Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Hilfe bei Kaufentscheidung Plattenspieler Thorens

+A -A
Autor
Beitrag
fonsi50
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Sep 2020, 21:16
Hi Community!
Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Ich bin auf der Suche nach einem soliden guten Plattenspieler für einen Freund der einen runden Geburtstag hat.
Er hat mal Platten gehört, ist aber schon lange Zeit her.
Folgende Modelle zur Auswahl aktuell auf ebay etc.

Thorens TD 320 MK II mit Linn K18 MKII, Kernsaniert 500€

schöner THORENS TD145 Klavierlack + AKG P25MD 2/35 + OVP - komplett revidiert 400€ top Zustand

Thorens TD295 MK4 neuwertig 350€

Thorens TD 126 MKII MK2 Revidiert Selten Topmodell Plattenspieler mit einer Art steinzarge 430€
Hier geht die Endabschaltung nicht

Was sagt ihr zu den Preisen?
Ich finde nichts günstigeres.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

VG Fonsi
.JC.
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2020, 06:20
Moin,

warum nur Thorens?
fonsi50
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Sep 2020, 06:37
Hi! Ich habe selbst einen Thorens und bin sehr zufrieden.
Aktuell wird meiner Ansicht nach leider nichts vergleichbares angeboten.
Leider wurde ich bei einem Technics als 1500 c überboten. Neu - ging für 445 weg.
Auch ist mir ein Project the classic für 400 durch die Lappen gegangen - diese beiden wären auch ne richtig feine Sache gewesen meiner Meinung nach.
Der Geburtstag ist schon nächsten Samstag, leider etwas Zeitdruck jetzt - sind nicht die besten Voraussetzungen, ich weiß.
VG Fonsi
Yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2020, 07:26
Moin,
ich persönlich würde zum 320 tendieren. Zweiter Kandidat wäre der TD 145.
TD 295: Wenn schon Thorens, dann mit Subchassis.
Hier findest Du weitere Entscheidungshilfen: www.thorens-info.de
fonsi50
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Sep 2020, 07:53
Danke!
Den 329 könnte ich ihnen Linn mit Stanton 599 für 400 bekommen - mit Linn für 525.
Macht der Aufpreis Sinn oder soll sich mein Freund Mal mit dem Stanton begnügen und selbst entsprechend aufwerten?
Der 145er ist in einem absolut nezwerrigen Zustand mit Originalverpackung.

Sind die aufgerufenen Preise heutzutage Marktwert entsprechend?

Danke euch!
Yahoohu
Inventar
#6 erstellt: 17. Sep 2020, 08:08
Beim TD 145 funktioniert die Endabschaltung auch nicht, oder?
Ich gehe davon aus, das Du selbst abholst?
Da dürfte dann ein Check jeweils möglich sein.


[Beitrag von Yahoohu am 17. Sep 2020, 08:10 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2020, 08:08
Beim TD145 ist zu erwähnen, dass das verbaute AKG P25MD ein schwieriger Fall ist. Zwar ein wirklich sehr gutes System, in den meisten Fällen aber nicht mehr brauchbar da der Nadelträgergummi bei AKG übel verhärtet. Ersatznadel ohne diesem Problem findet man eigentlich nicht mehr, und anständige Nachbauten gibt's nicht...

Meine Wahl wäre der TD320 ganz ohne System. Oder ein einfaches Audio Technica AT-VM95E für 45.- fürs erste Plattenhören. Dann kann sich Dein Freund dazu kaufen was er will - oder das AT-VM95 ohne jede Bastelarbeit mit einer Microline-Nadel hochrüsten.

Plan B wäre ein revidiertes Dual-Gerät von vertrauenswürdiger Quelle wie etwa diesem Händler hier, der auch hier im Forum präsent ist:
https://www.gs-audio.com/
Zum Beispiel der 601 mit dem guten Ortofon M20E-Tonabnehmer, für den es noch immer feine Originalnadeln gibt:
https://www.gs-audio.com/dual/dual-4xx-5xx-6xx/601-m20e-99-260/
Oder dieser schöne Reibradler 1219 mit anständigem Shure M75:
https://www.gs-audio.com/dual/dual-12xx/1219-m75-119-300/
Oder diesem 621 DirectDrive:
https://www.gs-audio.com/dual/dual-4xx-5xx-6xx/621-dms242e-6-370/

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 17. Sep 2020, 08:14 bearbeitet]
fonsi50
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Sep 2020, 08:59
Die dual sind auch schön.
Aber 320 wäre trotzdem dein Favorit?

