Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 1019

+A -A
Autor
Beitrag
nh900
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Dez 2005, 18:07
Würdet Ihr den Kauf eines Dual 1019 empfehlen oder würdet ihr eher zu einem neueren CS5000 oder oder CS630V greifen? Über die letzten beiden habe ich gute Tests gelesen. Der 1019 ist schon so lange auf dem Markt, daß ich dazu nichts finden konnte.

Er wird aber immer noch als tolles Laufwerk gepriesen. Worauf sollte man beim Kauf eines 1019 achten und was ist ein gut erhaltener wert?
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2005, 06:55
Hallo!

Ein Dual 1019 ist ein Klassiker, wenn nicht der Klassiker von Dual!
Ich habe meinen für 4 Euro auf dem Flohmarkt gekauft, ich bin daher kein Maßstab für den wahren Wert dieses Gerätes.
Meiner brauchte einiges an Pflege und Wartung, bis er wieder in Schuss war, dann aber spielte er mit einem Drive, dass es eine Freude war.
Wenn du deinen günstig bekommst, nimm ihn, dann musst du aber auch damit rechnen, etwas an Arbeit in die Restaurierung zu stecken. Wenn du nicht zwei linke Hände hast, kein Problem. Geholfen wird dir bei offenen Fragen hier im Forum oder bei den Spezis im Dual-Board.
Worauf solltest du achten?
---Der Motor sollte bei Betrieb losstarten und den Teller drehen. Dreht sich nichts und hörst du ein Motorgeräusch, ist das durch Entharzen und Ölen der betreffenden Mechanik relativ leicht zu beheben. (Kaufargument: billiger!)
--- Motor stellt nach Betrieb nicht ab (lässt sich richten)
--- Überlautes Motorgeräusch (Motor ist aber zerlegbar, kann man richten!)
--- Automatik funktioniert nicht oder ungenaues Aufsetzen
des Tonarmes (lässst sich leicht beheben)
--- Wechselachse ist nicht dabei (wer braucht die schon?)
--- wichtig ist, dass der TK (Tonkopfhalter) dabei ist, sprich, ist kein System montiert, musst du darauf achten, ob vorne im Tonarm auch die schwarze Kunststoffhalterung sitzt. Ohne TK beginnt die große Suche im Netz danach.
--- Das Reibrad ist meist nicht umzubringen, da brauchst du dir kaum Sorgen zu machen.
--- Haube vorhanden? Zarge in Ordnung?

Wenn alles funktioniert und vorhanden ist, und zwar in einem guten Zustand, ist das Gerät sicher bis zu 50-70 Euro wert, vor allem mit einem braucchbaren Tonabnehmer.
Wenn der 1019 wie oben beschrieben, seine Macken hat, Preis drücken auf max.10 - 20 Euro und trotzdem kaufen.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael, der seine 1019, 1219, 1229 liebt
torbi
Inventar
#3 erstellt: 13. Dez 2005, 11:32
Ich kann Dir ebenfalls zu dem Gerät raten, um es kurz zu machen. Sieht altmodisch aus - ist aber supersolide, sauschwer und macht ziemlich gut Musik (wenn alles stimmt). :-)
nh900
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Dez 2005, 22:26
Danke für die Antworten.
In welche Klang-Klasse würdet ihr den 1019 einordnen, mal mit modernen Spielern verglichen:
-Rega Planar 2
-Thorens 2001
-Thorens TD 290
-Pro Ject 1-2?
raphael.t
Inventar
#5 erstellt: 15. Dez 2005, 09:59
Hallo!

Man vergleiche niemals Äpfel mit Birnen!
Ein gut gewarteter 1019 mit einem passenden Tonabnehmer macht einfach nur Spaß. Der Antrieb mit Reibrad (Treibrad, wie es bei Dual richtig heißt!)scheint von der Dynamik und Spielfreude her nur schwer zu übertreffen.
Mit gleichen Tonabnehmern versehen, meine ich schon, dass ein 1019 mit einem Projekt 1 oder 1,2 mithalten kann, er wird aber anders klingen.
Ich hatte diese Project -Player bereits, stellte aber nie einen direkten Vergleich an, da ich damals noch keinen 1019 besaß.
Ich habe 30 Dreher, darunter auch sehr namhafte und es ist nicht so, dass ich immer die sog. "besten" bevorzuge.
Ein alter 1215 Dual-Treibradler um 5 Euro vom Flohmarkt, versehen mit einem gebrauchten AT110 fährt bei mir wie die
Hölle, oder besser gesagt, im Anbetracht von Weihnachten, spielt himmlisch und bleibt deshalb mindestens eine Woche in der Kette.
Ein Thorens 2001 spielt schon in einer anderen Liga.
Ich besitze 7 Thorense und da verwende ich am häufigsten die älteren Modelle TD 124, TD 184 oder TD 150. Die ersten beiden sind Reibrad/Riemenkombis.
Durch Tuningmaßnahmen ist es möglich, das Niveau von solch alten Drehern zu steigern, man muss nur wissen, wo man eingreift. Ein gewartetes leichtgängiges Lager ohne gröbere Störgeräusche, eine stabile Zarge und natürlich ein in der Nadelnachgiebigkeit passender Tonabnehmer können Wunder wirken.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
PPM
Stammgast
#6 erstellt: 15. Dez 2005, 10:45
Hallo,

nicht zu vergessen, der 1019 ist ein Plattenwechsler, aber einer der Spaß macht. Die Tonarmhöhe ist auf einen mittleren Plattenstapel eingestellt, d.h. um einen waagerechten Tonarm zu bekommen muß man mit einer zusätzlichen Plattentellerauflage oder mit Distanzhülsen an den Tonabnehmerschrauben arbeiten.
Doch selbst wenn der Tonarm waagerecht eingestellt ist, stimmt der VTA noch nicht unbedingt: das System hängt oft noch etwas "Stirn nach vorne". Mir ist das optisch leicht aufgefallen an der Kombi 1019 + Denon DL110. Das kann den Perfektionisten schon mal stören. Zumindest in dieser Hinsicht ist jeder einfache Plattenspieler "richtiger". Doch ob die mehr Spaß machen?

Patrick
raphael.t
Inventar
#7 erstellt: 15. Dez 2005, 15:26
Hallo Patrick!

Du hast vollkommen Recht mit der Armhöhe!
Bei mir versieht eine zweite Gummimatte auf der doch recht harten Originalmatte ihren Dienst, so stimmt der Winkel halbwegs. Habe auch schon eine Acrylplatte auf dem Teller versucht, klang auch recht gut, dämpfte aber das Rumpeln nichts so effektiv, außerdem musste dann noch ein Plattenbeschwerer drauf, sonst bestand Rutschgefahr.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1019
honeycut69 am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  5 Beiträge
Dual 1019
riki05 am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  7 Beiträge
Dual 1019 oder 1219
Dao am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  7 Beiträge
Dual 1019 - Motorproblem!
Bastelwut am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  6 Beiträge
Dual 1019
novocaine am 04.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  5 Beiträge
DUAL 1019 zu verschenken
aberlouer am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  6 Beiträge
Dual 1019 Upgrading
Ingo_68 am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  7 Beiträge
Dual 1019
NoDo am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  8 Beiträge
Lenco L75 vs. Dual 1019
micha122 am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  40 Beiträge
Scharnier für Dual 1019 gesucht
Wiley am 05.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 51 )
  • Neuestes Mitgliedhifi4dab
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.972