Technics SL-1210GR vs. die alten Versionen gebraucht

+A -A
Autor
Beitrag
#Keek#
Neuling
#1 erstellt: 01. Okt 2019, 17:49
Hallo Leute,

ich bin fest entschlossen, mir einen Technics SL-1210 zuzulegen, da ich zum Wiedereinstieg in die Analogwelt etwas Anfängertaugliches, Aufstellungsunkritisches und Pflegeleichtes suche, dabei aber auch auf Wertigkeit und Verarbeitung Wert lege. Eigentlich habe ich die aktuelle GR Version fest ins Auge gefasst.

Gestern war ich bei einem lokalen Händler (bezeichnenderweise führen die keine Technics Geräte), deren Analog Spezialist mir dringend vom GR abgeraten hat und mir stattdessen geraten hat, mir einen gebrauchten MK5 oder M5G zuzulegen. Begründung: der neue GR habe nur einen flachen Ringmagneten im Teller wohingehend die alten Technics eine glockenförmige Konstruktion im Antrieb hätten. Die sei viel aufwändiger und teurer als der neue flache Ring, der demnach klanglich unterlegen und das ganze Angebot daher extrem überteuert sei. Die 5er Versionen seien den älteren dagegen durch eine bessere Verkabelung überlegen.

Eine erste eigene Recherche hat ergeben, dass der MK5 und der M5G in China produziert worden sein soll, anders als die Modelle davor, die in Japan gefertigt wurden. Den GR habe ich bewußt dem neuen MK7 vorgezogen aufgrund der Fertigung in Osaka statt in Malaysia.

Jetzt hat der Mann mich doch ziemlich verwirrt mit seinen Aussagen. Ich hatte den GR bisher ohne Einschränkung als audiophil tauglich (MC-TA im Bereich von 700 EUR geplant) auf dem Zettel. Muss ich das jetzt komplett hinterfragen?

Grundsätzlich würde ich mich einem Gebrauchtkauf nicht verschließen wollen (wird hier ja auch gerne empfohlen), andererseits zeigt ein erster Blick bei Ebay mir überwiegend vollkommen abgenudelte DJ-Laufwerke, die für mich nicht in Frage kommen.

Meine Frage in die Runde: ist der Unterschied im Antrieb (Glocke vs. Ring) wirklich so spielentscheidend? Ist das hörbar? Was sind eure Erfahrungen? Habt ihr den alten 1210er mal gegen den GR (blind) gehört und Unterschiede herausgehört? Wer hat den GR und hat welche Erfahrungen damit gemacht?

VG Stefan

PS
Ich möchte mit dem 1210 nur ganz normal Platten auf hohem Niveau hören (kein Scratching,- kein DJ-ing etc.) Detailfragen nach dem Pitchbereich (8 vs. 16%) etc. sind für mich völlig bedeutungslos. Mir geht es um Klangqualität und Wertigkeit.
WBC
Inventar
#2 erstellt: 01. Okt 2019, 17:59
M.M.n. sollte man dem dämlichen Händler eine Glocke über den dösigen Schädel ziehen, mehr hat der nicht verdient.

Egal, wie der Magnetring des GR im Vergleich zu dem eines anderen aus der MK- Serie konstruiert ist- wie sollte das Auswirkungen auf den Klang des jeweiligen Gerätes haben...? Ich habe selten größeren Blödsinn gelesen...

Manmanman... unglaublich...
#Keek#
Neuling
#3 erstellt: 01. Okt 2019, 18:16
Ich bin durchaus dankbar für klare Worte
Das hilft mir, solche spinnerten Aussagen zu relativieren.
Was wäre denn deine persönliche Empfehlung für mich? GR oder gebraucht MK2, MK5?
(Am M5G missfällt mir ganz ehrlich gesagt das Hochglanz-Finish und beim Anschauen will man ja schließlich genauso lächeln wie beim Anhören)
WBC
Inventar
#4 erstellt: 01. Okt 2019, 18:49
In erster Linie eine Sache des Geldbeutels, denke ich mal (muss aber nicht unbedingt bzw. kann ich nicht beurteilen... ) - dann kommt wohl die persönliche Gewichtung der jeweiligen Ausstattung/Features sowie der Optik der infragekommenden Geräte...

Also eine rein persönliche Entscheidung...