Ich denke es sollte bei ihm ein Halbautomatik sein....ich denke er ist nicht ganz so feinfühlig....

Zum 145....lt. Angabe soll da alles funktionieren. Wie gesagt der müsste versendet werden..
Hat aber als einziger noch die oVP. Aber wenn der Abnehmer kritisch ist.... vielleicht doch nicht die beste Wahl.
Der ist auf eBay zu finden wie auch der 320.

Super schon Mal die Hilfe.
Habbich
Stammgast
#9 erstellt: 17. Sep 2020, 09:21

Marsilio (Beitrag #7) schrieb:

Meine Wahl wäre der TD320 ganz ohne System. Oder ein einfaches Audio Technica AT-VM95E für 45.- fürs erste Plattenhören. Dann kann sich Dein Freund dazu kaufen was er will - oder das AT-VM95 ohne jede Bastelarbeit mit einer Microline-Nadel hochrüsten.
Manuel


Meine auch.
Der 320 MKII ist meiner Meinung nach einer der besten von Thorens und bietet mit seinem Arm viele Möglichkeiten eines Upgrade des Tonabnehmers. Die Endabschaltung sollte funktionieren, eine Einstellung ohne Einstelllehre ist aufwendig und geht ins Geld, wenn man das machen lassen muss.
Viel Erfolg mit der Suche!
Yahoohu
Inventar
#10 erstellt: 17. Sep 2020, 09:29
Dieser TD 145?
www.ebay.de/itm/scho...d:g:GQQAAOSwoWFfVR0w
oder dieser:
www.ebay.de/itm/gepf...-Zarge-/164288824986

Bei Kleinanzeigen sind sie nicht mehr zu finden, warum nur?
Marsilio
Inventar
#11 erstellt: 17. Sep 2020, 09:50
Meine persönliche Wahl wäre kein Thorens sondern der Dual 1219 (Reibradler) oder der Dual 621 (Direkttriebler). Beides Vollautomaten. Da kann man nix falsch machen.

Den 1219 habe ich selber, das ist Feinmechanik in Reinkultur, kostensparenden Komponenten waren da noch kein Thema. Der 621 ist der wartungsarme Direkttriebler, ebenfalls sehr solide. Mit gutem Tonarm, der mit vielen (auch hochwertigen) Tonabnehmern klarkommt (ich habe den 704, ds ist quasi der grosse halbautomatische Bruder).

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 17. Sep 2020, 09:50 bearbeitet]
*mps*
Stammgast
#12 erstellt: 17. Sep 2020, 09:53
Beim 320 und 126 wär interessant welche Arme verbaut sind
Dann könnte man mehr sagen, welcher....... M

Grüße


[Beitrag von *mps* am 17. Sep 2020, 09:54 bearbeitet]
fonsi50
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Sep 2020, 11:44
https://www.ebay.de/itm/313217343919

Das ist der 320er

Entweder mit Linn system oder Original
fonsi50
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Sep 2020, 11:48
*mps*
Stammgast
#15 erstellt: 17. Sep 2020, 11:55
Wenn der Preis für dich OK ist nimm ihn, den 320
Schaut gut aus, sogar mit Wechsel Headshell, was immer fein ist, lässt für später Spielraum.....

Grüße


PS: Der 126 ist halt wenn irgendwas daherkommt, Problematischer, auch Zarge wär nicht mein Geschmack, aber das muss jeder der selber wissen, Geschmäcker sind ja verschieden


[Beitrag von *mps* am 17. Sep 2020, 12:01 bearbeitet]
fonsi50
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Sep 2020, 12:04
Welcher jetzt?
fonsi50
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Sep 2020, 12:14
Sorry...320

Mit dem Linn System 525 oder Standard für 400?
fonsi50
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Sep 2020, 12:25
Noch etwas für die Experten,..

Von seinem Vater hat er noch einen alten DUAL 1246

Aber keiner weiß ob das Ding noch tut...deswegen wollte ich was funktionierendes gutes für ihn...

