Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauch ne Kaufberatung!

+A -A
Autor
Beitrag
sternette
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jun 2006, 01:33
Moin!
Ich bin auf der Suche nach nem neuen Plattenspieler und such mich bei Ebay echt tot, ey!
Also, er muss nicht unbedingt ein Dual sein,
er muss bedienerfreundlich sein und braucht auf jeden Fall eine Endabschaltung,
er braucht ein Stroboskop und getrennte Pitcher,
er braucht nen S~Arm,
aber das wichtigste ist ein dynamischer und wuchtiger, fetter Klang,
und irgend eine dunkle Farbe waer nicht schlecht...

Wisst Ihr da irgendwas?
(ich dachte uebrigens an den Marantz 6150, so als Beispiel...)
Gruss Tobi
HighEnderik
Inventar
#2 erstellt: 09. Jun 2006, 05:01
Da gibts nur eine wahl! Den Technics sl 1210/1200


Gruß Henrik
directdrive
Inventar
#3 erstellt: 09. Jun 2006, 05:33
Moin,
-(Delu.XE)- schrieb:
Da gibts nur eine wahl! Den Technics sl 1210/1200

...netter Versuch, aber da fehlen ja schon drei der gewünschten Eigenschaften Der Technics hat keine Endabschaltung, keine getrennten Pitchregler und klingt per se nicht sonderlich wuchtig sondern eher neutral.

Was passendes gibt es z.B. aus dem Kenwood, Pioneer oder auch Sony-Programm der 70er, Marantz hast Du ja selbst schon entdeckt. Die Qualität des Geräts hängt so ziemlich exakt davon ab, was Du anlegen willst. Nenn mal einen Preis, dann bekommst du vielleicht ein paar konkrete Tipps...

Viele Grüße sendet

Brent
cannonball_add
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jun 2006, 09:56
Mahlzeit,

schau mal bei Reloop vorbei.

http://www.reloopdj.com/index.php?id=56&L=62

Die haben so ziemlich alles, was du suchst, weiß jetzt aber nicht genau, ob die Dreher alle eine Endabschaltung haben. Sind preislich auch durchaus im Rahmen.

Gruß

Michael
doppelkopf0_1
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jun 2006, 12:32
Repoop ?

Nee , lass ma.

gruß , Dirk.
sternette
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jun 2006, 13:32
Also, ich habe gerade gesehen, dass der Marantz auch keine Endabschaltung hat, von daher schade...
Also preislich kann man sich bei Ebay eigentlich nicht festlegen, da ein guter Dreher manchmal fuer 50 und
manchmal fuer dreihundert weggeht {dasselbe Modell wohl gemerkt}. Es haengt immer davon ab,
wie gut der jeweilige Verkaeufer sein Teil beschreibt...
Also, grundsaetzlich wuerde ich schon gerne was aus den 80ern haben wollen {die aus den 70ern
sind mir irgendwie alle yu klobig und kommen rueber, als seien sie fuer Schellack-Platten konstruiert,
wenn Ihr versteht, was ich meine, speziell die 12er-Teile von Dual...}!
Also, preislich meinetwegen bis 1300DM Neupreis...
directdrive
Inventar
#7 erstellt: 09. Jun 2006, 14:13
Ogottogott, das wird schwierig...

In den 80ern waren S-förmige Tonarme, Stroboskopteller und getrennte Pitchregler nicht unbedingt üblich... hier gab's eher gerade Arme, flache Plattenteller und gar keine Pitchregelung, da Quarz-DD oder Riemenantrieb.

Das, was Du beschrieben hast, enstpricht eher dem Geschmack und der Technik der Mitt-70er: Servogeregelter Direktantrieb, beleuchteter Stroboskoprand und Arme mit SME-kompatiblen Headshells. Und das hättest Du dann gern in elegant statt klobig?

...Hmmm.... Micro Seiki: DD-25 oder DD-33 sehen hübsch aus, werden nur praktisch nie angeboten und haben keine S-Arme. Yamaha YP-D3 und größere Verwandschaft! Gut zu bekommen, aber durchaus etwas fetter: Akai AP-306, Fisher MT-6250 letzterer ohne getrennte Pitchregler...
S-förmige Arme wurden noch recht lange bei JVC gebaut, QL-Y3F und QL-Y5F sind gut und bezahlbar...aber nicht pitchbar.

Micro Seiki DD-35 müßte passen, hat alles, ist nur nie zu bekommen. Pioneer PL-51 oder PL-55 sind wahrscheinlich zu dickbauchig...