[Beitrag von WBC am 01. Okt 2019, 18:51 bearbeitet]
akem
Inventar
#5 erstellt: 01. Okt 2019, 20:10
Ich wüßte nicht, wie sich der andere Magnet klanglich auswirken sollte.
Aber wenn gebraucht dann den MK2 - der "einzig wahre" 1210...
Wenn Du das Geld dazu hast würde ich vielleicht mal den MK7 als Neuware ins Auge fassen. Ein Gebrauchter ist auch nicht mehr viel billiger, zumindest wenn er in halbwegs passablem Zustand ist (wobei auch echte Ruinen zu stolzen Preisen verkauft werden).
Das gesparte Geld kannst Du dann vielleicht in den Tonabnehmer stecken!? Was hast Du denn da ins Auge gefasst? Bei 700 Euro fällt mir spontan das Transrotor Cantare ein...

Gruß
Andreas
Holger
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2019, 23:23

akem (Beitrag #5) schrieb:
Ein Gebrauchter ist auch nicht mehr viel billiger, zumindest wenn er in halbwegs passablem Zustand ist (wobei auch echte Ruinen zu stolzen Preisen verkauft werden).


Im Januar für 450 Euro inkl. aller Nebenkosten aus Japan bezogen... plus 50 Euro dann noch für 'nen Spannungswandler.
Die gibt's zu dem Preis dort öfter... inkl. makelloser Haube übrigens.

Technics SL1200MK3D

Technics SL-1200MK3D
okela
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Okt 2019, 23:49
Klanglich auswirken wird sich das nicht. Da muss es schon ein Rumpelmotor sein, aber sowas wird Technics niemals verbauen, auch wenn sie den Rotstift ansetzen mussten. Wenn es kein Neugerät sein muss, hol Dir alten.
hoehne
Inventar
#8 erstellt: 02. Okt 2019, 06:57

#Keek# (Beitrag #3) schrieb:
GR oder gebraucht MK2, MK5?

Ausschlag gebend sind Preis und Zustand.
Ein GR ist neu, chic und kostet 1.500€. Einen MK2 oder MK5 (oder M3D) bekommt man für 450 - 600 € in gutem Zustand mit altersüblichen Abnutzungsspuren. Das ist Geschmackssache. Ich zB hatte mit einem MK4 geliebäugelt; der hat aber meist kein Netzteil für 230V verbaut. Aber ich mochte den matten Titan-Tonarm, die champagner-metallenen Füße und die Cinch-Buchsen am Gerät.
Kosten aber je nach Zustand auch ~1.000€.
Burkie
Inventar
#9 erstellt: 02. Okt 2019, 08:56
Hallo,

wenn du kein DJ-Betrieb machen willst, "reicht" auch der MKII.
Immerhin hat der die Haube an Scharnieren befestigt, im Gegensatz zu MK5, M5G oder MKVII.

Die Spezialfeatures der MK5, M5G oder MK7 braucht man für Hifi-Betrieb nicht. Weder erhöhte Auflagekraft, noch Slipmat oder weiten Pitchbereich.

Letztlich ist es eine Geschmacks- und Budget-Frage. Wenn man einen MK5 günstiger als einen MKII bekommt, warum nicht...?

Grüße
whitehead_eagle
Stammgast
#10 erstellt: 02. Okt 2019, 11:10
Ich würde den GR bevorzugen, weil er eben neu ist und Du somit eine Gewähr hast, dass mit dem alles i.O. ist.

Natürlich sind die "Alten" MKII, MK5, MG5 und wie sie alle heissen gleichwertig wie ein GR, aber nur wenn sie in sehr gutem Zustand sind. Deshalb bist Du bei einem GR sicherer. Wenn Du allerdings ein gutes Angebot von einem MKII usw. hast, der auch noch wirklich gut in Schuss ist, dann würde ich zuschlagen, denn dann kannst Du das gesparte Geld in einen besseren TA, in Schallplatten oder in Zubehör investieren.

Der GR ist ein absolutes Top-Gerät in Sachen Verarbeitung und Klang und hat ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis.

Übrigens wie WBC treffend geschrieben hat, sollte man dem unfähigen Händler eine Glocke.......
Wie schon erwähnt sind die Aussagen des Händlers absoluter Schwachsinn.

Hier im Forum hast Du doch schon mal einige gute Inputs bekommen

Viel Spass beim suchen des richtigen Drehers.


[Beitrag von whitehead_eagle am 02. Okt 2019, 11:25 bearbeitet]
#Keek#
Neuling
#11 erstellt: 02. Okt 2019, 12:30
Vielen Dank an euch alle.