Wobei der Dual egntl n Spitzenteil sein soll oder???
straylight23
Stammgast
#19 erstellt: 17. Sep 2020, 13:03
Der Dual 1246 ist schon ein prima Dreher. Guter Tonarm, Riemenantrieb etc. Klanglich - wenn in Ordnung - nicht schlechter als der 320er Thorens. Haptisch und optisch halt nochmal etwas "barocker".
Schenke deinem Freund doch eine Revision durch eine Dual Spezialisten. Dann weiss man was man hat und läuft nicht in die Fallen die der Internetkauf ohne Besichtigung so mit sich bringen kann...
raindancer
Inventar
#20 erstellt: 17. Sep 2020, 13:23

fonsi50 (Beitrag #17) schrieb:
Mit dem Linn System 525 oder Standard für 400?

Definitv ohne Linn K18, falls es der TD320 wird. Das ist schon reichlich alt, die Nadel wahrscheinlich verschlissen.
bielefeldgibtsnicht
Inventar
#21 erstellt: 17. Sep 2020, 13:41
Nimm den 320. Aus der Beschreibung ergibt sich, dass der Verkäufer weiß, was er tut und von Plattenspielern was versteht. Gut ist, dass die Blechbodenwanne bereits bedämpft ist, so dass die Schwingungs- und Dröhneffekte an dieser Stelle wirksam unterbunden werden.

Diese Maßnahme empfiehlt sich für jeden TD 316-318-320-321.

Linn-System: Frag, ob er einen Abtasttest machen kann, ob die Nadel noch sauber abtastet und die Gummidämpfung OK ist.
Wenn ja, ist das mit dem Linn-System eine runde Sache. Für den Preis des Linn-Systems gibt es aber auch aktuelle, neue Alternativen.

Gerd


[Beitrag von bielefeldgibtsnicht am 17. Sep 2020, 13:42 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#22 erstellt: 17. Sep 2020, 14:19
WARNUNG: Postversand von Plattenspielern geht häufig schief. Nur Profis und absoluten Freaks traue ich zu, dass sie so ein feinmechanisches Teil richtig verpacken, damit kein Elektroschrott beim Verkäufer ankommt.

LG
Manuel
*mps*
Stammgast
#23 erstellt: 17. Sep 2020, 15:04
Ich glaub der Verkäufer kann das, scheint jemand zu sein der sich auskennt, der wird den schon gut verpacken

Grüße
*mps*
Stammgast
#24 erstellt: 17. Sep 2020, 15:11

straylight23 (Beitrag #19) schrieb:
Der Dual 1246 ist schon ein prima Dreher. Guter Tonarm, Riemenantrieb etc. Klanglich - wenn in Ordnung - nicht schlechter als der 320er Thorens. Haptisch und optisch halt nochmal etwas "barocker".
Schenke deinem Freund doch eine Revision durch eine Dual Spezialisten. Dann weiss man was man hat und läuft nicht in die Fallen die der Internetkauf ohne Besichtigung so mit sich bringen kann...


Sorry, aber wer weiss was bei dem Dual ist, und was dann noch eventuell an Kosten drauf kommt
Der 320 steht Top da, hat Wechsel Headshell...... Da weiss er auch was er hat
Was soll er dann mit dem Dual.....

So macht man die Leute nur verrückt mit solchen Statements

Grüße
Holger
Inventar
#25 erstellt: 17. Sep 2020, 15:16

*mps* (Beitrag #15) schrieb:
sogar mit Wechsel Headshell, was immer fein ist, lässt für später Spielraum..


Woraus lest ihr das denn?
fonsi50
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 17. Sep 2020, 16:04
Jetzt bin ich verwirrt!
sealpin
Inventar
#27 erstellt: 17. Sep 2020, 16:12

Holger (Beitrag #25) schrieb:

*mps* (Beitrag #15) schrieb:
sogar mit Wechsel Headshell, was immer fein ist, lässt für später Spielraum..


Woraus lest ihr das denn?



hieraus: "samt Headshell TP95" - und die Headshell ist nun mal abnehmbar

Holger
Inventar
#28 erstellt: 17. Sep 2020, 16:19
Sorry, Kommando zurück... ich dachte, es wäre die Rede von einem zweiten Headshell.
Mein Fehler.


