Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TD 128 II Motorproblem

+A -A
Autor
Beitrag
wegavision
Inventar
#1 erstellt: 10. Feb 2006, 19:51
Habe einen Thorens geschenkt bekommen, leider eben nur einen 280er. Wollte ihn eigentlich verkaufen, aber beim Problelauf tat sich außer eines Motorruckelns nichts. Ist das ein bekannten Problem? Woran liegt es, an dem Motor oder an der Steuerung?

edit: leider kann ich den Titel nicht mehr ändern.


[Beitrag von wegavision am 10. Feb 2006, 21:28 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 10. Feb 2006, 21:40
Hallo!

falls du mit Motorruckeln ein schelles Zittern des Pulleys meinst solltest du ihn mit der Imbusschraube am Pulley ein wenig höherstellen, falls das nicht geht hilft oftmals ein wenig Schmiermittewl am Pulleygrund.

MFG Günther
Matthias41
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Feb 2006, 12:51
Hi Günther,

ich wußte noch nicht, das Schmiermittel etwas an einem Antriebspulley zu suchen haben!

=> Lutz,

stoß den Antriebspulley mal an, läuft der Motor dann sauber durch? Wenn ja, dann ist der Anlaufkondensator am Motor hinüber.

Gruß
Jürgen

PS: Denke bei manchen mal im Sinne Deines Nachnamens, Lutz.
wegavision
Inventar
#4 erstellt: 11. Feb 2006, 13:05
Ne, Anstoßen ist nicht, der Motor zittert nur leicht, und lässt sich nicht drehen, sobald Strom angeschlossen ist.
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 11. Feb 2006, 13:30
Hallo!
@Matthias41

Wer Lesen kann ist klar im Vorteil


falls das nicht geht hilft oftmals ein wenig Schmiermittewl am Pulleygrund.

Sollt das dir wirklich nicht verständlich formuliert sein?
Dann versuche ich es noch mal, es ware unter umständen moglich das der Pulley leicht aufsitzt sollte sich das nicht durch ein leichtes anheben mit erneutem Festschrauben beheben lassen (eventuell weil keine Schraubmöglichkeit vorhanden ist, kann eine Schmierung des Pulleygrundes (gemeint ist der untere Rand!)abhife schaffen) Das ist ein Ratschlag aus der Praxis der funktioniert.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 11. Feb 2006, 13:31 bearbeitet]
Matthias41
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Feb 2006, 15:40
Hallo Günther,

da die Thorense alle an den Puleys mit Spannschrauben befestigt sind erübrigt sich Deine Fettmaßnahme.
Man sollte schon den Plattenspieler kennen, wozu man Ratschläge erteilt.

=>Lutz,
da ist der Anlaufkondensator hin (Kurzschluß).

Gruß
Jürgen Matthias
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 11. Feb 2006, 16:04
Hallo!
@Matthias41
Da ich nicht alle jemals Produzierten Thorense aus jedem Jahrgang persönlich vor mir auf dem Tisch habe (oder hatte) und auch nicht die Werkzeugsituation eines jeden Ratsuchenden kenne behalte ich mir Alternativvorschlage vor.
Ach ja, Schmiermittel ist nicht gleich Fett, das mag ja in der Küche so sein aber es gibt noch andere Sektoren wo man Schmiermittel braucht (Nein ich meine nicht die Politik oder die Burokratie) und da verbietet sich unter umständen ein Fetthaltiges Schmiermittel so auch bei einem Großteil der Kunststoffe. Stell dir vor es gibt auch Schmiermittel auf Graphit- und sogar auf Teflonbasis.

MFG Günther
svblack
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Feb 2006, 21:26
Hallo lulabu,

der Fehler liegt hier ganz klar bei der Motorsteuerung, tausche mal die 3 IC's Z101 bis Z103 und der Motor läuft wieder einwandfrei.

Gruß
Frank
wegavision
Inventar
#9 erstellt: 12. Feb 2006, 13:11
Das werde ich versuchen, wenn ich mal Zeit dazu habe.

Übrigens mit dem Schmieren hat sich sowieso erübrigt, ohne Strom ist der Motor leichtgängig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens td 160 mk1 motorproblem
Oldietech am 15.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  7 Beiträge
Thorens TD 115 MK II
Finglas am 15.07.2005  –  Letzte Antwort am 16.07.2005  –  12 Beiträge
Bedienungsanleitung TD 115 MK II
Fritschi_b am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  2 Beiträge
Thorens TD 320 MK II
zzztwister am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  10 Beiträge
Thorens TD 145 MK II
matipp am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  4 Beiträge
Thorens TD 160 MK II
balance1220 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  11 Beiträge
Thorens TD 318 MK II
msgiant1 am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  4 Beiträge
Thorens TD 320 MK II
Memory1931 am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  6 Beiträge
Thorens TD 150 MK II
Lillith_Thorens am 01.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  8 Beiträge
Thorens TD MK II Tonabnehmer
ebb242 am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedeli36489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.388
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.517