Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 601/M20E ?

+A -A
Autor
Beitrag
daang
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Dez 2005, 01:28
Hallo,

Mit meiner alten Plattenspieler war ich etwas unzufrieden, weil u.a. der Headshell keine gute Tonabnehmer-Einstellung zuließ und er ziemlich laute Motorgeräusche hatte.

Also habe ich auf eBay für 40 Euro einen Dual 601 ersteigert. Und anscheinend hat es den Dual M20E Tonabnehmer. Nun bin ich aber ganz dumm gewesen. Also, der Steuerpimpel war kaputt, also mußte ein Stückchen Lautsprecherkabelisolation her. Alles wieder zugeschraubt, eine Platte aufgelegt, rechts klang alles nur ganz dumpf. Also habe ich versucht den Tonabnehmer aus meiner alten Plattenspieler einzubauen, obwohl nur an dem rechten Lautsprecher die Brücke zwischen Höhen- und Tiefenanschluß lose geraten war. Und beim Ausbauen hat es dan geknackt und ist einer der Klick-Mount-Dinger halb abgebrochen. Daß heißt, es sitzt noch dran fest, aber nicht mehr ganz so fest wie es sein sollte...

Ansonsten funktioniert der Plattenspieler ganz. An sich finde ich daß der Spieler auch super klingt (an meinem "neuen" Verstärker) und daß das M20E nur mit 1g spielt ist bestimmt auch nicht schlecht für die Platten. Und daß es klick-mount ist bedeutet auch daß nichts falsch justiert sein kann.

Aber nun liest man so hier und da, daß man bei einem gebrauchten Plattenspieler wenigstens eine neue Nadel draufsetzen sollte. Aber irgendwie weiß ich jetzt nicht so genau ob ich wirklich eine 75 Euro teure Nadel kaufen will, wenn sich später herausstellt daß der Tonabnehmer doch nicht mehr ganz OK ist (er war auch ziemlich schmutzig von unten).

Was kann ich dann jetzt am besten tun? Einfach hoffen daß die Nadel noch gut ist? Einen neuen, billigen Tonabnehmer kaufen? Doch eine Ersatznadel?

Oder hat hier jemand noch einen guten M20E übrig, den er/sie für einen nicht allzu astronomischen Preis hergeben möchte? Oder findet man einen M20E-Tonabnehmer noch irgendwo anders?
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 15. Dez 2005, 11:49
Hi daang, eine neue Nadel brauchst doch nur, wenn die alte hinüber ist. Wenn die noch gut klingt, keine Verzerrungen produziert o.ä., würde ich sie einfach weiter benutzen. Oder geh mal zum einem Phono-Händler, der kann sie mal unterm Spezialmikroskop ansehen. Bisschen Schmutz

Wenn die Befestigung nicht mehr optimal hält, hilft häufig ein Tropfen Sekundenkleber.

Gruß Silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AT95E an Dual 601
andi@71 am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  2 Beiträge
Probleme mit DUAL 601
Lahaspi am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  4 Beiträge
Dual 601 vs. Dual 1218
D'yer_Mak'er am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  32 Beiträge
Kaufberatung: Dual 601 Legende mit M20E System vs Alternativsets
Brundo am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  16 Beiträge
Tonabnehmer Dual 601
Kalimera am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  12 Beiträge
Dual M20E
achim96 am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  35 Beiträge
Dual 601 Transportschaden
-Chipotle- am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 12.08.2014  –  22 Beiträge
Dual 601 - wo anschließen?
eva2003 am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  21 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 721
Amy20 am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  45 Beiträge
DUAL?
Gorbi! am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026