Streichholzschachtel Vivanco sehr bescheiden ist.
Ich denke, ich kaufe mir bald mal was anständiges.
MikeDo
Inventar
#19 erstellt: 08. Jun 2007, 18:55

Malcom_Young schrieb:

MikeDo schrieb:

Ich schaue mich jetzt mal nach dem Vivanco um & wenn der nix taugt, kauf ich mir den SUPA neu.


Tue Dir selber einen Gefallen und hole Dir etwas Vernünftiges. Der Spruch "wer billig kauft, kauft zweimal!" kommt nicht von ungefähr.images/smilies/insane.gif


:prost


Ich muss zugeben, dass der Klang mit der Streichholzschachtel Vivanco sehr bescheiden ist.
Ich denke, ich kaufe mir bald mal was anständiges. :D



Siehste, mein Reden.
Alles Wissen stammt bekanntlich aus der Erfahrung
Jetzt hast Du Kohle umsonst ausgegeben.
Lies Dir oben nochmal durch, was ich schrieb.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu einem Phono Preamp
Mr.Knister am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  19 Beiträge
Phono Preamp
tronco am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  25 Beiträge
eRIAA Phono Preamp gesucht
ftrueck am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  34 Beiträge
Phono Preamp bis 200 Euro
eppic am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2013  –  52 Beiträge
Unruhig, PReAMp Technics SL-QD 33
razorRamon33 am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  16 Beiträge
Suche Phono-Preamp bis ca. 400 Euro
meforp am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  20 Beiträge
Phono Preamp Empfehlungen
oguz82 am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  56 Beiträge
Phono Preamp für Project Perspective
Oliver0907 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  22 Beiträge
Phono-Preamp gesucht
der_skeptiker am 25.08.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  20 Beiträge
Kaufberatung Phono Preamp
rsr03 am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.737