[Beitrag von Holger am 17. Sep 2020, 16:21 bearbeitet]
straylight23
Stammgast
#29 erstellt: 17. Sep 2020, 16:19

*mps* (Beitrag #24) schrieb:

straylight23 (Beitrag #19) schrieb:
Der Dual 1246 ist schon ein prima Dreher. Guter Tonarm, Riemenantrieb etc. Klanglich - wenn in Ordnung - nicht schlechter als der 320er Thorens. Haptisch und optisch halt nochmal etwas "barocker".
Schenke deinem Freund doch eine Revision durch eine Dual Spezialisten. Dann weiss man was man hat und läuft nicht in die Fallen die der Internetkauf ohne Besichtigung so mit sich bringen kann...


Sorry, aber wer weiss was bei dem Dual ist, und was dann noch eventuell an Kosten drauf kommt
Der 320 steht Top da, hat Wechsel Headshell...... Da weiss er auch was er hat
Was soll er dann mit dem Dual.....

So macht man die Leute nur verrückt mit solchen Statements


Ruhig Brauner. Woher weißt Du, wie der Thorens wirklich da steht? Es gibt eine vielversprechende Beschreibung. Mehr nicht. Die Wechselheadshell des Thorens 320 MKII ist die TP95, die allein um die 100 Euro gehandelt wird. Ohne Tonabnehmer. Ein Dual TK bekommst Du hinterher geschmissen. - Und der Dual ist doch eh schon da und wurde vom TE ins Spiel gebracht. Es eine Option, bei der kein Plattenspieler verschickt werden muss und man nach einer Revision nicht wirklich schlechter unterwegs ist.

Ich persönlich finde den 320 MKII auch schöner als die Duals (Haben ihn ja selbst) aber warum sollte man ihn von vorneherein aus der Liste streichen, wenn es ihn schon gibt und der zu Beschenkende sogar eine emotionale Bindung zu ihm hat?
*mps*
Stammgast
#30 erstellt: 17. Sep 2020, 16:23

fonsi50 (Beitrag #26) schrieb:
Jetzt bin ich verwirrt! :?


Lass dich nicht verwirren und nehm den 320 ger, bevor er weg ist
Allein das Headshell kostet 80-100 einzeln bei Händlern

Den würde sogar ich..... Wenn ich nicht schon 2 Dreher hätte

Grüße
*mps*
Stammgast
#31 erstellt: 17. Sep 2020, 16:25
Bitte Thomas, lass gut sein......
Wenn ein Dual in Frage gekommen wäre, hätte er bestimmt den auch auf der Liste gehabt
So ist mein Urteil rein auf die von ihm gestellte Frage gewesen
Macht schon Sinn rein auf die Ausgangsfrage zu antworten, vor allem wenn klar gestellt
Der nächste kommt Dan mit Pro Ject, dann Rega usw.
Da kommt man nie zu was, trägr eher zur Verunsicherung bei, vor allem bei klar gestellter Frage

Grüße


[Beitrag von *mps* am 17. Sep 2020, 16:32 bearbeitet]
straylight23
Stammgast
#32 erstellt: 17. Sep 2020, 16:27
@*mps*: Wie kommst Du dazu mir den Mund verbieten zu wollen?
BTT:
Es ist - wie bei jedem 320 MK ii oder MK III eine TP95 dabei. Um als Wechsel-Headshell Nutzen da raus zu ziehen, brauchst Du aber mehr als eine...
Der rennt nicht weg, dafür ist er preislich viel zu hoch angesetzt.


[Beitrag von straylight23 am 17. Sep 2020, 16:29 bearbeitet]
*mps*
Stammgast
#33 erstellt: 17. Sep 2020, 16:35
Ich hab dir nicht den Mund verboten, nur Lass gut sein,.....gesagt, weil bei Unterschiedlicher Meinung man nicht zusammen kommt, da hilft dann auch kein weiteres Gerede, gibt meist nur Ärger weil jeder Recht haben will, und darauf möchte ich mich nicht einlassen, ok?
Ich bin auch nicht dein "Ruhig Brauner"

Nur mal so

Trotzdem einen schönen Gruss


[Beitrag von *mps* am 17. Sep 2020, 16:40 bearbeitet]
straylight23
Stammgast
#34 erstellt: 17. Sep 2020, 16:42

*mps* (Beitrag #33) schrieb:
Ich hab dir nicht den Mund erbitten, nur Lass gut sein, weil bei Unterschiedlicher Meinung man nicht zusammen kommt, da hilft dann auch kein weiteres Gerede, gibt meist nur Ärger weil jeder Recht haben will, und darauf möchte ich mich nicht einlassen, ok?