Wenn mir noch 'was einfällt, melde ich mich

Grüße von

Brent
sternette
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Jun 2006, 15:19
Also, der Pioneer und der Fisher haben mir sehr gut gefallen, die anderen waren gerade nicht angeboten.
Lass es von mir aus auch 70er sein, der Pioneer war ja, glaube ich, auch einer, wahrscheinlich
hast Du auch recht {ich habe bei den 70ern nur immer diese klotzigen Dual im Kopf mit den Holzverkleidungen und ueberdimensionalen Systemen...}!
Also, auf jeden Fall kann er auch ein bisschen protziger sein, er soll ja auch was hermachen,
Endabschaltung braucht er, dynamisches und kraeftiges Klangbild ist wichtig und viele kleine Knoepfe zum dran rumspielen {mein Pro-ject hat nur zwei Spielereien: AnAus und Lift...}
pet2
Inventar
#9 erstellt: 09. Jun 2006, 16:06
Also ich weiß ja nicht, was Du für Dual Plattenspieler kennst
Direktgetriebene Dual sind eigentlich nicht besonders klotzig, die Tonarme sind jedenfalls deutlich filigraner als ein S-Förmiger SME-kompatibler Tonarm .
Aber bitte .
Deine technischen Bedingungen erfüllen zb.:
SABA ULTRA HiFi professional 900
SABA PSP 910
Telefunken S 900
Telefunken TS 950
Telefunken TS 860

Sind natürlich alles japanische Produkte .

Ob sie auch Deinen ästhetischen Ansprüchen genügen, mußt Du entscheiden.

Warum benötigst Du unbedingt getrennte Pitchregler ?

Mein Dual 714Q hat getrennte Pitchregler aber auch eine Quarzsteuerung.
Da kann man bei Langeweile zwar mal dran herum drehen, aber wirklich nötig ist das eigentlich nicht .

Gruß

pet
sternette
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Jun 2006, 20:17
Natuerlich sind die getrennten Pitch~Regler nicht kaufentscheidend, aber das wichtigste ist fuer mich eben
Sound {tiefreichender Bass und klare Hoehen}, geile Optik {darf auch n Bolide sein, ruhig ein bisschen solide},
S~Arm und eben die Endabschaltung
{sehr wichtig fuer Leute, die Den Dreher auch mal nebenher laufen lassen wollen und sie nicht gebannt mit
ner Tasse Tee daneben sitzen muessen...}.

P.S. Sind SABA und Telefunken nicht beide deutsch???
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 09. Jun 2006, 20:59
Den Sound macht in der Regel allerdings die Phonostufe und der Tonabnehmer die Mechanik hat damti relativ wenig zu tun wenns keine Fehlkonstruktion ist.

MfG Christoph
sternette
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jun 2006, 21:08
Dann empfehle mir doch einfach mal ein gutes System...
HiFi_Addicted
Inventar
#13 erstellt: 09. Jun 2006, 21:23
Welche effektive Tonarmmasse hat den der Tonarm aufdem das System laufen soll und wieviel darf es kosten??? Kommt den Vorverstärker mit nur mit MMs oder auch mit MCs klar... Fragen über fragen... Ich hab mitlerweile mien Tonabnehmerodyse hinter mir und den Schritt zu einem Edel TA gewagt.

MfG Christoph
sternette
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Jun 2006, 22:08
Wenn Du gelesen haettest, haettest Du gesehen, dass ich mich noch garnicht fuer einen Plattenspieler entschieden habe und von daher auch noch kein System brauche [Vielleicht gefaellt mir ja auch das an dem Dreher, welchen ich mir letztendlich zulege...}!

TA? oder meinst Du AT {Audio Technica}...?
HiFi_Addicted
Inventar
#15 erstellt: 10. Jun 2006, 05:58
Mit einem 1210er mit Rega RB 250 Arm macht man eigentlich nix falsch. Endabschaltung gibts natürlich keine.

TA Tonabnehmer

MfG Christoph
wastelqastel
Inventar
#16 erstellt: 10. Jun 2006, 07:49
schau dich mal nach einem DENON DP-59 L um
sollte alle deine eigenschaften haben
directdrive
Inventar
#17 erstellt: 10. Jun 2006, 08:34
Moin,

da bin ich wieder...

@Christoph und wastelqastel: Ich bin mir da zwar nicht sicher, aber ich glaube nicht, daß Tobi auf der Suche nach einem Plattenspieler zwischen 500,- und 700,- EUR ist...