Eure Beiträge bestärken mich zuallererst in der Wahl des SL1210 grundsätzlich. Ich werde mich zunächst auf dem Gebrauchtmarkt intensiv umsehen, ob ein wirklich richtig gut erhaltenes Gerät zu bekommen ist. Der GR ist aber nach wie vor die sichere - wenn auch teurere - Option. Hat irgendwer von euch schon mal etwas darüber gehört, dass der MK5 die Qualität des MKII nicht gehalten hat aufgrund der Produktion in China statt in Japan? Oder ist das Humbuk?
Dan_Seweri
Inventar
#12 erstellt: 02. Okt 2019, 12:34
Also rein theoretisch hat der Motor des GR mit seiner flachen Magnetscheibe gegenüber den Motoren von MK2 bis M5G mit der "Glocke" einen echten Vorteil: Beim GR existiert im Gegensatz zu seinen Vorfahren kein Polruckeln mehr. So schreibt es zumindest die Marketingabteilung von Technics. In der Praxis spielt natürlich das Polruckeln bei den alten Modellen keine Rolle. Man kann es weder sehen noch hören. Die Geschichte mit der flachen Magnetscheibe ist auch bewährte Technik. Sie ist keineswegs neu und wurde von Technics schon bei sehr vielen Modellen in den 80er Jahren verwendet (SL-7, SL-QX300, SL-QD33 usw.).

Ich persönlich finde, dass man einem SL-1200 niemals einen Fehler macht - ganz unabhängig vom Modell. Jedes Modell ist voll tauglich, um Platten in hoher Wiedergabe-Qualität abzuspielen. Wenn man einen günstigen MK2 in gutem Zustand ergattern kann, würde ich auf jeden Fall den MK2 nehmen. Ich persönlich habe meinen 2001 in makellosem Zustand für damals 650 Mark gekauft.

Technics SL-1200GR
1200GR

Technics SL-QX300 aus dem Jahr 1984
sl-qx300


[Beitrag von Dan_Seweri am 02. Okt 2019, 12:34 bearbeitet]
HiFi_Sepp
Inventar
#13 erstellt: 02. Okt 2019, 12:39
Warum eigentlich keinen neuen Technics SL-1500C?
Grundsätzlich macht man werder mit den alten, noch den Neuen 1200ern einen Fehler.
Beim Gebrauchtkauf muß man eben nur aufpassen, daß man keine DJ Nudel kauft.
whitehead_eagle
Stammgast
#14 erstellt: 02. Okt 2019, 12:49
Ja, genau den 1500C wollte ich auch schon vorschlagen.

In dieser Preisklasse vom Preis/Leistungsverhältnis absolut unschlagbar und zudem noch sehr schön im Aussehen.


[Beitrag von whitehead_eagle am 02. Okt 2019, 12:56 bearbeitet]
#Keek#
Neuling
#15 erstellt: 02. Okt 2019, 13:11
Der 1500c ist objektiv gesehen bestimmt ganz weit vorne. Subjektiv - also für mich ganz persönlich - muss es aber irgendwie die 1200er Optik sein. Das kommt bestimmt daher, dass der 1200er "damals" schon der Plattenspieler war, den ich haben wollte. Auf die DJ-Features könnte ich auch locker verzichten, aber tatsächlich - auch wenns kindisch ist - nicht auf das Stroboskop. Davor hab ich schon als Kind mit großen Augen gesessen und bin mir sicher, dass es wieder so sein wird.
#Keek#
Neuling
#16 erstellt: 02. Okt 2019, 13:27
Hat jemand Erfahrung mit 1210berlin.de? Die bieten Gebrauchtgeräte generalüberholt und mit einem Jahr Garantie an. Das würde einiges von dem Gebrauchtrisiko verringern. Natürlich steckt das auch im Preis (z.B. 729,- für MK5)
HiFi_Sepp
Inventar
#17 erstellt: 02. Okt 2019, 14:55
Der ist doch viel zu teuer.....
Außerdem geht ein alter 1210 nur kaputt, wenn er in der Disco kaputtgenudelt wurde.
Mußt nur Geduld haben und das passende Gerät finden.
Die Gebrauchtpreise sind meiner Meinung nach noch zu hoch momentan.
Albus
Inventar
#18 erstellt: 02. Okt 2019, 15:15

#Keek# (Beitrag #11) schrieb:
Vielen Dank an euch alle.
Hat irgendwer von euch schon mal etwas darüber gehört, dass der MK5 die Qualität des MKII nicht gehalten hat aufgrund der Produktion in China statt in Japan? Oder ist das Humbuk?