OK. Kann ich akzeptieren. Ich hatte Dich nur so verstanden, als solle der TE meine Meinung nicht berücksichtigen, da sie zu Verwirrung führte... Das fand ich unangemessen, da die Option Dual von ihm selbst ins Spiel gebracht wurde.

Ist aber tatsächlich egal jetzt. Kein Streß
*mps*
Stammgast
#35 erstellt: 17. Sep 2020, 16:48
Aber nein Thomas, war nicht so gemeint wie du das aufgefasst hast........

War auch nicht böse gemeint,
Ich mach mir jetzt eins auf.... ;)ein Pils, und das als Bayer......

Grüße


[Beitrag von *mps* am 17. Sep 2020, 16:49 bearbeitet]
Puuhbaer68
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 17. Sep 2020, 17:09
Tach zusammen,
ich kenne zwar den "MK II" jetzt nicht, aber so unterschiedlich zum "MK nix" wird er wohl nicht sein.

Den "MK nix" hatte ich von einem Kumpel zum "überholen" bekommen. Also das Teil komplett zerlegt, gereinigt, zusammengebaut und eingestellt. Einen Kondensator und ein Drehzahl-Poti getauscht - fertig.

Wenn ich mir die ebay-Anzeige durchlese, dann frage ich mich, was man bei einem solchen Gerät "kernsanieren" soll/kann/muss? Da ist doch gar nix dran! Und was es bringt, den eh schon sehr schweren Metallboden nochmals mit Blei (! nicht gerade das gesündeste Material !) zu beschweren, leuchtet mir auch nicht ein, fällt für mich ebenfalls in den Voodoo-Bereich. Wie kommt man denn auf die Idee, an den Boden zu klopfen und nachzuhören, wie es klingt? Bitte komm mir jetzt niemand mit Resonanzen ... .

Für mich wirkt die Anzeige nach viel "High-End-Geschwafel", um viel Kohle zu machen - sonst nichts.

Ich möchte damit nicht sagen, dass der Spieler schlecht wäre, aber für das Geld - meiner Meinung nach - zu teuer.
Einen Thorens TD320 -> ja, aber nicht diesen.
Habbich
Stammgast
#37 erstellt: 17. Sep 2020, 17:42
Angesichts einiger Beiträge wird sich der TE möglicherweise ausgeklinkt haben, soll schon vorgekommen sein.
Falls nicht: Beide Ideen sind gut.
Verschenke eine Revision eines ordentlichen 1246, die, nebenbei erwähnt weitaus günstiger sein sollte und einen schönen Symbolcharakter hat, oder verschenke einen Thorens.
Ich denke auch, die Arbeiten an einem TD 320 MKII mögen nicht umfangreich sein, aber es ist schön, wenn sie getan sind. Ich weiß auch nicht, ob ich eine Blei- oder Bitumenwanne brauche, mir hat sie nie gefehlt, aber ein Plattenspieler ist ja auch ein Bastelspielzeug für große Kinder. Das muss jeder selbst wissen und erhören. Jedenfalls ist der Preis - wohlgemerkt Startpreis - des zitierten Angebotes imho nicht zu hoch für einen MKII und klappern gehört zum Handwerk. Mitunter gibts auch Schnäppchen, wohl dem, der sie instand setzen kann.
Ein TD 320 ist nicht gleich TD 320. Der MKII ist für mein Empfinden der beste unter guten und gerade sein Tonarm bietet alle Möglichkeiten. Mehr brauchts nicht, um Platten zu hören, solange man noch mit einer guten Nadel die Einlaufrille trifft. Danach dann vielleicht doch ein Vollautomat.
Viel Erfolg bei der Auswahl, bzw. beim Bieten!

Ach ja: Die Endabschaltung des Thorens sollte bei dieser Beschreibung perfekt arbeiten und Abholung würde ich auch vorziehen.
onabudget
Stammgast
#38 erstellt: 17. Sep 2020, 17:45

Puuhbaer68 (Beitrag #36) schrieb:
ich kenne zwar den "MK II" jetzt nicht, aber so unterschiedlich zum "MK nix" wird er wohl nicht sein.