@Christoph: Den 1210er mit Fremdarm habe ich früher selbst gern empfohlen, mittlerweile sind meine Erfahreungen eher gegenteilig, besonders, was die Rega-Arme betrifft. Warum einen mechanisch sauberen höhenverstellbaren Arm gegen den unjustiebaren britischen Hohlkörper tauschen? Der Technicsarm hat sicher seine Probleme, die ganzen klapperigen Kleinteile sind auch nicht so mein Ding, aber der Rega ist eher eine Verschlimmbesserung, zumindest nach meiner Meinung.

Den Sound macht in der Regel allerdings die Phonostufe und der Tonabnehmer die Mechanik hat damti relativ wenig zu tun wenns keine Fehlkonstruktion ist.

Gerade die quarzgeregelten Technicsspieler fallen durch einen ausgesprochen "trockenen" Klang auf, auch beispielsweise ein Rega oder ein Garrard haben eine deutlich wiedererkennbare eigene klangliche Prägung.

Bis dann,

Brent
NAD-Micha
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Jun 2006, 12:02
Hallo Leute,

was haltet Ihr vom Technics SL1300 (nicht MK2)?

Solides Laufwerk, Vollautomatik somit auch Endabschaltung, Pitch für beide Geschwindigkeiten getrennt. Ich glaube den gab es auch als SL1310 in schwarz. Die schwarze Ausführung habe ich aber bei Ebay noch nicht gesehen, dürfte also schwierig zu beschaffen sein.

Gruß Micha
directdrive
Inventar
#19 erstellt: 10. Jun 2006, 12:16
Hallo Micha,


NAD-Micha schrieb:

was haltet Ihr vom Technics SL1300 (nicht MK2)?


Stimmt, hat eigentlich alles, was Tobi will - gibt's als SL-1410 auch als Halbautomaten. So richtig prickelnd finde ich die Spieler persönlich nicht, achten sollte man bei einem Kauf auf jeden Fall auch guten Pflegezustand: Die braune Lackierung ist recht empfindlich und sieht gern etwas schäbig aus, technisch gibt es nahezu bei jedem ungewarteten gebrauchten SL-1xx0 Probleme mit der Geschwindigkeit, meist jedoch durch Reinigung der Potis in den Griff zu bekommen.

Schönes Wochenende

Brent
Saarbiker66117
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Jun 2006, 16:58
Hallo

Warum nicht der folgende der kann das alles was du erwartest.
Denn bekommt man des öfteren in gutem Zustand so um die 150 Euro.

http://telefunken.te.funpic.de/hifi80/telefunken80-43.jpg

gruß

frank
kim-gerrit
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Feb 2007, 20:40
Hätte noch nen Marantz 6150! Wenn noch interesse besteht!?
Gruß
sound_of_peace
Inventar
#22 erstellt: 12. Feb 2007, 20:47
sternette
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Feb 2007, 02:29
Man, Loide!
Dieses Thema ist 8 Monate alt...

Vielen Dank für Eure Antworten, aber ich bin seit diesen acht Monaten glücklicher Besitzer eines Fisher 6250!

Gruß Tobi
sound_of_peace
Inventar
#24 erstellt: 20. Feb 2007, 23:00
Danke dass wir das auch erfahren!^^
julpas
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Dez 2009, 19:22

Man, Loide!
Dieses Thema ist 8 Monate alt...

Vielen Dank für Eure Antworten, aber ich bin seit diesen acht Monaten glücklicher Besitzer eines Fisher 6250!


Ist zu blöd, um das auch zu posten! Und dann DIE Antwort auf weitere Forenhilfe. Ich fasse es nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vinyl-Neuling braucht Hilfe - Kaufberatung Dual
ChrisDangerous am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  3 Beiträge
Dual 510 Einsteiger braucht Hilfe
Trunks007 am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  102 Beiträge
Laie braucht Kaufberatung! Plattenspieler
Bollemann am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  6 Beiträge
Dual 510 - Neuling braucht Rat.
ChrisDangerous am 23.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2012  –  23 Beiträge
Anfänger braucht Tipps und eine Kaufberatung [Plattenspieler + Zubehör]
Wil_Schmidt am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  5 Beiträge
Ein Neuling braucht Hilfe
MrMojo am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  10 Beiträge
stroboskop
3020i am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  8 Beiträge
Vinyl-Neuling braucht Kaufberatung
Happyburial am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  33 Beiträge
Plattenspieler-Neuling braucht (Vor?-)Verstärker und Hilfe
Nyarlathotep am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  9 Beiträge
Neuling braucht Tip Plattenspieler bis 500 Euro!
MAC7374 am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.032