Tag,

mein SL-1210M5G, Produktion im 7. Monat des Jahres 2004, erkennbar anhand der Seriennummer GE4GB001007, ist Made in Japan, Osaka, Japan - gemäß rückseitigem Typenschild. Zusatz: Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 02. Okt 2019, 19:34 bearbeitet]
#Keek#
Neuling
#19 erstellt: 02. Okt 2019, 16:22

mein SL-1210M5G, Produktion im 7. Monat des Jahres 2004, erkennbar anhand der Seriennummer GE4GB001007, ist Made in Japan, Osaka, Japan - gemäß rückseitigem Typenschild.


Oh, danke sehr, das widerlegt eine weitere Information, die ich als Input hatte.

Kann vielleicht jemand mit MK5 auch nochmal auf dem Typenschild nachsehen (Osaka vs. China)?
Liquid_Spirit
Stammgast
#20 erstellt: 04. Okt 2019, 12:46
Dieses Angebot finde ich Interressant (wenn ich keinen 1210GR hätte würde ich den anschauen)

https://www.ebay-kle...ns&utm_medium=social
okela
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Okt 2019, 11:53
An dem ist was faul, wie bei allen 1210ern für 450€.
hoehne
Inventar
#22 erstellt: 07. Okt 2019, 07:42
Weshalb? Ich habe für meinen auch 450 € bezahlt - vor ca. 3 Jahren, als weder der 1500c noch der 1210MK7 in Aussicht waren.. Es ist eben mittlerweile eine gewisse Alternativlosigkeit weggefallen, sodass sich die Preise wieder eher normalisieren.
Burkie
Inventar
#23 erstellt: 07. Okt 2019, 08:51

hoehne (Beitrag #22) schrieb:
Weshalb?


Bei diesem fehlen diverse Teile. Es sieht so aus, als fehlten verschiedene Gewichte.

Gruß
hoehne
Inventar
#24 erstellt: 07. Okt 2019, 10:36
aha - für mich ist/war die Anzeige leider nicht (mehr) einsehbar.
Holger
Inventar
#25 erstellt: 07. Okt 2019, 10:53
Nun, das Gegengewicht wird wohl nicht gefehlt haben, oder?

Und das Zusatzgewichtchen ist sooo wichtig ja nun auch nicht.
ParrotHH
Inventar
#26 erstellt: 07. Okt 2019, 11:24

Holger (Beitrag #25) schrieb:
Und das Zusatzgewichtchen ist sooo wichtig ja nun auch nicht.

War aber m. E. sogar beim Angebot mit dabei, steckte hinten im Tonarm drin.
Ich fand das Angebot ziemlich vollständig, sogar zwei originale Gummimatten - wahrscheinlich die dünne und die dicke - waren dabei.

Parrot
hoehne
Inventar
#27 erstellt: 07. Okt 2019, 11:34
Kann ja nicht so schlecht gewesen sein, das Angebot, sonst wäre die Anzeige ja nicht schon weg.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-1210GR - welchen Tonabnehmer
CBGBs_77 am 03.10.2018  –  Letzte Antwort am 11.12.2019  –  72 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL-1210GR (Hörgenuß / Scratching)
turjaci am 27.08.2020  –  Letzte Antwort am 27.08.2020  –  8 Beiträge
Technics SL 1210GR Power Schalter "knirscht"
wameniak am 04.04.2021  –  Letzte Antwort am 11.04.2021  –  6 Beiträge
Technics 1210GR Tonabnehmermontage
1210er- am 14.08.2019  –  Letzte Antwort am 17.08.2019  –  13 Beiträge
Phono Preamp für Technics 1210GR
Herberkaul am 22.02.2021  –  Letzte Antwort am 26.02.2021  –  21 Beiträge
Technics SL-D3 gebraucht gekauft
Romuluz am 04.01.2020  –  Letzte Antwort am 06.01.2020  –  14 Beiträge
Technics SL-3310 vs. SL-5
Fogelvrei am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  5 Beiträge
Technics 1210GR Antiskating hat keine Funktion
Fero89 am 26.04.2019  –  Letzte Antwort am 27.04.2019  –  8 Beiträge
Technics SL-23 vs. SL-1900
dirtdevil67 am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  3 Beiträge
Plattenspieler: Technics SL-BD3 vs. SL-DD3
Modest_Mouse am 06.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.07.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.394 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDennisgolf5.
  • Gesamtzahl an Themen1.508.729
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.699.925

Hersteller in diesem Thread Widget schließen