Anderer Tonarm. Mir wurde versichert, dass die Basis des TP 16 IV auf dem Mk nix weniger anfällig für Materialermüdung ist.


Puuhbaer68 (Beitrag #36) schrieb:
Einen Kondensator und ein Drehzahl-Poti getauscht - fertig.

Grob ist es das. Doch müsste mit einem neuen Poti der Dreher auch neu kalibriert werden (vgl. Service-manual).


Puuhbaer68 (Beitrag #36) schrieb:
Und was es bringt, den eh schon sehr schweren Metallboden nochmals mit Blei (! nicht gerade das gesündeste Material !) zu beschweren, leuchtet mir auch nicht ein, fällt für mich ebenfalls in den Voodoo-Bereich.

Ich denke auch, dass Thorens keine Plattenspieler mit einer klingenden Bodenwanne ausgeliefert hätte. Das wäre schlicht ein Konstruktionsfehler.
fonsi50
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 17. Sep 2020, 18:02
Uffff...das wollte ich nicht erreichen, dass sich jmd in meinem Thread streitet....
Egntl suche ich nur ein simples gutes wertiges system an dem mein Spezi lange Freude hat und sich wenn er dabei bleibt vielleicht mit dem Gerät noch nach oben steigern kann.😅
fonsi50
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 17. Sep 2020, 18:27
Ach ja...nochmals danke für die Hilfe...
Und wenn jmd jmd kennt...bestenfalls in Oberbayern...

Vielleicht wird ja gerade was angeboten oder jmd möchte was loswerden....

Schreibt mir einfach...abholen wäre mir natürlich auch lieber.
Aber kann auch verschickt werden wenn sich derjenige auskennt!

VG an alle Fonsi
fonsi50
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 17. Sep 2020, 22:45
Hallo nochmal!

Ich würde besagten 320 MK2 mit tp90 Tonarm jetzt mit Stanton 680e für 450 bekommen.

Lohnt der Mehrpreis im Gegensatz zum Standard Stanton 500 für 400?

Danke nochmal!

VG Flo
bielefeldgibtsnicht
Inventar
#42 erstellt: 17. Sep 2020, 23:59
Das Stanton ist ein feines System, das sehr ausgewogen, ohne jeglichen Hang zur Analytik, spielt. Ist es nicht ein 680ee?
Ich weiß nicht, ob es mit dem relativ schweren TP-90 wirklich harmoniert. Ich hatte es am TP-16-MK IV, läuft wunderbar.

Bodenwanne bedämpfen: ausprobieren und hören, was passiert. An diejenigen, die das Ausprobieren mal wieder mit dem VooDoo-Argumnet vermeiden
(das Ausprobieren macht ja auch ein bisschen Mühe): Wenn's VooDoo ist, kann es ja auch nicht schaden, es hat ja dann angeblich keine Wirkung.

Dass Blei giftig ist, ist mir auch bekannt: Aber ich will die bedämpfte Bodenwanne ja nicht essen.
Das Material wird bei den Car-Stereo-Ausstattern zur Dröhnunterdrückung beim Lautsprechereinbau in die Türen eingesetzt.

Es bleibt dabei: Ich empfehle den angesprochenen TD-320 zum Kauf.

Gerd
*mps*
Stammgast
#43 erstellt: 18. Sep 2020, 06:33
Hallo Flo

Wie Du rauslesen kannst, geht die Empfehlung eindeutig zum 320 ziger Thorens

Grüße
Marsilio
Inventar
#44 erstellt: 18. Sep 2020, 09:03

*mps* (Beitrag #43) schrieb:
Hallo Flo

Wie Du rauslesen kannst, geht die Empfehlung eindeutig zum 320 ziger Thorens

Grüße


... oder zur Renovation des Dual 1246. Der hat nämlich auch einen prima Tonarm, Ersatzteilversorgung und Support ist dank der rührigen Szene auf www.dual-board.de problemlos und ein zweites oder drittes Headshell - wenn man denn mit verschiedenen Tonabnehmern experimentieren möchte - kostet bei Dual im Gegensatz zu Thorens ein Butterbrot.

