Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Goldring gr1 vs. Pro-ject Debut

+A -A
Autor
Beitrag
A.nalog
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Nov 2005, 22:26
Sorry, ich brauch mal wieder Hilfe von euch!

Will mich jetzt endgültig nach dem Verlust des Regas p3(Bruder nimmt den mit in andere Wohnung)
für einen Plattenspieler endscheiden. Da ich jetzt doch einen Riementriebler will, stehen bei mir zwei PS zur Auswahl:

Goldring gr1-t (ca. 320€)
Pro-Ject Debut III (ca.200€)

Kann man den Project eigentlich auch auf das Niveau des Goldring bekommen (Tonarmaustausch v. Project usw.)
Wie sieht es mit der Verarbeitung und der Qualität der beiden aus? Wie viel Ausbaupotential ist denn generell bei beiden gegeben? Könnte z.B der project mit neuen Tonabn.+Tonarm mit einem Rega p3 gleichziehen?
Wer Erfahrungen oder Tips hat: ----> Her damit


Danke schon im Voraus!


[Beitrag von A.nalog am 28. Nov 2005, 22:28 bearbeitet]
pet2
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2005, 22:31
Hallo,

wie sieht es denn einfach mit einem Dual 505-4 aus?
Kostet ca. 330 Euro und ist schon ein richtiger Plattenspieler mit Halbautomatik und brauchbaren System.

Gruß

pet
A.nalog
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Nov 2005, 22:39
Die Dualeile habe ich mir auch schon überlegt.
Hatte halt die Möglichkeit Goldring+ProJect anzutesten, und war beim subjektiven Ersteindruck eigentlich positiv überascht.
Da ich aber fester Überzeugung bin, dass man Audiogeräte auch in eine objektive Rangfolge bringen kann, bin ich für bessere Alternativen natürlich offen...

Wobei vom Preis her eigentlich auch ein ProJect Xpression drinne wäre, konnte ich aber nicht antesten.


[Beitrag von A.nalog am 28. Nov 2005, 22:42 bearbeitet]
Druide16
Inventar
#4 erstellt: 29. Nov 2005, 00:33
Moin,

mit dem Xpression machst Du nichts falsch!

Gruß,

V.
Schwarzwald
Inventar
#5 erstellt: 29. Nov 2005, 10:09
hallo,

schau auch mal auf phonophono.de - da sind all diese plattenspieler in eine "objektive" reihenfolge gebracht. ich glaube der goldring wird zwischen p2 und p3 positioniert.

für 300 kriegst du ja fast schon einen gebrauchten p3 auf 123.

oder www.springair.de und du schaust dir die gebrauchten thorens mal an.

bei den goldring systemen wäre das 1022 für dich interessant (harmoniert 1a mit rega armen). das 1042 - noch einiges besser - ist wahrscheinlich zu teuer, oder?

grüße und viel erfolg,

+schwartzwald (=(großer rega-fan, bis auf die bescheuerten hauben)
A.nalog
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Nov 2005, 13:13
Das mit dem gebrauchten Rega p3 stimmt schon, aber gebraucht über 123 ist mir irgendwie nicht Recht...
Mir sagt vom Markenempfinden eher der ProJect zu, mich würde halt interessieren in wie weit der Klang (mit besserem Project arm usw) noch ausbaubar ist...

p.s Kann man den Arm beim ProJect Debut III überhaupt austauschen?
Druide16
Inventar
#7 erstellt: 29. Nov 2005, 13:28
Moin,

ob der Arm beim Debut III austauschbar ist, weiß ich nicht.
Der Xpression hat einen ordentlichen Carbon-Arm, an dem es sich lohnt, auch teurere Systeme zu fahren. Der VTA ist, im Gegensatz zum Debut, einstellbar.
Der neue Xpression II steht jetzt sogar auf Spikes und hat ein Anschlußterminal für das NF-Kabel.
IMHO ein rundherum gelungenes Gerät.

Gruß,

V.
A.nalog
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Nov 2005, 15:03
Was meinst du mit VTA (sry, bin analogslang nicht mächtig)


Ja, hab jetzt gestern den Xpression angespielt und war auch positiv überascht. Klanglich fand ich zwar beide auf dem selben Niveau spielend, aber die Tatsache, dass der Goldring den besseren TA an Bord hatte, zeigt, dass der Project wahrscheinlich mehr Potential bietet...


Bist du selber Besitzer des Project Xpressions?
Riker
Inventar
#9 erstellt: 29. Nov 2005, 21:54
VTA = vertical tracking angle, dies meint den Winkel der Nadel zur Platte (idealerweise 90°, d.h. wenn der Tonarm parallel zur Platte ist).
Kein VTA meint, keine Möglichkeit der Höhenverstellung am Tonarm - hier bekommt man Probleme, falls man Systeme mit anderer Einbauhöhe verwendet (und muss sog. "Distanzplättchen" bzw. dickere Plattenmatten zum Ausgleiche verwenden, beides nicht sehr elegant). Aber z.B. hat auch der RB250 (Rega Tonarm) keine Höhenverstellung!

Falls man Ambitionen hat, ist diese Einstellmöglichkeit fast unverzichtbar (oder man greift, wie gesagt auf "Krücken" zurück).

Riker

P.S: Mit dem richtigen System wird fast jeder Plattenspieler zum Killer! Denke, dass auch mein Pro-Ject 2.9 mit dem Glider mächtig abgehen würde (auch wenn der Händler mal etwas anderes behauptet hat)
Druide16
Inventar
#10 erstellt: 29. Nov 2005, 22:16

Riker schrieb:


P.S: Mit dem richtigen System wird fast jeder Plattenspieler zum Killer! Denke, dass auch mein Pro-Ject 2.9 mit dem Glider mächtig abgehen würde (auch wenn der Händler mal etwas anderes behauptet hat)


So sehe ich das auch. Ich bin mit meinem 1Xpression und Goldring G1022GX auch sehr zufrieden. Jetzt kommt noch 'ne Speed Box dran, um eine genauere Versorgungsspannung zu erreichen und evtl. ein Goldring 1042.

Gruß,

V.
Schwarzwald
Inventar
#11 erstellt: 30. Nov 2005, 10:26
...das goldring 1042 kann ich wärmstens empfehlen, kenne es allerdings nur an rega-armen, an denen es ideal ist.

in diesem zusammenhang kann ich nur darauf hinweisen, daß ein plattenspieler mit einem rb 300 arm auf jeden fall immer eine heiße empfehlung in dieser preisklasse (nichts gegen project).

grüße - schwarzwald.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega P1 vs. Pro Ject Debut Esprit
Dukesen am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  7 Beiträge
1200 MK2 vs. Pro-ject debut
xplode am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  10 Beiträge
Pro-ject RPM 1 vs. Debut
johnny78 am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  3 Beiträge
Neuanschaffung, Audio-Technica vs. Pro-Ject Debut
Isoroku am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  6 Beiträge
pro-ject debut III Tuning
hörnixgut am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 08.04.2006  –  4 Beiträge
Thorens TD 320 vs. Pro-Ject Debut III
Mr._Lovegrove am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  28 Beiträge
Alu- vs. Acrylteller beim Pro-Ject Debut Carbon
RinderRechte am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  46 Beiträge
Pro-Ject Debut
Enfis am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  5 Beiträge
?????Pro-Ject Debut????
Monsterdiscohell am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  20 Beiträge
günstiger Pro-Ject Debut ... ?
DiSchu am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedBrainleecher
  • Gesamtzahl an Themen1.345.596
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.406