LG
Manuel
*mps*
Stammgast
#45 erstellt: 18. Sep 2020, 10:33
Am besten wird wohl sein, daß Flo es am besten auswürfelt
Von meinen Standpunkt aus, hoff ich, daß der Thorens gewinnt

Grüße
fonsi50
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 18. Sep 2020, 10:45
Ja jedenfalls

Ich werde mich wahrscheinlich für den Thorens entscheiden...auch wenn den Jungs das etwas zu teuer ist ...mei den dual schnapp ich mir dann vielleicht von ihm U lass ihn Mal herrichten.

War so mein Gedanke....
Hab ihn gestern live über Video Telefonie ansehen dürfen den 320er und läuft echt Klasse.
straylight23
Stammgast
#47 erstellt: 18. Sep 2020, 10:52
Ein Ding hat immer den Wert, den jemand bereit ist dafür zu bezahlen. Wenn der Preis für Dich okay ist, mach das. Du machst sicher nichts falsch. Ich liebe meinen 320 MK II. Das ist ein toller Dreher, der hochwertig aussieht, auch so verarbeitet ist und - mit dem richtigen Tonabnehmer - auch toll klingt. Zu den Stanton oder Linn kann ich nichts sagen. Die kenne ich nicht. Meiner "trägt" ein Denon DL 110 und das passt wirklich gut.
Marsilio
Inventar
#48 erstellt: 18. Sep 2020, 12:15
Ich denke, es ist auch immer die Frage, wieviel man ausgeben möchte und was einem die Optik wert ist.

Punkto Optik macht der TD320 sicher mehr her als der Dual. Technisch allerdings würde ich den Dual als gleichwertig bezeichnen. Da spielt es echt keine Rolle, für was man sich letztlich entscheidet.

Was immer ein Gedanke wert ist: der Tonabnehmer respektive die Güte der Nadel. Mit einem einfachen Tonabnehmer mit mediokrer Nadel ist die Soundwiedergabe selbst mit dem besten Plattenspieler bescheiden.

Beim Thorens TD320 stehen so wie ich das verstehe drei Tonabnehmersysteme zur Wahl:
a) Quasi als Beifang ein altes Stanton TH500. So eins liegt seit vier Jahren nadellos in meiner Bastelkiste und ich kann mich nicht überwinden, die 25.- in eine billige Nachbaunadel zu investieren. Will heissen: Lohnt sich nicht - ausser zum Funktionstest, ob der Plattenspieler tut.
b) Linn K18. Da zahlt man meines Erachtens den Namen Linn mit - meines Wissens basiert selbst das Linn K18 auf dem Audio Technica AT95, aber mit einem guten LineContact-Schliff. Ersatznadelsituation: alles, was ins alte AT95 passt, könnte passen. => Da würde ich statt dem Linn K18 lieber für 145.- das fabrikneue Audio Technica AT-VM95ML nehmen, dieses löst hervorragend auf, klanglich eher auf der helleren Seite.
c) Stanton TH680: EIn betont warm aufspielender Tonabnehmer mit anständiger elliptischer Nadel. Ersatznadelsituation hat sich dank Jico wieder gebessert. Damit kann man schon nett Platten hören, vorausgesetzt einem gefällt die warme Klangcharakteristik.

LG
Manuel
fonsi50
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 18. Sep 2020, 12:23
OK also entweder das Stanton oder gleich ohne und was anderes kaufen....also wenn wir ihm den Player schenken kann er sich ja ein gutes system - eins von denen du gesprochen hast - selbst kaufen....

Danke dir !!
Marsilio
Inventar
#50 erstellt: 18. Sep 2020, 12:54
So wie ich das verstehe würde es den TD320 mit dem alten Stanton TH500 als Quasi-Gratis-Beifang für 400.- geben. Für 125.- dazu gäbe er das klar bessere Linn K18 mit. Da weiss man dann aber nicht, wie viele Stunden die Nadel schon auf dem Zähler hat; die angemessene Ersatznadelbeschaffung wäre tricky. Für 50.- dazu würde er das Stanton TH680EE mitgeben (oder EEE, wäre noch etwas besser). Auch hier ist die Zahl Stunden unklar.

Mein Einwand in dieser Situation: Für 145.- gibt es aus aktueller Produktion das Audio Technica AT-VM95ML, das ich in etwa auf dem Niveau des Linn K18 einstufe. Mit null Stunden auf dem Zähler, also neu.

Nun stellt sich die Frage nach dem Budget. Wie viel willst Du wirklich ausgeben?

Beim vorhandenen Dual 1246 wissen wir nicht, in welchem Zustand das Gerät ist. Unter Umständen ist das Teil in prima Zustand. Riementriebler benötigen ab und zu mal einen neuen Riemen, was ein paar wenige Euros kostet. Empfehlenswert ist der Ersatz des "Knallfrosches", des Entstörkondensators. Ein Centteil, man muss aber löten können. Dann handelt es sich ja um einen Vollautomaten, mitunter zerbröselt alterungsbedingt der sogenannte Steuerpimpel, dann läuft der Dreher nur noch manuell, mittlerweile gibt es aber neugefertigte Ersatz-Steuerpimpel auch für wenig Geld. Als Schmankerl schliesslich bietet der 1246 den Wechslerbetrieb, man kann bis zu 8 Schallplatten (Singles oder LPs) mit einer Wechslerachse nonstop hintereinander abspielen. Ab Werk ausgestattet wurde der 1246 meines Wissens mit dem gutklingenden Dual DMS240-Tonabnehmer (ein Audio Technica-Konstrukt), Ersatznadeln gibt es für 30 bis 40.-, aufs Niveau des AT-VM95ML kommt man da aber nicht ganz heran, für höhere Ambitionen würde ich den Tonabnehmer ebenfalls wechseln.

Will heissen: Auch der Dual 1246 ist alles andere als Kernschrott. Neuer Riemen, Knallfrosch ersetzt und ein schönes neues Tonabnehmersystem (oder bei kleinerem Budget eine Black Diamond-Nadel fürs DMS240) und man hat was Gutes, ohne sich finanziell so weit engagieren zu müssen wie beim technisch ebenfalls empfehlenswerten Thorens TD320.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 18. Sep 2020, 12:59 bearbeitet]
*mps*
Stammgast
#51 erstellt: 18. Sep 2020, 13:26
Hallo Manuel

Ein Vorschlag von dir genannt ist eine gute Idee
Den 320 ger ohne System kaufen, kommt dann auf den Preis an, den er dann machen kann

Wenn der beschenkte, nicht gleich hören will, und noch ein paar Tage warten kann, gibt es viele möglichkeiten einen günstigen guten Tonabnehmer zu finden
Was gar nicht genannt würde, wäre ein Ortofon

Von den 95 ML halt ich nicht so viel, für das gleiche Geld gäb es auch ein Nagaoka MP 100/110
Geschmackssache, für mich das Audiophilere, das kleine Verzeiht ausserdem auch Platten, die nicht so Audiophil sind, Verzeiht auch Kratzer eher ohne dabei Abstriche an Klang zu machen

Grüße

PS, bei dem Linn, glaub wie bei den AKGs, gäbs da nicht auch Probleme mit den Gummis? Bin mir nicht sicher, vielleicht weiss da jemand mehr


[Beitrag von *mps* am 18. Sep 2020, 13:36 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Kaufentscheidung für fortgeschrittenen Plattenspieler erwünscht
iMatt am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  7 Beiträge
Hilfe zur Kaufentscheidung Plattenspieler
sumherum1 am 22.01.2018  –  Letzte Antwort am 31.01.2018  –  31 Beiträge
Kaufentscheidung Thorens TD 206
Polarstern34 am 02.01.2018  –  Letzte Antwort am 09.01.2018  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
Kaleu96 am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  21 Beiträge
Hilfe bei Kaufentscheidung
frnsw am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  15 Beiträge
Plattenspieler KaufENTSCHEIDUNG
Magerra am 07.08.2017  –  Letzte Antwort am 31.08.2017  –  34 Beiträge
Hilfe bei Typ-Erkennung Thorens Plattenspieler
dangerm am 02.06.2012  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  6 Beiträge
Plattenspieler -Thorens
homa am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  9 Beiträge
thorens plattenspieler
#HEIMDALL# am 20.05.2019  –  Letzte Antwort am 23.05.2019  –  24 Beiträge
Hilfe Thorens TD 160, Verstärker?
Elijas160 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.536 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedtophy
  • Gesamtzahl an Themen1.509.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.706.048

Hersteller in diesem Thread Widget schließen